2020-07-12

Krone

Platzverweis für Keeper nach gehaltenen Elfmetern: In Rumäniens 2. Liga ereigneten sich beim Spiel zwischen Petrolul 52 und Rapid Bukarest (0:0) kuriose Szenen. Mihai Popa von Rapid hält zwei Elfmeter, steht aber jeweils vor der Linie und fliegt nach zwei Gelben Karten vom Platz. Ein neuer Torwart muss rein, doch Rapid Bukarest kann am Ende doch noch jubeln. (20:23)

2020-07-09

Krone

Ex-Rapidler Wydra (26) verlässt Erzgebirge Aue: Erzgebirge Aue und der Wiener Dominik Wydra gehen ab sofort getrennte Wege! (14:28)

2020-07-08

Krone

Herr Präsident, ist Rapid bald pleite?: Rund fünf Millionen Euro fehlen Rapid an Einnahmen wegen Corona in der Kassa. Verärgerte Sponsoren drohen wegen eines sexistischen Transparents sogar mit dem Ausstieg. Klub-Boss Martin Bruckner nimmt in der „Krone“ Stellung: „Wir werden das überstehen“, sagt er. (15:58)

Krone

Ex-ÖFB-Teamspieler Norbert Hof 76-jährig gestorben: Der frühere österreichische Fußball-Teamspieler Norbert Hof ist vor wenigen Tagen im Alter von 76 Jahren verstorben! Das gab sein Ex-Klub Rapid am Mittwoch bekannt. (20:01)

Krone

England-Legionär Weimann mit Coronavirus infiziert: Der Anruf kam am Abend vor einem Testspiel: „Andi, du bist positiv!“ Ex-Rapidler Andreas Weimann, derzeit bei Bristol City in der zweiten englischen Liga, konnte es kaum glauben, fühlte sich topfit, zeigte keine Symptome. „Außerdem hatte im ganzen Klub und auch in meiner Familie sonst niemand Corona - ich wüsste nicht, wo ich mich da infiziert haben soll“, grübelt der 28-Jährige. (11:43)

2020-07-07

Krone

Nun droht auch Ottakringer Rapid mit dem Ausstieg!: „A Stadion mit leeren Plätzen is wie a schiache Oide wetzen“ - dieser Spruch auf einem Banner der eigenen Fan-Szene könnte den SK Rapid teurer kommen als ursprünglich gedacht! Glaubte Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek erst noch gar keinen Skandal erkennen zu können, wächst sich die Angelegenheit immer mehr zu einem Problem für die Sponsoren der Grün-Weißen aus. Nach „Wien Energie“ und „Cashback World“ stellt nun auch Bierbrauer Ottakringer sein Engagement in Hütteldorf infrage ... (14:26)

Krone

Neue Aufgabe! Stangl wechselt nach Deutschland: Neue Aufgabe für Stefan Stangl: Der 28-Jährige, der unter anderem schon für Sturm, Rapid, Salzburg und die Austria kickte, wechselt in die die dritte deutsche Liga zu Aufsteiger Türkgücü München. (04:36)

Krone

Rapids Barisic: „Emotional in einer Waschmaschine“: Zoran Barisic lehnt im „Krone“-Interview Notverkäufe ab, will um Ljubicic, Schwab und jeden Sponsor kämpfen. „Emotional bist du in einer Waschmaschine“, sagt er auf die Frage, ob er Platz zwei genießen konnte. Gezielte Verstärkungen muss Rapids Sportchef ausschließen: „Sonst überleben wir das nicht!“ (04:15)

Krone

Aus und vorbei: Großsponsor steigt bei Rapid aus!: Paukenschlag bei Rapid: „Cashback World“ (früher Lyoness) steigt beim österreichischen Rekordmeister aus! Nach fünf Jahren Zusammenarbeit ist Schluss. (07:38)

2020-07-06

Krone

LASK: Bodenloser Absturz nach Titel-Traum!: Der Fußball-Gott schaute nicht auf den LASK, der auf Rang vier absackte. Wolfsberg steht nach 3:1 gegen Rapid in der Gruppenphase der Europa League. Torschützenkönig Weissman ist auch Spieler der Saison. Kolumne von Herbert Prohaska. (05:55)

Krone

Assist-Kaiser Liendl: „WAC ist Spitzenmannschaft!“: Der 3:1-Sieg über Rapid und die Schützenhilfe von Red Bull Salzburg gegen den LASK waren für den WAC Millionen wert. Die Wolfsberger schafften zum Abschluss der Bundesliga-Meistergruppe den Sprung auf Platz drei und lösten damit wie im Vorjahr das Ticket für die Gruppenphase der Europa League. Mit dabei sein wird in diesen Partien auch Regisseur Michael Liendl, der in der abgelaufenen Saison mit 17 Assists den Liga-Bestwert aufstellte. „Wenn man zweimal hintereinander Dritter wird, kann man schon sagen, dass man eine Spitzenmannschaft in Österreich ist!“ (08:12)

2020-07-05

Krone

Rapid-Star Schwab: „Am Montag muss ich zum AMS“: Stefan Schwab bekennt sich trotz lukrativerer Angebote zu Rapid. Für die nächsten Wochen muss sich der Kapitän arbeitslos melden ... (06:08)

Krone

Ab 17 Uhr: WAC gegen Rapid zum Siegen verdammt: Drei Tage nach dem bitteren 3:3 in Hartberg muss der WAC im letzten Saisonspiel gegen Vizemeister Rapid heute nicht nur selbst gewinnen, sondern auch auf Schützenhilfe Salzburgs gegen den LASK hoffen. Einen Zähler liegen die Kärntner hinten, der Punktverlust in Hartberg nagte vor allem an der psychischen Substanz. Trainer Ferdinand Feldhofer scheint vor allem als Psychologe gefragt. Mit sportkrone.at sind Sie ab 17 Uhr live dabei! (13:00)

Krone

Ab 17 Uhr: „Millionenspiel“ für LASK gegen Bullen: Den Kampf um den Meisterteller hat der LASK verspielt, nun soll heute, am besten mit einem Sieg über Meister Salzburg, Platz drei gesichert werden. Die Linzer empfangen den Serienmeister und wollen im Fernduell mit dem WAC gar nicht erst nach Wolfsburg blicken. Die Kärntner könnten mit einem Sieg gegen Rapid die Linzer noch verdrängen. Mit sportkrone.at sind Sie ab 17 Uhr live dabei! (13:00)

Krone

LIVE: Noch keine Tore bei LASK gegen Salzburg: Den Kampf um den Meisterteller hat der LASK verspielt, nun soll heute, am besten mit einem Sieg über Meister Salzburg, Platz drei gesichert werden. Die Linzer empfangen den Serienmeister und wollen im Fernduell mit dem WAC gar nicht erst nach Wolfsburg blicken. Die Kärntner könnten mit einem Sieg gegen Rapid die Linzer noch verdrängen. Das Spiel läuft, mit sportkrone.at sind Sie live dabei. Es steht 0:0. (15:50)

Krone

LIVE: Glück für Rapid! Liendl beinahe mit dem 3:0: Drei Tage nach dem bitteren 3:3 in Hartberg muss der WAC im letzten Saisonspiel gegen Vizemeister Rapid heute nicht nur selbst gewinnen, sondern auch auf Schützenhilfe Salzburgs gegen den LASK hoffen. Einen Zähler liegen die Kärntner hinten, der Punktverlust in Hartberg nagte vor allem an der psychischen Substanz. Trainer Ferdinand Feldhofer scheint vor allem als Psychologe gefragt. Das Spiel läuft, mit sportkrone.at sind Sie live dabei. Es steht 2:0 für den WAC. (15:43)

Krone

Salzburg macht bitteren Absturz des LASK perfekt: Für den LASK ist die Saison mit dem letztlich enttäuschenden Platz vier zu Ende gegangen. Am Sonntag mussten sich die Oberösterreicher im letzten Saisonspiel Meister Salzburg mit 0:3 (0:0) geschlagen geben. Platz drei und der Fixplatz in der Europa-League-Gruppenphase ging damit im Fernduell an den WAC, der die Linzer mit dem 3:1 über Rapid im letzten Moment noch überholte. (16:54)

Krone

3:1-Sieg gegen Rapid! WAC fix in der Europa League: Der WAC hat sich in der letzten Meistergruppen-Runde der Bundesliga einen Platz in der Europa-League-Gruppenphase gesichert. Die Kärntner feierten am Sonntag einen 3:1-Heimsieg über Rapid und beendeten damit die Saison auf Platz drei, weil der LASK gegen Red Bull Salzburg verlor. Rapid war schon zuvor als Vizemeister festgestanden. (16:51)

Krone

Wechsel von Rapids Top-Knipser? Das sagt Kühbauer: Taxiarchis Fountas gehört zu den heißesten Aktien am heimischen Transfermarkt! Wie krone.at bereits berichtete, zeigt offenbar der VfB Stuttgart großes Interesse an Rapids Torjäger. Jetzt meldet sich Coach Didi Kühbauer zu Wort. (19:05)

2020-07-04

Krone

Ex-Rapidler glänzt: Müldür trifft schon wieder!: Am Mittwoch hat er seinen Premierentreffer in der Serie A erzielt, nun hat er schon wieder getroffen: Ex-Rapid-Kicker Mert Müldur war am Samstag beim 4:2-Sieg von Sassuolo gegen Lecce erfolgreich. (19:29)

Krone

So reagiert Rapid intern auf den Sexismus-Skandal: Das Ethikkomitee der Bundesliga hat Rapid wegen des sexistischen Transparents, das vor dem Heimspiel des Vizemeisters gegen Hartberg vor dem Fan-Sektor zu sehen war, zu einer Strafe von 20.000 Euro verurteilt. Der Rekordmeister habe den Vorfall bereits zuvor intern aufbereitet, heißt es und reagiert mit einem neuen Fanbeauftragten. (09:43)

2020-07-03

Krone

Rapid: Darum ist jetzt Sportchef Barisic gefordert: „Ich muss mich auch bei meiner Frau bedanken. Der Stress der letzten Wochen, der Druck, der auf einem lastet - da bist du nicht derselbe Mensch. Jetzt werde ich wieder der Alte.“ Mit diesen Worten beendete Rapids Trainer Didi Kühbauer nach dem 3:1 gegen den LASK die Pressekonferenz. Als stolzer Vizemeister: „Als wir gekommen sind, waren wir keine Einheit, daran haben wir geschraubt, dass es so aufgeht, ist umso schöner.“ Trotz Jubel um Platz zwei: Jetzt ist Sportchef Zoran Barisic gefordert. (04:47)

Krone

Sexismus-Skandal: Bundesliga bestraft Rapid: Das Ethikkomitee der Fußball-Bundesliga hat Rapid wegen des sexistischen Transparents, das vor dem Heimspiel des Vizemeisters gegen Hartberg am 21. Juni vor dem Fan-Sektor zu sehen war, zu einer Strafe von 20.000 Euro verurteilt. 15.000 Euro davon sind allerdings bis 21. Juni 2021 bedingt. Das gab die Liga am Freitag bekannt. (12:42)

2020-07-02

Krone

Rapid jubelt, Abstiegs-Krimi: So lief 31. Spieltag: In der 31. Runde der tipico-Bundesliga durften gleich meherer Klubs jubeln! Red Bull Salzburg stemmte nach einer 5:2-Gala gegen Sturm Graz den Meisterteller in den Salzburger Abendhimmel, Rekordmeister Rapid fixierte mit dem 3:1 gegen den LASK nicht nur den Vize-Meistertitel, sondern auch die Champions-League-Qualifikation. Mattersburg (4:1 gegen Wattens) und St. Pölten (3:0 bei der Admira) spielen auch in der nächsten Saison in der Bundesliga.  (15:00)

Krone

Für Didi ist Rapid der „heimliche Meister“: Grün-Weiß ist erstmals seit 2016 wieder Österreichs Vize. Kühbauer war mehr als nur stolz auf „unglaubliche Leistung“. Ende August beginnt langer Weg in Champions League - dann geht’s um Millionen. (04:44)

Krone

Ex-Rapidler stößt Ribery Richtung 2. Klasse: Den Namen des Ex-Rapidlers Mert Müldürs dürfte sich auch Franck Ribery gemerkt haben. Der französische Vizeweltmeister verlor mit seiner Fiorentina 1:3 gegen Müldürs Sassuolo und der Türke erzielte den zweiten Treffer der Gäste. Riberys Mannschaft hat nur noch sechs Punkte Vorsprung auf Abstiegsrang 17. (05:29)

Krone

Rapid ist Vizemeister ++ Lazaro mit Premierentor: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio: Heute präsentiert Kimberly Budinsky die Ergebnisse aus der 31. Runde der österreichischen Bundesliga, das Premierentor von Larazo und den Umstieg auf E-Fuel Kraftstoff in der F1. (09:04)

