2020-11-24

Krone

Rapid: Jetzt bröckelt das Orchester: Taxiarchis Fountas ist blockiert, auch Dejan Petrovic fällt länger aus, die Abwehr ist bei Standards lernresistent - das 3:4 in Ried offenbarte Rapids Baustellen. Jetzt bröckelt das Orchester. Eine Kolumne von Rainer Bortenschlager. (05:11)

Krone

Barisic: Kühbauer-Vertrag und das Tüfteln am Kader: Mitentscheidend für Rapids Chancen im Meisterrennen wird wohl der Verlauf der Winter-Transferzeit sein. Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic spricht über die Pläne. Die Vertragsverhandlungen mit Trainer Didi Kühbauer könnten dauern. (07:03)

Krone

Rapid muss ohne Didi Kühbauer nach Dublin fliegen: Rapid muss beim Europa-League-Auswärtsspiel am Donnerstagabend (21.00 Uhr MEZ/live im sportkrone.at-Ticker) in Dublin gegen Dundalk weiter auf seinen Trainer Dietmar Kühbauer verzichten. Der 49-jährige Burgenländer „fliegt krankheitsbedingt leider nicht mit nach Irland“, teilte Österreichs Fußball-Vizemeister am Dienstagnachmittag mit.  (14:43)

Krone

Rapid-Spendenaktion bringt 26.000 Euro für Opfer: Die von Österreichs Fußball-Rekordmeister Rapid initiierte Spendenaktion zugunsten der Verletzten und Angehörigen der Todesopfer des Terroranschlags in der Wiener Innenstadt hat 26.000 Euro eingebracht. Rapid teilte am Dienstag mit, dass die Summe zu gleichen Teilen den Initiativen „Weißer Ring“ und „Die Boje“ zugutekomme. (13:50)

2020-11-22

Krone

Tabellenführung verpasst! Rapid verliert Spektakel: Statt die Tabellenspitze zu erklimmen, ist Rapid in der Fußball-Bundesliga auf den dritten Platz zurückgefallen. Die Hütteldorfer verloren eine verrückte Partie zum Abschluss der 8. Runde in Ried mit 3:4 und liegen weiter zwei Punkte hinter dem am Samstag Sturm Graz mit 1:3 unterlegenen Leader Salzburg zurück. Hinter den punktgleichen LASK fiel man wegen des schlechteren Torverhältnisses zurück. Die Generalprobe für das Europa-League-Donnerstag-Duell bei Dundalk misslang. (17:49)

2020-11-21

Krone

1:1! LASK verpasst Sieg bei Nachzügler Hartberg: Die Länderspiel-Pause hat den Erfolgslauf des LASK in der Fußball-Bundesliga etwas gebremst! Am Samstag mussten sich die Linzer in der 8. Runde bei Hartberg trotz haushoher Überlegenheit in der ersten Hälfte mit einem 1:1-Remis zufriedengeben, machten auf den glücklosen Leader Salzburg aber immerhin einen Punkt gut. Zwei Zähler trennen den LASK von den „Bullen“, zumindest bis zum Sonntag sind Gernot Trauner und Co. punktgleich mit den zweitplatzierten Rapidlern. (17:51)

Krone

Arzt-„Befehl“: Ried-Trainer Baumgartner fällt aus!: Wenn der Doktor nicht will, hilft alles nichts - Ried-Trainer Gerald Baumgartner fällt für das Heimspiel der Innviertler am Sonntag gegen den SK Rapid aus! (15:31)

2020-11-20

Krone

Rote Zahlen! Rapid fuhr 200.000 Euro Verlust ein: Fußball-Bundesligist SK Rapid hat die Corona-Krise bisher halbwegs glimpflich überstanden! Die Hütteldorfer vermeldeten am Freitag für das Geschäftsjahr 2019/20 ein Minus von 199.107 Euro und einen Umsatz von 42 Millionen Euro. Damit gab es zwar erstmals seit 2011/12 kein wirtschaftlich positives Ergebnis, allerdings fiel der Verlust auch deutlich geringer aus als ursprünglich befürchtet ... (15:55)

2020-11-17

Krone

Rapids Greiml: „Der Vertrag lag schon am Tisch“: Mit seinen blutjungen 19 Jahren gehört Leo Greiml zu den Zukunftshoffnungen bei Rapid. Sein unglückliches Debüt mit unschönen Nachrichten nach der Partie hat er längstens abgehakt. Dass der Verteidiger des Rekordmeisters bereits internationales Interesse weckt, zeigte ein Angebot eines „großen Klubs“ aus Belgien. „Der Vertrag lag schon auf dem Tisch“, erzählt Greiml im Gespräch mit krone.at. Zuletzt bescherte U21-Teamchef Werner Gregoritsch dem gebürtigen Horner mit der Kader-Nominierung für das EM-Quali-Finale ein weiteres Highlight. (05:00)

2020-11-10

Krone

Kein ÖFB-Debüt! Corona grätscht Ullmann dazwischen: Positive Pool-Testung bei Rapid mit bitteren Konsequenzen für Verteidiger Maximilian Ullmann: Denn diese verhindert das Debüt des 24-Jährigen im rot-weiß-roten Trikot. (12:42)

2020-11-09

Krone

Corona! Salzburg-Spieler dürfen nicht zum Team: Positive Corona-Tests bei Meister Red Bull Salzburg! Eine vor dem Rapid-Spiel (1:1) durchgeführte Test-Reihe unter Nationalteamkickern ergab am Sonntagabend gleich sechs positive Tests. Der Test stammt also von vor dem Rapid-Match, das Ergebnis wurde erst danach bekannt. Sämtliche in die jeweiligen Nationalteams einberufenen Spieler dürfen die Reise dorthin (vorerst) nicht antreten. (08:36)

Krone

Konsel überzeugt: „Rapid kann Salzburg ärgern!“: Michael Konsel ist nach dem Spitzenspiel überzeugt: „Rapid kann Salzburg auch dauerhaft ärgern.“ Rapid gegen Salzburg ist aber nur ein Thema in dieser Ausgabe der obligaten Bundesliga-Analyse mit Konsel und Michael Fally. Themen diesmal außerdem: Didi Kühbauers Reaktion auf die mediale Kritik an Goalie Paul Gartler, Dejan Ljubicics Verletzung, der fünfte Pflichtspielsieg des LASK, das 0:0 der Austria, das sehr kuriose Spiel in Ried und Tirols Auswärtssieg. (14:21)

2020-11-08

Krone

„Respektlos!“ Kühbauer verteidigt Goalie Gartler: „Ich habe es nicht in Ordnung gefunden, dass man den Pauli Gartler permanent ohne Grund kritisiert hat.“ Rapid-Trainer Didi Kühbauer zeigte sich nach dem 1:1 gegen Salzburg emotional - allerdings nicht unbedingt wegen des Spiels selbst, sondern viel mehr wegen der medialen Kritik, die nach dem Europa-League-Spiel gegen Dundalk auf Goalie Paul Gartler eingeprasselt war. Er, Gartler, habe noch keinen Fehler gemacht, seit er im Tor steht. Die Kritik, er habe seinem Kollegen Mateo Barac den Nasenbeinbruch zugefügt, sei „respektlos“ gewesen, so Kühbauer leidenschaftlich (siehe Video). (19:44)

Krone

Marsch: „Eines der besten Spiele in meiner Zeit“: Salzburg-Trainer Jesse Marsch war beeindruckt. Das 1:1 gegen Rapid sei „eines der besten Spiele in meiner Zeit in der Liga“ gewesen, sagte er nach dem Spiel. Und dennoch: „Wenn wir ein bisschen schlauer gewesen wären, hätten wir drei Punkte mitnehmen können.“ Sein komplettes Statement und jenes von Zlatko Junuzovic sehen Sie hier im Video. (20:00)

Krone

Rapid: „Unglaubliches Kompliment“ von Kühbauer: Rapid-Trainer Didi Kühbauer sprach seiner Mannschaft nach dem 1:1 gegen Salzburg „ein unglaubliches Kompliment“ aus. Es zeuge von „unglaublichem Charakter und Mentalität“, dass sich seine Truppe trotz zweier Tage weniger an Regeneration als Salzburg frischer gewirkt habe als der Gegner. Kühbauers Statement und jenes von Rapid-Goalie Paul Gartler sehen Sie hier im Video. (19:26)

Krone

Salzburg gerät bei Rapid ordentlich ins Wanken: Serienmeister Salzburg ist bei Rapid ganz schön ins Wanken geraten. Der große Schlager der siebenten Bundesliga-Runde zwischen Grün-Weiß und den Bullen hat am Sonntag mit einem 1:1 geendet. Sekou Koita brachte die Gäste in der 29. Minute in Führung, Christoph Knasmüllner gelang in der 85. Minute der Ausgleich für die Hütteldorfer, die den „Bullen“ damit den ersten Punkteverlust in dieser Saison zufügten. Außerdem endete Salzburgs Serie von saisonübergreifend zehn Meisterschaftssiegen in Folge. (17:53)

Krone

Rapid: Kapitän Ljubicic verletzt vom Feld getragen: Nächster personeller Rückschlag für Rapid. Beim Bundesliga-Schlager gegen Salzburg verloren die Hütteldorfer ihren Kapitän: Dejan Ljubicic musste kurz nach der Pause verletzt vom Feld getragen werden. (17:13)

Krone

Rapid: Sondertrikots für Opfer der Terroranschläge: Beč, Dunaj - oder eben einfach Wien. Auf den Rapid-Trikots, oberhalb der Rückennummern, stand am Sonntag im Hit gegen Salzburg kein Sponsor, sondern der Name der Hauptstadt. Aber in den jeweiligen Muttersprachen der Kicker. Für Koya Kitagawa also auf Japanisch, für Dejan Petrovic auf Slowenisch etc. Grund: Die schrecklichen Geschehnisse vom 2. November in der Wiener Innenstadt. (16:13)

Krone

Admira chancenlos! LASK bestätigt Europacup-Hoch: Das war souverän! Der LASK hat am Sonntagnachmittag daheim gegen die Admira mit 4:0 gewonnen und damit sein Europacup-Hoch bestätigt. Gernot Trauner (17.), Johannes Eggestein (52.), Reinhold Ranftl (67.) und Lukas Grgic (70.) trafen für die Heimmannschaft. Damit festigten die Linzer den dritten Platz und lagen vor dem Schlagerspiel zwischen Rapid und Salzburg mit 16 Punkten gleichauf mit den Wienern. (15:19)

Krone

Salzburg: Marsch brachte sogar Beckham zum Toben: Geburtstagskind Jesse Marsch ein amerikanischer Sonnyboy? Von wegen! Der Salzburg-Trainer, der am Tag des Spitzenspiels gegen Rapid am Sonntag 47 Jahre alt geworden ist, hat es in seiner aktiven Zeit sogar mit Superstar David Beckham aufgenommen. Aber sehen Sie selbst - oben im Video.  (14:51)

2020-11-06

Krone

Rapid-Kolumne: Trotz Sieges ein trauriger Abend: Rapid gewann zwar eine verrückte Partie gegen die Iren von Dundalk 4:3, doch hinwegtrösten über die traurigen Umstände konnte der Sieg nicht. Kolumne von Rainer Bortenschlager.  (05:26)

2020-11-05

Krone

Rapids Euro-League-Match im Schatten des Terrors: Vor dem Allianz-Stadion in Hütteldorf wurde eine schwarze Fahne gehisst. Bereits am Dienstag montierten die Ultras vor dem Block West ein Spruchband: „In Gedanken bei den Opfern und Angehörigen. Einer für alle - alle für Wien.“ Das Transparent bleibt auch heute beim Spiel gegen Dundalk hängen, die UEFA gab dafür grünes Licht. (05:15)

Krone

EM-Quali-Finale: Vier Neulinge im U21-Kader: Österreichs U21-Fußball-Nationalteam startet mit vier Neulingen im Kader die Vorbereitung auf die beiden letzten Spiele der EM-Qualifikation. Neben Tobias Lawal (LASK) kommen auch Leo Greiml (Rapid), Matthäus Taferner (WAC) und Patrick Wimmer (Austria Wien) zu ihrer ersten Einberufung, wie der ÖFB am Donnerstag mitteilte. (09:53)

Krone

Ab 18.55 Uhr LIVE: Rapid gegen Dundalk: Dem SK Rapid bleibt es vorbehalten, das erste Fußball-Bewerbsspiel nach dem Terroranschlag in Wien zu absolvieren. Die Hütteldorfer empfangen heute den irischen Klub Dundalk und müssen dabei wohl gewinnen, um im Aufstiegsrennen zu bleiben. Der sportliche Aspekt der Partie ist aber einigermaßen in den Hintergrund gerückt, zu stark wirken die Ereignisse vom vergangenen Montag noch nach. Mit sportkrone.at sind Sie ab 18.55 Uhr live dabei! (08:34)

