2020-11-24

SN

Barisic fordert vor Dundalk-Spiel "Fokus und Mentalität": Die Ausgangsposition von Rapid vor dem Fußball-Europa-League-Spiel am Donnerstag gegen Dundalk ist klar. Nur mit einem Sieg in Irland bleiben die Hütteldorfer im Rennen um einen Platz unter den Top zwei, der den Aufstieg ins Sechzehntelfinale bedeutet. Daher werden laut Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic drei Punkte angepeilt. "Wenn wir die Chance auf ein Endspiel haben wollen, sollten wir unbedingt gewinnen", sagte der Wiener der APA. (06:08)

SN

Rapid ohne erkrankten Kühbauer nach Dublin: Rapid muss beim Europa-League-Auswärtsspiel am Donnerstagabend (21.00 Uhr MEZ/live Puls 4) in Dublin gegen Dundalk weiter auf seinen Trainer Dietmar Kühbauer verzichten. Der 49-jährige Burgenländer "fliegt krankheitsbedingt leider nicht mit nach Irland", teilte Österreichs Fußball-Vizemeister am Dienstagnachmittag mit. Wie schon am vergangenen Sonntag bei der 3:4-Niederlage in der Bundesliga in Ried wird Kühbauer von seinem Co-Trainer Manfred Nastl vertreten. (15:40)

2020-11-23

SN

Rapid beim Dundalk-Gastspiel ohne Petrovic: Österreichs Fußball-Vizemeister Rapid reist ohne Mittelfeldspieler Dejan Petrovic zum Europa-League-Auswärtsmatch gegen Dundalk (Donnerstag, 21.00 MEZ/live Puls 4). Der 22-Jährige ist am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt, wie die Hütteldorfer am Montagnachmittag mitteilten, und "fällt somit bis auf Weiteres aus". (16:42)

SN

Corona-Zahlen in den USA steigen rapide und der Sport bangt: Wie in Österreich ist die Pandemie-Situation auch in den USA derzeit wieder viel schlechter als noch vor einigen Wochen - mit dem Unterschied, dass es in den Vereinigten Staaten von Amerika nie wirklich gut ausgesehen hat. Das ist auch für die großen US-Sportligen ein Problem. So veröffentlicht die National Football League (NFL) jede Woche die Zahl der positiv getesteten Spieler und weiterer Mitarbeiter der Teams. Sie vermeldete nun schon zwei Mal in Serie Höchstwerte. (11:35)

SN

Video: Ried fügte Rapid mit 4:3 erste Liga-Saisonniederlage zu: Statt die Tabellenspitze zu erklimmen, ist Rapid in der Fußball-Bundesliga auf den dritten Platz zurückgefallen. Die Hütteldorfer verloren eine verrückte Partie zum Abschluss der 8. Runde in Ried mit 3:4 und liegen weiter zwei Punkte hinter dem am Samstag Sturm Graz mit 1:3 unterlegenen Leader Salzburg zurück. Hinter den punktgleichen LASK fiel man wegen des schlechteren Torverhältnisses zurück. Die Generalprobe für das Europa-League-Donnerstag-Duell bei Dundalk misslang. (08:13)

SN

Ried bleibt für Rapid "schwerer" Boden: Rapid hat die Chance, zum zweiten Mal nach der 1. Runde die Tabelle der Fußball-Bundesliga anzuführen, leichtfertig liegen gelassen. Wegen einer 3:4-Niederlage in Ried am Sonntag konnten die Wiener von Salzburgs Samstag-Ausrutscher gegen Sturm Graz (1:3) nicht profitieren. Die erste Saisonniederlage nach fünf Siegen und zwei Remis tat daher besonders weh, auch da man vor dem Europa-League-"Rückspiel" in Irland bei Dundalk am Donnerstag einen Dämpfer hinnehmen musste. (07:10)

SN

Kampf um den "Strich": WSG im Hoch, Austria müht sich weiter: Der Kampf um die sechs Plätze über dem ominösen "Strich" in der Fußball-Bundesliga hat schon nach acht Runden Fahrt aufgenommen. Den Fünften St. Pölten und den Neunten Ried trennen nur zwei Zähler. Die Innviertler lieferten am Sonntagnachmittag mit einem Sieben-Tore-Spektakel gegen Rapid die nächste Überraschung der Runde ab. Bereits zuvor kostete die WSG Tirol das Gefühl von zwei Erfolge en suite aus. Die Wattener liegen als Sechster so weit vorne wie schon lange nicht. (07:05)

2020-11-22

SN

Ried fügte Rapid mit 4:3 erste Liga-Saisonniederlage zu: Statt die Tabellenspitze zu erklimmen, ist Rapid in der Fußball-Bundesliga auf den dritten Platz zurückgefallen. Die Hütteldorfer verloren eine verrückte Partie zum Abschluss der 8. Runde in Ried mit 3:4 und liegen weiter zwei Punkte hinter dem am Samstag Sturm Graz mit 1:3 unterlegenen Leader Salzburg zurück. Hinter den punktgleichen LASK fiel man wegen des schlechteren Torverhältnisses zurück. Die Generalprobe für das Europa-League-Donnerstag-Duell bei Dundalk misslang. (19:10)

2020-11-21

SN

LASK belohnte sich nicht für Dominanz - 1:1 in Hartberg: Die Länderspielpause hat den Erfolgslauf des LASK in der Fußball-Bundesliga etwas gebremst. Am Samstag mussten sich die Linzer in der achten Runde bei Hartberg trotz haushoher Überlegenheit in der ersten Hälfte mit einem 1:1-(1:0)-Remis zufriedengeben, machten auf den glücklosen Leader Salzburg aber immerhin einen Punkt gut. Zwei Zähler trennen den LASK von den "Bullen", zumindest bis zum Sonntag sind Gernot Trauner und Co. punktegleich mit den zweitplatzierten Rapidlern. (19:20)

2020-11-20

SN

Liga-Runde mit Schlagern Salzburg-Sturm und Ried-Rapid: Meister Salzburg will am Samstag im Heimspiel der 8. Bundesliga-Runde gegen Sturm Graz seine Tabellenführung festigen. Ebenfalls am Samstag gastiert der Tabellendritte LASK in Hartberg sowie der WAC in Altach (alle 17 Uhr). Salzburgs erster Verfolger Rapid tritt am Sonntag bei Aufsteiger Ried an (17 Uhr), schon um 14.30 Uhr spielen am Sonntag Austria gegen St. Pölten und WSG Tirol gegen Admira. (17:32)

SN

Rapid 2019/20 mit Minus von knapp 200.000 Euro: Fußball-Bundesligist Rapid hat die Coronakrise bisher halbwegs glimpflich überstanden. Die Hütteldorfer vermeldeten am Freitag für das Geschäftsjahr 2019/20 ein Minus von 199.107 Euro und einen Umsatz von 42 Millionen Euro. Damit gab es zwar erstmals seit 2011/12 kein wirtschaftlich positives Ergebnis, allerdings fiel der Verlust auch deutlich geringer aus als ursprünglich befürchtet. (17:04)

SN

Rapid im Innviertel auf sechsten Saisonsieg aus: Zwei Wochen nach dem 1:1 gegen Serienmeister Salzburg peilt Rapid am Sonntag (17.00 Uhr) in Ried im Spiel der achten Bundesliga-Runde den sechsten Sieg der Saison an. Coach Dietmar Kühbauer, dessen Team als einziges neben den "Bullen" noch ohne Niederlage ist, gab sich im Vorfeld zuversichtlich, warnte aber auch vor den Innviertlern, die zuletzt mit dem 2:0 über Hartberg ihre Misere beendeten: "Es wird ein hartes Stück Arbeit." (16:23)

2020-11-19

SN

Austria läuft mit Sondertrikot mit Wien-Wappen ein: Die Austria wird in den kommenden beiden Bundesliga-Spielen mit dem herzförmigen Wien-Wappen auf dem Trikot einlaufen. Gemäß dem Motto "Stärker als Hass" stehe man für den Zusammenhalt ein, schrieb der Club am Donnerstag in einer Aussendung. Das Sondertrikot, das in den Spielen gegen St. Pölten am Wochenende und dann im Derby gegen Rapid getragen wird, wird auch verkauft. Ein Teil der dabei erzielten Einnahmen wird an Hilfsorganisationen gespendet. (12:18)

2020-11-09

SN

Rapid-Kapitän Ljubicic fällt bis Jahresende aus: Kapitän Dejan Ljubicic wird Rapid Wien in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen. Wie der Fußball-Vizemeister am Montagabend bekannt gab, zog sich der Mittelfeldspieler im Schlagerspiel gegen Meister Salzburg am Sonntag (1:1) einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk zu. Ein operativer Eingriff sei nicht notwendig, Ljubicic werde aber mehrere Wochen ausfallen und somit in den restlichen Spielen in diesem Kalenderjahr fehlen, schrieb Rapid in einem Mitteilung. (20:57)

SN

Corona-Alarm: Das Virus lässt Red Bull Salzburg nicht los: Erneut meldet Österreichs Fußballmeister einen CoV-Cluster. Sechs Nationalspieler aus dem Bullen-Team sind mit dem Coronavirus infiziert. Die Mannschaft begab sich unmittelbar nach dem 1:1 gegen Rapid in Quarantäne. (16:02)

SN

Rapid erkämpfte dank "Energizer" 1:1-Remis gegen Salzburg: Rapid hat Titelverteidiger Salzburg die ersten Punkte in der Fußball-Bundesliga-Saison abgeknöpft. Durch das 1:1 in Hütteldorf gehen die Wiener mit nur zwei Punkten Rückstand sowie einem Plus von einem Zähler auf den LASK in die Länderspielpause. Die Truppe von Dietmar Kühbauer zeigte im Sonntag-Schlager der 7. Runde eine starke Mentalität und der Coach hatte mit der Einwechslung von Ercan Kara und Yusuf Demir in der 61. Minute ein "Goldenes Händchen". (06:55)

2020-11-08

SN

Rapid schließt die Lücke zu Salzburg: (19:17)

SN

Zum Geburtstag gab es für Marsch nur einen Punkt: Salzburgs Cheftrainer wurde am Sonntag 47 Jahre alt. Ein Sieg bei Rapid als Geburtstagsgeschenk blieb dem US-Amerikaner verwehrt. (19:15)