Krone

Hauptsponsor droht Rapid wegen Sexismus-Skandal: Die Transparent-Causa beim SK Rapid hat auch seinem Hauptsponsor offenbar mehr als missfallen. In einem Schreiben an den Fußball-Bundesligisten vom 23. Juni, das der APA vorliegt, stellte das Energieunternehmen Wien Energie klar, dass die Situation in den kommenden Monaten „sehr genau“ beobachtet werde. Man sehe sich gezwungen, „im Anlassfall entsprechende Schritte einzuleiten“. (12:25)

2020-07-01

Krone

Rapid-Keeper Strebinger hat sich „Ruhe“ verordnet: Da sich Rapids Torhüter Richard Strebinger zuletzt komplett aus der Öffentlichkeit zurückzog, spekulierten viele mit einer schlimmeren Verletzung. Der Klub gibt allerdings nun Entwarnung - der 27-Jährige hat nur Probleme mit dem Rücken. (15:38)

Krone

Ab 20.30 Uhr: Siegt sich Rapid zum Vizemeister?: Grüner Rasen statt „Grüner Tisch“: Nach der Ankündigung des LASK auf weitere Rechtsmittel bezüglich des Punkteabzugs zu verzichten, wird der Kampf um den Vizemeistertitel in der Fußball-Bundesliga fix sportlich geklärt. Rapid hat die Chance, bereits eine Runde vor Saisonende alles klar zu machen, Voraussetzung dafür ist ein Heimsieg am Mittwochabend (20.30 Uhr) im Schlager gegen den LASK. Mit dem krone.at-Liveticker verpassen Sie nichts. (15:30)

Krone

LIVE: Knasmüllner sorgt für die Entscheidung: Grüner Rasen statt „Grüner Tisch“: Nach der Ankündigung des LASK auf weitere Rechtsmittel bezüglich des Punkteabzugs zu verzichten, wird der Kampf um den Vizemeistertitel in der Fußball-Bundesliga fix sportlich geklärt. Rapid hat die Chance, bereits eine Runde vor Saisonende alles klar zu machen, Voraussetzung dafür ist ein Heimsieg heute Abend im Schlager gegen den LASK. Mit dem krone.at-Liveticker verpassen Sie nichts! (20:18)

Krone

„Bleib ruhig!“ Ismael schimpft Richtung Rapid-Bank: Während des Mittwochs-Hits zwischen Rapid und dem LASK ist es auch außerhalb des Spielfeldes hitzig zugegangen. Valerien Ismael schimpfte Mitte der ersten Halbzeit in Richtung der Rapid-Bank. Wer seinen Ärger auf sich zog, war am TV-Bildschirm nicht zu erkennen, doch könnte der LASK-Trainer seinen Kollegen auf Rapid-Seite, Didi Kühbauer, gemeint haben. (18:56)

Krone

3:1 gegen LASK! Rapid fixiert Vizemeister-Titel: Rapid hat den Vizemeistertitel in der Bundesliga sicher. Am Mittwoch feierten die Wiener in der 31. Runde einen 3:1-Heimsieg über den LASK, der damit fünf Punkte Rückstand auf Grün-Weiß und ein Spiel vor Schluss keine Chance mehr auf Platz zwei hat. Rapid steht dort erstmals seit der Saison 2015/16 und hat sich damit auch ein Ticket für die Champions-League-Qualifikation erspielt. (20:22)

Krone

„Halt den Mund!“ Ismael geht auf Kühbauer los: Während des Mittwochs-Hits zwischen Rapid und dem LASK ist es auch außerhalb des Spielfeldes hitzig zugegangen. Valerien Ismael schimpfte Mitte der ersten Halbzeit in Richtung der Rapid-Bank. Didi Kühbauer hatte den Zorn seines LASK-Kollegen auf sich gezogen. (21:13)

Krone

Kühbauer: „Das passt nicht zur Rapid-Mentalität“: Grün-Weiß wird im „Millionenspiel“ gegen Linzer nicht taktieren, man will mit Sieg Vizemeistertitel fixieren. Sonst droht eine Nervenschlacht in Wolfsberg. Das totale Liga-Chaos scheint abgewendet: Der LASK akzeptierte die Strafe wegen des Trainingsskandals. Im Video oben spricht Rapid-Sportchef Zoran Barisic darüber, warum Platz 3 besser für Rapid sein könnte, als Platz 2. (04:55)

Krone

Diese Legenden stehen im Bundesliga-Team der 80er: Die Fußball-Bundesliga hat das Team der 1980er-Jahre ermittelt. In der von Journalisten und Sporthistorikern gewählten Elf sind je vier Ex-Kicker von Rapid und Austria, dazu drei Spieler, die mit dem FC Tirol für Furore sorgten. Den Sturm bilden Toni Polster und Hans Krankl. Trainer der Auswahl ist Otto Baric, der in dem Jahrzehnt mit Rapid dreimal die Meisterschaft gewann. (07:41)

2020-06-30

Krone

Wo alles begann - Korkmaz wieder bei Slovan HAC: Man sieht sich immer zweimal im Leben! Das trifft jetzt auf Ümit Korkmaz und den Slovan HAC auch zu. Denn der Ex-Rapidler kehrt nach 15 Jahren im Profi-Fußball wieder in sein „Wohnzimmer“ nach Ottakring in die Wiener Stadtliga zurück. „Zurück zu Slovan, wo alles begann“, kündigte Korkmaz an. (10:03)

Krone

„Ehrlicherweise wäre Platz 3 besser als Platz 2“: „Ehrlicherweise wäre Platz drei besser als Platz zwei“, sagt Rapid-Sportchef Barisic. Bei der Pressekonferenz von „Krone“-Reporter Rainer Bortenschlager auf die Problematik angesprochen, meint Zoki: „Du kannst als Drittplatzierter in der Endtabelle besser planen - wirtschaftlich wie auch sportlich. Du beginnst direkt im Oktober in der Gruppenphase. Als Zweiter beginnst du dagegen schon im August mit Play-off-Spielen.“ Nachsatz: „Aber wir sind Rapid und wollen morgen gegen den LASK gewinnen!“ Das ganze Statement sehen Sie hier im Video (oben). (13:50)

2020-06-29

Krone

„Unglaublich!“ Rapid-Jubel nach historischer Wende: Rapid hat sich im Kampf um den Bundesliga-Vizemeistertitel zwei Runden vor Saisonende wieder in die Pole Position gebracht. Für den 3:2-Erfolg bei Sturm Graz nach 0:2-Rückstand war ein Energieanfall nach der Pause entscheidend. „Es war eine richtige Schlacht in der zweiten Halbzeit. Wir haben ein paar Gänge raufgeschaltet und alles reingehauen“, sagte Rapids Maximilian Ullmann. (04:24)

Krone

Rapids Mega-Comeback ++ Verstappens Ferrari-Kauf: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio, präsentiert von Mario Drexler! (07:25)

Krone

Sturm ratlos: „Wir sind in einer Scheißsituation!“: 2:3 - und das trotz einer 2:0-Pausenührung! Für Sturm gab es auch bei der Premiere von Interimstrainer Thomas Hösele keine Trendumkehr, Niederlage Nummer vier in Folge stand am Ende zu Buche. "Wir haben 2. Halbzeit alles vermissen lassen, sind in einer Scheißsituation. Da geht momentan nichts, das ist sehr zermürbend", fand Offensivspieler Jakob Jantscher nach der Niederlage gegen Rapid klare Worte. (06:16)

Krone

„Salzburgs Szoboszlai ist noch einmal explodiert“: Die dieswöchige Bundesliga-Analyse mit Michael Konsel steht ganz im Zeichen der Gratulationen an den alten und neuen Meister Red Bull Salzburg. Sehen Sie hier im Video (oben), warum der Titel völlig verdient ist, wieso Dominik Szoboszlai „noch einmal explodiert“ ist und welchen Anteil Trainer Jesse Marsch am Erfolgslauf der Bullen hat. Außerdem spricht Konsel über die Niederlage des LASK, Peter Michorl und den HSV, Rapids Aufholjagd, die schlechte Verteidigung des SK Sturm, Austrias Heim-Debakel und den heißen Abstiegskampf (alles im Video oben). (11:57)

Krone

Sturm Graz holt Mann mit Premier-League-Erfahrung!: Die verpatzte Saison ist für den SK Sturm noch nicht einmal vollständig beendet, da stellt man bei den Grazern bereits die Weichen für die Zukunft! Einen Tag nach der bitteren 2:3-Heimniederlage gegen den SK Rapid gab man die Verpflichtung des Premier-League-gestählten Verteidigers Jon Gorenc-Stankovic für die kommende Saison bekannt. Der 24-jährige Slowene (1,90 Meter!) kommt von Huddersfield Town aus der englischen League Championship und unterschrieb bis 2023! (17:36)

2020-06-28

Krone

Kühbauer warnt: „Daran darf jetzt niemand denken“: Der Liga-Marathon wird im Sprint entschieden. Vor letzten 270 Minuten der Saison ist für Rapid von Platz zwei bis vier alles möglich. (06:10)

Krone

Ab 17 Uhr: Schafft Rapid bei Sturm die Wende?: Nach dem historischen 2:7-Debakel am Mittwoch in Wien gegen Red Bull Salzburg gastiert Rapid am Sonntag (Anpfiff: 19.30 Uhr) in der 30. Runde der Fußball-Bundesliga in Graz bei Sturm. „Wir müssen wieder nach vorne schauen und wollen in der Tabelle oben dranbleiben“, lautet die Zielsetzung von Trainer Dietmar Kühbauer angesichts der Tatsache, dass nur ein Punkt auf den zweitplatzierten LASK fehlt. Doch Vorsicht! Mit Thomas Hösele sitzt bei Sturm heute ein neuer Cheftrainer auf der Bank. Mit dem LIVETICKER von sportkrone.at verpassen Sie nichts. (16:00)

Krone

LIVE: Hierländer köpfelt Sturm vs. Rapid in Front: Nach dem historischen 2:7-Debakel am Mittwoch in Wien gegen Red Bull Salzburg gastiert Rapid am Sonntag (Anpfiff: 19.30 Uhr) in der 30. Runde der Fußball-Bundesliga in Graz bei Sturm. „Wir müssen wieder nach vorne schauen und wollen in der Tabelle oben dranbleiben“, lautet die Zielsetzung von Trainer Dietmar Kühbauer angesichts der Tatsache, dass nur ein Punkt auf den zweitplatzierten LASK fehlt. Doch Vorsicht! Mit Thomas Hösele sitzt bei Sturm heute ein neuer Cheftrainer auf der Bank. Mit dem LIVETICKER von sportkrone.at verpassen Sie nichts - derzeit steht‘s 1:0! (18:07)

Krone

Sturm unterliegt Rapid nach 2:0-Führung noch 2:3!: Der SK Rapid ist in der Fußball-Bundesliga zurück auf Vizemeister-Kurs! Die Hütteldorfer machten am Sonntagabend zum Abschluss der 30. Runde aus einem 0:2-Rückstand bei Sturm Graz noch einen 3:2-Last-Minute-Sieg und zogen damit um zwei Punkte am nun drittplatzierten LASK vorbei, der gegen den WAC eine 0:1-Niederlage kassierte. Für Sturm rückte die Europacup-Teilnahme in noch weitere Ferne. (19:24)

2020-06-27

Krone

Wegen Ultras! Rapid-Ikone kündigt Mitgliedschaft: Wie Trainer-Legende Gustl Starek gegenüber „krone.at“ bestätigte, kündigte er, als Reaktion auf den sexistischen Banner der Ultras, seine Rapid-Mitgliedschaft. Die Entscheidung fiel ihm nicht leicht: „Rapid ist mein Heimatverein gewesen“. In dem vor einigen Wochen aufgezeichneten Sportkrone-Podcast (oben) schwelgte der Erz-Grün-Weiße in Erinnerungen, auch über seine Rapid-Zeit. (08:00)

2020-06-26

Krone

Kühbauer: „Wir eröffnen kein Scherbengericht!“: „Glaubst, wir fahren jetzt am Sonntag nach Graz, nur um uns den Uhrturm anzuschauen? Wir werden die Kräfte bündeln, das wird uns nicht aus der Bahn werfen.“ Lange hatte Didi Kühbauer (oben im Video) nach der 2:7-Schmach den Interview-Marathon souverän gemeistert, aber dann platzte es aus Rapids Trainer heraus: „Ja, es war keine normale Niederlage. Wir eröffnen jetzt aber kein Scherbengericht!“ (04:31)

2020-06-25

Krone

Sturm-Bombe: El Maestro nicht mehr Trainer!: Fußball-Knalleffekt in Graz: Sturm und Nestor El Maestro gehen nach knapp einem Jahr wieder getrennte Wege. Der Klub zog damit früher als erwartet die Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt. Der 37-Jährige, dessen Vertrag bis 2021 läuft, wird kommenden Sonntag gegen Rapid auch nicht mehr auf der Bank sitzen. Interimistisch wird Amateurtrainer Thomas Hösele in den ausstehenden drei Ligapartien das Trainer-Zepter schwingen. (14:10)