Krone

Rapid-Goalie Gartler patzt - früher 0:1-Rückstand: Dem SK Rapid bleibt es vorbehalten, das erste Bewerbsspiel nach dem Terroranschlag in Wien zu absolvieren. Die Hütteldorfer empfangen heute den irischen Klub Dundalk und müssen dabei wohl gewinnen, um im Aufstiegsrennen zu bleiben. Das Spiel läuft, wir berichten live (siehe Ticker unten). Derzeit steht‘s 0:1. (17:57)

Krone

Verrückte Partie! Rapid wurschtelt sich zum Sieg: Rapid hat in der Europa League im dritten Auftritt den ersten Sieg eingefahren. Beim hart erkämpften 4:3 (1:1) gegen den irischen Außenseiter Dundalk mühten sich die Wiener am Donnerstagabend lange, ehe die ersten Punkte in der Gruppenphase fixiert waren. Maximilian Hofmann (87.) nach einem Fehler des gegnerischen Torhüters und der eingewechselte Yussuf Demir (90.) ließen die Grünweißen im leeren Allianz Stadion am Ende jubeln. (19:51)

Krone

Rapid: Deutsche vergleichen Demir mit Joao Felix: Einmal rutschte ihnen gar der Ausdruck „Mini-Messi“ über die Lippen, mehrmals dagegen der Vergleich mit Joao Felix: Die deutschen Dazn-Kommentatoren scheinen sich am Donnerstagabend bei Rapids 4:3-Sieg gegen Dundalk in einen Grün-Weißen regelrecht verliebt zu haben: Ausnahmetalent Yusuf Demir. (20:00)

Krone

Nase gebrochen? Rapids Gartler boxt Barac k.o.: Das sah gar nicht gut aus: Rapids Innenverteidiger Mateo Barac ging im Europa-League-Spiel gegen Dundalk nach einer Strafraumaktion zu Boden und schied verletzt aus. Sein Goalie Paul Gartler hatte ihn bei einem Abwehrversuch mit der Faust k.o. geschlagen. Verdacht: Nasenbeinbruch. (19:12)

Krone

Trauermarsch: Rapid-Fans gedenken Terror-Opfer: Es war das erste Fußball-Bewerbsspiel nach dem schrecklichen Terroranschlag in Wien, am Donnerstag zwischen Rapid und Dundalk - und es war wahrlich keine leichte Aufgabe für alle Beteiligten. Die - wegen der Corona-Pandemie - fehlenden grün-weißen Fans waren mit einem Transparent in Gedanken bei den Opfern und ihren Angehörigen. Schon Tags zuvor gab es einen Trauermarsch zum Tatort in der Innenstadt. (18:27)

Krone

Europa League: Arsenal besiegt Molde, ZSKA gewinnt: Arsenal hat in der Europa League den dritten Sieg im dritten Gruppenspiel geholt. Der Premier-League-Klub gewann am Donnerstagabend zu Hause gegen Molde mit 4:1. Die Engländer setzten sich in der Rapid-Gruppe nun mit neun Zählern ab, Norwegens Meister hält weiter bei sechs. Rapid folgt nach dem Heimsieg über Schlusslicht Dundalk mit drei Punkten. (22:14)

Krone

Kühbauer: „Habe schon schönere Tage erlebt“: „Ich habe schon schönere Tage erlebt“, stöhnte Didi Kühbauer nach Rapids 4:3-Arbeitssiegt in der Europa League gegen Dundalk. Die Stimmen zum Spiel. (21:41)

2020-11-04

Krone

Rapids EL-Gegner Dundalk: So tickt der Underdog!: Rapid muss morgen (18.55 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) in der Europa League gegen Dundalk gewinnen - doch wie tickt der Underdog? Alex Kogler, Österreichs einziger Irland-Legionär, warnt: „Sie leben Fußball mit jedem Herzschlag!“ (06:04)

2020-11-03

Krone

Rapid: Die Entscheidung liegt nun bei Taxi Fountas: Mit dem 3:1 gegen Altach hat Rapid den besten Liga-Start seit 2015 bestätigt. Trotz des kleinen Kaders hat Trainer Didi Kühbauer genug Qualität, um zu rotieren. Taxi Fountas und Yusuf Demir wären wieder Optionen - aber macht das Sinn? (05:38)

Krone

Terror in Wien: Auch Sportwelt „tief betroffen“: Pures Entsetzen auch in der Sportwelt: Rapid, Austria, die Vienna Capitals und zahlreiche Sportler reagieren auf die furchtbare Terrorattacke am Montagabend in Wien. Man zeigt sich „tief erschüttert“ von den tragischen Ereignissen. (08:10)

2020-11-02

Krone

Rublev siegt ++ Rapid weiterhin ungeschlagen: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio: Heute präsentiert Kimberly Budinsky den Gewinner der Erste Bank Open, die Ergebnisse des 6. Spieltages in der tipico Bundesliga, den siegreichen Tag von Mercedes in Imola und einen Rückblick auf das Spiel am Samstag zwischen Handball Tirol und dem SC Kelag Ferlach in der Spusu Liga (alles im Video oben).  (12:46)

Krone

„Alaba-Vertragspoker nervt mittlerweile!“: Die Bundesliga-Analyse mit Michael Konsel: Diesmal spricht der „Panther“ im Studio mit Kimberly Budinsky über Red Bull Salzburg in der Champions League, den Vertragspoker rund um David Alaba, den Erfolgslauf von Rapid in der österreichischen Bundesliga und über Michael Liendls fünf Tore in den letzten beiden Spielen. (14:49)

Krone

Rapid: „Jeder geht mit einem Lächeln“: Rapid verabschiedete sich für eine unbestimmte Zeit mit einem 3:1 gegen Altach von den letzten 1500 Fans 30 Torschüsse belegen die grün-weiße Dominanz Kühbauer: „Das war die perfekte Antwort!“ (05:54)

2020-11-01

Krone

Rapid-Abschied von Fans: „Schmerzt uns im Herzen“: Mit dem Spiel gegen Altach schließt sich ein Kapitel in der Geschichte des Klubs und der grün-weißen Fangemeinde ab. Kolumne von Christian Mayerhofer. (07:19)

Krone

LIVE: Ärgern die Altacher Rapid in Hütteldorf?: Blick nach vorne richten - so lautet bei Fußball-Vizemeister Rapid nach einem komplett misslungenen Match in Norwegen die Devise. Nach dem 0:1 beim FK Molde bietet sich heute (14.30 Uhr) in der heimischen Liga gegen Altach die Chance zur Rehabilitierung. „Die Jungs werden natürlich jetzt nach dem Donnerstagspiel alles versuchen, dass wir einen Dreier einfahren“, sagte Trainer Dietmar Kühbauer, der auf die positive Bundesliga-Bilanz der Grün-Weißen verwies. Mit krone.at sind Sie immer live am Ball! (13:16)

Krone

LIVE: Ritzmaier-Traumtor - aber auch Altach trifft: Blick nach vorne richten - so lautet bei Fußball-Vizemeister Rapid nach einem komplett misslungenen Match in Norwegen die Devise. Nach dem 0:1 beim FK Molde bietet sich heute (14.30 Uhr) in der heimischen Liga gegen Altach die Chance zur Rehabilitierung. „Die Jungs werden natürlich jetzt nach dem Donnerstagspiel alles versuchen, dass wir einen Dreier einfahren“, sagte Trainer Dietmar Kühbauer, der auf die positive Bundesliga-Bilanz der Grün-Weißen verwies. Mit krone.at sind Sie immer live am Ball! Derzeit steht es 3:1 für Rapid! (15:10)

Krone

Rapid schießt sich Europacup-Frust von der Seele: In der Europa League pfui, in der Bundesliga hui. Rapid hat die richtige Antwort auf den enttäuschenden Europa-League-Auftritt in Molde (0:1) gegeben. Die Wiener gewannen am Sonntag gegen Altach 3:1 (1:0), sind in der Bundesliga weiter unbesiegt und mit zwei Punkten Rückstand erster Verfolger von Red Bull Salzburg. 1500 Zuschauer im Allianz-Stadion bejubelten zum vorerst letzten Mal Rapid-Tore durch Christoph Knasmüllner (22.), Koya Kitagawa (54.) und Marcel Ritzmaier (81.). Für Altach traf Mario Stefel (83.). (15:20)

Krone

Rapid atmet auf: Fountas muss nicht unters Messer: Rapid darf auf ein baldiges Comeback von Torjäger Taxiarchis Fountas hoffen. Der Grieche muss nach seinem Mittelhandknochenbruch nicht operiert werden, wie Trainer Dietmar Kühbauer nach dem 3:1-Sieg gegen Altach verriet. „Er wird nicht operiert, dadurch besteht die Möglichkeit, dass er eher wieder zum Einsatz kommt.“ (16:41)

Krone

Aubameyang-Goldtor! Arsenal besiegt ManUnited: Nach dem Champions-League-Kantersieg gegen RB Leipzig hat der englische Rekordmeister Manchester United in der Premier League eine Niederlage kassiert. United verlor am Sonntag gegen Arsenal, den Europa-League-Gruppengegner von Rapid, 0:1. In einer ausgeglichenen Partie verwertete Pierre-Emerick Aubameyang in der 69. Minute einen Elfmeter, nachdem Paul Pogba Hector Bellerin im Strafraum ungeschickt gefoult hatte. (18:35)

2020-10-31

Krone

Fans, aufgepasst: Das krone.at-Fußballforum: Diese Woche geht die nächste Runde der österreichischen Bundesliga weiter. Nachdem fast alle Europa-League Starter punkten konnten und auch Salzburg eine beachtliche Leistung gegen Atlético Madrid hinlegte, geht es nun wieder auf heimischen Boden weiter. Können Rapid und Salzburg weiterhin die Tabellenspitze halten und wie schlagen sich die Vereine am unteren Ende der Tabelle? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern im „Krone“-Sport Forum! (05:00)

Krone

Rapids Gartler: „AMS rief an: Such dir einen Job“: Im Sommer war Paul Gartler lange vereinslos, wusste nicht, wie es weitergeht. Beim 0:1 in Molde nutzte der Goalie seine Chance - jetzt ist er Rapids neuer „Einser“. Gegen Altach erstmals auch in Hütteldorf. (07:59)

Krone

Austria Klagenfurt nach 3:0 über Amstetten Dritter: Austria Klagenfurt und Blau-Weiß Linz haben sich am Samstag in der 2. Liga mit klaren Heimsiegen auf die Ränge drei und vier vorgeschoben! Die Kärntner besiegten Amstetten mit 3:0 (1:0), die Oberösterreicher setzten sich gegen Rapid II mit 3:1 (2:0) durch. Das Duo hält nun bei 15 Punkten, einen Zähler hinter dem Tabellenzweiten SV Lafnitz. (16:42)

2020-10-30

Krone

Molde-Pleite: So kann Rapid den Aufstieg vergessen: Rapid ließ am Donnerstagabend beim norwegischen Meister viel vermissen, hinkt nach dem 0:1 in der Gruppe B der Europa League bereits sechs Punkte hinterher. Dabei war Kühbauers Tormannwechsel aufgegangen ... (05:12)

Krone

Neuer Vertrag: Warum Zoki bei Didi warten muss: „Ich kann mir den Vertrag nicht selbst geben, bin immer gesprächsbereit. Der Klub ist alles für mich. Das ist der Klub, wo ich immer sein wollte“, lächelte Didi Kühbauer. Klar, die Fragen nach seiner Zukunft werden sich häufen. Im Sommer läuft sein Vertrag bei Rapid aus. (05:33)

Krone

WAC & LASK siegen + Thiem vor Viertelfinal-Kracher: Das krone.at-Sportstudio am 30. Oktober: Kimberly Budinsky präsentiert diesmal die Ergebnisse der Spiele vom LASK, WAC und Rapid in der Europa-League-Gruppenphase, den Sieg von Dominic Thiem gegen Cristian Garín im Achtelfinale der Erste-Bank-Open und die Vorschau auf das Formel 1-Wochenende in Imola (alles im Video oben). (09:48)

Krone

Vor Rapid-Match: Altacher gibt positiven Test ab: Die routinemäßigen Corona-Testungen vor der Bundesliga-Partie von Rapid Wien gegen den SCR Altach haben auch bei den Vorarlbergern ein positives Ergebnis zutage gebracht. Ein Spieler aus dem erweiterten Kader sei positiv getestet worden und befinde sich ohne Symptome in häuslicher Quarantäne, gab der Fußballclub am Freitag bekannt. Alle weiteren Testergebnisse seien negativ ausgefallen. (13:19)