SN

Liga-Schlager Rapid gegen Salzburg endete 1:1: Der große Schlager der siebenten Fußball-Bundesliga-Runde zwischen Rapid und Red Bull Salzburg hat am Sonntag mit einem 1:1 geendet. Sekou Koita brachte die Gäste in der 29. Minute in Führung, Christoph Knasmüllner gelang in der 85. Minute der Ausgleich für die Hütteldorfer, die den "Bullen" damit den ersten Punkteverlust in dieser Saison zufügten. Außerdem endete Salzburgs Serie von saisonübergreifend zehn Meisterschaftssiegen in Folge. (19:05)

2020-11-06

SN

Bundesliga-Topspiel: Rapid Wien - Red Bull Salzburg: Nach der empfindlichen 2:6-Heimniederlage in der Champions League gegen Bayern München will Serienmeister Salzburg in der heimischen Liga in die Erfolgsspur zurückkehren. Dabei trifft die in der Liga noch ohne Punktverlust agierende Mannschaft von Trainer Jesse Marsch am Sonntag um 17 Uhr auswärts auf Rekordmeister Rapid Wien. Verfolgen Sie das Spiel hier im Liveticker! (11:09)

SN

Red Bull Salzburg oder Rapid Wien: Springt die Fußball-Ampel von rot auf grün?: Sieben Mal in Folge ist der Bundesliga-Meisterteller zuletzt an Red Bull Salzburg gegangen. Kann Rapid diese stolze Serie in dieser Saison durchbrechen? Im Sonntags-Schlager geht es um Platz eins. (19:46)

SN

Rapid-Urgestein Wöber kehrt ins Wohnzimmer zurück: (19:46)

SN

Rapid hat vor Schlager gegen Salzburg Steigerungsbedarf: Rapid fühlt sich für den großen Schlager der Fußball-Bundesliga gerüstet. Vor dem Gastspiel am Sonntag bei Red Bull Salzburg halten die Hütteldorfer bei fünf Siegen und einem Remis aus den ersten sechs Runden, der Rückstand auf den Titelverteidiger beträgt lediglich zwei Punkte. Zudem endete die Generalprobe am Donnerstag in der Europa League mit einem 4:3-Heimerfolg über Dundalk. (06:44)

SN

Rapid zittert sich zum Europa-League-Pflichtsieg: Rapid hat am Donnerstag im dritten Spiel der Europa-League-Gruppenphase die ersten Punkte geholt und damit die Chance auf den Aufstieg ins Sechzehntelfinale gewahrt. Die Art und Weise, wie der 4:3-Heimsieg über die irischen Underdogs des Dundalk FC zustande kam, ließ bei Trainer Dietmar Kühbauer allerdings keine Begeisterung aufkommen. "Ich habe schon schönere Tage gehabt", gab der Ex-ÖFB-Teamspieler zu. (06:29)

2020-11-05

SN

Corona-Alarm und Polizeischutz überschatten Auftritte von Wolfsberg und Rapid: Acht Fälle bei Wolfsberg - Rapid verstärkt Sicherheitsmaßnahmen. (04:02)

SN

Vier Neulinge in Österreichs U21-Kader für EM-Quali-Finale: Österreichs U21-Fußball-Nationalteam startet mit vier Neulingen im Kader die Vorbereitung auf die beiden letzten Spiele der EM-Qualifikation. Neben Tobias Lawal (LASK) kommen auch Leo Greiml (Rapid), Matthäus Taferner (WAC) und Patrick Wimmer (Austria Wien) zu ihrer ersten Einberufung, wie der ÖFB am Donnerstag mitteilte. (11:38)

SN

Rapid gewinnt EL-Heimspiel gegen Dundalk 4:3: Rapid hat in der Europa League im dritten Auftritt den ersten Sieg eingefahren. Beim hart erkämpften 4:3 gegen den irischen Außenseiter Dundalk mühten sich die Wiener am Donnerstagabend lange, ehe die ersten Punkte in der Gruppenphase fixiert waren. Maximilian Hofmann (87.) nach einem Fehler des gegnerischen Torhüters und der eingewechselte Yussuf Demir (90.) ließen die Grünweißen im leeren Allianz Stadion am Ende jubeln. (21:02)

2020-11-04

SN

EL-Spiel Rapid - Dundalk im Schatten des Terroranschlags: Dem SK Rapid bleibt es vorbehalten, das erste Fußball-Bewerbsspiel nach dem Terroranschlag in Wien zu absolvieren. Die Hütteldorfer empfangen am Donnerstag den irischen Club Dundalk und müssen dabei wohl gewinnen, um im Aufstiegsrennen zu bleiben. Der sportliche Aspekt der Partie ist aber in den Hintergrund gerückt, zu stark wirken die Ereignisse vom vergangenen Montag noch nach. Im Gedenken an die Opfer tritt Rapid mit Trauerflor an, vor dem Spiel gibt es eine Trauerminute. (16:14)

SN

Rapid, LASK und WAC im Europacup auf Punktejagd: Die drei österreichischen Fußball-Europa-League-Teilnehmer sind am Donnerstag wieder im Einsatz. Um 18.55 Uhr empfängt Rapid in Wien den irischen Club Dundalk. Es ist das erste Fußball-Bewerbsspiel nach dem Terroranschlag in Wien. Der LASK tritt um 21 Uhr bei Royal Antwerpen an. Zur gleichen Zeit spielt auch der Wolfsberger AC bei Dinamo Zagreb. Der WAC und Zagreb wurden indes von zahlreichen positiven Coronatests in den jeweiligen Teams überrascht. (11:41)

2020-11-03

SN

Irland-Legionär Kogler: Rapid gegen Dundalk Favorit: Nach zwei Niederlagen zum Auftakt stehen Rapids Chancen gut, erstmals in dieser Fußball-Europa-League-Saison anzuschreiben. Die Hütteldorfer bekommen es am Donnerstag im Allianz Stadion mit dem irischen Vertreter Dundalk zu tun, für den alleine schon die Teilnahme an der Gruppenphase ein Erfolg ist. (08:53)

2020-11-02

SN

LASK nach "Arbeitssieg" auf Antwerpen eingestimmt: Der LASK hat vor dem so wichtigen Europa-League-Auswärtsspiel am Donnerstag bei Royal Antwerpen den Kurs gehalten. Die Linzer liegen nach dem 2:0 am Sonntag bei Sturm Graz in der Fußball-Bundesliga weiter hinter Salzburg und Rapid auf Rang drei. Drei Pflichtspielsiege in Serie haben sie mittlerweile auf der Habenseite. Auch dem WAC gelang die Generalprobe für die Europa League, dank Michael Liendl fand man mit einem 3:1 bei der Admira auch in der Liga auf die Siegerstraße. (06:46)

SN

Rapid gab gegen Altach "richtig gute Antwort": Die Genugtuung war dem Rapid-Trainer ins Gesicht geschrieben. "Wir haben heute eine richtig gute Antwort gegeben", bekundete Dietmar Kühbauer nach dem ungefährdeten 3:1-Heimsieg gegen Tabellennachzügler Altach in der Fußball-Bundesliga. Drei Tage nach dem schwachen Europa-League-Auftritt gegen Molde (0:1) blieb bei den in der Liga weiter unbesiegten Grün-Weißen am Sonntag einzig die Chancenverwertung stark ausbaufähig. (06:46)

2020-11-01

SN

Rapid festigte mit 3:1 gegen Altach Rang zwei: Rapid hat die richtige Antwort auf den enttäuschenden Europa-League-Auftritt in Molde (0:1) gegeben. Die Wiener gewannen am Sonntag gegen Altach 3:1 (1:0), sind in der Fußball-Bundesliga weiter unbesiegt und mit zwei Punkten Rückstand erster Verfolger von Red Bull Salzburg. 1.500 Zuschauer im Allianz-Stadion bejubelten zum vorerst letzten Mal Rapid-Tore durch Christoph Knasmüllner (22.), Koya Kitagawa (54.) und Marcel Ritzmaier (81.). Für Altach traf Mario Stefel (83.). (16:35)

SN

Rapid-Torjäger Fountas muss nicht operiert werden: Rapid darf auf ein baldiges Comeback von Torjäger Taxiarchis Fountas hoffen. Der Grieche muss nach seinem Mittelhandknochenbruch nicht operiert werden, wie Trainer Dietmar Kühbauer nach dem 3:1-Sieg gegen Altach verriet. "Er wird nicht operiert, dadurch besteht die Möglichkeit, dass er eher wieder zum Einsatz kommt." Ob der achtfache Saisontorschütze schon für das Europa-League-Spiel gegen Dundalk am Donnerstag fit werden könnte, ließ Kühbauer offen. "Wir müssen abwarten." (17:47)

SN

EL-Gegner Zagreb weiter Tabellenführer, Antwerpen nicht mehr: Die drei österreichischen Fußball-Europa-League-Teilnehmer Rapid, LASK und WAC haben am Wochenende allesamt gewonnen, von den drei Gegnern am kommenden Donnerstag nur einer. Dundalk FC, bei Rapid in Wien zu Gast, besiegte in der irischen Meisterschaft St. Patrick's Atheltic mit 1:0 und liegt in der Meisterschaft unverändert auf Rang drei (19:43)

SN

Arsenal gewinnt bei Manchester United 1:0: Nach dem Champions-League-Kantersieg gegen RB Leipzig hat der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United in der Premier League eine Niederlage kassiert. United verlor am Sonntag gegen Arsenal, den Europa-League-Gruppengegner von Rapid, 0:1. In einer ausgeglichenen Partie verwertete Pierre-Emerick Aubameyang in der 69. Minute einen Elfmeter, nachdem Paul Pogba Hector Bellerin im Strafraum ungeschickt gefoult hatte. (16:06)

2020-10-30

SN

Rapid will sich nach Molde-Niederlage in Liga rehabilitieren: Am Sonntag spielen die österreichischen Europa League-Starter in der sechsten Runde der Bundesliga wieder gegen heimische Gegner. Nach dem sensationellen 4:1-Europa-League-Triumph bei Feyenoord Rotterdam will der WAC am Sonntag (14.30 Uhr) den Schwung zum Gastspiel bei der Admira mitnehmen. Auch der LASK hofft nach dem 4:3-Sieg über Rasgrad bei Sturm Graz einen Erfolg feiern zu können. Rapid ist nach der 0:1-Niederlage gegen Molde auf Wiedergutmachung aus. (17:03)