Krone

Historische Demütigung für Rapid: „Es tut weh“: Rapid schlitterte gegen alten und wohl neuen Meister Salzburg in die höchste Pleite in der Bundesliga-Geschichte. Jetzt muss um Platz drei gezittert werden. Torjäger Fountas ist nach einer Dummheit gesperrt. Didi Kühbauer äußerte sich nach dem Spiel konsterniert: „Es tut weh.“ (04:07)

Krone

„Ein Spiel, das man in der Karriere einmal hat“: Rapids letzte leise Hoffnungen auf den Meistertitel sind am Mittwoch mit einer historischen Niederlage beendet worden. Trainer Dietmar Kühbauer war nach dem zweiten schweren Debakel in seiner Amtszeit - am 16. Dezember 2018 gab es ein 1:6 bei der Austria - sichtlich gezeichnet, wollte jedoch auch keine Untergangsstimmung verbreiten. „Das ist kein schöner Tag, aber das Leben geht trotzdem weiter“, sagte der Burgenländer. (04:36)

Krone

Drei Siege, zwei „Bonuspunkte“: LASK jetzt obenauf: Für den LASK läuft es nach einem Tief zu Beginn der Meistergruppe der Bundesliga wieder so richtig rund. Der 5:1-Kantersieg beim TSV Hartberg war am Mittwoch der dritte Sieg in Folge, mit dem sich die Athletiker auf Vizemeisterkurs begaben. Die mit 2:7 Tabellenführer Salzburg in Wien unterlegenen Rapidler konnten überholt werden, der Vorsprung beträgt drei Runden vor Schluss einen Punkt. (05:28)

Krone

Herzog watscht Rapidler ab: „Das ist Wahnsinn!“: Pure Fassungslosigkeit bei der grün-weißen Legende! Nach dem 2:7-Heimdebakel von Rapid gegen Red Bull Salzburg ging Andreas Herzog mit seinem Ex-Klub hart ins Gericht: „Wenn du die höchste Heimniederlage in der Geschichte erleidest, ist das natürlich ein Wahnsinn!“ (Oben im Video sehen und hören Sie, was Rapid-Trainer Didi Kühbauer nach der Partie zu sagen hatte!) (06:52)

Krone

NEOS-Chefin nach Rapid-Debakel: „Wetzen Karma“: Der Sexismus-Skandal rund um das Grind-Banner der Rapid-Fans vor dem Spiel gegen Hartberg sorgt weiterhin für Gesprächsstoff. Nach der 2:7-Klatsche der Grün-Weißen gegen Red Bull Salzburg am Mittwoch meldet sich Beate Meinl-Reisinger zur Wort und twittert: „Wetzen Karma.“ (09:37)

Krone

Rapids Untergang + „Tor des Jahres“ von Junuzovic?: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio, präsentiert von Mario Drexler! (08:49)

Krone

Garger: „Red Bull Salzburg ist definitiv Meister!“: Es war wieder viel los in der 29. Runde der Fußball-Bundesliga. Bei der Analyse mit Experte und Legende Kurt Garger lässt krone.tv-Moderator Marco Cornelius diese noch einmal Revue passieren. „Salzburg ist definitiv der Meister“, stellt Garger nach dem 7:2-Sieg der Bullen bei Rapid klar. Was er sonst noch zu den Spielen zu sagen hatte, sehen und hören Sie oben im Video! (12:21)

2020-06-24

Krone

JETZT: Salzburg mit elegantem Kombinationsfußball: Die Vorstellung, dass Red Bull Salzburg ausgerechnet im Allianz Stadion den Gewinn des Fußball-Meistertitels so gut wie fix machen kann, ist für Rapid wenig verlockend. Daher hätte Trainer Dietmar Kühbauer nichts dagegen, wenn sein Team am Mittwoch zumindest einen Punkt gegen die „Bullen“ holt. Mit dem sportkrone.at-Liveticker (siehe unten) verpassen Sie nichts. Aktueller Zwischenstand: 0:0 (18:29)

Krone

5:1! LASK walzt Rapid-Bezwinger Hartberg nieder: Der LASK hat sich in der Fußball-Bundesliga zumindest für wenige Stunden auf Rang zwei vorgearbeitet! Die Oberösterreicher setzten sich am Mittwochabend beim TSV Hartberg klar mit 5:1 durch, feierten den dritten Sieg in Folge und zogen um einen Punkt an Rapid (erst später am Abend gegen Red Bull Salzburg im Einsatz) vorbei. Die Linzer hatten am Montag vom Protestkomitee zwei der sechs abgezogenen Zähler wegen der verbotenen Mannschaftstrainings während der Coronavirus-Pause zurückerhalten und besserten ihr Punktekonto nun selbst weiter auf.  (18:20)

Krone

JETZT: Kopfballtor! Schlittert Rapid ins Debakel?: Die Vorstellung, dass Red Bull Salzburg ausgerechnet im Allianz Stadion den Gewinn des Fußball-Meistertitels so gut wie fix machen kann, ist für Rapid wenig verlockend. Daher hätte Trainer Dietmar Kühbauer nichts dagegen, wenn sein Team am Mittwoch zumindest einen Punkt gegen die „Bullen“ holt. Mit dem sportkrone.at-Liveticker (siehe unten) verpassen Sie nichts. Aktueller Zwischenstand: 4:1 für Salzburg. (19:00)

Krone

7:2! Salzburg dreht Rapid durch den Fleischwolf: Näheres in Kürze! (20:20)

Krone

Historisches Debakel! Rapid schreibt Geschichte: Die 2:7-Heimniederlage gegen Red Bull Salzburg im Rahmen der 29. Runde markierte für Rapid negative Vereinsgeschichte. Noch nie musste ein Team der „Grün-Weißen“ sieben Tore in einem Bundesligaspiel einstecken. Generell kassierten die Hütteldorfer überhaupt erst einmal sieben Gegentore in einem Pflichtspiel. (20:33)

Krone

Kritik, Gelb, Sperre! Fountas schaltet Hirn aus: Taxiarchis Fountas wurde von Rapid-Trainer Didi Kühbauer im Schlager gegen Salzburg wegen gesundheitlicher Überlegungen nicht in der Startaufstellung berücksichtigt. Trotzdem schaffte es der Top-Stürmer sich von der Bank aus eine Gelbe Karte abzuholen. Wegen Schiedsrichterkritik wurde der Grieche verwarnt und ist somit im nächsten Spiel gegen Sturm Graz aufgrund seiner fünften Gelben Karte gesperrt. (19:43)

Krone

Knoflach entsetzt: „Darf Rapid nicht passieren!“: Österreichs Fuball-Rekordmeister SK Rapid Wien ist am Mittwochabend in ein historisches 2:7-Heimdebakel gegen Tabellenführer und Titelverteidiger Red Bull Salzburg geschlittert! Die bisher schlechtesten Resultate hatte Rapid mit 1:6-Niederlagen allesamt auswärts kassiert. Wir haben die Stimmen der Sieger und der Verlierer! (21:37)

2020-06-23

Krone

LASK-Strafe reduziert: „Werden vielleicht Meister“: Dass der Punkteabzug des LASK am Montag vom Protestkomitee der Bundesliga von sechs auf vier Zähler reduziert worden ist, hat bei Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer großes Unverständnis ausgelöst. Die Entscheidung sei für ihn „nicht nachvollziehbar“, erklärte der Burgenländer am Dienstag im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Mittwoch-Heimspiel gegen Red Bull Salzburg (im Video oben ab Minute 4:35). (13:40)

Krone

Sexismus-Eklat: Liga startet Verfahren gegen Rapid: Das Ethikkomitee der Österreichischen Bundesliga gab am Dienstag bekannt ein Verfahren gegen Rapid Wien einzuleiten. Der Grund: Ein von Rapid-Fans angebrachter Banner mit einer widerlichen sexistischen Botschaft. Brisantes Detail am Rande: Alle fünf Mitglieder des Komitees sind Männer. (15:04)

Krone

ÖFB-Chef mit scharfer Kritik an Sexismus-Banner: ÖFB-Präsident Leo Windtner hat sich am Dienstag mit Kritik am von Rapid-Fans gestalteten Transparent gemeldet, das am Sonntag im Allianz Stadion aufgehängt worden war. Auf dem vor dem Match gegen den TSV Hartberg präsentierten Spruchband war eine derbe, sexistische Botschaft zu lesen. (14:20)

Krone

Rapid-Durchschlagskraft: Nur „Taxi“ findet Ziel!: Keine Vorwürfe von Rapid-Trainer Didi Kühbauer nach dem 0:1: „Wir haben als Mannschaft verloren!“ Wie abhängig Rapid von Torjäger Fountas ist, wurde aber gegen Hartberg brutal vor Augen geführt. Geht der Grieche als Schnäppchen nach Stuttgart? (04:54)

2020-06-22

Krone

Rapid hadert: „Jetzt stehen wir wie Deppen da“: Rapids Siegeslauf endete mit klassischem Selbstfaller gegen Hartberg. Vor dem Hit gegen Salzburg am Mittwoch beträgt Rückstand jetzt wieder sechs Punkte. Trainer Didi Kühbauer hat kaum Alternativen - irgendwie will Rapid noch Platz zwei retten. Und ist sich dennoch bewusst: „Jetzt stehen wir die Deppen da.“ (04:13)

Krone

Kühbauer: „Hat in einem Stadion nichts verloren“: „Dieses Transparent hat definitiv nichts verloren in einem Fußball-Stadion.“ Rapid-Trainer Didi Kühbauer fand, anspielend auf das für viel Aufruhr sorgende Transparent der Fans, nach dem Spiel gegen Hartberg klare Worte. (05:37)

Krone

Rapid-Banner-Skandal+ Dimitrow Covid-19 positiv: Die Top-Storys des Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio: Heute präsentiert Kimberly Budinsky die Ergebnisse aus der Meistergruppe der 28. Runde, Kühbauers Statement zum frauenfeindlichen Banner in Hütteldorf und den positiven Corona Test von Grigor Dimitrow (alles oben im Video). (09:50)

Krone

Schnappt sich Deutschland-Klub Rapids Torjäger?: Taxiarchis Fountas gehört zu den heißesten Aktien am heimischen Transfermarkt! Jetzt zeigt mit dem VfB Stuttgart ein deutscher Zweitligist großes Interesse an Rapids Torjäger.  (11:04)

Krone

„Rapid im Titelkampf keinesfalls abschreiben!“: Der Analyse der 28. Bundesliga-Runde mit Michael Konsel: Diesmal erklärt der „Panther“ im Gespräch mit Michael Fally, warum Rapid im Meisterkampf trotz 0:1-Niederlage gegen Hartberg „keinesfalls abzuschreiben“ ist, wieso Salzburg das 0:2 aus der Hand geben konnte, wie die Leistung des LASK beim 2:0 gegen Sturm zu bewerten ist, was es mit dem „Höhenflug“ der Austria auf sich hat und wie sehr sich der Abstiegskampf zuspitzt (alles im Video oben). (10:53)

Krone

Deutschland-Interesse: Verliert Rapid Top-Knipser?: Taxiarchis Fountas gehört zu den heißesten Aktien am heimischen Transfermarkt! Jetzt zeigt mit dem VfB Stuttgart ein deutscher Zweitligist großes Interesse an Rapids Torjäger.  (11:04)

Krone

Corona-Fälle: „Djokovic ist größenwahnsinnig!“: Peter Moizi, der stellvertretende Sportchef der Kronen Zeitung, ist der Hauptdarsteller in dieser Folge von „Krone oder Kapserl“ (siehe Video oben): Diesmal sinniert er über die Corona-Fälle im Spitzentennis, den „Größenwahn“ von Novak Djokovic, den Test von Dominic Thiem, das sexistische Banner der Rapid-Fans, virtuelle Kulissen bei spanischen Liga-Kicks, die Abstiegsnot von Werder Bremen und das aktuelle Geschehen in der österreichischen Bundesliga (alles im Video oben). (12:14)

Krone

Banner-Skandal: „Wortwahl nicht zu akzeptieren“: Rapid hat sich am Montag für das laut Aussendung „geschmacklose“ Fan-Transparent entschuldigt, das vor dem Heimspiel stundenlang auf der Tribüne des „Block West“ des Allianz Stadions angebracht war. „Der Inhalt des Banners widerspricht dem Leitbild des SK Rapid. Wir bedauern, dass dieser sexistische Spruch den Weg in die Öffentlichkeit gefunden hat“, hieß es in der Mitteilung. (13:26)

Krone

LASK: Punkteabzug von sechs auf vier reduziert!: Das Protestkomitee der Bundesliga hat den Punkteabzug für den LASK am Montagabend von sechs auf vier Zähler (nach Grunddurchgang bzw. Punkteteilung) verringert. Die Geldstrafe von 75.000 Euro bleibt aber bestehen, teilte die Liga mit. Der LASK liegt damit in der Tabelle der Meistergruppe acht Punkte hinter Leader Salzburg bzw. zwei hinter Rapid auf Platz drei. (18:52)