2020-10-29

Krone

LIVE: Rapids Ritzmaier scheitert an Goalie und Alu: Eine Woche nach der unglücklichen 1:2-Heimniederlage zum Europa-League-Auftakt gegen Topfavorit Arsenal gastiert Österreichs Vizemeister Rapid Wien heute in Molde. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel - derzeit steht es 0:0! (20:47)

Krone

Das sagt Kühbauer zur Strebinger-Degradierung: Vor dem Europa-League-Auswärtsspiel von Rapid gegen Molde sorgte eine Personalentscheidung von Trainer Didi Kühbauer für Aufsehen. Torhüter Richard Strebinger, der zuletzt sehr fehleranfällig war, musste auf der Bank Platz nehmen. Stattdessen wurde Paul Gartler nominiert. Im Interview vor dem Spiel äußerte sich „Don Didi“ zu seiner Entscheidung. (20:13)

Krone

Zahnloses Rapid enttäuscht bei biederem FK Molde!: Der angepeilte Aufstieg in die K.-o.-Phase der Europa League ist für Rapid nach zwei Spielen in weite Ferne gerückt! Eine Woche nach dem 1:2 gegen Gruppenfavorit Arsenal unterlagen die Wiener auch bei Molde FK mit 0:1 (0:0). Auf dem Kunstrasen des Aker-Stadions erzielte Ohi Omoijuanfo (65.) das Tor zum verdienten Sieg des norwegischen Meisters. Arsenal führt die Gruppe B vor Molde mit je sechs Punkten an, Rapid und der nächste Gegner Dundalk sind noch punktlos ... (21:54)

Krone

Ljubicic stöhnt: „Haben uns gar nicht ausgekannt!“: Auch wenn es am Ende „nur“ eine 0:1-Niederlage geworden ist, der SK Rapid Wien hat in der Europa League beim Gastspiel in Norwegen eigentlich auf allen Linien enttäuscht. Einem Remis oder gar einem Sieg kam man nie wirklich nahe, zu stark präsentierten sich die Hausherren vom FK Molde. Was man im Lager der besiegten Grün-Weißen nach der Niederlage zu sagen hatte, das können Sie HIER nachlesen! (22:49)

Krone

Arsenal besiegt Dudalk in der Rapid-Gruppe klar: Tottenham hat in der Europa-League-Gruppe J des LASK eine überraschende 0:1-Niederlage bei Royal Antwerpen bezogen. Der andere Londoner Großclub, Arsenal, gab sich in der Rapid-Gruppe hingegen keine Blöße: Im britischen Duell gegen den irischen Club Dundalk setzten sich die „Gunners“ mit 3:0 durch. Eddie Nketiah (42.) Joe Willock (44.) und Nicolas Pepe (46.) machten binnen fünf Minuten alles klar und Arsenal wie Molde (1:0 gegen Rapid) zum makellosen Team in Pool B. (22:06)

Krone

Bereit zur Explosion - Kitagawa soll scheinen: Bänderriss, Lockdown, Hund verloren - Koya Kitagawa musste bei Rapid viele Rückschläge wegstecken. Aber jetzt blüht der erste Japaner in Hütteldorf auf. Mit einem neuen Selbstvertrauen soll er heute gegen Molde FK (21 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) scheinen. (05:33)

Krone

Stille „Ablöse“ bei Rapid: Hiden statt Hofmann: Keine Karriere ist planbar, umso sensibler ist es, junge Spieler auf die „Glitzerwelt“ vorzubereiten. Ein Job, den in Hütteldorf Steffen Hofmann erledigte. Das war medial ein großes Thema. Umso stiller verlief seine „Ablöse“: Scout Martin Hiden fungiert jetzt offiziell als Talente-Manager! (08:12)

Krone

Europa League ab 21 Uhr LIVE: Molde gegen Rapid: Eine Woche nach der unglücklichen 1:2-Europa-League-Heimniederlage zum Auftakt gegen Topfavorit Arsenal gastiert Österreichs Vizemeister Rapid Wien heute (21 Uhr /live im sportkrone.at-Ticker) in Molde. Das Spiel gibt’s HIER im sportkrone.at-Liveticker! (07:55)

Krone

VIP-Karten für Rapid gegen Altach gewinnen: Krone.at und tipp3 verlosen zwei VIP-Karten für das Bundesliga-Spiel zwischen dem SK Rapid und Altach am kommenden Sonntag im Allianz Stadion in Hütteldorf. Einfach unten das Formular ausfüllen und mit etwas Glück sind Sie beim Fußball-Hit hautnah mit dabei! Wir wünschen viel Erfolg! (09:50)

2020-10-28

Krone

Fjörtoft: „Man spürt, dass alle für Rapid bluten“: Für Jan-Aage Fjörtoft ist das morgige Duell von Rapid gegen seine Landsleute ein Finale. Der Ex-Stürmer lobt die Arbeit von Trainer Didi Kühbauer und warnt vor Molde: „Die Europa League ist ihre letzte Chance, die Saison zu retten.“ (06:42)

2020-10-27

Krone

„Atlético Madrid fehlt das Selbstvertrauen!“: Die Bundesliga-Analyse der 5. Runde mit Michael Konsel: Diesmal spricht der „Panther“ im Studio mit Kimberly Budinsky über das verrückte Spiel beim WAC gegen Rapid Wien, das fehlende Selbstvertrauen von Atlético Madrid, gegen die Red Bull Salzburg - drei Tage nach ihrem 2:0-Sieg gegen die Wiener Austria - spielt und den Sieg von Altach beim ereignisreichen Spiel gegen die Admira (alles im Video oben). (14:35)

Krone

Kühbauer: „Letztklassig“ ++ „schwer enttäuscht“: Nach Rapids 4:3-Sieg beim WAC ging‘s hinter den Kulissen heiß her. Was Trainer Didi Kühbauer als „letztklassig“ empfand und warum er von seinem Ex-Klub „schwer enttäuscht“ ist. Eine Kolumne von Rainer Bortenschlager. (05:07)

Krone

Rapid: „Billig-Stürmer“ Kara ist längst Gold wert: Abgebrüht, voller Selbstvertrauen - dem verrückten 4:3 in Wolfsberg drückte Rapids Ercan Kara mit seinem ersten Liga-Doppelpack den Stempel auf. Der „Billig-Stürmer“ ist längst Gold wert. Und sein Tor-Hunger ist nicht gestillt - das ist gleichsam eine „Drohung“ an Molde. (04:57)

2020-10-26

Krone

Rapid-Trainer Kühbauer: „Dann hänge ich am Lasso“: Die letzte Partie der fünften Bundesliga-Runde war nichts für schwache Nerven. Im Duell der beiden Europa-League-Starter geriet Rapid am Sonntag beim WAC nach einer 2:0-Führung mit 2:3 in Rückstand und ging nach einem turbulenten Spielverlauf schließlich doch noch als 4:3-Sieger vom Platz. „Wenn wir jede Woche so spielen, hänge ich am Lasso“, stöhnte Trainer Dietmar Kühbauer. (06:23)

2020-10-25

Krone

WAC-Goalie Kofler: „Der pfeift 90 Minuten Sch...“: WAC-Goalie Alex Kofler war außer sich. „Der pfeift 90 Minuten nur Sch...“, schimpfte er nach der 3:4-Niederlage gegen Rapid in Richtung des vierten Offiziellen. Die Sky-Kameras und -Mikros hielten den Wutanfall fest. (19:14)

Krone

Rapid-Held Ercan Kara zu Barac: „Vertrau mir!“: Eigentlich wollte Mateo Barac den Elfmeter in Minute 93 schießen. Aber Ercan Kara, Rapids Held in Wolfsberg, schnappte sich den Ball, ging zu Kumpel Barac und sagte: „Vertrau mir!“ Dann machte er den Doppelpack und Rapids 4:3-Sieg beim WAC perfekt. (18:30)

Krone

Elfer in Minute 93! Rapid gewinnt 7-Tore-Spektakel: Rapid bleibt in der Fußball-Bundesliga der erste Verfolger von Red Bull Salzburg. Die Hütteldorfer feierten am Sonntag zum Abschluss der fünften Runde in einer spektakulären Partie einen 4:3-Auswärtssieg über den WAC und liegen damit weiterhin zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter. (17:50)

Krone

Koya Kitagawa: Rapids Fountas-Ersatz sticht: Koya Kitagawa rutschte beim WAC anstelle des verletzten Taxiarchis Fountas (Mittelhandknochenbruch) in die Rapid-Startelf. Und dort überzeugte er schon in Halbzeit eins voll: mit einem Treffer und einer Torvorlage. (16:51)

2020-10-24

Krone

Rapid: Nach Özils Twitter-Scherz lacht keiner mehr: Wegen seines Helms wurden 25 Millionen Menschen auf Twitter auf Rapids Richard Strebinger aufmerksam - Mesut Özil sei Dank  (krone.at berichtete). Bitter, dass der Goalie dann gegen Arsenal patzte. Nach dem Scherz lacht bei Rapid niemand mehr. Trainer Didi Kühbauer: „Damit muss Richie jetzt leben.“ (05:08)

2020-10-23

Krone

Cup-Schlager Salzburg gegen Rapid am 16. Dezember: Das Schlagerspiel des ÖFB-Cup-Achtelfinales zwischen Titelverteidiger Salzburg und Rapid geht am 16. Dezember (20.30 Uhr) in Wals-Siezenheim über die Bühne. Der Österreichische Fußball-Bund gab am Freitagabend die genauen Ansetzungen bekannt. Demnach ist mit dem LASK (gegen den Viertligisten ASK Elektra) etwas mehr als eine Woche vor Weihnachten ein weiterer Europacup-Starter im Einsatz. Eröffnet wird die Runde der letzten acht mit dem Bundesliga-Duell Austria gegen Hartberg. (17:00)

Krone

Ausgebooteter Özil scherzt über Rapids Strebinger: Obwohl er aufgrund seiner Ausbootung beim Europa-League-Auftakt seines Klubs Arsenal London fehlte, sorgte Mesut Özil für Schlagzeilen. Während der Partie gegen Rapid (2:1) scherzte der ehemalige Star der Engländer über Goalie Richard Strebinger. (Oben im Video sehen und hören Sie die Rapid-Statements nach dem Spiel!) (03:50)

Krone

„Unheimlich stark!“ Arsenal-Star mit Lob für Rapid: Rapid hat beim Start in die Europa-League-Gruppenphase starke Eigenwerbung betrieben, sich aber nicht belohnen können. Englands über weite Strecken harmloser Topklub Arsenal nahm dank eines Doppelschlags am Donnerstag alle drei Punkte mit in die Heimat. David Luiz bezeichnete die Grün-Weißen nach dem 2:1 gar als „unheimlich starken“ Gegner. (Oben im Video sehen und hören Sie die Rapid-Statements nach dem Spiel!) (04:40)

Krone

Rapid unterliegt Arsenal ++ Erfolg für WAC: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio: Heute präsentiert Kimberly Budinsky die knappe Niederlage der Hütteldorfer gegen Arsenal London, das Spiel vom LASK gegen die Tottenham Hotspurs, den Erfolg der Wolfsberger im Spiel gegen ZSKA Moskau und die Neuigkeiten vor dem Portugal-Comeback am Wochenende in der Formel 1 (alles im Video oben). (08:26)

Krone

Patzer gegen Rapid: Arteta tadelt Keeper Leno: Arsenal-Torhüter Bernd Leno patzte am Donnerstag in der Europa League gegen Rapid beim Gegentor, am Ende durfte der Deutsche jedoch durchatmen - sein Team drehte den 0:1-Rückstand in einen 2:1-Sieg. Nach dem Match musste er sich jedoch von Trainer Mikel Arteta tadeln lassen. (11:06)

2020-10-22

Krone

Neuer Spielmacher: Hat Rapid US-Talent im Visier?: Er spielte bereits beim englischen Topklub Arsenal London und beim deutschen Bundesligisten Hoffenheim vor. Jetzt steht Cole Bassett offenbar am Notizzettel von Rapid. Das 19-jährige US-Talent hat offenbar das Interesse der Hütteldorfer geweckt. (12:39)

Krone

Rapids Bruckner: „Jede Gondel-Fahrt gefährlicher!“: „Bislang haben wir bei unseren Mitarbeitern noch keine Kündigungen ausgesprochen und wir kämpfen dafür, dass es so bleibt.“ Weiter spricht Rapids Präsident Martin Bruckner nicht. Die Corona-Willkür der Behörden nagt, das Verständnis fehlt. Denn selbst der heutige Arsenal-Hit (18.55 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) ist nicht kostendeckend, ab Freitag darf Rapid nur noch 1500 Fans im Allianz-Stadion begrüßen. „Wenn ich mir die jüngsten Ski-Bilder (Anm. vom Hintertuxer Gletscher) anschaue, ist jede Gondel-Fahrt gefährlicher als ein Stadion-Besuch“, so Bruckner. (14:00)