SN

Nach Abreibung in Molde will Rapid gegen Altach drei Punkte: Blick nach vorne richten - so lautet bei Fußball-Vizemeister Rapid nach einem komplett misslungenen Match in Norwegen die Devise. Nach dem 0:1 beim FK Molde biete sich am Sonntag (14.30 Uhr) in der heimischen Liga gegen Altach die Chance zur Rehabilitierung. "Die Jungs werden natürlich jetzt nach dem Donnerstagspiel alles versuchen, dass wir einen Dreier einfahren", sagte Trainer Dietmar Kühbauer, der auf die positive Bundesliga-Bilanz der Grün-Weißen verwies. (16:20)

SN

Altach-Nachwuchsspieler gab positiven Corona-Test ab: Die routinemäßigen Corona-Testungen vor der Bundesliga-Partie von Rapid Wien gegen den SCR Altach haben auch bei den Vorarlbergern ein positives Ergebnis zutage gebracht. Ein Spieler aus dem erweiterten Kader sei positiv getestet worden und befinde sich ohne Symptome in häuslicher Quarantäne, gab der Fußballclub am Freitag bekannt. Alle weiteren Testergebnisse seien negativ ausgefallen. (14:05)

SN

Rapid enttäuscht in Molde, Torhüter Gartler als Lichtblick: Rapid steht in der Fußball-Europa-League bereits nach zwei Spielen unter Zugzwang. Österreichs Vizemeister enttäuschte am Donnerstag auswärts gegen Molde FK, verlor mit 0:1 (0:0) und hat schon sechs Punkte Rückstand auf die Aufstiegsränge. Einziger Lichtblick war die Leistung von Torhüter Paul Gartler, der überraschend den Vorzug gegenüber Richard Strebinger bekommen hatte. (07:21)

2020-10-29

SN

Rapid kassierte mit 0:1 in Molde zweite Niederlage: Der angepeilte Aufstieg in die K.o.-Phase der Fußball-Europa-League ist für Rapid nach zwei Spielen in weiter Ferne. Eine Woche nach dem 1:2 gegen Gruppenfavorit Arsenal unterlagen die Wiener auch bei Molde FK mit 0:1 (0:0). Auf dem Kunstrasen des Aker-Stadions erzielte Ohi Omoijuanfo (65.) das Tor zum verdienten Sieg des norwegischen Meisters. Arsenal führt die Gruppe B vor Molde mit je sechs Punkten an, Rapid und der nächste Gegner Dundalk sind noch punktlos. (23:06)

2020-10-28

SN

Rapid hofft auf erste Europa-League-Zähler in Molde: Eine Woche nach der unglücklichen 1:2-Europa-League-Heimniederlage zum Auftakt gegen Topfavorit Arsenal gastiert Österreichs Fußball-Vizemeister Rapid Wien am Donnerstagabend (21.00 Uhr MEZ/live Puls 4 und DAZN) in Molde. Aufgrund der strengen Vorschriften in Norwegen - dort verlangen die Behörden vor dem Match noch einen weiteren negativen PCR-Test unmittelbar nach der Einreise - machten sich die Hütteldorfer bereits am Dienstag auf den Weg in den hohen Norden. (11:58)

2020-10-27

SN

Österreichs Europacup-Bilanz gegen Norwegen klar positiv: Rapid kann im Auswärtsspiel der Fußball-Europa-League-Gruppenphase gegen Molde am Donnerstag die gute Bilanz der heimischen Clubs gegen norwegische Vertreter ausbauen. In 28 Aufeinandertreffen auf Europacup-Ebene gab es 17 Siege bei nur fünf Niederlagen. In den jüngsten zehn Partien waren es gar neun Erfolge bei nur einer Niederlage. (12:12)

SN

Rapids Europa-League-Duell mit Solskjaers Erben: Für Rapid wird das Europa-League-Duell mit Molde am Donnerstag gewissermaßen zu einem Aufeinandertreffen mit den Erben von Ole Gunnar Solskjaer. Die norwegische Fußballlegende trainierte den Club 2011 bis 2013 bzw. 2015 bis 2018, machte dabei den Ex-Salzburg-Goalgetter und nunmehrigen BVB-Star Erling Haaland groß und leitete das Erfolgsjahrzehnt eines Clubs ein, der trotz langer Tradition erst 2011 seine Meisterpremiere feierte. (14:17)

2020-10-26

SN

Rapid prolongiert starken Start mit 4:3 im Krimi gegen WAC: Die letzte Partie der fünften Fußball-Bundesliga-Runde war nichts für schwache Nerven. Im Duell der beiden Europa-League-Starter geriet Rapid am Sonntag beim WAC nach einer 2:0-Führung mit 2:3 in Rückstand und ging nach einem turbulenten Spielverlauf schließlich doch noch als 4:3-Sieger vom Platz. "Wenn wir jede Woche so spielen, hänge ich am Lasso", stöhnte Trainer Dietmar Kühbauer. (11:04)

2020-10-25

SN

Siege für Molde und Ludogorez Rasgrad: Die kommenden Gegner von Rapid und dem LASK in der Fußball-Europa-League haben am Sonntag in ihren Ligen Siege gefeiert. Molde, am Donnerstag in Norwegen Kontrahent der Hütteldorfer, kam daheim gegen Strömsgodset zu einem 2:1 und liegt nach 22 Runden als Zweiter 16 Punkte hinter Bodö/Glimt. Der bulgarische Club Ludogorez Rasgrad, der in Linz antritt, gewann auswärts gegen Montana 3:1. Ludogorez ist zwei Punkte hinter Plowdiw Zweiter, hat aber ein Match in der Hinterhand. (22:47)

SN

Das Spiel des Lebens als Dokumentation: Über das Fußballspiel TSV St. Johann gegen SK Rapid Wien gibt es nun eine Dokumentation. (04:00)

SN

Rapid gewann turbulentes Match beim WAC 4:3: Rapid bleibt in der Fußball-Bundesliga der erste Verfolger von Red Bull Salzburg. Die Hütteldorfer feierten am Sonntag zum Abschluss der fünften Runde in einer spektakulären Partie einen 4:3-Auswärtssieg über den WAC und liegen damit weiterhin zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter. (19:10)

2020-10-23

SN

WAC und Rapid fühlen sich vor direktem Duell gestärkt: In der Lavanttal-Arena steigt am Sonntag ein Duell zweier Fußball-Bundesligisten, die zum Europa-League-Start sieglos geblieben sind. Dennoch fühlen sich sowohl der WAC nach dem Heim-1:1 gegen ZSKA Moskau als auch Rapid nach dem 1:2 im Allianz Stadion gegen Arsenal aufgrund der gezeigten Darbietungen in ihrer Zuversicht gestärkt. (14:11)

SN

Salzburg zu Gast bei der Austria - Ried gegen Sturm: Die 5. Bundesliga-Runde geht am Wochenende mit täglich drei Spielen über die Bühne. Am Samstag spielen ab 17 Uhr Austria Wien gegen Meister Salzburg, Ried gegen Sturm Graz und Altach gegen Admira. Dabei dürfen aufgrund regionaler Einschränkungen auf den anderen beiden Schauplätzen nur in Wien bis zu 3.000 Fans dabei sein. Am Sonntag bei LASK - St. Pölten und WSG Tirol - Hartberg (jeweils 14.30 Uhr) und WAC - Rapid dürfen laut neuer Verordnung nur maximal 1.500 Fans zusehen. (16:34)

SN

Rapid belohnt sich für Leistung auf "hohem Niveau" nicht: Rapid hat beim Start in die Fußball-Europa-League-Gruppenphase starke Eigenwerbung betrieben, sich aber nicht belohnen können. Englands über weite Strecken harmloser Topclub Arsenal nahm dank einem Doppelschlag in den Minuten 70 und 74 samt 2:1-Auswärtssieg am Donnerstag alle drei Punkte mit nach England. "Es ist schade. Wir hätten uns definitiv ein X verdient, und möglicherweise wäre sogar ein Sieg von uns gerecht gewesen", meinte Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer. (06:45)

2020-10-22

SN

Rapid kassiert in Europa League Heim-1:2 gegen Arsenal: Rapid ist mit einer Niederlage in die Gruppenphase der Fußball-Europa-League gestartet. Die Hütteldorfer kassierten am Donnerstag vor 3.000 Zuschauern im Allianz Stadion eine 1:2-Heimniederlage gegen Arsenal. Taxiarchis Fountas brachte die Gastgeber zwar in Führung (51.), den Londonern gelang aber dank David Luiz (70.) und Pierre-Emerick Aubameyang (74.) noch die Wende. (20:59)

SN

Murg sichert PAOK mit Tor bei Startelfdebüt Remis: Thomas Murg hat seinem neuen Club PAOK Saloniki am Donnerstag zum Auftakt der Fußball-Europa-League einen Punkt gesichert. Nach frühem Rückstand gelang den Griechen in Gruppe E dank des Treffers des Ex-Rapidlers (56.) gegen Omonia Nikosia zuhause noch ein 1:1. Beim Startelfdebüt war es Murgs bereits zweites Tor im zweiten Spiel für PAOK. Während Murg ausgewechselt wurde (73.), spielte Stefan Schwab durch. Im Parallelspiel siegte Granada bei PSV Eindhoven 2:1. (21:46)

SN

Rapid verliert zum Europa-League-Auftakt 1:2 gegen Arsenal: Die Gruppenphase der Fußball-Europa-League hat für Rapid mit der erwarteten Niederlage begonnen. Die Hütteldorfer mussten sich am Donnerstag im Allianz Stadion Arsenal London 1:2 geschlagen geben, boten aber eine über weite Strecken ansehnliche Leistung. Taxiarchis Fountas ließ die 3.000 Zuschauer auf eine Sensation hoffen (51.), dann aber zeigte sich die Qualität der Gäste, die durch Treffer von David Luiz (70.) und Pierre-Emerick Aubameyang (74.) drei Punkte mitnahmen. (20:59)

2020-10-21

SN

Rapid gegen Arsenals "riesige Qualität" extrem gefordert: Auf Österreichs Fußball-Vizemeister Rapid wartet gleich im Europa-League-Auftaktmatch am Donnerstag (18.55 Uhr/live Puls 4 und DAZN) der härteste und prominenteste Gegner: Der englische FA-Cupsieger Arsenal, dessen Gesamtwert mit knapp 632 Millionen Euro laut dem Fachportal transfermarkt.at jenen der Hütteldorfer fast 19-fach übersteigt, ist in Wien zu Gast und haushoher Favorit, auch wenn Coach Mikel Arteta mit Blick auf das Heimspiel gegen Leicester womöglich stark rotiert. (15:35)