2020-06-21

Krone

Peschek zu Fan-Banner: „Sehe keinen Skandal!“: „A Stadion mit leeren Plätzen is wie a schiache Oide wetzen“ - diesen Spruch auf einem Banner der organisierten Fan-Szene des SK Rapid mag man in Österreichs Fußball-Öffentlichkeit vielerorts als Skandal empfinden, bei der Führung der Grün-Weißen sieht man das allerdings nicht so eng! Wie Geschäftsführer Christoph Peschek nach der Rapid-Partie gegen Hartberg gegenüber „Sky“ erklärte, sei das Transparent immerhin nach „sehr intensiven Gesprächen, sehr intensiven Diskussionen“ noch vor Spielbeginn abgenommen worden. „Ich sehe keinen Skandal“, so Peschek, der nicht zu beantworten vermochte, wieso das Spruchband überhaupt aufgehängt werden hatte können ... (20:13)

Krone

Rätsel um Rapid: Viele Verletzte und dennoch fit: Nicht fit, falsche Trainingssteuerung etc. An den Stammtischen wird diskutiert, gerätselt, kritisiert. Klar, die Flut an verletzten Rapid-Spielern ist abnormal. Kolumne von Rainer Bortenschlager. (06:23)

Krone

Ab 17 Uhr: Kann WAC die Bullen wieder überraschen?: Fußball-Meister Red Bull Salzburg will sich von seinem torlosen Remis am Mittwoch in Wolfsberg nicht außer Tritt bringen lassen. Am Sonntag (17.00 Uhr) ist der WAC in Wals-Siezenheim zu Gast. Einen neuerlichen Punkteverlust gegen den Tabellenvierten wollen sich die Salzburger nicht leisten, um Rapid vor dem direkten Duell am Mittwoch nicht noch am Titel schnuppern zu lassen. Mit dem sportkrone.at-Liveticker (siehe unten) verpassen Sie nichts. (13:30)

Krone

LIVE: Gelingt Rapid Sieg-„Double“ gegen Hartberg?: Der SK Rapid greift heute im Allianz Stadion nach dem zweiten Sieg gegen den TSV Hartberg binnen fünf Tagen. Ein Erfolg über die Steirer wäre gleichzeitig der fünfte Dreier der Hütteldorfer en suite in der Fußball-Bundesliga und würde die fünf Punkte hinter Red Bull Salzburg liegenden Grün-Weißen im Titelrennen halten. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel! (13:30)

Krone

LIVE: 0:1! Hartberg bestraft Mega-Patzer von Rapid: Der SK Rapid greift heute im Allianz Stadion nach dem zweiten Sieg gegen den TSV Hartberg binnen fünf Tagen. Ein Erfolg über die Steirer wäre gleichzeitig der fünfte Dreier der Hütteldorfer en suite in der Fußball-Bundesliga und würde die fünf Punkte hinter Red Bull Salzburg liegenden Grün-Weißen im Titelrennen halten. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel - derzeit steht‘s 0:1! (15:43)

Krone

JETZT: WAC dreht das Spiel durch Liendl-Ausgleich: Fußball-Meister Red Bull Salzburg will sich von seinem torlosen Remis am Mittwoch in Wolfsberg nicht außer Tritt bringen lassen. Am Sonntag (17.00 Uhr) ist der WAC in Wals-Siezenheim zu Gast. Einen neuerlichen Punkteverlust gegen den Tabellenvierten wollen sich die Salzburger nicht leisten, um Rapid vor dem direkten Duell am Mittwoch nicht noch am Titel schnuppern zu lassen. Mit dem sportkrone.at-Liveticker (siehe unten) verpassen Sie nichts. Aktueller Zwischenstand: 2:1 für Salzburg. (13:30)

Krone

Sexismus-Skandal um Grind-Banner der Rapid-Fans!: Auch eine Leistung: Selbst ohne im Stadion zu sein, sorgt der Anhang des SK Rapid für mächtig Aufregung! Mit einem Grind-Banner am Zaun zum „Block West“ ließ der harte Kern der grün-weißen Fans dem Unmut über die Coronavirus-bedingte Sperre der Zuschauerränge freien Lauf - zu freien Lauf. Der Spruch „A Stadion mit leeren Plätzen is wie a schiache Oide wetzen“ sorgte jedenfalls für Unverständnis bei vielen ... (15:38)

Krone

0:1! Rapid blamiert sich daheim gegen Hartberg: Die ohnehin schon kleinen Hoffnungen des SK Rapid auf den Gewinn des österreichischen Fußball-Meistertitels sind am Sonntag noch einmal kleiner geworden! Die Hütteldorfer kassierten gegen den TSV Hartberg eine 0:1-Heimniederlage und liegen vier Runden vor Schluss sechs Punkte hinter Spitzenreiter Red Bull Salzburg. Den entscheidenden Treffer erzielte Dario Tadic in der 42. Minute nach einem schweren Fehler von Maximilian Ullmann. Die Hartberger sind damit auch nach vier Liga-Partien im Allianz Stadion ungeschlagen, für Rapid endete eine Serie von vier Siegen in Folge. (16:52)

Krone

Leichtfertige Bullen verschenken Heimsieg über WAC: Red Bull Salzburg hat die Chance auf einen wichtigen Schritt zur Titelverteidigung in der Fußball-Bundesliga liegen gelassen. Der Meister lag im Heimspiel gegen den Wolfsberger AC am Sonntag bis zur 80. Minute mit 2:0 voran, musste sich aber noch mit einem 2:2-Remis begnügen. Der Vorsprung auf den ersten Verfolger Rapid wuchs vor dem direkten Duell am Mittwoch in Wien dennoch auf sechs Punkte an (17:11)

Krone

LASK bei Sturm Graz glanzlos, aber 2:0 siegreich!: Der LASK hat am Sonntag auch das „Rückspiel“ der Meistergruppe gegen Sturm Graz gewonnen! Zum Abschluss der 28. Runde der Fußball-Bundesliga setzten sich die Linzer vier Tage nach dem klaren 4:0 in Pasching diesmal in Graz mit 2:0 (1:0) durch und kamen den zweitplatzierten Rapidlern bis auf vier Punkte nahe. Die Tore erzielten Marko Raguz per Foulelfer (45.+2) und Samuel Tetteh (83.). (19:24)

Krone

Peschek zu Grind-Banner: „Sehe keinen Skandal!“: „A Stadion mit leeren Plätzen is wie a schiache Oide wetzen“ - diesen Spruch auf einem Banner der organisierten Fan-Szene des SK Rapid mag man in Österreichs Fußball-Öffentlichkeit vielerorts als Skandal empfinden, bei der Führung der Grün-Weißen sieht man das allerdings nicht so eng! Wie Geschäftsführer Christoph Peschek nach der Rapid-Partie gegen Hartberg gegenüber „Sky“ erklärte, sei das Transparent nach „sehr intensiven Gesprächen, sehr intensiven Diskussionen“ noch vor Spielbeginn abgenommen worden. Wieso es überhaupt aufgehängt werden hatte können, vermochte Peschek nicht zu beantworten … (20:13)

2020-06-19

Krone

Spannendster Titelkampf der letzten acht Jahre: Fünf Runden vor Ende liegt Salzburg nur noch fünf Punkte vor Rapid. Das bedeutet den spannendsten Titelkampf der letzten acht Jahre. Aber fünf Punkte konnte in den letzten 30 Jahren niemand aufholen. (Im Video oben sehen Sie ein aktuelles Interview mit Salzburg-Trainer Jesse Marsch.) (04:58)

Krone

Ofner besiegt Melzer + Hassnachrichten an Sherrock: Die Top Stories des Sport Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio: Heute präsentiert Kimberly Budinsky den Sieg von Sebastian Ofner in der Südstadt, pikante Details über den Karriereweg von Mary Pierce und den spannenden Titelkampf zwischen Red Bull Salzburg und Rapid Wien.  (09:47)

2020-06-18

Krone

„Amateur!“ Fiese Attacke gegen Ex-Rapid-Sportchef: Fiese Attacke auf Ex-Rapid-Sportchef Fredy Bickel! Der Schweizer, der bis März beim Traditionsklub Grasshopper Club Zürich als sportlicher Leiter tätig war, wurde von seinem Nachfolger als „Amateur“ bezeichnet. (14:34)

Krone

Rapid kommt Bullen näher ++ Premier League Restart: Das krone.at-Sportstudio am 18. Juni: Kimberly Budinsky präsentiert die Aufholjagd von Rapid auf Red Bull Salzburg, die schwere Verletzung des Manchester-City-Verteidigers beim Premier League Restart und den Plan für die UEFA Champions League Fortsetzung (alles im Video oben) (09:08)

Krone

Rekordmeister Rapid ist der Sieger der Runde: Mit den Toren geizten die Klubs in der 27. Runde der Fußball-Bundesliga gehörig. Einzig der LASK feierte mit einem 4:0-Erfolg über Sturm Graz einen Kantersieg. Der große Sieger der Runde ist aber Rapid. Die Kühbauer-Elf gewann in Hartberg mit 1:0 und nützte so den „Umfaller“ von Serienmeister Salzburg aus. Die Mozartstädter kamen in Wolfsberg über ein 0:0 nicht hinaus. Die Bundesliga-Analyse mit Experte Oliver Lederer und Marco Cornelius. (12:35)

Krone

Kühbauers Tabu: „Werde nie über Platz zwei reden“: Auch wenn es für Coach Kühbauer (noch) tabu ist: Nach 12 Punkten aus fünf Runden nimmt Rapid direkten Kurs auf den Vize-Meistertitel. Nach dem Spiel in Hartberg ist nun aber auch Goalgetter Fountas angeschlagen Defensive ist derzeit Trumpf bei Rapid, das zeigt die Anzahl der kassierten Tore: 0. Und das mit dem dritten Goalie. (04:41)

2020-06-17

Krone

Herzog „hätte bei der Austria Fünffaches verdient“: Andreas Herzog ist der Hauptdarsteller dieser Podcast-Folge. Sehr spannend und höchst unterhaltsam schildert „Herzerl“ (zu hören in voller Länge oben), wieso ihm Oliver Kahn als Einziger riet, bei Bayern zu bleiben, warum er von Hoeneß und Co. einst „wie ein Volltrottel hingestellt“ wurde, als Otto Rehhagel anrief, wieso er sich einst für Rapid entschied, obwohl er bei der Austria „das Vier- bis Fünffache verdienen hätte können“, wie es um die Motivationskünste von Otto Baric bestellt war, wie das erste Kennenlernen mit Beate Rehhagel verlief und vieles, vieles mehr. (11:37)

Krone

LIVE: Rapid mit 1. Torchance billig 1:0 in Führung: Für Rapid bietet sich in den beiden Bundesliga-Spielen heute Abend und Sonntag gegen den TSV Hartberg die Chance, Tabellenrang zwei weiter abzusichern. Sechs Runden vor Schluss beträgt der Vorsprung der zunächst in der Oststeiermark antretenden Hütteldorfer auf den Dritten WAC, der es zweimal mit Red Bull Salzburg zu tun bekommt, sechs Punkte. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel - derzeit steht‘s 0:1! (16:55)

Krone

Rapid fährt glanzlosen Pflichtsieg in Hartberg ein: Der SK Rapid hat in der Fußball-Bundesliga Platz zwei souverän gefestigt! Die Hütteldorfer gewannen am Mittwoch das Auswärtsspiel gegen den TSV Hartberg dank eines Treffers von Taxiarchis Fountas (24.) mit 1:0 und liegen damit bereits acht Punkte vor dem WAC. Außerdem wurde der Rückstand auf Spitzenreiter Red Bull Salzburg (0:0 bei WAC) auf fünf Zähler reduziert. Dabei hatte die Partie für Rapid denkbar schlecht begonnen ... (18:23)

Krone

Rapid-Coach Kühbauer: „Arase war kurzfristig weg“: Auch beim 1:0 in Hartberg blieb Rapid der Verletzungsteufel treu. Goalie Tobias Knoflach verletzte sich schon beim Aufwärmen an der Achillessehne. Kelvin Arase ging in der 12. Minute nach einem Zusammenstoß mit Kainz schwer k.o - und kurz vor Schluss musste auch noch Topscorer Taxiarchis Fountas raus.  (20:06)

Krone

Herzog: „Mich hat‘s am Telefon zusammengebeutelt“: Andreas Herzog„ ist der Hauptdarsteller dieser Podcast-Folge. Sehr spannend und höchst unterhaltsam schildert “Herzerl„ (zu hören in voller Länge oben), wieso ihm Oliver Kahn als Einziger riet, bei Bayern zu bleiben, warum es ihn einst “am Telefon zusammengebeutelt„ hat, als Otto Rehhagel anrief, wieso er sich einst für Rapid entschied, obwohl er bei der Austria “das Vier- bis Fünffache verdienen hätte können", wie es um die Motivationskünste von Otto Baric bestellt war, wieso Hickersberger seinetwegen Erklärungsbedarf hatte, wie das erste Kennenlernen mit Beate Rehhagel verlief und vieles, vieles mehr. (11:37)