Krone

Heute LIVE: Gelingt Rapid Sensation gegen Arsenal?: Auf Österreichs Vizemeister Rapid wartet gleich im Europa-League-Auftaktmatch heute (18.55 Uhr) der härteste und prominenteste Gegner: Der englische FA-Cupsieger Arsenal, dessen Gesamtwert mit knapp 632 Millionen Euro laut dem Fachportal transfermarkt.at jenen der Hütteldorfer fast 19-fach übersteigt, ist in Wien zu Gast und haushoher Favorit, auch wenn Coach Mikel Arteta mit Blick auf das Heimspiel gegen Leicester womöglich stark rotiert. Gelingt Rapid die Mega-Sensation? Das Spiel gibt‘s hier live im sportkrone.at-Ticker! (14:55)

Krone

LIVE: Arsenal fällt gegen coole Rapidler wenig ein: Auf Rapid wartet gleich im Europa-League-Auftaktmatch der härteste und prominenteste Gegner: Der englische FA-Cupsieger Arsenal, dessen Gesamtwert mit knapp 632 Millionen Euro jenen der Hütteldorfer fast 19-fach übersteigt, ist in Wien zu Gast und haushoher Favorit. Wir berichten live (siehe Ticker unten). Das Spiel läuft, derzeit steht‘s 0:0. (16:48)

Krone

Schade! Rapid kann Sensation nicht vollenden: Schade! Rapid spielte mutig, kämpfte aufopfernd, ging sogar in Führung - und doch gelang die Sensation nicht. Die Hütteldorfer unterlagen am Donnerstagabend in der Europa League Arsenal London in Wien mit 1:2. Taxiarchis Fountas hatte Rapid in Führung gebracht, David Luiz und der eingewechselte Pierre-Emerick Aubameyang besorgten die Tore für die Gäste aus der britischen Hauptstadt. (18:49)

Krone

Arsenal-Star Aubameyang dreht Rapid-Hit als Joker: Er kam, sah und traf zum 2:1 für Arsenal! Pierre-Emerick Aubameyang ist der Superstar, Kapitän und Goalgetter der „Gunners“ - und das bekam am Donnerstag zum Start der Europa League auch Rapid zu spüren. Dabei kam der 50-Millonen-Mann erst nach einer Stunde als Joker. (18:45)

Krone

Rapid gegen Arsenal: Beide Goalies patzen: Arsenal-Goalie Bernd Leno hatte nicht seinen besten Tag. Mehrmals hintereinander patzte er im Europa-League-Spiel bei Rapid schwer. Einmal sagte Taxiarchis Fountas artig „Danke“. Allerdings: Auch Rapid-Torhüter Richard Strebinger wirkte beim Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 1:1 unglücklich. (18:34)

Krone

Rot-würdig! Wüster Ellbogen-Check gegen Rapidler: Der Schrei ging durchs ganze Stadion - und durch Mark und Bein jedes Zuschauers: Rapidler Filip Stojokovic kassierte knapp nach wieder Anpfiff im Spiel gegen Arsenal den Ellbogen von Nketiah genau im Gesicht. Schwer Rot-verdächtig! Aber der Arsenal-Spieler hat Glück. (18:12)

Krone

Arsenal-Trainer: „An Özil bin ich gescheitert“: Mesut Özil darf bei Arsenal seit Wochen nicht mehr ran. Vor dem Europa-League-Spiel bei Rapid Wien war der Deutsche trotzdem Thema Nummer eins in England. Trainer Mikel Arteta erklärte nun die Ausbootung des ehemaligen Gunners-Stars - und nimmt dabei auch Schuld auf sich, sagt „ich bin gescheitert“. (18:05)

Krone

Murg sichert PAOK mit Tor bei Startelfdebüt Remis: Thomas Murg hat seinem neuen Club PAOK Saloniki am Donnerstag zum Auftakt der Fußball-Europa-League einen Punkt gesichert. Nach frühem Rückstand gelang den Griechen in Gruppe E dank des Treffers des Ex-Rapidlers (56.) gegen Omonia Nikosia zuhause noch ein 1:1. Beim Startelfdebüt war es Murgs bereits zweites Tor im zweiten Spiel für PAOK. (19:33)

Krone

„Der Schrei war bis am letzten Platz zu hören“: „Grundlos geht Stojkovic nicht zu Boden“, meinte Rapid-Trainer Didi Kühbauer nach dem Spiel gegen Arsenal. Gemeint war der Ellbogen-Check von Arsenal-Spieler Nketiah gegen seinen Schützling Filip Stojkovic - für viele Beobachter Rot-würdig. „Aber man übersieht, dass der Schiri auch einen klaren Elfer für uns nicht gegeben hat“, so Kühbauer. Wie er sonst das Spiel analysierte und was Spieler Maxi Hofmann zu sagen hatte, sehen Sie ebenfalls hier im Video. (21:12)

Krone

Bei diesem Highlight kann Rapid nur gewinnen: Falscher Rahmen, packender Inhalt: Der Start gegen Arsenal in die Europa League ist heute für Rapid ein Bonusspiel. Eine Sensation wäre die halbe „Aufstiegs-Miete“. Trainer Didi Kühbauer: „Wer da nicht motiviert ist, bei dem funktioniert was nicht.“ (04:51)

2020-10-21

Krone

Aus Kader gestrichen: Özil „zutiefst enttäuscht“: Mesut Özil hat einen Tag vor Arsenals Europa-League-Spiel am Donnerstag bei Rapid für Aufregung bei den „Gunners“ gesorgt. Der frühere deutsche Teamspieler beschwerte sich in einem über seine Socia-Media-Accounts veröffentlichten Posting über seine Ausbootung beim Londoner Klub. Özil wurde weder für den Premier-League- noch für den Europa-League-Kader nominiert, worüber er „zutiefst enttäuscht“ sei. (12:31)

Krone

Kühbauer: „Da brauchst keinen Spieler motivieren“: Auf Vizemeister Rapid wartet gleich im Europa-League-Auftaktmatch am Donnerstag (18.55 Uhr, im LIVETICKER auf sportkrone.at) der härteste und prominenteste Gegner: Der englische FA-Cupsieger Arsenal, dessen Gesamtwert mit knapp 632 Millionen Euro laut dem Fachportal transfermarkt.at jenen der Hütteldorfer fast 19-fach übersteigt, ist in Wien zu Gast und haushoher Favorit. Trainer Didi Kühbauer weiß bei der abschließenden Pressekonferenz (siehe Video oben): „Da brauchst du keinen Spieler mehr motivieren.“ (16:10)

Krone

Fans, aufgepasst: Das krone.at-Fußballforum: Gestern startete die neue Europacup-Saison mit der ersten Tranche der Champions League Spiele. Heute steigt auch Österreichs Meister RB Salzburg in den Ring gegen Lok Moskau. Können die Jungbullen aus Salzburg gegen die Russen standhalten und die ersten Punkte holen und wie schaut es mit Rapid, LASK und dem Wolfsberger AC in der morgen startenden Europa League Gruppenphase aus? Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und Ihre Tipps! (04:00)

Krone

Özil fliegt auch aus Arsenals Premier-League-Kader: Mesut Özil fliegt nach dem Europa-League-Kader jetzt auch aus der A-Mannschaft von Rapid-Gegner Arsenal. Der Deutsch-Türke, der bei Arsenal schon seit längerem auf Abstellgleis gestellt wurde, hat kaum mehr Chancen auf einen Einsatz bei den Gunners. Ausnahme sind: FA-Cup-Spiele oder League-Cup-Spiele. (06:51)

Krone

Rapid-Gegner Arsenal: Geld spielt (k)eine Rolle: Arsenal hat den 19-fachen Kader-Marktwert von Rapid, kaufte trotz Corona im Sommer ein. Für Maskottchen rebellierten Fans und Stars, wie Mesut Özil. (06:18)

2020-10-20

Krone

Arsenal-Stars verschanzen sich in Wiener Hotel: Weltberühmt, ständig live im TV, kein Detail bleibt geheim - über Arsenal wird es Didi Kühbauer vor dem Duell in der Europa League am Donnerstag (18.55 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) nicht schwerfallen, Informationen einzuholen. So nah wie der LASK im Mai 2019 wird aber Rapids Trainer nicht an die „Gunners“ rankommen. Die Arsenal-Stars verschanzen sich nach ihrer Landung sofort im Hotel. Eine Kolumne von „Krone“-Redakteur Rainer Bortenschlager. (03:48)

Krone

Pacult: „Rapid wurde schon so oft unterschätzt“: Reif für die Insel! Mit dem emotionalen Doppelpack gegen Aston Villa nahm Rapid erstmals eine englische Hürde. Ex-Feldherr Peter Pacult schließt eine Europa-League-Sensation am Donnerstag (18.55 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) gegen Arsenal nicht aus: „Rapid hat eine einmalige Historie im Europacup, wurde schon so oft unterschätzt.“ (Oben im Video gibt es Teil eins des krone.at-Fußball-Podcasts mit Peter Pacult!) (04:50)

2020-10-19

Krone

Ümit Korkmaz: Der Wille lässt die Pension warten: Slovans Ümit Korkmaz, ehemals Rapids-Meister-Flügelflitzer, denkt mit 35 noch nicht ans Aufhören.Der Kontakt zu Rapid riss indes niemals ab. (04:15)

Krone

Rapid meldet Corona-Fall vor Arsenal-Kracher: Corona-Fall bei Rapid vor dem Europa-League-Hit gegen den FC Arsenal London am Donnerstag! „Im Rahmen der routinemäßigen COVID-19 Testungen kam es nach der Auswertung zu einer positiven Testung bei einem Spieler“, heißt es in einer Aussendung des Rekordmeisters. (14:04)

Krone

Konsel: „Rapid könnte gegen Arsenal auch gewinnen“: Es ist wieder mal soweit! Gemeinsam mit Legende Michael Konsel blickt krone.tv-Moderator Michael Fally auf die Geschehnisse der Fußball-Wochen. Dabei spricht der „Panther“ nicht nur über die Erfolge der Nationalmannschaft, sondern auch über die letzte Runde im ÖFB-Cup. Aber auch die kommenden Europapokal-Partien werfen ihre Schatten voraus. Ex-Klub Rapid traut Konsel sogar den Sieg gegen Arsenal am Donnerstag zu. Aber sehen und hören Sie selbst - oben im Video! (14:50)

Krone

Austria: Stöger verstärkt Team mit Schösswendter: Überraschende Transfernews von der Wiener Austria: Der ehemalige Admira-, Altach und Rapid-Spieler Christoph Schösswendter unterzeichnete bei den Violetten einen Vertrag bis Saisonende, er ist bereits am Wochenende spielberechtigt. (15:00)

Krone

„Schlag ins Gesicht!“ Klubs sauer auf Regierung: Auch Meister Salzburg und Rapid haben die verschärften Corona-Restriktionen am Montag öffentlich kritisiert. „Für uns ist weder die Zahl noch der Sinn dahinter nachvollziehbar“, meinte etwa Salzburgs Geschäftsführer Stephan Reiter über die ab Freitag geltenden neuen Maßnahmen. „Das ist ein Schlag ins Gesicht für Rapid aber auch den gesamten professionellen Sport“, sagte wiederum Rapids Wirtschafts-Geschäftsführer Christoph Peschek. (19:58)

2020-10-18

Krone

Aguero packt Schiedsrichterin an - das sagt Pep: Die Aufregung in England war groß nach dem 1:0 von Manchester City gegen Rapid-Gegner Arsenal. Grund: City-Star Sergio Aguero hatte der Schiedsrichter-Assistentin Sian Massey-Ellis nach einer umstrittenen Entscheidung in den Nacken gegriffen, vielleicht sogar zugedrückt. Viele forderten deshalb eine harte Strafe für den Argentinier. Aber Trainer Pep Guardiola reagierte mit ganz viel Nachsicht - siehe Video oben. (17:56)

Krone

Video: Ex-Rapidler Murg rettet PAOK bei Debüt: Toller Einstand von Thomas Murg in Griechenlands Super League! Der Ex-Rapidler traf am Sonntag gleich bei seinem ersten Einsatz für PAOK zum 1:1-Endstand gegen AEK Athen. Aber sehen Sie selbst - oben im Video. (21:02)

Krone

Pulver verschossen? Kühbauer scherzt über Cup-Held: Rapid erledigte vor dem Arsenal-Hit die Cup-Pflicht souverän, siegte bei Wiener Neustadt 5:1. Neuzugang Marcel Ritzmaier stellte sich mit einem Doppelpack vor - Trainer Didi Kühbauer scherzte: „Ich hoffe, er hat sein Pulver nicht verschossen ...“ (06:06)