SN

Arsenal-Trainer Arteta freut sich auf Rapid-Fans: Der Umstand, dass am Donnerstag in Wien 3.000 Fußballfans ins Allianz Stadion dürfen, lässt Arsenal-Trainer Mikel Arteta mit Vorfreude auf das Europa-League-Duell mit Rapid blicken. "Es wird etwas seltsam, aber endlich werden uns ein paar Leute zuschauen, die nicht im Stadion nur ihrer Arbeit nachgehen. Es wird eine neue Erfahrung, warten wir ab. Aber ich denke, das ist sehr positiv", sagte der Spanier am Mittwoch. In der englischen Premier League sind keine Fans erlaubt. (20:47)

2020-10-20

SN

Rapids Kara vor Karriere-Highlight gegen Arsenal "gelassen": Vor nicht einmal eineinhalb Jahren noch auf Torjagd in der Regionalliga und jetzt ein Duell mit dem englischen Topclub Arsenal samt Stars wie David Luiz in der Europa League: Rapid-Mittelstürmer Ercan Kara hat einen gewaltigen Aufstieg hinter sich. Beim Rekordmeister spielt der 24-Jährige mittlerweile eine tragende Rolle, was fünf Tore und vier Assists in acht Pflichtspielen verdeutlichen. Am Donnerstag hofft er auf weiteren Zuwachs, Angst vor großen Namen kennt er nicht. (06:44)

SN

Rot-weiß-rotes Rendezvous mit Londons Fußball-Adel: Es wären aus Sicht Rapids und des LASK wahre Fußballfeste gegen Londoner Topclubs geworden. Corona aber macht den Emotionen am Donnerstag einen dicken Strich durch die Rechnung, die Partien von Grün-Weiß gegen Arsenal (18.55 Uhr) sowie das Gastspiel der Linzer bei Tottenham Hotspur (21.00) gehen quasi ohne Zuschauer über die Bühne. An der Bedeutung der historischen Duelle ändert das freilich wenig. (13:57)

2020-10-19

SN

ÖFB-Bilanz gegen England negativ, gegen Russland positiv: Österreichs Fußball-Clubs steigen in dieser Woche in die Gruppenphasen der Europacup-Bewerbe ein, und dabei verheißt ein Blick auf die Statistik zumindest für Rapid und den LASK nichts Gutes. Vor dem Heimmatch der Hütteldorfer gegen Arsenal und dem Gastspiel der Linzer gegen Tottenham am Donnerstag jeweils in der Europa League weisen heimische Clubs gegen englische Vertreter eine klar negative Bilanz auf. (08:57)

SN

Fußball: Positiver Corona-Test bei einem Rapid-Spieler: Österreichs Fußball-Vizemeister SK Rapid Wien hat am Montagnachmittag im Vorfeld der Europa-League-Heimpartie gegen Arsenal (Donnerstag, 18.55 Uhr MESZ/live Puls 4) einen positiven Corona-Test bei einem Spieler vermeldet. Der Betroffene, der bisher "keinerlei Symptome" zeige, befinde sich bereits in häuslicher Quarantäne, teilten die Hütteldorfer mit. Auch die zuständige Gesundheitsbehörde sei sofort informiert worden. (16:26)

SN

Positiver Corona-Test bei einem Rapid-Spieler: Österreichs Fußball-Vizemeister SK Rapid Wien hat am Montagnachmittag im Vorfeld der Europa-League-Heimpartie gegen Arsenal (Donnerstag, 18.55 Uhr MESZ/live Puls 4) einen positiven Corona-Test bei einem Spieler vermeldet. Der Betroffene, der bisher "keinerlei Symptome" zeige, befinde sich bereits in häuslicher Quarantäne, teilten die Hütteldorfer mit. Auch die zuständige Gesundheitsbehörde sei sofort informiert worden. (16:26)

2020-10-18

SN

Schlager Salzburg - Rapid im ÖFB-Cup-Achtelfinale: Die Auslosung des Achtelfinales im österreichischen Fußball-Cup hat am Sonntag die Schlager-Paarung Red Bull Salzburg gegen Rapid gebracht. Die beiden Teams trafen bereits in den vergangenen beiden Pokal-Saisonen aufeinander, wobei Salzburg 2019/20 in der zweiten Runde und 2018/19 im Endspiel die Oberhand behielt. Der LASK empfängt den Wiener Stadtligisten Elektra, die Austria bekommt es im eigenen Stadion mit Hartberg zu tun, Sturm tritt in Graz gegen Wacker Innsbruck an. (17:37)

2020-10-17

SN

Europacup-Starter Salzburg, Rapid und LASK im ÖFB-Cup weiter: Salzburg, Rapid und der LASK haben am Samstag ihre Fußball-Europacup-Generalproben positiv zu Ende gebracht. Während der Titelverteidiger und Bundesliga-Tabellenführer im direkten Oberhaus-Duell bei St. Pölten mit 3:0 die Oberhand behielt, setzten sich die Wiener (5:1 in Wiener Neustadt) und die Linzer (3:0 gegen Wörgl) gegen Drittligisten durch. Mit viel Mühe schafften Hartberg (4:3 n.V. bei Gmünd) und Sturm Graz (2:1 beim VfB Hohenems) den Aufstieg. Auch Altach ist weiter. (17:30)

2020-10-16

SN

Probeläufe für Rapid und LASK im Cup, "Ernstfall" für WAC: Für Rapid und den LASK sollen die Zweitrunden-Spiele im ÖFB-Cup ein willkommener Probelauf vor den Duellen mit der Fußball-Prominenz aus Nordlondon sein. Gastieren die Grünweißen am Samstag (17.00 Uhr) beim 1. Wiener Neustädter SC, sind die Linzer zeitgleich zu Hause gegen Wörgl im Einsatz. Nach der Länderspielpause sollen die Vergleiche mit den Drittligisten für die Europa-League-Starter erfolgreich ausfallen, ehe es am Donnerstag gegen Arsenal bzw. bei Tottenham weitergeht. (14:25)

2020-10-15

SN

Zwei Erstliga-Duelle und vier Europacup-Tests im ÖFB-Cup: Zwei Bundesliga-Duelle und vier Europacup-Generalproben stehen in der zweiten Runde des ÖFB-Fußball-Cups am Wochenende an. Im Duell zwischen WAC und SV Ried wird sich ebenso ein Erstligist aus dem Bewerb verabschieden wie bei der Partie zwischen St. Pölten und Salzburg. Für den in der Champions League engagierten Titelverteidiger ist der Cup-Auftritt wie auch für die Europa-League-Starter Rapid, LASK und WAC ein letzter Gradmesser vor dem Start ins dichte Herbstprogramm. (15:24)

2020-10-14

SN

ÖFB-Team vor "Corona-Faktor" gewarnt: Im Normalfall werden Fußballspiele überwiegend durch Qualität und Glück entschieden. Neuerdings gibt es aber eine weitere Komponente - den "Corona-Faktor". Infizierungen im Vorfeld einer Partie können eine Mannschaft massiv schwächen oder auch begünstigen, wie es zuletzt im Europacup bei Red Bull Salzburg, dem LASK und Rapid der Fall war. (07:11)

2020-10-07

SN

Antonin Panenka mit Coronavirus auf Intensivstation: Tschechien sorgt sich um seine Fußball-Legende Antonin Panenka. Der 71-Jährige befinde sich in ernstem Zustand im Krankenhaus auf der Intensivstation, teilte der FK Bohemians Prag, dessen Ehrenpräsident der frühere Rapid-Wien-Spieler ist, am Mittwoch mit. Panenka sei positiv auf das Coronavirus getestet und an lebenserhaltende Maschinen angeschlossen worden. (18:01)

2020-10-06

SN

Red Bull Salzburg angelt nach Pongauer Jungstar Marco Grüll: Rapid Wien und der LASK wollten Marco Grüll kurz vor Transferende verpflichten, der Ried-Youngster hat sich aber für Red Bull entschieden. (14:29)

SN

Red Bull Salzburg angelt nach Pongauer Youngster: Rapid Wien und der LASK wollten Marco Grüll kurz vor Transferende verpflichten, der Ried-Youngster hat sich aber für Red Bull entschieden. (14:29)

SN

Murg und Eggestein als Highlights im Transfer-Finish: Der finale Tag hat noch etwas Bewegung ins Transferfenster der Fußball-Bundesliga gebracht. Der medial auf rund 2 Millionen Euro taxierte Wechsel von Rapidler Thomas Murg zu PAOK Saloniki setzte quasi den Schlusspunkt unter eine relativ ruhige Transferphase, die von Corona ausgebremst wurde. Teuerster Zugang bleibt mit präsumtiven 4,5 Mio. Euro Salzburgs Innenverteidiger Oumar Solet, der nach einer Verletzung aber noch auf seinen ersten Einsatz wartet. (13:35)

SN

Red Bull Salzburg angelt nach Pongauer Jungstar: Rapid Wien und der LASK wollten Marco Grüll kurz vor Transferende verpflichten, der Ried-Youngster hat sich aber für Red Bull entschieden. (14:29)

2020-10-05

SN

LASK-Verteidiger Ramsebner fix drei Spiele gesperrt: Christian Ramsebner kann in den nächsten drei nationalen Spielen des LASK nicht mitwirken. Der 31-jährige Abwehrspieler wurde am Montag vom Senat 1 der Fußball-Bundesliga nach seiner Roten Karte im Spiel bei Rapid wegen rohen Spiels für vier Partien gesperrt. Ein Spiel wurde bedingt auf sechs Monate ausgesprochen. Der Innenverteidiger hatte Taxiarchis Fountas in der 66. Minute bei einer rüden Attacke am Knöchel getroffen, der Grieche blieb glücklicherweise unverletzt. (19:32)

SN

Rapids Murg wird wohl zu PAOK Saloniki wechseln: Thomas Murg steht unmittelbar vor einem Transfer zum griechischen Fußball-Topclub PAOK Saloniki. "Die Möglichkeit ist sehr groß, dass er für PAOK spielt. Ich habe den Rollbalken wieder aufmachen müssen", sagte Rapids Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic am Montagabend in der Sky-Sendung "Talk und Tore". Der Club habe dem ausdrücklichen Wunsch des 25-jährigen Stammspielers, ins Ausland wechseln zu wollen, stattgegeben. Unterschrieben war zu dem Zeitpunkt aber noch nichts. (21:10)