Krone

Herzog: „Kahn riet mir, bei Bayern zu bleiben“: Andreas Herzog ist der Hauptdarsteller dieser Podcast-Folge. Sehr spannend und höchst unterhaltsam schildert „Herzerl“ (zu hören in voller Länge oben), wieso ihm Oliver Kahn als Einziger riet, bei Bayern zu bleiben, warum er von Hoeneß und Co. einst „wie ein Volltrottel hingestellt“ wurde, als Otto Rehhagel anrief, wieso er sich einst für Rapid entschied, obwohl er bei der Austria „das Vier- bis Fünffache verdienen hätte können“, wie es um die Motivationskünste von Otto Baric bestellt war, wie das erste Kennenlernen mit Beate Rehhagel verlief und vieles, vieles mehr. (11:37)

2020-06-16

Krone

Jancker über Bayern, Rapid und Marchfeld Mannsdorf: Die Saison 2019/20 in der 3. Liga werden die Fans beim FC Marchfeld Mannsdorf nicht so schnell vergessen. Sportlich lief es wie am Schnürchen. Die Elf von Trainer Carsten Jancker krönte sich zum Herbstmeister. Allerdings kam dann Corona und die Meisterschaft musste abgebrochen werden. Kein Meistertitel, kein Aufstieg alles annulliert. Bei uns im Studio der 3. Liga spricht der Deutsche aber nicht nur über Marchfeld Mannsdorf, sondern auch über seine Ex-Klubs Rapid Wien und Bayern München. (Weitere News aus der Regionalliga-Ost gibt‘s unter krone.at/fussball-dritte-liga) (09:14)

2020-06-15

Krone

Konsel: „Spiel war Balsam für Rapid-Fans“: Die Bundesliga-Analyse mit Michael Konsel: Diesmal spricht der „Panther“ im Studio mit Kimberly Budinsky über den Salzburg-Sieg und die Erfolgsserie seiner Rapidler aus Hütteldorf. (13:22)

Krone

Abseits-Tor im Finish lässt Rapid jubeln: Es war ein 2:1-Arbeitssieg gegen Wolfsberg, der auch glücklich ausfiel. Vor allem, weil der zweite Treffer von Rapid irregulär war. (04:23)

Krone

Rapids Abseitstor, Thiems Sieg, Hütters „Heign“: Das krone.at-Sportstudio am 15. Juni: Michael Fally präsentiert diesmal Rapids Abseitstor, Salzburgs Marschroute Richtung Titel, Sturms Sieg im Steirer-Derby, Conny Hütters „Heign“ und Dominic Thiems Turniersieg (alles im Video oben). (08:23)

2020-06-14

Krone

LIVE ab 17 Uhr: Formstarke Rapidler empfangen WAC: Rapid ist mit einem ordentlichen Schuss Pragmatismus auf Rang zwei der Bundesliga geklettert. Am Heute empfangen die Wiener den drei Punkte zurückliegenden Verfolger WAC. Nach dem rustikalen Kampfspiel gegen den LASK soll es laut Trainer Dietmar Kühbauer wieder ansehnlicher werden. Weil Rapid mehr Räume wittert. Mit sportkrone.at sind Sie ab 17 Uhr live dabei! (14:01)

Krone

JETZT: Offener Schlagabtausch bei Rapid gegen WAC: Rapid ist mit einem ordentlichen Schuss Pragmatismus auf Rang zwei der Bundesliga geklettert. Am Sonntagabend empfangen die Wiener den drei Punkte zurückliegenden Verfolger WAC. Nach dem rustikalen Kampfspiel gegen den LASK soll es laut Trainer Dietmar Kühbauer wieder ansehnlicher werden. Weil Rapid mehr Räume wittert. Mit sportkrone.at sind Sie live dabei! Aktuell steht es 1:1. (14:01)

Krone

Rapid-Fans mit Seitenhieb gegen Rivalen Austria: Im Vorfeld des Heimspiels zwischen Rapid und dem WAC ließen es sich die Fans der Hütteldorfer nicht nehmen einen Seitenhieb an Stadtrivalen Austria Wien auszuteilen. Genauer gesagt ging es gegen die im Vergleich geringen Zuschauerzahlen der „Veilchen“. (15:17)

Krone

Rapid jubelt über späten Sieg in umkämpfter Partie: Rapid hat auf dem Weg zum Vizemeistertitel in der Fußball-Bundesliga am Sonntag den nächsten Schritt gemacht. Die Hütteldorfer feierten im Allianz Stadion gegen den WAC einen knappen 2:1-(1:0)-Heimsieg und sicherten den zweiten Platz damit ordentlich ab. Der Vorsprung in der Meistergruppe auf die drittplatzierten Wolfsberger konnte sechs Runden vor Schluss auf sechs Punkte ausgebaut werden. (17:07)

Krone

Sieg gegen den LASK! Bullen stürmen Richtung Titel: Red Bull Salzburg ist dem neuerlichen Gewinn des Fußball-Meistertitels am Sonntag wieder einen Schritt näher gekommen. Der Titelverteidiger gewann im eigenen Stadion gegen den LASK mit 3:1 (2:0) und liegt damit sechs Runden vor Schluss sieben Punkte vor dem ersten Verfolger Rapid. Den viertplatzierten Linzern fehlen bereits 14 Zähler auf die „Bullen“. (19:22)

Krone

Junuzovic zum Titelrennen: „Ziehen es jetzt durch“: Red Bull Salzburg marschiert weiter Richtung siebenten Meistertitel en suite in der Fußball-Bundesliga. Der Serienchampion gewann am Sonntagabend gegen den LASK 3:1 (2:0) und liegt nach der 26. Runde weiter sieben Zähler vor Rapid. Die Wiener distanzierten den WAC mit einem 2:1-Heimsieg im Verfolgerduell auf sechs Punkte. Hier gibt es die Stimmen zum Spiel der Runde: (20:29)

Krone

Kühbauer: „Eine unglaublich schöne Geschichte“: Rapid sicherte am Sonntag Liga-Rang zwei mit einem 2:1-Sieg gegen den WAC ab. Hier gibt es die Stimmen zum Spiel: (20:20)

2020-06-13

Krone

Heimnachteil: Bei Geisterspielen spukt‘s gewaltig!: 3 aus 18: Nach dem Bundesliga-Restart gab es erst drei Erfolge für die Gastgeber-Teams. Der Heimvorteil wird so zum Heimnachteil - Salzburg und Rapid sind noch „unerschrocken“. (06:15)

Krone

Rapids Ljubicic: Statt USA-Legionär nun Abwehrchef: Rapid geht in der entscheidenden Phase der Bundesliga personell auf dem Zahnfleisch. Mit Christopher Dibon, Mateo Barac und Mario Sonnleitner fehlen gleich drei etatmäßige Innenverteidiger verletzt. Trainer Dietmar Kühbauer beorderte deshalb Dejan Ljubicic zum Abwehrchef auf Zeit. Dabei war dieser eigentlich schon so gut wie weg. (07:02)

2020-06-12

Krone

Andreas Herzog: "Hauptsächlich familiäre Gründe": Andreas Herzog im krone.tv-Interview: Mit Michael Fally spricht Österreichs Rekord-Internationaler über seine Zukunft in Israel („Ich bin komplett entspannt: Ich arbeite sehr gerne in Israel, aber wenn‘s nicht weitergehen sollte, hätte ich auch kein Riesenproblem damit“), sein Leben in Israel ohne Familie („das ist schon relativ schwer“), die „Kampfansage“ von Marko Arnautovic, Gratulationen an Salzburg, die ausgebliebene Trotzreaktion des LASK, Rapid - und eine Laufrunde zu Ehren Felix Magaths (alles im Video oben). (06:50)

Krone

Das Urteil für El Maestros irren Ausraster ist da!: Diesmal ist er nicht mit einem blauen Auge davongekommen: Der irre „Hast du keine Eier“-Ausraster von Sturm-Graz-Trainer Nestor El Maestro, der sich am Mittwoch beim Bundesliga-Duell seiner „Schwarz-Weißen“ in allerlei Unflätigkeiten gegen Schiedsrichter Harald Lechner ergangen hatte, ist von der Bundesliga für vier Spiele gesperrt worden! Das bedeutet, dass El Maestro erst am 28. Juni beim Heimspiel seines SK Sturm Graz gegen SK Rapid Wien wieder an der Seitenlinie stehen darf ... (17:34)

Krone

Rapid und die neue Stärke bei der „Rauferei“: Als der Rapid-Bus - übrigens ohne Kapitän Schwab und Grahovac, die bei der Doping-Kontrolle festhingen, mit dem Pkw dann nachfuhren - Pasching verließ, schmunzelte Sportchef Zoki Barisic über den 1:0-Sieg gegen den LASK: „Es war eine kampfbetonte Partie, eigentlich mehr eine Rauferei.“ Wobei Rapids Sportchef ja ein Fan des gepflegten Offensiv-Fußballs ist: „Aber manchmal lässt das der Gegner nicht zu, wir haben uns perfekt darauf eingestellt. Das ist jetzt auch eine neue Stärke von uns.“ (04:03)

Krone

Andreas Herzog: „Hauptsächlich familiäre Gründe“: Andreas Herzog im krone.tv-Interview: Mit Michael Fally spricht Österreichs Rekord-Internationaler über seine Zukunft in Israel („Ich bin komplett entspannt: Ich arbeite sehr gerne in Israel, aber wenn‘s nicht weitergehen sollte, hätte ich auch kein Riesenproblem damit“), sein Leben in Israel ohne Familie („das ist schon relativ schwer“), die „Kampfansage“ vom Marko Arnautovic, Gratulationen an Salzburg, die ausgebliebene Trotzreaktion des LASK, Rapid - und eine Laufrunde zu Ehren Felix Magaths (alles im Video oben). (06:50)

Krone

Israel-Aus wäre für Herzog „kein Riesenproblem“: Andreas Herzog im krone.tv-Interview: Mit Michael Fally spricht Österreichs Rekord-Internationaler über seine Zukunft in Israel („Ich bin komplett entspannt: Ich arbeite sehr gerne in Israel, aber wenn‘s nicht weitergehen sollte, hätte ich auch kein Riesenproblem damit“), sein Leben in Israel ohne Familie („das ist schon relativ schwer“), die „Kampfansage“ von Marko Arnautovic, Gratulationen an Salzburg, die ausgebliebene Trotzreaktion des LASK, Rapid - und eine Laufrunde zu Ehren Felix Magaths (alles im Video oben). (06:50)

Krone

Andreas Herzog: „Das hat nur familiäre Gründe“: Andreas Herzog im krone.tv-Interview: Mit Michael Fally spricht Österreichs Rekord-Internationaler über seine Zukunft in Israel („Ich bin komplett entspannt: Ich arbeite sehr gerne in Israel, aber wenn‘s nicht weitergehen sollte, hätte ich auch kein Riesenproblem damit“), sein Leben in Israel ohne Familie („das ist schon relativ schwer“), die „Kampfansage“ von Marko Arnautovic, Gratulationen an Salzburg, die ausgebliebene Trotzreaktion des LASK, Rapid - und eine Laufrunde zu Ehren Felix Magaths (alles im Video oben). (06:50)

2020-06-11

Krone

Alles lief für Rapid - Königsklasse winkt: Mit viel Glück kämpfte Rapid in Pasching den LASK mit 1:0 nieder, ist jetzt sogar auf Platz zwei, da Wolfsberg patzte Der Matchplan von Kühbauer ging voll auf Sonntag kommt der WAC nach Wien (06:46)

2020-06-10

Krone

Rapid-Coach Kühbauer: „Der Sieg war Goldes wert“: Mit einem knappen und etwas glücklichen 1:0-Sieg beim LASK eroberte Rapid am Mittwoch den zweiten Platz in der Meistergruppe. Hier lesen Sie die Stimmen zum Verfolgerduell: (20:35)

Krone

LASK-Skandal: Rapid-„Mitleid“ - kein Öl ins Feuer: Eine fliegende Forelle auf Richard Strebinger, eine Bierdusche für Taxi Fountas - in Pasching machten Rapids Spieler zuletzt unliebsame Bekanntschaften. Vor dem heutigen Duell (18.30 Uhr/im sportkrone.at-Liveticker) gibt’s aber nur „Mitleid“. Eine Kolumne von „Krone“-Reporter Rainer Bortenschlager. (03:52)