Krone

ÖFB-Cup: Auslosung bringt Hit Salzburg gegen Rapid: Die Auslosung des Achtelfinales im österreichischen Fußball-Cup hat am Sonntag die Schlager-Paarung Red Bull Salzburg gegen Rapid gebracht. Die beiden Teams trafen bereits in den vergangenen beiden Pokal-Saisonen aufeinander, wobei Salzburg 2019/20 in der zweiten Runde und 2018/19 im Endspiel die Oberhand behielt. (15:22)

2020-10-17

Krone

ÖFB-Cup LIVE: Salzburg führt in St. Pölten: Die Wiener Austria ist schon am Freitagabend ins Achtelfinale des Fußball-ÖFB-Cups eingezogen. Heute kämpfen auch die übrigen Bundesligisten um den Aufstieg. Titelverteidiger Salzburg gastiert in St. Pölten,Rapid in Wiener Neustadt und der LASK  muss gegen Wörgl ran. Gibt es eine Überraschung? mit dem LIVETICKER von sportkrone.at sind Sie live dabei. (13:37)

Krone

ÖFB-Cup LIVE: Traumtor von Rapid, LASK zittert: Die Wiener Austria ist schon am Freitagabend ins Achtelfinale des Fußball-ÖFB-Cups eingezogen. Heute kämpfen auch die übrigen Bundesligisten um den Aufstieg. Titelverteidiger Salzburg gewann im ersten Spiel des Tages bei St. Pölten mit 3:0. Rapid gastiert ab 17 Uhr in Wiener Neustadt und der LASK muss gegen Wörgl ran. Gibt es eine Überraschung? Mit dem LIVETICKER von sportkrone.at sind Sie live dabei. (13:37)

Krone

ÖFB-Cup LIVE: Rapid trifft erneut, Hartberg weiter: Die Wiener Austria ist schon am Freitagabend ins Achtelfinale des Fußball-ÖFB-Cups eingezogen. Heute kämpfen auch die übrigen Bundesligisten um den Aufstieg. Titelverteidiger Salzburg gewann im ersten Spiel des Tages bei St. Pölten mit 3:0. Rapid gastiert ab 17 Uhr in Wiener Neustadt und der LASK muss gegen Wörgl ran. Gibt es eine Überraschung? Mit dem LIVETICKER von sportkrone.at sind Sie live dabei. (13:37)

Krone

ÖFB-Cup: Ritzmaier-Doppelpack bei Rapids Torgala: Marcel Ritzmaier hat am Samstag ein Traumdebüt im Rapid-Dress gefeiert. Der 27-jährige Mittelfeldspieler stellte sich beim 5:1-Sieg der Hütteldorfer in der 2. ÖFB-Cup-Runde bei Regionalligist Wiener Neustadt mit einem Doppelpack ein. Der Ex-England-Legionär traf sehenswert via Freistoß (32.) und hämmerte den Ball auch in der 70. Minute ins Kreuzeck. Damit tankte er bei der Generalprobe für das Fußball-Europa-League-Spiel gegen Arsenal am Donnerstag viel Selbstvertrauen. (16:51)

2020-10-16

Krone

Pacult: Wie Happel plötzlich in den Fluten versank: Teil zwei des Fußball-Podcasts mit Peter Pacult. Hier erzählt der Kult-Kicker im Gespräch mit krone.at-Sportchef Michael Fally, wie Ernst Happel bei einem Mannschaftsauflug zum Rafting plötzlich in den Fluten versank, wie der Wechsel zur Austria vonstattenging, wie er sich als Derby-Torschütze gegen Rapid fühlte, wie der Wechsel zu 1860 München zustande kam und was er an seinem Abgang nach dem Meistertitel als Rapid-Trainer bis heute nicht versteht (alles im Video oben). (03:42)

Krone

Pacult: So landete er bei der Wiener Austria: Teil zwei des Fußball-Podcasts mit Peter Pacult. Hier erzählt der Kult-Kicker im Gespräch mit krone.at-Sportchef Michael Fally, wie Ernst Happel bei einem Mannschaftsauflug zum Rafting plötzlich in den Fluten versank, wie der Wechsel zur Austria als letzte Station seiner aktiven Karriere vonstattenging, wie er sich als Derby-Torschütze gegen Rapid fühlte, wie der Wechsel zu 1860 München zustande kam und was er an seinem Abgang nach dem Meistertitel als Rapid-Trainer bis heute nicht versteht (alles im Video oben). (03:42)

2020-10-15

Krone

Konsel: „Zwei Rote wären da fällig gewesen“: Rapid- und Team-Torhüterlegende Michael Konsel war mit dem Sieg von Alaba und Co. zufrieden, ärgerte sich aber über Schiedsrichterentscheidungen. Zweimal wären seiner Meinung nach Rote Karten fällig gewesen. Kolumne von Michael Konsel. (04:41)

Krone

ÖFB-Primat, „Arnie“-Geheimnis und Rapidler Novak: Michael Fally präsentiert das krone.at-Sportstudio, diesmal mit dem Premierensieg des in der Nations-League-Tabelle führenden ÖFB-Teams in Rumänien, mit dem „Geheimnis“ von ÖFB-Star Marko Arnautovic und mit dem in Köln glänzenden Tennis-Star Dennis Novak. Zudem mit dabei: Rapid-Sportchef „Zoki“ Barisic, der bezüglich des neuen Rapid-Stars Yusuf Demir etwas hinter die Kulissen blicken lässt. Viel Spaß! (11:25)

Krone

ÖFB-Sieg, „Arnie“-Geheimnis und Rapidler Novak: Michael Fally präsentiert das krone.at-Sportstudio, diesmal mit dem Premierensieg des in der Nations-League-Tabelle führenden ÖFB-Teams in Rumänien, mit dem „Geheimnis“ von ÖFB-Star Marko Arnautovic und mit dem in Köln glänzenden Tennis-Star Dennis Novak. Zudem mit dabei: Rapid-Sportchef „Zoki“ Barisic, der bezüglich des neuen Rapid-Stars Yusuf Demir etwas hinter die Kulissen blicken lässt. Viel Spaß! (11:25)

2020-10-14

Krone

Rapid-Fan-Liebling Panenka aus Spital entlassen: Fans der tschechischen Fußball-Legende Antonin Panenka können aufatmen: Der 71-Jährige sei aus dem Krankenhaus entlassen worden, berichtete sein langjähriger Verein, die Bohemians Prag, am Mittwoch unter Berufung auf den Sohn des Ex-Nationalspielers. Panenka war vor einer Woche positiv auf das Coronavirus getestet worden und musste auf der Intensivstation behandelt werden. (15:38)

Krone

Rapids Zoran Barisic: „Es kann ja ruhig krachen“: Zoran Barisic zum Gast im krone.tv-Studio: Im Gespräch mit Michael Fally sinniert der Sportchef des SK Rapid über die heiße Transferperiode, den Abgang von Thomas Murg, die 3000-Zuschauer-Regelung, fehlende Breite im Rapid-Kader, das Talent von Yusuf Demir - und er erklärt, warum es in der Zusammenarbeit mit Didi Kühbauer hinter den Kulissen „ruhig krachen darf“ (alles im Video oben). (17:36)

Krone

Dennis Novak: Mit Rapid-Maske in Köln bärenstark: Dennis Novak spielt in Köln groß auf, er steht im Viertelfinale - wohl auch, weil dem bekennenden Grün-Weißen die Rapid-Maske Kraft gibt. (16:47)

2020-10-13

Krone

Pacult: „Prohaskas Elfer-Foul schmerzt immer noch“: Peter Pacult ist der Hauptdarsteller dieser Episode unseres Fußball-Podcasts. In Teil eins dieser Folge (im Video oben) spricht der ehemalige Rapid-Meistermacher über die Anfänge seiner Karriere im Floridsdorfer Käfig, die baldige Bekanntschaft mit Andi Ogris, den Sprung vom FAC zum Wiener Sportclub, den überraschenden Wechsel zu Rapid, die glorreichen 80er, Otto Baric, das Drama in Manchester - und ein Elfmeter-Foul von Herbert Prohaska im Cup-Finale 1986, das nicht gegeben wurde: „Diese Entscheidung ärgert mich und schmerzt immer noch.“ (07:08)

Krone

Pacult nach Krankl-Rüge: „Bin richtig erschrocken“: Peter Pacult ist der Hauptdarsteller dieser Episode unseres Fußball-Podcasts. In Teil eins dieser Folge (im Video oben) spricht der ehemalige Rapid-Meistermacher über die Anfänge seiner Karriere im Floridsdorfer Käfig, die baldige Bekanntschaft mit Andi Ogris, den Sprung vom FAC zum Wiener Sportclub, den überraschenden Wechsel zu Rapid, die glorreichen 80er, Otto Baric, ein Elfmeter-Foul von Herbert Prohaska im Cup-Finale 1986, das nicht gegeben wurde - und eine Rüge von Hans Krankl beim legendären Spiel 1984 in Manchester. „Ich bin richtig erschrocken“, sagt Pacult. (07:08)

2020-10-10

Krone

Kraft für Panenka: Rapid-Fans mit Transparent: „Kämpfen Antonin!“ Via Transparent vor dem Eingang zum Block West im Allianz-Stadion spendeten Rapids Ultras ihrer Legende (zwei Meistertitel, drei Cup-Triumphe, Europacup-Finale 1985) Kraft: Antonin Panenka! Der 71-jährige Tscheche, weltberühmt durch seinen Elfmeter-Heber im EM-Finale 1976, wurde ja am Mittwoch ins Krankenhaus eingeliefert. Wo „Tondo“ an lebenserhaltende Maschinen angeschlossen, künstlich beatmet wurde. (05:32)

2020-10-08

Krone

Sturm hatte Ritzmaier auch auf dem Radar: Marcel Ritzmaier spielte schon in Holland, für den WAC und Barnsley. Jetzt dockte der Obersteirer bei Rapid an. Warum sein Transfer zu Sturm im Sommer nicht zustande kam. (06:00)

2020-10-07

Krone

Ex-Rapidler Murg kriegt auch bei PAOK den 10er: Thomas Murg ist bei PAOK Saloniki offiziell präsentiert worden - und das, vor allem auf Social Media, sehr pompös. Wie bei Rapid wird der Techniker auch bei seinem neuen Klub das Leiberl mit dem 10er tragen. (05:46)

Krone

Rapid-Sportchef Barisic: „Da bin ich gescheitert!“: Warum sich Rapids Sportchef Zoki Barisic bei Ljubicic, Fountas und Co. trotz geplatzter Transfers keine Sorgen macht, er für Ritzmaier von der eigenen Philosophie abwich und bei welchem Vorhaben er „scheiterte“. (07:01)

Krone

Corona-Sorge um Panenka: Rapid-Legende im Spital!: Große Sorge um die tschechische Fußball-Legende Antonin Panenka: Der Europameister von 1976, der später auch beim SK Rapid zum Helden anvanciert war, ist am Mittwoch in ein Prager Krankenhaus eingeliefert worden, wo er derzeit auf der Intensivstation behandelt wird! (13:49)

Krone

Sorge um Antonin Panenka: Rapid-Legende im Spital!: Große Sorge um die tschechische Fußball-Legende Antonin Panenka: Der Europameister von 1976, der später auch beim SK Rapid zum Helden anvanciert war, ist am Mittwoch in ein Prager Krankenhaus eingeliefert worden, wo er derzeit auf der Intensivstation behandelt wird! (13:49)

2020-10-06

Krone

Rapids EL-Gegner Arsenal holt Thomas Partey: Arsenal hat kurz vor Transferende noch einmal ordentlich Geld ausgegeben. Der Fußball-Europa-League-Gegner von Rapid sicherte sich die Dienste von Thomas Partey. Atletico Madrid kassierte dafür 50 Millionen Euro, wie beide Clubs bekanntgaben. Die „Gunners“ nahmen von einer Ausstiegsklausel des 27-jährigen defensiven Mittelfeldspielers aus Ghana Gebrauch. Im Gegenzug verliehen die Engländer Mittelfeldspieler Lucas Torreria für diese Saison an Atletico. (04:39)

Krone

Keine Bruchlandung! So lief Rapids Transfer-Tag: Turbulenter letzter Transfertag in Hütteldorf: Rapids Flügelstürmer Thomas Murg folgte Schwab zu PAOK Saloniki. Gut für die Finanzen, ein Schock aber für Trainer Didi Kühbauer. Sportboss Zoran Barisic reagierte allerdings prompt, lieh von Barnsley den 27-jährigen Steirer Marcel Ritzmaier aus. Keine Bruchlandung! (10:47)

2020-10-05

Krone

Deal! SK Rapid holt Ritzmaier aus England „heim“: Knalleffekt beim SK Rapid Wien: Kurz vor dem finalen „Zugehen“ des Transferfensters hat Österreichs Vizemeister doch noch einmal zugeschlagen und einen neuen Spieler verpflichtet! Dabei handelt es sich um den im Mittelfeld universell einsetzbaren Marcel Ritzmaier, der vom FC Barnsley losgeeist werden konnte. (20:30)