SN

Rapids Murg wechselt zu PAOK Saloniki - Ritzmaier kommt: Thomas Murg hat den angepeilten Sprung ins Ausland geschafft. Der 25-jährige Mittelfeldspieler unterzeichnete beim griechischen Topclub PAOK Saloniki einen Vierjahresvertrag und kam Rekordmeister Rapid damit kurz vor Ende des Transferfensters am Montagmitternacht doch noch abhanden. Zur gleichen Zeit gaben die Hütteldorfer die Verpflichtung von Marcel Ritzmaier bekannt. Der 27-jährige Mittelfeldspieler wurde leihweise für ein Jahr vom englischen Zweitligisten Barnsley geholt. (21:10)

SN

Rapid wies "im Kopf nicht frischen" LASK in die Schranken: Rapid hat sein Standing als erster Verfolger von Titelverteidiger Salzburg am Sonntag untermauert. Die Hütteldorfer fuhren im Allianz Stadion gegen den LASK im Schlager der 4. Liga-Runde einen klaren 3:0-Heimsieg ein. Die Linzer blieben drei Tage nach dem Fußball-Europa-League-Aufstieg bei Sporting Lissabon und ohne Kapitän Gernot Trauner vieles schuldig. Bei beiden Teams wurde der letzte Tag der Transferzeit - der Montag - mit Spannung erwartet. (06:51)

SN

Fountas vor Österreich - Griechenland: "Chancen 50:50": Taxiarchis Fountas sieht vor dem Fußball-Testspiel am Mittwoch in Klagenfurt zwischen Griechenland und Österreich keinen Favoriten. "Ich hoffe natürlich auf Griechenland, schätze die Chancen aber 50:50 ein", sagte der Rapid-Stürmer, der im Kader der Hellenen steht. "Es wird sicher ein spannendes Spiel, auch für mich persönlich emotional." (06:46)

SN

Trauner nächster Ausfall für ÖFB-Team: Österreichs Fußball-Teamchef Franco Foda hat am Montag die nächste Absage für die bevorstehenden Länderspiele erreicht. LASK-Abwehrchef Gernot Trauner, der aufgrund einiger Ausfälle nachnominiert worden war, muss wegen einer Magen-Darm-Erkrankung passen. Trauner hatte dem LASK bereits am Sonntag im Bundesligaspiel gegen Rapid (0:3) gefehlt. (13:21)

SN

WAC verpflichtet Außenverteidiger und Ex-Rapidler Pavelic: Außenverteidiger Mario Pavelic hat sich Fußball-Bundesligist Wolfsberger AC angeschlossen. Wie die Kärntner am Montag vermeldeten, unterzeichnete der 27-Jährige einen Vertrag bis Saisonende mit Option auf ein weiteres Jahr. Pavelic, der in Österreich für Rapid Wien und die Admira spielte, war zuletzt beim kroatischen Erstligisten HNK Rijeka tätig. (15:12)

2020-10-04

SN

LASK-Gegner Tottenham düpierte ManUnited mit 6:1: Trainer Jose Mourinho hat mit Tottenham Hotspur einen deutlichen Sieg bei seinem Ex-Club Manchester United gefeiert. Nach einem turbulenten Start mit frühem Rückstand deklassierte der erste Europa-League-Gegner des LASK den englischen Fußball-Rekordmeister am Sonntag in Old Trafford mit 6:1. Trainer Ralph Hasenhüttl kam indes mit Southampton zum zweiten Saisonsieg, West Bromwich Albion wurde zuhause mit 2:0 besiegt. Rapids EL-Gegner Arsenal schlug Sheffield United mit 2:1. (15:29)

SN

Debakel für Liverpool und Manchester United: Für Englands Fußball-Rekordmeister Manchester United und den aktuellen Meister Liverpool hat es am Sonntag in der vierten Premier-League-Runde heftige Debakel gesetzt. Während United zuhause gegen LASK-EL-Gegner Tottenham mit 1:6 unterlag, kamen die "Reds" am Abend bei Aston Villa mit 2:7 unter die Räder. Gewonnen hat Rapids EL-Gegner Arsenal, nämlich 2:1 gegen Sheffield United. Ralph Hasenhüttls Southampton bezwang West Bromwich mit 2:0, Leicester bezog die erste Niederlage. (15:29)

SN

Rapid feiert im Liga-Schlager 3:0-Heimsieg über LASK: Rapid hat sich am Sonntag in der Fußball-Bundesliga als erster Verfolger von Red Bull Salzburg etabliert. Die Hütteldorfer feierten zum Abschluss der vierten Runde im Schlager einen völlig verdienten 3:0-Heimsieg über den LASK und liegen damit weiterhin zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter und Titelverteidiger. Den zweiten Platz hat Grün-Weiß mit drei Zählern Vorsprung auf den SKN St. Pölten abgesichert. (19:16)

2020-10-03

SN

LASK bei Rapid ohne Tormann Alexander Schlager: Der LASK muss am Sonntag (17.00 Uhr) im Fußball-Bundesliga-Schlager bei Rapid ohne Stammgoalie Alexander Schlager auskommen. Der ÖFB-Teamtormann werde wegen leichter Adduktorenprobleme nicht im Einsatz sein, teilten die Athletiker am Samstag mit. "In den vergangenen Jahren waren die Duelle mit Rapid sehr intensiv - wir erwarten daher auch diesmal ein kampfbetontes Spiel zweier Mannschaften, die gut in die Saison gestartet sind", sagte LASK-Trainer Dominik Thalhammer. (17:13)

2020-10-02

SN

Rapid in Europa League gegen Arsenal, LASK gegen Tottenham: Zwei der drei österreichischen Vertreter in der Fußball-Europa-League sind am Freitag prominente englische Gegner zugelost worden. Rapid bekommt es in Gruppe B mit Arsenal zu tun, der LASK trifft in Pool J auf Tottenham. Beide Gruppen bieten durchaus auch Aufstiegschancen: Die Wiener duellieren einander zudem mit Molde FK aus Norwegen und Irlands Meister Dundalk. Die Linzer treffen weiteres auf Bulgariens Meister Ludogorez Rasgrad und Royal Antwerpen. (14:00)

SN

Rapid will starke Europacup-Fighter des LASK in Liga stoppen: Auf Rapid wartet am Sonntag (17.00 Uhr) im Schlager der 4. Runde der Fußball-Bundesliga mit dem LASK eine riesige Aufgabe. Die Oberösterreicher boten am Donnerstagabend auf Europa-League-Quali-Ebene beim 4:1 bei Sporting Lissabon samt Einzug in die Gruppenphase neuerlich eine trefferreiche Galavorstellung und strotzen daher nur so vor Selbstvertrauen. Beide noch ungeschlagenen Teams halten bei sieben Punkten, es geht um die Position des ersten Verfolgers von Leader Salzburg. (16:57)

2020-10-01

SN

TSV Hartberg ist das glücklichste Bundesliga-Team: Fußball-Bundesligist TSV Hartberg hat offenbar gut lachen. Anlässlich des Welttag des Lächelns am 2. Oktober wertete onlinecasinosdeutschland.com die offiziellen Mannschaftsfotos der Clubs aus und kürte die Steirer zum Sieger: Demnach lachen ganze 76 Prozent der Spieler auf dem Foto - das ist Topwert in der Bundesliga. Auf den Plätzen folgen Rapid Wien (72 Prozent), Sturm Graz (71) und LASK (62). Den größten Anteil an ernsten Gesichtern gibt es beim SCR Altach (22). (08:23)

2020-09-30

SN

Schwab verpasste mit PAOK Saloniki die "Königsklasse": Der frühere Rapid-Kapitän Stefan Schwab hat die Teilnahme an der Fußball-Champions-League verpasst. Der Salzburger Mittelfeldspieler bezog zuhause wie auswärts eine 1:2-Niederlage (Gesamt 2:4) gegen den russischen Club Krasnodar und spielt daher wie sein Ex-Club in der Europa League. Neben Salzburg und Krasnodar schaffte am Mittwoch noch der dänische Club FC Midtjylland (4:1 gegen Slavia Prag) den Sprung in die finanziell äußerst lukrative Eliteliga. (23:16)

SN

Rapid-Kapitän Ljubicic laut Clubinfo nur leicht angeschlagen: Rapid-Kapitän Dejan Ljubicic ist laut Angaben des Fußball-Bundesligisten nach seiner Auswechslung im Spiel gegen St. Pölten am vergangenen Wochenende nur "leicht angeschlagen". Der Mittelfeldspieler laboriere an muskulären Problemen, wie Untersuchungen am Montag ergeben hätten. Wann Ljubicic wieder genesen ist, hänge vom Heilungsverlauf ab. Der 22-Jährige musste offenbar wegen einer Leistenblessur vom Feld. (10:41)

2020-09-29

SN

Rapid-Bezwinger Gent gegen Kiew in CL-Play-off chancenlos: Rapid-Bezwinger KAA Gent hat das Ticket für die Fußball-Champions-League-Gruppenphase genauso wie die Wiener verpasst. Die Belgier waren im Play-off-Duell mit Dynamo Kiew chancenlos, mussten sich nach einem Hinspiel-1:2 am Dienstag in der Ukraine mit 0:3 geschlagen geben. Witalij Bujalskij (9.), Carlos de Pena (36./Elfmeter) und Gerson Rodrigues (49./Elfmeter) trafen. Ebenfalls den Sprung in die "Königsklasse" schafften Ferencvaros Budapest und Olympiakos Piräus. (23:19)

SN

Österreich winken erstmals seit 2009/10 vier Gruppenplätze: Erstmals seit der Saison 2009/10 hat Österreich eine realistische Chance auf vier Vertreter in den Europacup-Gruppenphasen. Waren Salzburg, Rapid, Sturm Graz und die Austria damals aber "nur" in der Europa League vertreten, hat Salzburg vor dem Rückspiel gegen Maccabi Tel Aviv am Mittwoch (21.00 Uhr/live Sky) diesmal die Champions League vor Augen. (14:20)

2020-09-28

SN

Ex-Rapidler Auer kehrte zu Admira zurück: Ex-Rapidler Stephan Auer ist zum FC Admira zurückgekehrt. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag mitteilte, unterschrieb der 29-jährige Defensiv- und Außenbahnspieler ein Arbeitspapier bis zum Ende der Saison 2021/22. Auer hatte seine Ausbildung in der Akademie der Südstädter erhalten, er durchlief ab dem Alter von 11 Jahren sämtliche Nachwuchsteams bis zu den Profis. Im Sommer 2015 war er zu Rekordmeister Rapid gewechselt, wo zuletzt aber nicht mehr mit ihm geplant wurde. (12:13)