Krone

JETZT: LASK kracht im Liga-Schlager auf Rapid: Der Schlager der 25. Runde der Fußball-Bundesliga steigt derzeit (Anpfiff: 18.30 Uhr) in Pasching! Der LASK empfängt den nur einen Punkt vor ihm liegenden Tabellendritten Rapid. Das bisher jüngste Duell brachte am 1. Dezember einen klaren 4:0-Auswärtserfolg der Wiener, die auch zuletzt am Sonntag gegen Sturm zu Hause einen 4:0-Kantersieg feierten. Mit dem LIVETICKER von sportkrone.at verpassen Sie nichts. Derzeit steht es 0:0. (15:30)

Krone

Schlimmer LASK-Patzer lässt Rapid doch noch jubeln: Rapid gewinnt das Verfolgerduell beim LASK mit 1:0. Ein schlimmer Schnitzer der eingentlich stärkeren Linzer brachte in Minute 87 die Entscheidung. Mehr in Kürze. (18:23)

Krone

2:4 nach 2:0! WAC von Hartberg düpiert: Hartberg hat in der Meistergruppe der Bundesliga im zweiten Auswärtsspiel den zweiten Sieg geholt. Trotz zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand beim WAC siegten die Oststeirer am Mittwoch noch 4:2 (1:2). Der Tabellenfünfte schob sich damit bis auf drei Zähler an die nun drittplatzierten Wolfsberger heran. Der WAC kassierte die erste Niederlage nach vier Spielen und musste Rapid ziehen lassen. (18:22)

2020-06-09

Krone

Auf Pleite-Sonntag folgt die Woche der Wahrheit: Schmerzen, Schmerzen und noch einmal Schmerzen. Mit dem Gesamtergebnis von 0:10 (!) fabrizierten Steiermarks Bundesligisten Sturm (0:4 bei Rapid) und Hartberg (0:6 gegen Salzburg) am letzten Sonntag einen selten in dieser Form dagewesenen Bauchfleck. Peinlich! Während Hartberg mit drei Gegentoren in nur zehn Minuten von den Bullen abserviert wurde, torkelt Sturm sowieso durch die Meisterrunde. Sportchef Andreas Schicker gibt seinen „Stars“ zwei Spiele Zeit - ansonsten folgt der Schnitt! (05:00)

Krone

Rapid: Die Junge Welle ist zur Waffe geworden: Rapid-Trainer Didi Kühbauer hütet sich vor zu viel Lob, aber nach dem 4:0 gegen Sturm blieb Rapids Trainer bei Greiml, Arase und Demir keine andere Wahl. Die junge Welle ist zur Waffe geworden. Jetzt geht’s in gestärkter Position im spannenden Dreikampf um Platz zwei. (04:56)

2020-06-08

Krone

Konsel: „Rapid hat das kaltblütig ausgenützt!“: Die Bundesliga-Analyse mit Michael Konsel: Diesmal spricht der „Panther“ im Studio mit Michael Fally über Rapids „sehr guten Auftritt“ gegen Sturm, die fehlende Harmonie bei Sturm Graz, das packende 3:3 im Verfolger-Duell WAC gegen den LASK, Salzburgs nächsten Schritt zum Meistertitel, die Fitness der Austria-Spieler, Tirols Zeichen gegen Altach und Admiras Not (alles im Video oben). (11:43)

Krone

Der Weg nach Europa ist für Rapid jetzt frei: Mit dem ersten Heimsieg gegen Sturm seit 2017 schob sich Rapid auf Platz drei vor. Beide Steirer-Klubs wurden damit abgehängt. „Normalerweise wäre bei einem 4:0 gegen Sturm hier heute das Stadion explodiert“, wusste Trainer Didi Kühbauer nach dem Schlusspfiff. Stattdessen hatte man gestern „nur“ die Rufe von Sportchef Barisic und Video-Analytiker Oesen gehört, die von der leeren Haupttribüne emotional „mitgecoacht“ hatten. Und dann jubeln konnten. (04:02)

Krone

Salzburg-Gala: „Wieder eine Runde für uns!“: 5:0 im ÖFB-Cup-Finale gegen Austria Lustenau, 2:0 gegen Rapid und nun am Sonntag 6:0 in Hartberg: Red Bull Salzburg ist nach der Corona-Pause mächtig in Fahrt und scheint auf dem Weg zur erfolgreichen Double-Verteidigung nicht zu stoppen. Der Vorsprung auf die ersten Bundesliga-Verfolger WAC und Rapid wuchs acht Runden vor Schluss auf sieben Zähler an. (04:27)

Krone

Sie sind die neuen Hoffnungsträger von Rapid: Rapid hat die passende Antwort auf den missratenen Start in die Meistergruppe der Bundesliga gegeben. Dem 0:2 in Salzburg samt drei Verletzten ließen die Hütteldorfer am Sonntag gegen Sturm Graz einen 4:0-Heimsieg folgen. Dabei war Jugend Trumpf. (06:01)

2020-06-07

Krone

Hit LIVE: Rapid angeschlagen - Sturm unter Druck: Schon unter gewissem Druck stehen Rapid und Sturm Graz im Sonntagsschlager (19.30 Uhr, live unten im krone.at-Ticker) der Meistergruppe der 24. Runde der Fußball-Bundesliga. Beide blieben zum Auftakt am Mittwoch ohne Punkt, vor allem die Steirer müssen anschreiben. Rapid wiederum muss sich nicht nur vom 0:2 gegen Salzburg erholen, sondern auch ein Trio verletzungsbedingt vorgeben. (16:30)

Krone

Sonntagsschlager Rapid gegen Sturm JETZT LIVE: Rapid gegen Sturm Graz - der Bundesliga-Schlager am heutigen Sonntag läuft. Derzeit steht‘s 0:0, wir berichten live (siehe Ticker unten). (17:29)

Krone

Kühbauer: „Das ist wie Radlfahren ohne Radl“: Das Schlagerspiel gegen den SK Sturm war noch nicht angepfiffen, da lieferte Rapid-Trainer Didi Kühbauer schon das erste Schmankerl des Abends, und zwar verbaler Natur. Ein Fußballspiel im Allianz Stadion ohne Fans sei „wie Radlfahren ohne Radl“, gab sich Don Didi im Sky-Interview philosophisch. (17:34)

Krone

LIVE: 3:0! Schwab macht für Rapid wohl alles klar: Rapid gegen Sturm Graz - der Bundesliga-Schlager am heutigen Sonntag läuft. Rapid führt mit 3:0, wir berichten live (siehe Ticker unten). (17:29)

Krone

Geisterspiel bei Rapid endet für Sturm gruselig: Das Geisterspiel im Allianz Stadion wurde für Sturm Graz zur Gruselstunde. Die „Blackies“ gingen am Sonntaabend bei Rapid sang- und klanglos unter. Rapid überholte mit dem 4:0-Kantersieg in der Tabelle den LASK und liegt jetzt punktegleich mit dem WAC auf Rang drei. (19:19)

Krone

Sturm nach 0:4 bei Rapid in „leichtem Formtief“: „Wir befinden uns in einem leichten Formtief. Wir sind zumindest leicht verunsichert.“ Das meinte Sturm-Graz-Cheftrainer Nestor El Maestro nach der 0:4-Niederlage bei Rapid. (20:23)

2020-06-05

Krone

Nach Dibon-Drama: Zwei weitere Ausfälle bei Rapid!: Der Verletzungsteufel hat bei Fußball-Bundesligist Rapid gleich zum Auftakt der Meistergruppe voll zugeschlagen. Wie seit Donnerstag bekannt, ereilte Christopher Dibon (Kreuzbandriss) bei der 0:2-Niederlage in Salzburg am Mittwoch das vorzeitige Saisonende. (12:21)

2020-06-04

Krone

Hiobsmeldung für Rapid: Diagnose für Dibon ist da!: Der schlimme Verdacht ist leider bestätigt worden: Rapid-Verteidiger Christopher Dibon hat sich in der Liga-Auftaktpartie bei Red Bull Salzburg einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen! (16:09)

Krone

Kühbauer: „Schlimmer hätte es nicht laufen können“: Drei Verletzte, nach guter erster Halbzeit mit 0:2 in Salzburg verloren - damit muss Rapid die Titelträume bereits wieder abhaken. Der Kampf um Europa wird so zur Schlacht. „Von allen guten Geistern verlassen“ - das dachte sich Rapids Trainer Didi Kühbauer: „Schlimmer hätte es nicht laufen können.“ (03:42)

Krone

Riesiger Rapid-Frust ++ Weissmans “Tor des Jahres”: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio, präsentiert von Mario Drexler! (08:08)

Krone

Ex-Rapidler: „Trump eine der schlimmsten Personen“: Der ehemalige US-Fußball-Internationale Terrence Boyd würde gerne an den Protesten nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd (oben) teilnehmen. „Ich schäme mich fast dafür, dass ich gerade nicht auf den Straßen New Yorks mitlaufe. Am liebsten würde ich ins nächste Flugzeug in die USA steigen, um dort zu protestieren“, sagte der Ex-Rapidler in einem Interview dem Nachrichtenportal t-online.de. Heftige Kritik gibt es an Donald Trump. (10:00)

Krone

Verletzungsteufel bei Rapid! Konsel: „Katastrophe“: Es ist wieder mal soweit! Gemeinsam mit Legende Michael Konsel blickt krone.tv-Moderatorin Kimberly Budinsky auf die Geschehnisse der 23. Bundesliga-Runde zurück. Hier wird vor allem das Spitzenspiel Red Bull Salzburg gegen Rapid (2:0) unter die Lupe genommen. „Eine Katastrophe“, spricht der „Panther“ das Verletzungspech bei seinem grün-weißen Ex-Klub an. Aber auch die weiteren Partien werden im Bundesliga-Talk nicht vernachlässigt - zu sehen und hören oben im Video! (11:58)

2020-06-03

Krone

LIVE: Rapid unter Druck! Salzburg brandgefährlich: Für Red Bull Salzburgs Trainer Jesse Marsch ist es heute „das wichtigste Spiel in der ganzen Meistergruppe“ - und für den SK Rapid ist es die große Chance, in den Titelkampf einzugreifen. Der grün-weiße Coach Didi Kühbauer gibt sich kämpferisch: „Wir sind bereit, nehmen die Situation an!“ Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel! Aktueller Zwischenstand: 1:0 für Salzburg. (17:48)

Krone

Salzburg feiert Sieg im Spitzenspiel gegen Rapid: Red Bull Salzburg hat sich zum Auftakt der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga gleich einmal von der Konkurrenz etwas abgesetzt. Der Titelverteidiger gewann den Geisterspiel-Schlager gegen Rapid am Mittwoch in Wals-Siezenheim mit 2:0 (1:0) und baute den Vorsprung auf den ersten Verfolger auf fünf Punkte aus. Neuer Zweiter ist der WAC, der einen Zähler vor dem LASK und zwei Punkte vor Rapid liegt. (20:40)

Krone

Pechvogel Dibon mit schwerer Knieverletzung?: Christopher Dibon ist beim Bundesliga-Schlager zwischen Salzburg und Rapid am Mittwochabend äußerst unglücklich im Rasen hängen geblieben. Anschließend musste der Innenverteidiger unter großen Schmerzen vom Platz getragen werden. Eine genaue Diagnose soll nach Untersuchungen am Donnerstag feststehen. (20:17)

Krone

Schiri vor Bundesliga-Hit: „Man hört jetzt alles“: Schiedsrichter Rene Eisner pfeift heute Hit zwischen Salzburg und  Rapid  (Anpfiff um 20.30 Uhr, live im krone.at-Ticker). Der Steirer sprach mit der „Krone“ darüber, was sich beim Geisterspiel alles ändert. (05:41)

Krone

Austria-Sieg, Bundesliga-Top-Hit, „Rambo“ zu Gast: Das krone.at-Sportstudio am 3. Juni: Michael Fally präsentiert diesmal Austrias glanzlosen 1:0-Sieg gegen die Admira, Salzburg gegen Rapid als „wichtigstes Spiel des Jahres“ und einen „Rambo“ im krone.tv-Studio (alles im Video oben). (07:46)

Krone

Salzburg empfängt „direkten Konkurrenten“ Rapid: Für Salzburgs Trainer Marsch ist es heute „das wichtigste Spiel in der ganzen Meistergruppe“ (er sieht Rapid als „direkten Konkurrenten“), für Rapid die große Chance, in den Titelkampf einzugreifen Kühbauer: „ Wir sind bereit, nehmen die Situation an“. Salzburg gegen Rapid beginnt heute um 20.30 Uhr (live im krone.at-Ticker). (09:41)

Krone

Heute Kracher-Start als Tag der Wahrheit: Für Salzburgs Trainer Marsch ist es heute „das wichtigste Spiel in der ganzen Meistergruppe“ (er sieht Rapid als „direkten Konkurrenten“), für Rapid die große Chance, in den Titelkampf einzugreifen Kühbauer: „ Wir sind bereit, nehmen die Situation an“. Salzburg gegen Rapid beginnt heute um 20.30 Uhr (live im krone.at-Ticker). (09:41)