Krone

Rapid: Nach der Gala geht heute die Angst um: Bei Rapids 3:0 gegen den LASK waren alle Wechsel-Kandidaten dabei und überzeugten. Um Mitternacht endet die Transferfrist - Kühbauer: „Wenn einer geht, wäre es mehr als fatal.“ Thomas Murg lässt sich alles offen. (04:10)

Krone

Fountas gegen Österreich: „Es wird emotional“: Taxiarchis Fountas sieht vor dem Testspiel am Mittwoch in Klagenfurt zwischen Griechenland und Österreich keinen Favoriten. „Ich hoffe natürlich auf Griechenland, schätze die Chancen aber 50:50 ein“, sagte der Rapid-Stürmer, der im Kader der Hellenen steht. „Es wird sicher ein spannendes Spiel, auch für mich persönlich emotional.“ (06:06)

Krone

Tiefschlag für Rapid: Murg folgt Schwab zu PAOK: Das ist ein Tiefschlag für Rapid am letzten Tag der Transferperiode! Wie die „Krone“ aus Griechenland erfuhr, ist Mittelfeld-Motor Thomas Murg bereits am Weg zu Saloniki. Den 26-jährigen Steirer verschlägt es ausgerechnet zu PAOK, dem Klub, bei dem zuvor schon Ex-Rapid-Kapitän und Murg-Kumpel Stefan Schwab angeheuert hatte. (10:12)

Krone

Corona-Ärger und nächste Absage für Teamchef Foda: ÖFB-Teamchef Franco Foda hat am Montag die nächste Absage für die bevorstehenden Länderspiele erreicht. LASK-Abwehrchef Gernot Trauner, der aufgrund einiger Ausfälle nachnominiert worden war, muss wegen einer Magen-Darm-Erkrankung passen. Trauner hatte dem LASK bereits am Sonntag im Bundesligaspiel gegen Rapid (0:3) gefehlt. Corona-Ärger gibt es indes rund um den Einsatz von Marco Friedl. (11:21)

Krone

Fans, aufgepasst: Das krone.at-Fußballforum: Der Fußball rollt wieder! Nach der Corona bedingten Auszeit kommt auch international der Fußball endlich wieder ins Rollen. Auch der heimische Fußball schläft nicht und befindet sich in der Vorbereitung auf die kommende Saison, welche nun ohne den SV Mattersburg wieder startet. Was denken Sie, wie es mit dem europäischen Fußball in den nächsten Wochen und Monaten weitergeht? Können die heimischen Europacup-Fighter Salzburg, Rapid, LASK und der WAC auf der internationalen Bühne bestehen und wie schaut es in den anderen Ligen aus? Wir freuen uns auf Ihre Beiträge! (13:17)

Krone

WAC holt Ex-Rapidler Mario Pavelic: Außenverteidiger Mario Pavelic hat sich Bundesligist Wolfsberger AC angeschlossen. Wie die Kärntner am Montag vermeldeten, unterzeichnete der 27-Jährige einen Vertrag bis Saisonende mit Option auf ein weiteres Jahr. Pavelic, der bis 2018 für Rapid Wien spielte und danach zu Rijeka in Kroatien wechselte, war zuletzt bei der Admira unter Vertrag. (13:13)

Krone

Konsel: „Der LASK war gegen Rapid chancenlos“: Es ist wieder mal soweit! Gemeinsam mit Legende Michael Konsel blickt krone.tv-Moderator Michael Fally auf die Geschehnisse der 4. Bundesliga-Runde zurück. Im Fokus dabei: Das 3:0 von Rapid im Schlager gegen den LASK. (15:24)

2020-10-04

Krone

Rapids Kühbauer: „Fatal ist noch untertrieben“: Mit dem 3:0 gegen den LASK zeigte sich Rapid-Trainer Didi Kühbauer „sehr, sehr zufrieden“. Mehr Sorgenfalten bereitet ihm da offenbar schon das erst am Montag schließende Transferfenster. Spieler wie Murg oder Fountas gelten noch als Wackelkandidaten. Spieler-Abgänge wären „mehr als fatal, fatal ist noch untertrieben“, sagt Kühbauer bei der Pressekonferenz auf die Frage von „Krone“-Reporter Rainer Bortenschlager: „Wenn ich könnte, würde ich die Spieler einkasteln.“ Das ganze Statement sehen Sie im Video oben. (18:11)

Krone

Corona stoppt Salzburgs Teamspieler! Foda reagiert: Das Coronavirus hat Red Bull Salzburg erwischt - und damit auch zahlreiche Nationalmannschaften. Rund ein Dutzend Spieler unterschiedlicher Nationalität müssen jetzt in der „Corona-Blase“ pausieren. Und auch ÖFB-Teamchef Franco Foda war gefordert, nominierte Basel-Keeper Heinz Lindner, Rapids Linksverteidiger Maximilian Ullmann und LASK-Verteidiger Gernot Trauner nach. (10:36)

Krone

Rapid stemmt sich im Hit gegen die Wachablöse: Der LASK beeindruckte mit dem 4:1-Triumph in Lissabon und hat derzeit finanziell mehr Möglichkeiten als Grün-Weiß! Dazu wird vor allem in Linz Rivalität geschürt. Da ist Coach Didi Kühbauer vor dem Hit der Runde (ab 17 Uhr, im LIVETICKER auf sportkrone.at) sicher: „Wer mehr investiert, der gewinnt!“ (09:41)

Krone

LIVE: Besteht Rapid gegen die LASK-“Eurofighter“?: Auf den SK Rapid wartet heute im Schlager der 4. Runde der Fußball-Bundesliga mit dem LASK eine schwierige Aufgabe. Die Oberösterreicher boten am Donnerstagabend in der Europa-League-Quali beim 4:1 bei Sporting Lissabon samt Einzug in die Gruppenphase neuerlich eine trefferreiche Galavorstellung und strotzen daher nur so vor Selbstvertrauen. Beide noch ungeschlagenen Teams halten bei sieben Punkten, es geht um die Position des ersten Verfolgers von Leader Salzburg. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel! (13:45)

Krone

LIVE: Ramsebner sieht Rot! LASK nur noch zu zehnt: Auf den SK Rapid wartet heute im Schlager der 4. Runde der Bundesliga mit dem LASK eine schwierige Aufgabe. Die Oberösterreicher boten am Donnerstagabend in der Europa-League-Quali beim 4:1 bei Sporting Lissabon samt Einzug in die Gruppenphase neuerlich eine trefferreiche Galavorstellung und strotzen daher nur so vor Selbstvertrauen. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts. Aktueller Spielstand bei Rapid - LASK: 2:0. (16:31)

Krone

Headset kaputt: Schiri-Panne bei Rapid-Match: Kuriose Szene beim Bundesliga-Schlager am Sonntag zwischen Rapid und dem LASK. Der Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit verzögerte sich wegen Technik-Problemen beim Schiedsrichter-Assistenten. (16:18)

Krone

LIVE: Das war knapp! Kara rettet auf der Linie: Auf den SK Rapid wartet heute im Schlager der 4. Runde der Bundesliga mit dem LASK eine schwierige Aufgabe. Die Oberösterreicher boten am Donnerstagabend in der Europa-League-Quali beim 4:1 bei Sporting Lissabon samt Einzug in die Gruppenphase neuerlich eine trefferreiche Galavorstellung und strotzen daher nur so vor Selbstvertrauen. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts. Aktueller Spielstand bei Rapid - LASK: 2:0. (16:19)

Krone

Rapid gewinnt Schlager gegen zehn Linzer: Rapid hat sich am Sonntag in der Bundesliga als erster Verfolger von Red Bull Salzburg etabliert. Die Hütteldorfer feierten zum Abschluss der vierten Runde im Schlager einen völlig verdienten 3:0-Heimsieg über den LASK und liegen damit weiterhin zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter und Titelverteidiger. Den zweiten Platz hat Grün-Weiß mit drei Zählern Vorsprung auf den SKN St. Pölten abgesichert. (16:58)

Krone

Horror-Foul gegen Fountas: Rot für Ramsebner: Fieser Tritt von Christian Ramsebner gegen Taxiarchis Fountas im Bundesliga-Schlager am Sonntag zwischen Rapid und LASK. Klare Folge: die Rote Karte. (16:44)

Krone

Rapids Kühbauer: „Würde die Spieler einkasteln“: Mit dem 3:0 gegen den LASK zeigte sich Rapid-Trainer Didi Kühbauer „sehr, sehr zufrieden“. Mehr Sorgenfalten bereitet ihm da offenbar schon das erst am Montag schließende Transferfenster. Spieler wie Murg oder Fountas gelten noch als Wackelkandidaten. Spieler-Abgänge wären „mehr als fatal“, sagt Kühbauer bei der Pressekonferenz auf die Frage von „Krone“-Reporter Rainer Bortenschlager: „Wenn ich könnte, würde ich die Spieler einkasteln.“ Das ganze Statement sehen Sie im Video oben. (18:11)

Krone

Ramsebner „froh, dass Taxi nichts passierte“: „Es war keine Absicht“, sagt LASK-Spieler Christian Ramsebner nach seinem Foul an Rapidler Taxiarchis Fountas: „Ich dachte, ich kommen in den Zweikampf, da hat mir Taxi den Ball weggenommen. Dann mache ich den Schritt und erwische ihn mit der offenen Sohle. Das sah schlimm aus, aber ich bin froh, dass Taxi nichts Gröberes passiert ist“ (zu sehen im Video oben bei Minute 1:00). (18:23)

2020-10-03

Krone

Rapid hat bislang nur einen Stern „verloren“: Am Freitag erfuhr Rapid seine Gegner in der Gruppenphase der Europa League, am Sonntag geht‘s im Schlager der Runde gegen den LASK - und mittendrin gibt‘s jede Menge Transfer-Gespräche. Hier ein Kommentar von Krone-Reporter Rainer Bortenschlager: (06:26)

Krone

LASK muss bei Rapid auf Goalie Schlager verzichten: Der LASK muss am Sonntag (17 Uhr) im Bundesliga-Schlager bei Rapid ohne Stammgoalie Alexander Schlager auskommen! Der ÖFB-Teamtormann werde wegen leichter Adduktorenprobleme nicht im Einsatz sein, teilten die Athletiker am Samstag mit. (17:40)

2020-10-02

Krone

Spielplan: Österreich-Klubs in der Europa League: Heimische Fußball-Fans erwartet in der Europa-League-Gruppenphase mit drei österreichischen Clubs ein dichtgedrängtes Programm. Am 22. Oktober eröffnet Rapid daheim gegen Arsenal (18.55 Uhr), der LASK gastiert in London bei Tottenham Hotspur und der WAC empfängt ZSKA Moskau (jeweils 21.00 Uhr). Das LASK-Heimspiel gegen Tottenham geht am vorletzten Spieltag am 3. Dezember in Szene, Rapid gastiert dann in London bei Arsenal und der WAC in Moskau. (21:45)

Krone

Europa League: Die Auslosung ab 13 Uhr LIVE: Mit Rapid, dem LASK und dem WAC sind heuer gleich drei österreichische Mannschaften in der Europa-League-Gruppenphase vertreten. Die Auslosung dazu steigt heute um 13 Uhr. Wir berichten live. (05:21)

Krone

Rapid trifft auf Arsenal, der LASK auf Tottenham!: Die Auslosung der Gruppenphase für die Europa-League-Saison 2020/21 ist Geschichte - und hat den österreichischen Klubs teilweise extrem klingende Namen als Gegner beschert: So bekommt es Rapid in Gruppe B mit Arsenal zu tun, der LASK trifft in Pool J auf Tottenham. (11:49)

Krone

Europa League: Rapid kracht auf Arsenal: Das wird ein Hammer! Rapid Wien bekommt‘s in der Europa League mit Arsenal London zu tun. Das ergab die Auslosung am Freitag. (11:52)

Krone

Rapid: Das sagt Kühbauer zu Arsenal und Co.: „Nach dem ersten Los mit Arsenal dachten wir, schlechter kann es nicht mehr werden“, beschreibt Rapid-Trainer Didi Kühbauer seine Gemütslage während der Europa-League-Auslosung am Freitag: „Aber am Ende mit der vollständigen Gruppe haben wir auch eine gute Gruppe.“ (12:43)

Krone

Arsenal und Co.: Die Portraits der Rapid-Gegner: Rapid kracht in der Europa-League auf Arsenal London, das wird ein Hit! Außerdem bekommen‘s die Hütteldorfer mit Molde FK aus Norwegen und Irlands Meister Dundalk zu tun, wie die Auslosung am Freitag ergab. Doch wer sind diese Klubs? Die Rapid-Gegner im Portrait. (12:35)