2020-09-27

SN

Später Hartberg-Treffer bringt Sturm wieder nur Remis: Christian Ilzer hat auch im dritten Anlauf seinen ersten Sieg als Sturm-Graz-Trainer in der Fußball-Bundesliga verpasst. Die "Blackys" teilten am Sonntag mit einem 1:1 im Steiermark-Duell mit dem TSV Hartberg wie auch schon zuvor beim 0:0 in St. Pölten und dem 1:1 gegen Rapid die Punkte. Nach einem Treffer von Ivan Ljubic (31.) deutete viel auf den Premierensieg hin, Dario Tadic verhinderte diesen allerdings noch mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 94. Minute. (16:47)

SN

Rapid nach "Arbeitssieg" in St. Pölten in Liga unbesiegt: Rapid bleibt dem weiter zwei Punkte entfernten Titelverteidiger und Tabellenführer Salzburg in der Fußball-Bundesliga auf den Fersen. Die Hütteldorfer sind nach dem mühevollen 2:1 am Samstag bei St. Pölten und dem zweiten Saisonsieg auch nach der dritten Runde unbesiegt. "Es war ein verdienter Arbeitssieg. Ohne Arbeit geht da gar nichts", sagte Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer nach dem Erfolg über seinen zuvor ebenfalls noch ohne Niederlage gewesenen Ex-Club. (08:12)

2020-09-26

SN

Rapid nach knappem 2:1-Sieg in St. Pölten neuer Liga-Zweiter: Rapid hat im dritten Saisonspiel der Fußball-Bundesliga den zweiten Sieg gefeiert. Die Hütteldorfer setzten sich am Samstag in einer spannenden Partie auswärts gegen St. Pölten knapp mit 2:1 durch und stiegen damit als weiter ungeschlagenes Team in der Tabelle zum ersten Verfolger von Tabellenführer und Titelverteidiger Red Bull Salzburg auf. Für die zuvor ohne Gegentor gebliebenen Niederösterreicher war es die erste Niederlage, sie halten weiter bei vier Punkten. (19:10)

2020-09-25

SN

Rapid vor SKN St. Pölten gewarnt: Rapid bekommt es am Samstag in der Fußball-Bundesliga auswärts mit einem ungeliebten Gegner zu tun. In der vergangenen Saison reichte es für die Hütteldorfer gegen den SKN St. Pölten in zwei Duellen nur zu einem Punkt. Auch diesmal erwartet Grün-Weiß wohl eine knifflige Aufgabe, schließlich legten die Niederösterreicher einen gelungenen Saisonstart hin. (13:15)

2020-09-22

SN

Schwab unterlag mit PAOK Saloniki bei Krasnodar: Die Chancen von Stefan Schwab auf eine Teilnahme an der Fußball-Champions-League sind am Dienstagabend etwas gesunken. Der durchspielende Ex-Rapid-Kapitän verlor mit seinem neuen Club PAOK Saloniki das Hinspiel des Play-offs zur "Königsklasse" beim FK Krasnodar knapp mit 1:2. Dadurch müssen die Griechen kommende Woche im eigenen Stadion unbedingt gewinnen, um den auch finanziell äußerst lukrativen Aufstieg doch noch zu schaffen. (23:19)

2020-09-21

SN

Admira bekam bei Helmes-Debüt "richtig auf die Fresse": Zwei Spiele, null Punkte, 1:9-Tore: Die Admira hat in der Fußball-Bundesliga einen kapitalen Fehlstart hingelegt. Nach dem 1:4 bei Rapid noch unter Zvonimir Soldo war auch nach dessen Abgang beim Debüt von Interimscoach Patrick Helmes am Sonntag keine Besserung zu sehen. Gegen den Niederösterreich-Rivalen St. Pölten kamen die Südstädter mit einem Heim-0:5 richtig unter die Räder. (06:23)

2020-09-20

SN

Kühbauer nach 1:1-Remis bei Sturm sauer, Grazer glücklich: Das 1:1 im Fußball-Bundesliga-Duell von Sturm Graz und Rapid ist von den Protagonisten unterschiedlich aufgenommen worden. Die Wiener waren zu Beginn der Partie in Graz nach dem Champions-League-Out unter der Woche quasi nicht präsent, was Trainer Dietmar Kühbauer gehörig ärgerte. Sein Gegenüber Christian Ilzer sah dagegen "eine klare Leistungssteigerung" nach dem torlosen Remis bei St. Pölten. (07:52)

2020-09-19

SN

Rapid-Stürmer Pavlovic wechselt zu Bröndby: Rapids Stürmer-Flop Andrija Pavlovic verlässt den Fußball-Bundesligisten nun endgültig. Der 26-jährige Angreifer aus Serbien, der bereits in der Vorsaison an APOEL Nikosia verliehen gewesen war, wechselte zum dänischen Erstligisten Bröndby. Damit hat Rapid in angespannten finanziellen Zeiten einen Gutverdiener im Kader angebracht. (15:02)

SN

Demir rettet Rapid bei Sturm Remis: Christian Ilzer muss weiter auf seinen ersten Bundesliga-Sieg als Trainer von Sturm Graz warten. Die Grazer und Rapid Wien trennten sich am Samstag in der zweiten Runde mit einem 1:1-Unentschieden. Über weite Strecken der Partie waren die Hausherren die bessere Mannschaft, Rapid-"Joker" Yusuf Demir demonstrierte mit dem Ausgleich in der 68. Minute aber erneut sein Talent. (19:10)

SN

Rapid und Sturm trennen sich 1:1: Christian Ilzer muss weiter auf seinen ersten Bundesliga-Sieg als Trainer von Sturm Graz warten. Die Grazer und Rapid Wien trennten sich am Samstag in der zweiten Runde mit einem 1:1-Unentschieden. Über weite Strecken der Partie waren die Hausherren die bessere Mannschaft, Rapid-"Joker" Yusuf Demir demonstrierte mit dem Ausgleich in der 68. Minute aber erneut sein Talent. (19:10)

2020-09-18

SN

Sturm - Rapid als Duell zweier angeschlagener Teams: Das Fußball-Bundesliga-Spiel zwischen Sturm Graz und Rapid am Samstag in der Merkur Arena wird zum Duell zweier angeschlagener Mannschaften. Die Gastgeber lieferten beim 0:0 in St. Pölten einen misslungenen Auftakt ab, die Hütteldorfer ließen zuletzt die Chance auf das fünf Millionen Euro schwere Champions-League-Play-off liegen. (13:19)

SN

Admira-Coach Helmes erwartet "Fight" gegen St. Pölten: Im ersten Niederösterreich-Derby der neuen Bundesliga-Saison wollen die Admira wie auch St. Pölten den ersten Sieg einfahren. Admira-Interimstrainer Patrick Helmes appellierte nach dem verpatzten Start bei Rapid an die Grundtugenden und die Einsatzbereitschaft seiner Spieler. Die St. Pöltner waren mit der Leistung beim 0:0 gegen Sturm Graz nicht unzufrieden, aber noch nicht beim Maximum angelangt. (15:28)

2020-09-17

SN

Kein Losverfahren für Zuschauerplätze bei Sturm: Im Fußball-Bundesliga-Spiel am Samstag zwischen Sturm Graz und Rapid sind 3.000 Fans in der Merkur Arena zugelassen. Allerdings hatten die "Blackys" schon 4.300 Abos verkauft, bevor die Regierung die Zuschauerbeschränkungen verkündete. Bei der Vergabe der Plätze kommen nun jene rund 1.000 Personen zum Zug, die ihre Jahreskarte bis zum 25. Juni erworben haben. (15:58)

2020-09-16

SN

Rapids Traum von der Champions League in Gent geplatzt: Rapids Traum von der Fußball-Champions-League ist mit einer vermeidbaren Niederlage in Gent frühzeitig geplatzt. Das 1:2 (0:1) gegen die Belgier in der 3. Qualifikationsrunde analysierten die Hütteldorfer am Dienstagabend als schmerzhaften Selbstfaller. "Man muss sagen, dass wir die bessere Mannschaft waren", erklärte Kapitän Dejan Ljubicic. (06:10)

2020-09-15

SN

Dynamo Kiew dank 2:0 gegen Alkmaar in CL-Quali-Play-off: Dynamo Kiew ist der Favoritenrolle in der 3. Qualifikationsrunde zur Fußball-Champions-League gerecht geworden. Die Ukrainer setzten sich am Dienstag im Heimduell mit AZ Alkmaar mit 2:0 durch. Play-off-Gegner ist entweder Rapid oder KAA Gent. Aufgrund der Coronakrise wurde das Duell in nur einer Partie entschieden. Für die Tore sorgten Gerson Rodrigues (49.) und Mykola Schaparenko (86.). (21:10)

SN

Schwab darf nach PAOK-Sieg weiter von "Königsklasse" träumen: Während Rapid auf dem Weg in die Fußball-Champions-League gescheitert ist, hat mit Stefan Schwab der Ex-Kapitän der Wiener nach wie vor die Chance, in die "Königsklasse" einzuziehen. PAOK Saloniki qualifizierte sich mit dem Salzburger im Mittelfeld dank eines 2:1-Heimsiegs gegen Benfica Lissabon für das Ende September in Hin- und Rückspiel ausgetragene Play-off. Gegner dort ist der FK Krasnodar. (22:53)

SN

Rapid verpasst mit 1:2 in Gent die Champions League: Rapids Anlauf zur dritten Teilnahme an der Fußball-Champions-League ist gescheitert. Die Wiener mussten sich am Dienstag in der 3. Qualifikationsrunde auswärts KAA Gent 1:2 (0:1) geschlagen geben. Nach dem Aus in der vorletzten Runde vor der "Königsklasse" bleibt Rapid das Ticket für die Europa-League-Gruppenphase als Trost. (21:10)

2020-09-14

SN

Rapid bei "leichtem Favoriten" Gent um CL-Play-off-Teilnahme: Rapid will dem Traum Fußball-Champions-League am Dienstagabend (20.30 Uhr/live ORF 1) wieder einen Schritt näher rücken. Beim belgischen Fußball-Vizemeister KAA Gent kämpfen die Hütteldorfer in der leeren Ghelamco Arena um den Einzug ins Play-off. Die Formkurve spricht für Österreichs Rekordmeister. In dessen Lager wollte man vor dem Abflug allerdings von einer Favoritenrolle nichts wissen. (15:09)