2020-06-02

Krone

Nächster Wiener nach Linz: LASK holt Jung-Tormann: Nach Marvin Potzmann wechselt nun der nächste Hütteldorfer nach Linz: Der Torhüter Nikolas Polster kommt Rapid-Nachwuchs zum LASK.  (11:47)

Krone

Djuricin „enttäuscht, weil ich verarscht wurde“: Er habe seine (Ex-)Chefs regelrecht zusammengestaucht. Und zwar aus der Enttäuschung heraus, „weil ich verarscht wurde“. Die Art und Weise, wie Ex-Rapid-Coach Goran Djuricin bei den Grasshoppers Zürich abgesägt wurde, nagt. In einem ausführlichen Interview mit dem „Blick“ macht er aus seiner Gemütslage auch kein Hehl. (04:29)

2020-06-01

Krone

LIVE: Platzt Leipzig-Titeltraum in Köln endgültig?: Sieger sehen anders aus: Während der 1. FC Köln seit vier Spielen sieglos ist, entwickelt sich RB Leipzig gar langsam zum Unentschieden-König der Liga! Und wenn die Leipziger heute verlieren, können sie ihren Titelträumen wohl endgültig adé sagen. Auf der einen Seite sehen Sie den Ex-Rapidler Florian Kainz, auf der anderen die Ex-Salzburger Konrad Laimer und Marcel Sabitzer. Mit dem krone.at-Liveticker verpassen Sie nichts! (17:09)

Krone

LIVE: Überraschung! Köln führt 1:0 gegen Leipzig: Sieger sehen anders aus: Während der 1. FC Köln seit vier Spielen sieglos ist, entwickelt sich RB Leipzig gar langsam zum Unentschieden-König der Liga! Und wenn die Leipziger heute verlieren, können sie ihren Titelträumen wohl endgültig adé sagen. Auf der einen Seite sehen Sie den Ex-Rapidler Florian Kainz, auf der anderen die Ex-Salzburger Konrad Laimer und Marcel Sabitzer. Mit dem krone.at-Liveticker verpassen Sie nichts! Derzeit steht es 1:0! (18:45)

2020-05-31

Krone

Rapids Peschek warnt: Großes Durchatmen blieb aus: Eine Erleichterung, ja, Durchatmen, noch nicht, sagt Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek nach dem Wiederbeginn des Fußballs in Österreich und sendet eine Warnung an alle Vereine. Kolumne von Rainer Bortenschlager. (06:57)

2020-05-29

Krone

Rapid: Nichts zum Fürchten, aber viel zum Jubeln!: Nach fast dreimonatiger „Abstinenz“ bestritt Rapid gestern wieder ein Spiel. Die Grün-Weißen schlugen bei der Generalprobe für den Re-Start der Bundesliga kommende Woche im Allianz-Stadion Zweitligist Horn mit 3:0 - und durften auch am grünen Tisch jubeln. (06:25)

Krone

Rapid deponiert bei Kogler Investoren-Sorgen: Rapid war zu Gast bei Werner Kogler. Präsident Martin Bruckner sowie die beiden Geschäftsführer Christoph Peschek und Zoran Barisic diskutierten mit dem Sportminister die aktuelle (Not-)Lage, wie Peschek im Rapid-TV-Interview (siehe Video oben) erklärt. Unter anderem deponierte Rapid die Sorge, einige Klubs könnten sich Investoren öffnen. (14:56)

2020-05-28

Krone

Rapid schießt sich für Spitzenreiter Salzburg warm: Rapid hat am Donnerstag eine erfolgreiche Generalprobe für den Neustart der Fußball-Bundesliga hingelegt. Die Hütteldorfer gewannen im Allianz Stadion gegen den Zweitligisten SV Horn mit 3:0 (2:0), die Tore erzielten Taxiarchis Fountas (18.), Thomas Murg aus einem Freistoß (26.) und Ercan Kara (76.). Das Ergebnis hätte höher ausfallen können, die Grün-Weißen ließen einige hochkarätige Chancen aus. (17:21)

2020-05-27

Krone

Liga-Senat verzichtet auf Verfahren gegen Rapid: Nach der Trainingsaffaire beim LASK wurden keine weiteren Anzeigen oder Verfahren gegen Verstöße im Sinne des Fairplays eingeleitet. Das gab Österreichis Bundesliga am Mittwoch bekannt. Ihr wurde vom Senat 1 in der vergangenen Woche Fotomaterial über weitere Klubs zu vermeintlichen Verstößen gegen das Fairplay übergeben. Zusätzlich lag ein bereits bekanntes Video eines öffentlichen Rapid-Kleingruppentrainings zur Prüfung vor. (15:54)

Krone

Strebinger: „Im Stadion sofort voller Adrenalin“: Richard Strebinger hat sich - mit seinem Sohn vor dem TV - gut auf die Geisterspiele vorbereitetOhne Fans kann Rapids „Einser“ seine Vorderleute besser lenkenFür Goalies war Training besonders hart (06:46)

Krone

Rapid-Legende: „Habe eine A....backe freigelegt“: Mit einem echten „Kapazunder“ meldet sich der „Krone“-Podcast „Fußballgeschichte(n)“ zurück aus der Corona-Pause. August „Gustl“ Starek steht diesmal Michael Fally Rede Antwort (zu hören in voller Länge hier oben). Und er schildert höchst launig von einem Engagement bei Rapid, obwohl er schon bei der Austria trainierte, den Double-Sieg mit Bayern München, Fehden mit Max Merkel und Otto Baric, sein schwieriges Temperament, Kontroversen mit Hans Krankl, sein Verhältnis zu Gerd Müller und Franz Beckenbauer - und darüber, wie er 1971 am Tiroler Tivoli „eine Arschbacke freilegte“. (11:46)

Krone

Starek: „Nach Krankl durfte nichts mehr kommen“: Mit einem echten „Kapazunder“ meldet sich der „Krone“-Podcast „Fußballgeschichte(n)“ zurück aus der Corona-Pause. August „Gustl“ Starek steht diesmal Michael Fally Rede Antwort (zu hören in voller Länge hier oben). Und er schildert höchst launig von einem Engagement bei Rapid, obwohl er schon bei der Austria trainierte, den Double-Sieg mit Bayern München, Fehden mit Max Merkel und Otto Baric, sein schwieriges Temperament, Kontroversen mit Hans Krankl, sein Verhältnis zu Gerd Müller und Franz Beckenbauer - und darüber, wie er 1971 am Tiroler Tivoli „eine Arschbacke freilegte“. Außerdem erklärt er: „Es wäre besser gewesen, Rapid nicht zu trainieren.“ (11:46)

2020-05-26

Krone

Bundesliga zu Rapid: „Wir sind nicht die Polizei“: Christian Ebenbauer im krone.at-Skype-Interview: Mit Michael Fally spricht der Vorstandsvorsitzende der Bundesliga über den aktuellen Stand in der Causa LASK, ein mögliches Verfahren gegen, die vom LASK bei der Bundesliga deponierten Fotos von anderen Vereinen, ein mögliches Verfahren Rapid („Wir sind nicht die Polizei“), Live-Übertragungen im ORF und die 50+1-Regel (alles im Video oben). (11:14)

Krone

„Richtungsweisend!“ Rapid schielt nach ganz oben: Auch wenn es bei Rapid niemand groß hinausposaunt - bei den Hütteldorfern lebt vor dem Neustart nach der Corona-Pause die Hoffnung auf den 33. Meistertitel. Sollte der LASK aufgrund der verbotenen Mannschaftstrainings mit einem deftigen Punkteabzug belegt werden, wären die Grün-Weißen nur noch vier Punkte hinter Titelverteidiger Red Bull Salzburg, der dann wohl an der Spitze liegen würde. (04:35)

2020-05-24

Krone

Zoran Barisic: „Ich bin Rapid in der Pflicht!“: Rapid-Sportchef Zoran Barisic verlängerte die auslaufenden Verträge von Kapitän Stefan Schwab und Co. bis nach dem letzten Saisonspiel - mehr geht vorerst nicht. „Ich bin Rapid in der Pflicht“, betont er. Keine Planungssicherheit gibt es vor Juli. Die Leihspieler kommen wieder retour. (05:52)

2020-05-23

Krone

Rapid verlängert vor dem Neustart fünf Verträge: News aus Hütteldorf: Fünf Spielerverträge bei Rapid wären vor dem Neustart der heimischen Bundesliga ausgelaufen. Mit Kapitän Stefan Schwab, Stephan Auer, den Torhütern Paul Gartler und Tobias Knoflach sowie Marko Bozic wurde nun bis zum letzten Saisonspiel im Juli verlängert. (11:39)

2020-05-22

Krone

LASK-„Beweisfotos“: Schweigen bei Konkurrent Rapid: Keine Stellungnahme. Es gibt ja auch nichts zu kommentieren. Dass der LASK (oben im Video sehen Sie den Trainings-Skandal der Linzer) „Beweisfotos“ dem Senat 1 vorlegte, treibt in Hütteldorf keinem den Puls in die Höhe. Eine Kolumne von Rainer Bortenschlager. (04:25)

Krone

Erstes ORF-Livespiel ist ein richtiger Knüller: Das Duell zwischen Red Bull Salzburg und Rapid am 3. Juni (20.30 Uhr) ist das erste live im ORF übertragene Fußball-Bundesliga-Spiel nach der Corona-Pause. Der öffentlich-rechtliche Sender hat 13 der 15 ihm zustehenden Partien fixiert, ausständig sind noch die Matches in der jeweils letzten Runde von Meister- und Qualifikationsgruppe. (12:53)

Krone

Rapid-Jahreskartenbesitzer erhalten Sky-X-Abo: Rapid-Abonnenten können die Fußball-Bundesliga-Geisterspiele ihres Klubs auf Sky mitverfolgen. Wie die Hütteldorfer am Freitag vermeldeten, erhalten alle Jahreskarten-Besitzer ein Sky-X-Abo bis Saisonende. Ermöglicht worden sei dies „durch ein Entgegenkommen von Sky und die Unterstützung unseres langjährigen Präsidenten Michael Krammer mit Rapid Mobil powered by ventocom“. (13:52)

2020-05-19

Krone

Rapid & Austria fordern „drakonische“ LASK-Strafe!: In seltener Einigkeit fordern die beiden Wiener Großklubs Rapid und Austria Sanktionen für das Vorgehen von Bundesliga-Konkurrent LASK! Nach Rapid-Präsident Martin Bruckner erwartet sich auch Austria-Vorstand Markus Kraetschmer „eine drakonische Strafe“ für den Tabellenführer aus Oberösterreich, der die Branche wegen der Abhaltung von verbotenen Mannschaftstrainings gegen sich aufgebracht hat. (08:37)

2020-05-18

Krone

Greift Rapid dank LASK-Skandal in Titelkampf ein?: Der LASK sieht sich nach dem Skandal in guter Rechtsposition. Bei einem Punkteabzug für die Linzer hätte Rapid am 3. Juni in Salzburg plötzlich eine Top-Chance … (05:42)

2020-05-16

Krone

Vom Liebling zum Buhmann - die Wandlung des LASK: Im Herbst noch der Liebling aller (oder sehr vieler), nun der große Buhmann - die Wandlung des LASK ging rapide vor sich. Wobei der letzte Skandal nur das Tüpfelchen auf dem i war, den Zorn der Konkurrenz hatte man sich schon früher zugezogen. Nicht aus sportlichen Gründen, die Leistungen anerkennt jeder, sind unbestritten - aber hinter den Kulissen rumort es schon länger, gibt es Unmut über die Linzer und deren Präsidenten Siegmund Gruber. (09:08)

2020-05-15

Krone

Rapid-Präsident: „Es ist ein Existenzkampf“: Seit Freitag dürfen Österreichs Bundesligisten wieder voll trainieren, auch der Liga-Start ist mit 2. Juni schon fixiert. Doch es war ein steiniger Weg raus der Corona-Pause, weiß Rapid-Präsident Martin Bruckner. Im Interview mit tv.skrapid.at spricht er ferner über finanzielle Schwierigkeiten, Geisterspiele und die Trainings-Affäre beim LASK. Aber sehen und hören Sie selbst - oben im Video. (19:05)

Krone

Konsel: 35 Jahre Europa-Cup-Finale, unvergesslich: Michael Konsel schwelgt wieder in Erinnerungen. Während der Corona-Krise liest der „Panther“ aus seiner Biographie. In dieser Folge von „Der Panther liest“ erinnert sich der legendäre Rapid- und Nationalteam-Torhüter an das Cupsieger-Cup-Finale gegen den FC Everton (1:3). (06:15)

Krone

Barisic zu Rapid-Crash: „Niemand ist perfekt“: Kurz nach der Verfahrens-Einleitung gegen den LASK wegen der angeblichen Durchführung von Mannschaftstrainings sorgt nun ein Video von krone.at (siehe oben, ca. Minute 3.38) für Aufsehen. Es zeigt Rapid bei der für Medien zugänglichen Trainingseinheit am Donnerstagvormittag, in dem Filip Stojkovic und Paul Gobara, ein 20-jähriger Spieler der zweiten Mannschaft, aufeinandergeprallt waren. Sportboss Zoran Barisic bittet deshalb um Nachsicht. (13:01)