2020-10-01

Krone

Diese Gegner warten auf Rapid, LASK und WAC: Mit Rapid, dem LASK und dem WAC stehen gleich drei österreichische Vertreter in der Gruppenphase der Europa-League. Bei der Auslosung am Freitag (13 Uhr) wird sich entscheiden, welche Gegner den Bundesliga-Klubs den Weg in die K.O.-Phase strittig machen wollen. Rapid wird aus dem zweiten Topf gezogen, der LASK aus dem dritten und der WAC aus dem vierten und letzten. Insgesamt wird es zwölf Vierer-Gruppen geben. (21:37)

2020-09-30

Krone

Neo-Coach Hofmann feiert ersten Sieg mit Rapid: Mit dem Premierensieg von Rapid II und einer erneuten Abfuhr für Kapfenberg in Floridsdorf sind die beiden ersten Mittwoch-Spiele in der 4. Runde der 2. Fußball-Liga vonstattengegangen. Das von Steffen Hofmann betreute Rapid II-Team fixierte durch Treffer von Dragoljub Savic (6.) und Mustafa Kocyigit (45./Elfmeter) den erste Sieg nach dem Aufstieg. Für die Gastgeber bedeutete dies die erste Saisonniederlage, Christoph Domig (65.) gelang nur der Anschlusstreffer. (18:54)

Krone

Schwab verpasste mit PAOK die Königsklasse: Der frühere Rapid-Kapitän Stefan Schwab hat die Teilnahme an der Fußball-Champions-League verpasst. Der Salzburger Mittelfeldspieler bezog zuhause wie auswärts eine 1:2-Niederlage (Gesamt 2:4) gegen den russischen Club Krasnodar und spielt daher wie sein Ex-Club in der Europa League. (21:22)

Krone

Historisch! Österreich zum 9. Mal in der CL dabei: Das gewonnene Play-off-Duell von Salzburg mit Maccabi Tel Aviv hat Österreichs Fußball am Mittwoch die neunte Teilnahme eines heimischen Clubs in der Gruppenphase zur Champions League gebracht. Für die „Bullen“ ist es nach dem Vorjahr bereits das zweite Mal in der Königsklasse, sie zogen dadurch mit Rapid (1996/97, 2005/06) gleich. Rekordhalter ist nach wie vor Sturm Graz, das es dreimal in Folge in die Millionenliga schaffte (1998/99, 1999/2000, 2000/01). Je eine Teilnahme können Austria Wien (2013/14) und Vorgängerverein SV Salzburg (1994/95) vorweisen. (21:12)

2020-09-29

Krone

Für Rapid stellt sich die Frage der Moral: Die Corona-Krise, Trainer und Mitarbeiter in Kurzarbeit - daher will Rapids Sportchef Zoran Barisic auch bei Abgängen eigentlich keine Transfers tätigen. Im Visier hat er stattdessen Spieler, die „sich einen Ferrari verdienen wollen - nicht solche, die schon einen Ferrari haben“. Für Barisic und Rapid stellt sich die Frage der Moral. (04:03)

Krone

Heribert Weber: „Krankl war unglaublich zornig“: „Hans Krankl war unglaublich zornig“, erinnert sich Rapid-Ehrenkapitän Heribert Weber an ein Spiel in den 80er-Jahren: Rapid gewann deutlich, Hans Krankl erzielte aber kein Tor. Es ist nur eine von vielen kultverdächtigen Anekdoten, die Weber als Hauptdarsteller dieser Podcast-Episode zum Besten gibt. Hören und sehen Sie (im Video oben) außerdem, wie Weber im Gespräch mit krone.at-Sportchef Michael Fally vom Buchdrucker vom Profi-Kicker wurde, was er Karl Schlechta zu verdanken hat, wie er über Otto Baric denkt, wie die Euphorie in Salzburg in den 90ern zustande kam, und vieles mehr. (03:44)

Krone

Heribert Weber: „Die Jungen mussten flüchten“: „Hans Krankl war unglaublich zornig“, erinnert sich Rapid-Ehrenkapitän Heribert Weber an ein Spiel in den 80er-Jahren: Rapid gewann deutlich, Hans Krankl erzielte aber kein Tor. Es ist nur eine von vielen kultverdächtigen Anekdoten, die Weber als Hauptdarsteller dieser Podcast-Episode zum Besten gibt. Hören und sehen Sie (im Video oben) außerdem, wie Weber im Gespräch mit krone.at-Sportchef Michael Fally vom Buchdrucker vom Profi-Kicker wurde, was er Karl Schlechta zu verdanken hat, wie er über Otto Baric denkt, wie die Euphorie in Salzburg in den 90ern („Die jungen Spieler mussten vor den Fans flüchten“) zustande kam, und vieles mehr. (03:44)

Krone

Österreich winken vier Europacup-Gruppenplätze: Erstmals seit der Saison 2009/10 hat Österreich eine realistische Chance auf vier Vertreter in den Europacup-Gruppenphasen. Waren Salzburg, Rapid, Sturm Graz und die Austria damals aber „nur“ in der Europa League vertreten, hat Salzburg vor dem Rückspiel gegen Maccabi Tel Aviv am Mittwoch (21 Uhr/live im sportkrone.at-Ticker) diesmal die Champions League vor Augen. (13:07)

Krone

Rapid-Bezwinger Gent im CL-Play-off chancenlos: Rapid-Bezwinger KAA Gent hat das Ticket für die Champions-League-Gruppenphase genauso wie die Wiener verpasst. Die Belgier waren im Play-off-Duell mit Dynamo Kiew chancenlos, mussten sich nach einem Hinspiel-1:2 am Dienstag in der Ukraine mit 0:3 geschlagen geben.  (21:05)

2020-09-28

Krone

Rapid-Profi Murg: Nach Hochzeit reif für die Wüste: Rapid bestätigt ein unmoralisches Angebot aus Saudi-Arabien für Thomas Murg. Bei der Ablöse müssen sich die Scheichs noch bewegen. Sportchef Zoran Barisic würde „seinen Jungen“ aber lieber in einer Top-Liga sehen. (03:42)

Krone

Rapidler winkt Mega-Gehalt ++ Rodionovs Sensation: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio, präsentiert von Mario Drexler! (08:03)

2020-09-27

Krone

FAC gewinnt Wiener Derby gegen Rapid II 3:2: Der FAC hat am Sonntag in der dritten Runde der 2. Liga seinen ersten Sieg gefeiert. Die Floridsdorfer gewannen das Wiener Derby gegen Aufsteiger Rapid II mit 3:2 (1:1). (10:33)

Krone

Erwin Hoffer lässt sich von Austria-Fans „feiern“: Erwin „Jimmy“ Hoffer im Fokus: Der Ex-Rapidler traf am Sonntagnachmittag bei Admiras 2:2 gegen die Austria zum zwischenzeitlichen 1:1 für die Admira. Beim Torjubel ließ er sich von den Austria-Fans „feiern“. Diese waren allerdings nur mäßig in Feierlaune. (14:30)

Krone

Last-Minute-Elfer kostet Sturm Graz den Derbysieg: Christian Ilzer hat auch im dritten Anlauf seinen ersten Sieg als Sturm-Graz-Trainer in der Fußball-Bundesliga verpasst. Die „Blackys“ teilten am Sonntag mit einem 1:1 im Steiermark-Duell mit dem TSV Hartberg wie auch schon zuvor beim 0:0 in St. Pölten und dem 1:1 gegen Rapid die Punkte. Nach einem Treffer von Ivan Ljubic (31.) deutete viel auf den Premierensieg hin, Dario Tadic verhinderte diesen allerdings noch mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 94. Minute. (14:20)

Krone

Rapid-Star vor Abgang: Exotisches Land ruft: Rapid brauchte wieder einen Nackenschlag, um mit einem Arbeitssieg den St. Pöltner Lauf zu stoppen. Trainer Didi Kühbauer war mit der Reaktion zufrieden, bangt aber um Kapitän Dejan Ljubicic - eine schwere Verletzung wäre fatal. Indes steht Mittelfeld-Motor Thomas Murg vor dem Absprung ... (06:07)

2020-09-26

Krone

Ibertsberger: Auf Didis Spuren am Traisen-Ufer: Rapids Trainer Didi Kühbauer warnt vor dem heutigen Gegner St. Pölten - wohl auch, weil die Niederösterreicher unter Coach Robert Ibertsberger schon (fast) wieder so erfolgreich sind wie in seiner Ära ... (06:40)

Krone

Ab 17 Uhr: Rapidler vor St. Pölten gewarnt: Rapid bekommt es am heute in der Bundesliga auswärts mit einem ungeliebten Gegner zu tun. In der vergangenen Saison reichte es für die Hütteldorfer gegen den SKN St. Pölten in zwei Duellen nur zu einem Punkt. Auch diesmal erwartet Grün-Weiß wohl eine knifflige Aufgabe, schließlich legten die Niederösterreicher einen gelungenen Saisonstart hin. Mit sportkrone.at sind sie ab 17 Uhr live dabei! (13:01)

Krone

Spiel gedreht! Kara trifft per Elfer für Rapid: St. Pölten gegen Rapid - die Partie läuft, wir berichten live (siehe Ticker unten). Derzeit steht‘s 2:1 für Rapid. (14:56)

Krone

LIVE: Rapids Kara lässt zwei Matchbälle aus: St. Pölten gegen Rapid - die Partie läuft, wir berichten live (siehe Ticker unten). Derzeit steht‘s 2:1 für Rapid. (16:00)

Krone

Sieg nach Rückstand! Rapid feiert in St. Pölten: Rapid hat im dritten Saisonspiel der Bundesliga den zweiten Sieg gefeiert. Die Hütteldorfer setzten sich am Samstag in einer spannenden Partie auswärts gegen St. Pölten knapp mit 2:1 durch und stiegen damit als weiter ungeschlagenes Team in der Tabelle zum ersten Verfolger von Tabellenführer und Titelverteidiger Red Bull Salzburg auf. Für die zuvor ohne Gegentor gebliebenen Niederösterreicher war es die erste Niederlage, sie halten weiter bei vier Punkten. (16:50)

2020-09-25

Krone

Schrecklich nette Familie: Ljubicic gegen Ljubicic: Die Ljubicic-Brüder Dejan und Robert sind bei Rapid und St. Pölten absolute Schlüsselspieler. Morgen steigt das vielleicht schon letzte Duell der schrecklich netten Familie in Österreich. Im bisherigen Vergleich liegt der Jüngere voran. (04:34)

Krone

Heri Weber: Köstliche Anekdote über Hans Krankl: „Ihr seid alle gegen mich“, brüllte Hans Krankl in die Rapid-Kabine, während er seine Fußballschuhe wutentbrannt in die Ecke schoss. Und das, obwohl die Rapid-Mannschaft, deren Superstar Krankl war, gerade 7:0 gewonnen hatte. Wieso der Goleador damals, in den 1980ern, trotzdem so sauer war, erklärt Rapid-Ehrenkapitän Heribert Weber in dieser Anekdote im Video (oben). Es ist ein kleiner Vorgeschmack auf die Podcast-Serie mit Heribert Weber, die Sie in Kürze auf krone.at, krone.tv, Spotify und iTunes abrufen können. (06:35)

2020-09-24

Krone

Ärgerliches Rapid-Out als Warnung für den LASK: Mehr als passabel hatte sich Rapid vor neun Tagen in Gent geschlagen. Gut gespielt! Aber beim 1:2 auch so agiert, als gäbe es noch ein Rückspiel. Das der Europacup aber heuer nur im Play-Off zur Champions League kennt - und das Grün-Weiß am Ende auch durch das zu passive Auftreten verpasst hat. Was für den LASK heute gegen den slowakischen Überflieger Dunajska Streda eine Warnung ist. (04:32)

Krone

Fountas: Nächster Flirt aus Deutschland?: Bereits seit Monaten hängt ein möglicher Abgang von Taxiarchis Fountas wie ein Damoklesschwert über Rapid. Zuletzt wurde es etwas ruhiger in dieser Causa, Trainer Didi Kühbauer rechnet auch mit einem Verbleib des Griechen in Hütteldorf. Doch nun kommt neue Bewegung in die Angelegenheit. (09:13)

2020-09-23

Krone

Ex-Bundesliga-Knipser: Peinlicher Elfmeter-Streit: Robert Beric, ehemaliger Stürmer von Rapid und Sturm, hat in der US-amerikanischen MLS zusammen mit Chicago-Kollege Alvaro Medran für Aufsehen und Kopfschütteln gesorgt: Bei der 1:4-Niederlage gegen Orlando City lieferten sich die beiden Fußballer einen peinlichen Elfmeter-Streit. (05:40)