SN

Salzburg startete mit "wichtigem Sieg" beim WAC in Liga: Red Bull Salzburg hat den ersten Schritt auf dem Weg zum achten Meistertitel in Folge gemacht. Mit einem 3:1 beim WAC holte der Double-Titelverteidiger gleich zum Auftakt der neuen Saison "Big Points" gegen eines der Topteams. Das darf man als gutes Omen werten. 2017 wurde in der 1. Runde beim WAC mit 2:0 gewonnen, 2018 der LASK mit 3:1 besiegt und 2019 Rapid auswärts mit 2:0 niedergerungen. (07:04)

2020-09-13

SN

Rapid ohne großen Druck ins nächste Millionenspiel in Gent: Rapid ist am Dienstagabend (20.30 Uhr/live ORF 1) erneut auswärts in der Qualifikation zur Fußball-Champions-League gefordert. Ein Sieg beim belgischen Vizemeister KAA Gent würde nicht nur den Aufstieg ins Play-off, sondern auch eine Prämie von fünf Millionen Euro bringen. "Das wäre mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein", meinte Rapids Sportdirektor Zoran Barisic im Gespräch mit der APA. (08:01)

SN

Salzburg startet mit 3:1-Sieg beim WAC in Liga-Saison: Red Bull Salzburg hat in der Fußball-Bundesliga auf dem Weg zum achten Meistertitel in Folge einen Start nach Maß hingelegt. Der Double-Titelverteidiger behielt im Schlager der 1. Runde beim WAC in der Lavanttal-Arena verdient mit 3:1 (2:0) die Oberhand. Die Mozartstädter sind eines von vier Teams, die nach dem Auftakt bei drei Punkten halten, und Zweiter hinter dem ersten Tabellenführer Rapid. (19:11)

2020-09-12

SN

Rapid spielte zum Ligastart gegen Admira "befreit" auf: Der Saisonstart von Rapid ist auf allen Ebenen absolut gelungen. Nach der Champions-League-Qualifikation und dem ÖFB-Cup gewannen die Hütteldorfer auch ihr erstes Spiel in der Fußball-Bundesliga. Beim klaren 4:1 am Freitagabend war die Admira einmal mehr ein dankbarer Gegner. Das freute auch die 10.000 Zuschauer im Allianz Stadion, das in nächster Zeit nicht mehr so gut gefüllt sein wird. (09:18)

2020-09-11

SN

Bundesliga-Auftakt mit Heimsiegen von Rapid und LASK: Die neue Saison der heimischen Fußball-Bundesliga hat am Freitag mit Heimsiegen begonnen. Vizemeister Rapid Wien gewann gegen die Admira u.a. aufgrund zweier Tore von Taxiarchis Fountas 4:1 (2:0), der LASK gegen Austria Wien durch einen Treffer von Neuzugang Andreas Gruber 1:0 (1:0). Am Samstag spielt Altach gegen Hartberg (17.00 Uhr), die übrigen drei Erstrundenpartien sind für Sonntag angesetzt. (20:42)

SN

Bundesliga-Partien dürfen am Freitag mit Fans stattfinden: Die Bundesliga-Auftaktpartien sind von den schärferen Regeln für Großveranstaltungen noch nicht betroffen. Damit dürfen am heutigen Freitagabend 10.000 Fans ins Rapid-Stadion, in Wien-Favoriten darf die Austria über 7.000 zahlende Gäste einlassen. "Es gibt wirklich vorbildlichste Präventionskonzepte", lobte Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) am Freitag die Vorarbeiten der Clubs. (11:44)

SN

Rapid mit klarem 4:1-Heimsieg gegen Admira in Liga-Auftakt: Rapid hat in der Fußball-Bundesliga einen Start nach Maß hingelegt. Die Hütteldorfer setzten sich am Freitag im ersten Spiel der neuen Saison vor 10.000 Zuschauern im Allianz Stadion gegen die Admira ohne Mühe mit 4:1 (2:0) durch. Damit glückte der Truppe von Chefcoach Dietmar Kühbauer auch die Generalprobe für das Duell beim belgischen Vizemeister Gent in der Champions-League-Quali am Dienstag. (20:42)

2020-09-10

SN

Kraetschmer: Ampelregelung "Damoklesschwert" für Bundesliga: Die Corona-Ampelregelung sorgt bei den Wiener Großclubs für Sorgenfalten. Nach Rapids Christoph Peschek ortete auch Austria-Vorstand Markus Kraetschmer ein über den Köpfen schwebendes "Damoklesschwert" für die gesamte Fußball-Bundesliga. "Das Umspringen der Ampel bereitet allen Kopfzerbrechen, weil es um die gesamte Veranstaltungslogistik geht", sagte Kraetschmer am Donnerstag. (14:35)

SN

Für Rapid zählt zum Liga-Auftakt gegen Admira nur ein Sieg: Nach dem erfolgreichen Start in der Champions-League-Qualifikation bei Lok Zagreb (1:0) und im Cup gegen den Regionalligisten St. Johann (5:0) will Rapid auch das dritte Pflichtspiel der Saison gewinnen. Die Grün-Weißen empfangen am Freitagabend (18.30 Uhr/live Sky) die Admira zum Fußball-Bundesliga-Auftaktmatch. "Unser Ziel ist es, die drei Punkte einzufahren", betonte Trainer Dietmar Kühbauer. (14:14)

2020-09-09

SN

Rapid freut sich auf Admira-Spiel vor 10.000 Fans: Österreichs Fußball-Vizemeister SK Rapid Wien hat am Mittwoch sein - in Anlehnung an die Gründungsfarben - blau-rotes Auswärtstrikot präsentiert. Zum Saisonauftakt steht aber am Freitagabend das Heimspiel vor 10.000 Fans gegen die Admira auf dem Programm, bevor es dann am Dienstagabend in Gent um den Einzug ins Champions-League-Play-off geht. (16:20)

2020-09-06

SN

Positiver Corona-Test bei Gent-Kapitän Odjidja-Ofoe: Vadis Odjidja-Ofoe, Kapitän des belgischen Fußball-Vizemeisters KAA Gent, hat laut Medienberichten einen positiven Corona-Test abgeliefert. Demnach hat sich der 31-jährige Mittelfeldspieler in Kroatien infiziert. Odjidja-Ofoe soll nun zumindest bis Ende kommender Woche in Quarantäne bleiben. Sein Einsatz am 15. September in der Champions-League-Qualifikation daheim gegen Rapid ist fraglich. (12:25)

2020-09-03

SN

Vorverlegung: Rapid - Admira als Saison-Auftaktspiel: Die Fußball-Bundesliga hat am Donnerstag die Vorverlegung der Erstrunden-Partie SK Rapid - Admira mitgeteilt. Das Match findet nun bereits am Freitag in einer Woche (11.9.) um 18.30 Uhr und damit zwei Stunden vor dem eigentlich als Saison-Auftaktspiel geplant gewesenen Duell zwischen dem LASK und der Wiener Austria statt. (18:37)

2020-08-31

SN

Rapid muss in 3. CL-Quali-Runde zu KAA Gent: Österreichs Fußball-Vizemeister SK Rapid Wien trifft in der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League auswärts auf sein belgisches Pendant KAA Gent. Dies ergab die Montagmittag am UEFA-Sitz in Nyon vorgenommene Auslosung. Die Entscheidung fällt aufgrund der Coronavirus-Pandemie wieder nur in einem Spiel, das entweder am 15. oder 16. September ausgetragen wird. (12:27)

SN

Rapid kämpft gegen Gent um Einzug in CL-Play-off: Rapid bekommt es in der dritten Qualifikationsrunde zur Fußball-Champions-League auswärts mit dem belgischen Vizemeister KAA Gent zu tun. Das hat die Auslosung am Montag in Nyon ergeben. Spieltermin ist der 15. oder 16. September, der Sieger steht im Play-off. Für den Verlierer bleibt das Ticket für die Europa-League-Gruppenphase als Trost. (12:27)

2020-08-30

SN

Lostage für Salzburg, Rapid, LASK und Hartberg in Nyon: Österreichs Vertreter erfahren zu Wochenbeginn ihre Gegner in der Fußball-Europacup-Qualifikation. Die Auslosung der dritten Runde der Champions-League-Qualifikation mit Rapid geht am Montag in Nyon über die Bühne. Das folgende Play-off um den Einzug in die Königsklasse, in dem auch Meister Salzburg einsteigt, wird bereits am Tag darauf ebendort ausgelost (jeweils 12.00 Uhr). (15:39)

SN

Austria, Hartberg und Rapid im ÖFB-Cup souverän: Das Comeback von Peter Stöger auf der Trainerbank der Wiener Austria ist geglückt. Der Fußball-Bundesligist setzte sich Sonntagmittag in der ersten Runde des ÖFB-Cups zu Hause gegen den Landesligisten SC Retz souverän mit 5:0 durch. Europacup-Starter TSV Hartberg landete beim Drittligisten Dornbirner SV in Vorarlberg einen 7:0-Kantersieg, Rapid schlug Regionalligist St. Johann im Pongau 5:0. (13:37)

SN

Regionalligist Seekirchen sorgt für Sensation im ÖFB-Cup: Die Flachgauer besiegten den GAK mit 1:0 und wünschen sich nun Rapid als nächsten Gegner. Die Wiener ließen St. Johann keine Chance. (20:40)

2020-08-28

SN

Rapid und Austria wollen erste Cup-Hürde nehmen: Für die Wiener Fußball-Großclubs Rapid und Austria fällt am Sonntag mit der ersten Cup-Runde der Startschuss in die neue nationale Fußball-Saison. Die beiden Erzrivalen stehen dabei vor vermeintlich einfachen Aufgaben: Die Hütteldorfer empfangen den Regionalligisten TSV St. Johann, die "Veilchen" treten im eigenen Stadion gegen den NÖ-Landesliga-Verein SC Retz an. (16:08)

2020-08-27

SN

ÖFB-Cup: Zittern vor dem Coronatest: Vor dem Cup-Highlight am Sonntag gegen Rapid Wien hat St. Johann noch eine hohe Hürde zu nehmen: Alle Spieler und Betreuer müssen negativ auf Corona getestet werden. (04:02)