Krone

Gogo Djuricin ist nicht mehr Grasshoppers-Coach!: Die kurze Amtszeit von Goran Djuricin als Trainer von Grasshoppers Zürich ist zu Ende. Der Schweizer Fußball-Zweitligist entschied sich gegen eine Verlängerung des mit Ende Mai auslaufenden Vertrags des Ex-Rapid-Coaches. Die Trennung erfolgt aber nicht erst in zwei Wochen, sondern mit sofortiger Wirkung. Neuer Chefcoach wird der bisherige Assistent Zoltan Kadar. (12:50)

2020-05-14

Krone

Bei Rapid ist wieder normales Training angesagt!: Nach vier Wochen Kleingruppentraining steht ab morgen für die Spieler von Rekordmeister Rapid Wien erstmals wieder ein richtiges Training auf dem Programm. Da dürfen dann auch endlich wieder Zweikämpfe bestritten werden. Bis zum ersten Spiel am 3. Juni gegen Red Bull Salzburg ist noch etwas Zeit. Trainer Didi Kühbauer sieht den Double-Sieger aber in der Favoritenrolle. Wir waren beim letzten Kleingruppentraining im Allianz Stadion mit der Kamera vor Ort (oben im Video zu sehen). (12:50)

2020-05-12

Krone

Rapid & Co. hoffen, dass bald wieder Geld fließt!: Nach Okay für Geisterspiele ist Unterstützung für die Klubs gefragt ++ Rapid mit fertigem Konzept für die Geisterspiele und Trainingslager! (07:25)

2020-05-09

Krone

Rapid-Kicker bricht sich beim Waldlauf den Fuß: Rückschlag für Rapid! Jungrofi Lion Schuster fällt einige Wochen verletzt aus. Der 19-Jährige hat sich bei einem Waldlauf in seiner Freizeit einen Bruch des linken Mittelfußknochens zugezogen, wie der Bundesligaklub am Samstag bekanntgab. (13:53)

2020-05-07

Krone

Das sagen Rapid und Austria zum geplanten Neustart: Für Markus Kraetschmer und Christoph Peschek hat der Donnerstag den Optimismus in die Fußball-Bundesliga zurückgebracht. Austria-Vorstandsvorsitzender Kraetschmer sprach nach den jüngsten Gesprächen mit den Ministerien von einem „wichtigen Schritt“, Rapids Geschäftsführer Wirtschaft Peschek äußerte „große Hoffnung und Zuversicht, dass wir (...) die Meisterschaft sportlich zu Ende bringen können“. (19:25)

2020-05-06

Krone

Konsel: „Ganslhautpartie“ und Schnitzel in Moskau: Michael Konsel schwelgt wieder in Erinnerungen. Während der Corona-Krise liest der „Panther“ aus seiner Biographie. In dieser Episode geht es um den Europacup-Erfolgslauf von Rapid 1996. (13:57)

2020-05-03

Krone

Rapids Sorgen ++ Austria „würde nicht überleben“: Nach den letzten Vorgaben der Politik gehen der heimischen Liga langsam die Optionen aus. Rapid mit längerem Atem als die Austria. Diese würde „einen Saisonabbruch nicht überleben“. (04:43)

Krone

Zwangspause für Rapids große Zukunftshoffnung: Rapid-Eigenbau- und ÖFB-Nachwuchsteamspieler Nicholas Wunsch hat sich einem Eingriff am Kniegelenk unterzogen. Wie der Fußball-Bundesligaklub mitteilte, wurde der 19-Jährige wegen wiederholter Probleme von Klubarzt Andreas Mondl im Evangelischen Krankenhaus in Wien arthroskopiert. (11:53)

2020-04-30

Krone

Tirol-Manager warnt vor einem „zweiten Ischgl“: Zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Fußball-Bundesliga gibt es unter den zwölf Klubs unterschiedliche Auffassungen. Während etwa Red Bull Salzburg, Rapid, Austria oder Sturm Graz auf einen baldigen Neustart hoffen, gelten der LASK oder Admira als jene Vereine, die diesbezüglich eher auf der Bremse stehen. Zu letzterer Gruppe gehört auch WSG Tirol, wie Sportmanager Stefan Köck bestätigte. (15:04)

2020-04-29

Krone

Adi Hütter befördert Ex-Rapid-Juwel zum Profi: Im vergangenen Sommer wagte er den großen Schritt ins Ausland: Lukas Fahrnberger wechselte von Rapid zu Eintracht Frankfurt. Nun darf sich der 19-Jährige über das nächste Erfolgserlebnis freuen: Frankfurt-Chefcoach Adi Hütter beförderte ihn zum Profi! (06:21)

2020-04-27

Krone

Konsel: „Überall Blut - wie ein Totenschädel“: Michael Konsel schwelgt wieder in Erinnerungen. Während der Corona-Krise liest der „Panther“ aus seiner Biographie. In dieser Episode geht‘s dramatisch zur Sache. Konsel erinnert sich an eine grausige Verletzung, die er sich als Jungspund bei Rapid zuzog: Jochbein und Augenbein gebrochen. „Was ich im Spiegel sah, sah aus wie ein Totenschädel“ (siehe Video oben). (07:42)

2020-04-23

Krone

Heraf im Interview: „Fatale Folgen möglich“: Ex-Rapidler Heraf, neun Jahre erfolgreicher ÖFB-Nachwuchscoach, ärgert sich über Klubbosse und sieht große Gefahr für die Talente. Während seiner neun Jahre beim ÖFB führteAndi Heraf fünf Nachwuchsteams zu EM oder WM, nach dem Abstecher als Sportdirektor Neuseelands ist der 52-Jährige Rieds Co-Trainer. (05:57)

2020-04-22

Krone

Austrias Ilzer erfreut über „Stück zur Normalität“: Nach den Bundesliga-Topklubs LASK, Salzburg, Rapid und Sturm Graz ist am Mittwoch auch die Wiener Austria in Kleingruppen wieder ins Training auf dem Rasen eingestiegen. Trainer Christian Ilzer freute sich, „wieder ein Stück zur Normalität zurückzukommen“. Mit dem Fitnesszustand seiner Fußball-Profis war der Steirer nach fünf Wochen Heimtraining zufrieden. (15:57)

Krone

Ex-Rapidler Weimann: Urlaub mitten in der Saison: Der Ex-Rapidler Andi Weimann hat mit Premier-League-Aufstiegsaspirant Bristol mit ungewöhnlichen Verhältnissen zu kämpfen. Er bekam vom Klub während der Ausgangsbeschränkungen Ferien verordnet. (05:59)

2020-04-21

Krone

Corona-Krise: So läuft das erste Rapid-Training ab: Rapid beginnt in der Corona-Krise am Dienstag mit dem Training. Für die Profis stehen mehrere Nachwuchskabinen zur Verfügung, diese sind direkt von der Tiefgarage aus erreichbar. Jeder Spieler wird bei der Ankunft mit eigener Schutzmaske, eigenem Desinfektionsmittel und eigener Trinkflasche versorgt, hieß es in einer Aussendung. Zudem wird vor Betreten der Kabine die Temperatur gemessen. (05:09)

2020-04-20

Krone

„Sache von 10 Minuten“ - Matthäus-Kritik an Bayern: Weltmeister und Ex-Rapid-Trainer Lothar Matthäus fordert einen anderen Umgang mit Manuel Neuers Vertragsverlängerung bei den Bayern. Dabei kritisierte der derzeit als Fußball-Experte fungierende Medien-Star seinen Ex-Klub. Denn, wie er meint: Es würde auch ganz anders gehen. Und Matthäus gab seine Meinung nicht zum ersten Mal in der Neuer-Causa zum Besten. (09:44)

Krone

„Stand-by-Profi“ Kulovits verlängert in Sandhausen: Stefan Kulovits bleibt eine weitere Saison Co-Trainer beim deutschen Zweitligisten Sandhausen. Mittlerweile ist der Ex-Rapidler 37 Jahre alt. (13:35)

2020-04-16

Krone

Dober: „Auf Amateurfußball wird gesch*****!“: In der Bundesliga gibt es einen Trend zu Geisterspielen, ganz anders sieht es in den Amateurligen in Österreich aus. Diese wurden abgebrochen - und das ohne Meister. Ein Umstand, der Ex-Teamspieler Andreas Dober sauer aufstößt. „Auf den Amateurfußball wird geschissen“, schimpft der ehemalige Rapid-Verteidiger, der derzeit beim ASV Siegendorf in der burgenländischen Landesliga (vierthöchste Spielklasse) unter Vertrag steht. Was Dober sonst noch im Skype-Interview mit sportkrone.at-Chef Michael Fally zu sagen hat, sehen und hören Sie oben im Video! (08:25)

2020-04-13

Krone

So erfüllte sich Michael Konsels Traum von Rapid: krone.tv-Experte Michael Konsel schwelgt in Erinnerungen! In Quarantäne liest er für seine Fans regelmäßig aus seiner Biographie „Keine Angst vor dem Elfmeter“. krone.at bringt ausgewählte Episoden. Diesmal erzählt der „Panther“ aus seinem absoluten Lieblingskapitel „Rapid, das Ziel meiner Träume!“, wie er seinen Weg zu seinem Herz- und Lebensklub Rapid beschritten hat. Hören und sehen Sie selbst (im VIDEO oben)! (09:17)

2020-04-12

Krone

Rapid-Stars trainieren Kids jetzt mit Buddy-App: Fußballtricks und -techniken von den Profis des SK Rapid lernen und das ganz einfach von zuhause aus - das geht jetzt mit dem „SK Rapid Coach Buddy“. Mit der neuen Smartphone-App bieten die Hütteldorfer künftig ein völlig neues Fußballerlebnis speziell für die Bedürfnisse und Wünsche von Kindern und Jugendlichen. (16:03)

2020-04-10

Krone

„Habe alles gegeben!“ Bickels emotionaler Abschied: Seit Donnerstag ist es Gewissheit: Der frühere Rapid-Sportchef Fredy Bickel verlor nach nur sechs Monaten seinen gleichartigen Job beim Schweizer Zweitligisten Grasshoppers Zürich! „Ich verlasse das Büro mit erhobenem Haupt. Ich weiß, dass ich in den vergangenen Monaten alles für meinen Verein gegeben habe“, so Bickels emotionale Abschiedsworte. (08:59)

2020-04-09

Krone

Ex-Rapid-Sportchef Bickel fliegt bei Grasshoppers!: Der frühere Rapid-Sportchef Fredy Bickel hat nach nur sechs Monaten seinen gleichartigen Job beim Schweizer Zweitligisten Grasshoppers Zürich verloren! Seine Tätigkeit endete mit der am Donnerstag bekannt gewordenen mehrheitlichen Übernahme des Traditionsklubs durch eine in Hongkong ansässige Holding. (17:40)

Krone

Canadi: „Bei Rapid waren nicht immer alle loyal“: Von der Wiener Stadtliga in die Europa League! Die Trainer-Karriere von Damir Canadi hat in den letzten Jahren enorm Fahrt aufgenommen. Bei Zweitligist Nürnberg wurde diese allerdings nach 14 Runden gestoppt. Bis Sommer 2021 hat der sympathische Wahl-Vorarlberger noch Vertrag bei den Deutschen. Im Sommer will er aber endlich wieder bei einem neuen Verein durchstarten. Wir haben im Gespräch mit Canadi noch einmal seine beeindruckende Trainerkarriere unter die Lupe genommen. Natürlich dürfen da einige Schmankerl nicht fehlen. Auch Rekordmeister Rapid Wien darf natürlich nicht fehlen - alles mit ehrlichen Worten... (07:54)

2020-04-08

Krone

Auch Vienna Capitals bieten jetzt Schutzmasken an: Nach Rapid, Austria und Sturm bietet nun auch der Eishockey-Club Vienna Capitals seinen Fans im Kampf gegen das Coronavirus einen in den Vereinsfarben gehaltenen Mund/Nasen-Schutz an. Ein solcher könne zum Preis von 6,90 Euro im Onlineshop erworben werden.  (17:20)

2020-04-07

Krone

Rapids Peschek: „Es kann keinen Meister geben!“: Christoph Peschek im krone.at-Video-Interview: Via „Zoom“ sinniert der Rapid-Geschäftsführer mit Michael Fally über die grün-weißen Schutzmasken, den möglichen Saisonabbruch, Geisterspiele und die Bedeutung für die Fans, die wirtschaftliche Situation beim SK Rapid, die Frage nach einem Investor in Hütteldorf und darüber, warum es im Fall eines Saisonabbruchs „definitiv keinen Meister geben“ kann (alles im Video oben). (08:41)