2020-09-22

Krone

Ex-Rapidler Schwab verliert mit PAOK Saloniki: Die Chancen von Stefan Schwab auf eine Teilnahme an der Fußball-Champions-League sind am Dienstagabend etwas gesunken. Der durchspielende Ex-Rapid-Kapitän verlor mit seinem neuen Club PAOK Saloniki das Hinspiel des Play-offs zur „Königsklasse“ beim FK Krasnodar knapp mit 1:2. (21:24)

2020-09-21

Krone

Konsel über Rapids Demir: „Nicht übertreiben!“: Die Bundesliga-Analyse mit Michael Konsel: Der „Panther“ sinniert diesmal im Gespräch mit krone.at-Sportchef Michael Fally über Rapids 1:1 bei Sturm, Super-Talent Demir, Austrias „mühsamen“ ersten Saisonsieg, die überragenden Salzburger, das Malheur bei der Admira, das Unenetschieden des LASK bei Wattens und den 2:0-Auswärtssieg des WAC bei Hartberg (alles im Video oben). (14:01)

Krone

„Scheiß-Start!“ Admira bekam „richtig auf Fresse“: Zwei Spiele, null Punkte, 1:9-Tore: Die Admira hat in der Bundesliga einen kapitalen Fehlstart hingelegt. Nach dem 1:4 bei Rapid noch unter Zvonimir Soldo war auch nach dessen Abgang beim Debüt von Interimscoach Patrick Helmes am Sonntag keine Besserung zu sehen. Gegen den Niederösterreich-Rivalen St. Pölten kamen die Südstädter mit einem Heim-0:5 richtig unter die Räder. „Wir haben jetzt zweimal richtig auf die Fresse bekommen, es war ein Scheiß-Start für uns“, sagte Helmes. (03:56)

Krone

Erinnerungen an Chaos-Jahre: Warnung von Kühbauer: Rapids schläfriger Auftritt beim 1:1 in Graz erinnerte an vergangene Chaos-Jahre mit Doppelbelastung in Europa. Trainer Didi Kühbauer warnt seine Mannschaft und denkt nicht daran, Jungstar Demir zu verheizen. (04:15)

2020-09-20

Krone

Ex-Rapidler lässt polnische Herzen höher schlagen: Der Ex-Rapidler Alex Sobczyk lässt ihn Polen die Herzen der Gornik-Zabrze-Fans höher schlagen. Der 23-jährige Wiener traf gegen Rekordmeister Legia Warschau zur Führung und lieferte noch zwei Assists. Sagenhafte Leistung, vor allem gegen Legia. Gornik gewann auswärts 3:1 und führt die Tabelle an. (08:31)

Krone

LIVE: Wer gewinnt erstes Niederösterreich-Derby?: Im ersten Niederösterreich-Derby der neuen Bundesliga-Saison wollen die Admira wie auch St. Pölten den ersten Sieg einfahren. Admira-Interimstrainer Patrick Helmes appellierte nach dem verpatzten Start bei Rapid an die Grundtugenden und die Einsatzbereitschaft seiner Spieler. Die St. Pöltner waren mit der Leistung beim 0:0 gegen Sturm Graz nicht unzufrieden, aber noch nicht beim Maximum angelangt. Los geht es um 14:30 Uhr. Mit dem krone.at-Liveticker sind Sie immer am Ball. (11:30)

Krone

LIVE: Admira-Auflösungserscheinungen im NÖ-Derby: Im ersten Niederösterreich-Derby der neuen Bundesliga-Saison wollen die Admira wie auch St. Pölten den ersten Sieg einfahren. Admira-Interimstrainer Patrick Helmes appellierte nach dem verpatzten Start bei Rapid an die Grundtugenden und die Einsatzbereitschaft seiner Spieler. Die St. Pöltner waren mit der Leistung beim 0:0 gegen Sturm Graz nicht unzufrieden, aber noch nicht beim Maximum angelangt. Los geht es um 14:30 Uhr. Mit dem krone.at-Liveticker sind Sie immer am Ball - derzeit steht es 0:5! (13:11)

Krone

Kühbauer nach 1:1-Remis bei Sturm sauer!: Das 1:1 im Fußball-Bundesliga-Duell von Sturm Graz und Rapid ist von den Protagonisten unterschiedlich aufgenommen worden. Die Wiener waren zu Beginn der Partie in Graz nach dem Champions-League-Out unter der Woche quasi nicht präsent, was Trainer Dietmar Kühbauer gehörig ärgerte. Sein Gegenüber Christian Ilzer sah dagegen „eine klare Leistungssteigerung“ nach dem torlosen Remis bei St. Pölten. (06:00)

2020-09-19

Krone

Rapid-Stürmer wechselt via Zypern nach Dänemark: Rapids Stürmer-Flop Andrija Pavlovic verlässt den Fußball-Bundesligisten nun endgültig. Der 26-jährige Angreifer aus Serbien, der bereits in der Vorsaison an APOEL Nikosia verliehen gewesen war, wechselte zum dänischen Erstligisten Bröndby. Damit hat Rapid in angespannten finanziellen Zeiten einen Gutverdiener im Kader angebracht. (13:38)

Krone

LIVE: Kann Sturm gegen Rapid Negativserie brechen?: Das Fußball-Bundesliga-Spiel zwischen Sturm Graz und Rapid am Samstag in der Merkur Arena wird zum Duell zweier angeschlagener Mannschaften. Die Gastgeber lieferten beim 0:0 in St. Pölten einen misslungenen Auftakt ab, die Hütteldorfer ließen zuletzt die Chance auf das fünf Millionen Euro schwere Champions-League-Play-off liegen. Zuletzt konnte Sturm achtmal nicht mehr zu Hause gewinnen. Jetzt sind aber wieder die Fans mit dabei. Was bewirkt das bei den Blackies? Mit dem krone.at-Liveticker verpassen Sie nichts. (13:30)

Krone

LIVE: Agiler SK Sturm gegen Rapid im Vorwärtsgang!: Das Bundesliga-Spiel zwischen Sturm Graz und Rapid in der Merkur Arena wird zum Duell zweier angeschlagener Mannschaften. Die Gastgeber lieferten beim 0:0 in St. Pölten einen misslungenen Auftakt ab, die Hütteldorfer ließen zuletzt die Chance auf das fünf Millionen Euro schwere Play-off zur Champions League liegen. Zuletzt konnte Sturm achtmal nicht mehr zu Hause gewinnen. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel - derzeit steht‘s 0:0! (15:29)

Krone

Sturm lässt Sieg gegen Rapid fahrlässig liegen!: Christian Ilzer muss weiter auf seinen ersten Bundesliga-Sieg als Trainer von Sturm Graz warten - die Grazer und Rapid Wien trennten sich am Samstag in der zweiten Runde mit einem 1:1-Unentschieden. Über weite Strecken der Partie waren die Hausherren die bessere Mannschaft, Rapid-„Joker“ Yusuf Demir demonstrierte mit dem Ausgleich in der 68. Minute aber erneut sein Talent. (16:49)

2020-09-17

Krone

Keine Panik! Rapid plant keine Notverkäufe: Jeder Spieler hat seinen Preis, aber Rapid plant nach dem geplatzten Traum von der Königsklasse keine Notverkäufe. Sportchef Barisic: „Das Aus ändert nichts.“ Mit Kapitän Ljubicic soll verlängert werden. (04:27)

Krone

Herzogs Rat an Rapid: „Bleibt realistisch!“: „Extrem schade, Rapid hat eine riesige Chance vergeben“, schreibt Andi Herzog in seiner Kolumne über Rapids geplatzten Champions-League-Traum. Sein Rat an die Hütteldorfer: „Bleibt realistisch!“ (04:47)

Krone

Kein Losverfahren für Fan-Plätze bei Sturm - Rapid: Im Bundesliga-Spiel am Samstag zwischen Sturm Graz und Rapid sind 3000 Fans in der Merkur Arena zugelassen. Allerdings hatten die „Blackys“ schon 4300 Abos verkauft, bevor die Regierung die Zuschauerbeschränkungen verkündete. Bei der Vergabe der Plätze kommen nun jene rund 1000 Personen zum Zug, die ihre Jahreskarte bis zum 25. Juni erworben hatten. Die restlichen Tickets gehen an Ordentliche Mitglieder („Black Members“), es gibt also kein Losverfahren.  (15:04)

2020-09-16

Krone

Kühbauer: „Wir sind nur an uns selbst gescheitert“: Wenn die Tor-Hymne der Austria erklingt, gefriert vielen Rapidlern das Blut in den Adern. Als gestern aber zweimal in Gent „Zombie Nation - Kernkraft 400“ aus den Stadionboxen dröhnte, war es besonders schmerzhaft. Es war nämlich auch Gents Jubel-Ritual, damit platzte mit dem 1:2 der Traum von der dritten Champions-League-Teilnahme nach 1996 und 2005. (04:02)

Krone

Rapid-Traum geplatzt ++ Thiems „Disqualifikation“: Das krone.at-Sportstudio am 16. September: Michael Fally präsentiert diesmal Rapids geplatzten Champions-League-Traum, Dominic Thiems „private Vergnügen, die mit einer Disqualifikation geahndet werden“, und einen Max Verstappen, der die Schnauze voll hat (alles im Video oben). (08:10)

2020-09-15

Krone

Nächster Schritt Richtung CL? Rapid heute LIVE: Rapid will dem Traum Fußball-Champions-League am Dienstagabend (Anpfiff um 20.30 Uhr, live im krone.at-Ticker) wieder einen Schritt näher rücken. Beim belgischen Fußball-Vizemeister KAA Gent kämpfen die Hütteldorfer in der leeren Ghelamco Arena um den Einzug ins Play-off. Die Formkurve spricht für Österreichs Rekordmeister. In dessen Lager wollte man vor dem Abflug allerdings von einer Favoritenrolle nichts wissen. (13:26)

Krone

Herzog an Rapid: „Nicht verrückt machen lassen!“: „Die Qualität hat Rapid. Aber die Mannschaft darf sich nicht verrückt machen lassen.“ Das ist der Rat von Österreichs Rekord-Internationalem Andi Herzog an Rapid. Hier seine Kolumne vor Rapids heutigem Millionen-Spiel in der CL-Quali gegen Gent. (14:06)

Krone

LIVE: Pause! Kann Rapid die Partie noch drehen?: Der SK Rapid will dem Traum Champions League heute Abend (Anpfiff um 20.30 Uhr) wieder einen Schritt näher rücken. Beim belgischen Vizemeister KAA Gent kämpfen die Hütteldorfer in der leeren Ghelamco Arena um den Einzug ins Play-off. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel - derzeit steht‘s 1:0! (19:25)

Krone

Nächster Rapid-Gegner ist fix! Kiew im Play-Off: Dynamo Kiew ist der Favoritenrolle in der 3. Qualifikationsrunde zur Fußball-Champions-League gerecht geworden. Die Ukrainer setzten sich am Dienstag im Heimduell mit AZ Alkmaar mit 2:0 durch. Sollte sich Rapid gegen KAA Gent durchsetzten (hier geht´s zum LIVETICKER) würden die Ukrainer warten.  (19:11)

Krone

LIVE: Gent führt 1:0 ++ Rapid nun unter Zugzwang: Der SK Rapid will dem Traum Champions League heute Abend (Anpfiff um 20.30 Uhr) wieder einen Schritt näher rücken. Beim belgischen Vizemeister KAA Gent kämpfen die Hütteldorfer in der leeren Ghelamco Arena um den Einzug ins Play-off. Hier bei uns im sportkrone.at-LIVETICKER verpassen Sie nichts von diesem Spiel - derzeit steht‘s 1:0! (19:10)

Krone

Gent lässt Rapids Champions-League-Traum platzen!: Aus und vorbei: Für den SK Rapid ist in der 3. Quali-Runde zur Champions League Endstation gewesen! Die Wiener unterlagen am Dienstagabend bei KAA Gent mit 1:2 (0:1) - Niklas Dorsch (36.) und Roman Jaremtschuk (59.) per Foulelfmeter erzielten die Tore für die Belgier. Der Anschlusstreffer von „Joker“ Yusuf Demir war zu wenig für die Gäste. Gent bekommt es im Play-off mit Dynamo Kiew zu tun. Rapid muss weiter auf die 3. CL-Teilnahme nach 1996/97 und 2005/06 warten und steigt in die Gruppenphase der Europa League um. (20:24)

Krone

Ganz bitter! Strebinger mit Elfer-„Missgeschick“: Ganz bittere Szenen ereigneten sich für Rapid-Torhüter Richard Strebinger in der 69. Spielminute beim Champions-League-Qualifikations-Duell gegen KAA Gent am Dienstagabend. Das Ergebnis der Geschichte war schlussendlich das 0:2 für die Belgier per Elfmetertor. (20:14)