SN

Großes Aufatmen bei Rapid - Europacup-Millionen gesichert: Nur wenige Siege waren für Rapid in den vergangenen Jahren wichtiger als jener am Mittwoch im leeren Stadion Kranjceviceva. Durch das 1:0 gegen Lok Zagreb in der zweiten Qualifikationsrunde zur Champions League nehmen die Hütteldorfer definitiv an einer Europacup-Gruppenphase teil und dürfen dadurch mit Millioneneinnahmen planen. (08:07)

2020-08-26

SN

Rapid in 3. CL-Quali-Runde - 1:0 bei Lok Zagreb: Rapid steht in der dritten Qualifikations-Runde der Fußball-Champions-League. Die Hütteldorfer kamen am Mittwoch zu einem 1:0-Auswärtssieg über Lok Zagreb, das entscheidende Tor erzielte Ercan Kara in der 32. Minute. Rapid muss nun noch zwei Duelle überstehen, um zum dritten Mal in der Clubgeschichte in der "Königsklasse" zu spielen. (21:02)

SN

Ex-Rapidler Schwab bei Saloniki-Debüt in CL-Quali siegreich: Das Pflichtspieldebüt von Ex-Rapid-Kapitän Stefan Schwab für PAOK Thessaloniki ist am Dienstagabend erfolgreich verlaufen. Mit den Griechen feierte der Salzburger in der Champions-League-Qualikation einen 3:1-Heimerfolg über Besiktas Istanbul, PAOK steht damit in der 3. Qualirunde der europäischen Fußball-"Königsklasse". Schwab spielte durch. (12:35)

2020-08-25

SN

Rapid zum Saisonauftakt mit Chance auf Millionenregen: Auf Rapid wartet gleich zum Auftakt der neuen Fußball-Saison ein in mehrfacher Hinsicht richtungsweisendes Spiel. Die Hütteldorfer treffen am Mittwoch (19.00 Uhr/live ORF 1) in der zweiten Runde der Champions-League-Qualifikation auswärts auf Lok Zagreb und würden mit einem Sieg zumindest die Teilnahme an der Europa-League-Gruppenphase fixieren. (11:29)

2020-08-24

SN

Rapid reist ohne Angst nach Zagreb: Rapid verspürt vor dem Zweitrunden-Spiel der Fußball-Champions-League-Qualifikation am Mittwoch keine Furcht - nicht vor Gegner Lok Zagreb, nicht vor den durch die Corona-Pandemie verkomplizierten Reisebedingungen und auch nicht vor einer Ansteckung. "Urlaub würde ich in Kroatien wegen der Reisewarnung nicht machen, aber ich habe keine Angst", sagte Trainer Dietmar Kühbauer. (18:52)

SN

Lok-Zagreb-Profi Gluhakovic: Rapid in CL-Quali Favorit: Für einen Fußball-Profi von Lok Zagreb hat das Zweitrundenspiel der Champions-League-Qualifikation am Mittwoch (19.00 Uhr/live ORF 1) gegen Rapid einen speziellen Reiz. Der Wiener Petar Gluhakovic war bis zu seinem Wechsel zu den Kroaten im September 2019 insgesamt achteinhalb Jahre beim Erzrivalen Austria engagiert und hofft nun auf einen Sieg über die Grün-Weißen. (06:36)

2020-08-23

SN

Rapid in CL-Quali bei Zagreb vor Millionenspiel: Rapids erstes Bewerbsmatch in der neuen Fußball-Saison könnte das wichtigste der gesamten Spielzeit sein. Gelingt den Hütteldorfern nämlich am Mittwoch (19.00 Uhr/live ORF 1) in der zweiten Runde der Champions-League-Qualifikation gegen Lok Zagreb ein Auswärtssieg, darf sich der Vizemeister auf Millioneneinnahmen freuen. (06:04)

2020-08-21

SN

Mund-Nasen-Schutz und Sitzplatz-Zwang im Rapid-Stadion: Als erster Fußball-Bundesligist hat Rapid seinen Fans detaillierte Richtlinien für den Stadionbesuch im Herbst mitgeteilt. Pflicht im Allianz Stadion ist in Coronazeiten demnach das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, außer man befindet sich direkt am zugewiesenen Platz. Die Behörden erlauben bei einer Höchstanzahl von 10.000 Zuschauern ausnahmslos Sitzplätze, bei der Vergabe erfolgt eine Reihung. (13:18)

2020-08-18

SN

Neue Bundesliga-Saison startet mit LASK gegen Austria: Die neue Saison der Fußball-Bundesliga startet am Freitag, den 11. September, mit der Partie LASK gegen Austria Wien. Wie die Liga am Dienstag bekanntgab, trifft Altach dann am Samstag auf Hartberg, Rapid spielt zu Hause gegen die Admira. Am Sonntag empfängt Aufsteiger Ried die WSG Tirol, St. Pölten hat Sturm Graz zu Gast und der WAC mit Red Bull Salzburg den Titelverteidiger. (15:05)

2020-08-17

SN

Für Rapid ändert sich durch Reisewarnung für Kroatien nichts: Die um Mitternacht vom Außenministerium verhängte Reisewarnung für Kroatien hat keinerlei Auswirkungen auf das Match von Österreichs Fußball-Vizemeister SK Rapid Wien in der zweiten Qualifikationsrunde der Champions League. Die Hütteldorfer müssen am 26. August auswärts bei NK Lokomotiva Zagreb antreten. (11:23)

SN

Potzmann verlängerte beim LASK vorzeitig bis 2023: Der rekonvaleszente Linksverteidiger Marvin Potzmann hat seinen Vertrag bei Fußball-Bundesligist LASK vorzeitig bis Sommer 2023 verlängert. Das gaben die Linzer am Montag bekannt. Aktuell laboriert der 26-Jährige noch an den Folgen eines im März erlittenen Kreuzbandrisses. Potzmann war im Vorjahr von Rapid zum LASK gewechselt. (13:22)

2020-08-15

SN

Testsiege von Rapid und Admira gegen tschechische Clubs: In Sachen Testspiele sind Österreichs Fußball-Bundesligisten am Samstag sehr aktiv, aber nur vereinzelt erfolgreich gewesen. Einen 3:0-Sieg feierte Rapid Wien im Allianz Stadion gegen Slovan Liberec, während sich die Admira gegen FC Slovacko 3:2 durchsetzte. Hartberg (1:4 gegen Banik Ostrava), Tirol (1:3 gegen Craiova) und Altach (0:2 gegen Heidenheim) verloren, Sturm Graz und Opava spielten 1:1. (19:07)

SN

Rapid-Gegner Lokomotiva Zagreb kämpft mit Coronavirus: Im Kader von Rapids Gegner in der Champions-League-Qualifikation, NK Lokomotiva Zagreb, stehen mit Stand Samstagabend zumindest fünf Spieler, die einen positiven Coronatest abgegeben haben. Das berichteten kroatische Medien übereinstimmend. Zum Termin des Zweitrunden-Hinspiels am 26. August in Zagreb muss Lokomotiva genug fitte Spieler haben, sonst könnte die UEFA die Partie allenfalls absagen. (21:47)

2020-08-13

SN

Torhüter Sahin-Radlinger nach Wanderjahren wieder bei Ried: Nach Marcel Canadi und Murat Satin hat Bundesliga-Aufsteiger SV Ried mit Torhüter Samuel Sahin-Radlinger einen weiteren Neuzugang vermeldet. Der 27-Jährige, der zuletzt beim Barnsley in der zweiten englischen Fußball-Liga spielte, hatte Ried 2011 verlassen und war zu Hannover 96 gewechselt, danach leihweise auch bei Rekordmeister Rapid im Tor gestanden. Nun kehrt er zu seinen Wurzeln zurück. (15:48)

SN

ÖFB nahm Bundesliga-Antrag an: 2. Liga weiter mit 16 Teams: Die 2. Fußball-Liga geht auch in der Saison 2020/21 mit 16 Teams in Szene. Das Präsidium des Österreichischen Fußball-Verbandes (ÖFB) gab am Donnerstag dem Antrag der Bundesliga statt, den SK Rapid II als Teilnehmer in der zweithöchsten Spielklasse zuzulassen. (17:15)

SN

2. Liga weiter mit 16 Teams - Rapid II darf aufsteigen: Die 2. Fußball-Liga geht auch in der Saison 2020/21 mit 16 Teams in Szene. Das Präsidium des Österreichischen Fußball-Verbandes (ÖFB) gab am Donnerstag dem Antrag der Bundesliga statt, den SK Rapid II als Teilnehmer in der zweithöchsten Spielklasse zuzulassen. Infolge der Insolvenz des SV Mattersburg und dem Bundesliga-Verbleib von WSG Tirol war hier ein Platz vakant gewesen. (17:15)

2020-08-12

SN

Altach unterlag BVB in Test vor Zuschauern 0:6: Gegen einen hochkarätigen Gegner hat der SCR Altach einen ersten Probelauf für die Rückkehr der Zuschauer in die Fußballstadien absolviert. Dem den deutschen Vizemeister Borussia Dortmund unterlagen die Vorarlberger am Mittwoch in der Cashpoint Arena 0:6. Laut Club-Angaben durften 1.250 Dauerkartenbesitzer bei dem Testmatch dabei sein. Rapid gewann gegen SFC Opava (Troppau) aus Tschechien 5:3. (19:45)

2020-08-11

SN

Aufatmen bei Rapid - Alle Corona-Tests negativ: Eine erneute Coronavirus-Testreihe ist bei allen Spielern und Betreuern von Fußball-Bundesligist Rapid negativ ausgefallen. "Damit kann der sportliche Bereich ab sofort wieder in einen geregelten Betrieb übergehen", hieß es am Dienstag vom Club. Die Testspiele am Mittwoch gegen die tschechischen Clubs Opava in Bad Erlach sowie am Samstag im Allianz Stadion gegen Slovan Liberec können stattfinden. (12:00)

2020-08-10

SN

Rapid Wien lockte St. Johann mit "Zuckerl": Der Salzburger Regionalligist ist begeistert vom Verhalten der Wiener. (04:02)

SN

Lok Zagreb erster Rapid-Gegner in Champions-League-Quali: NK Lokomotiva Zagreb ist der erste Gegner von Österreichs Fußball-Vizemeister SK Rapid Wien in der Champions-League-Qualifikation. Das ergab die Auslosung am Montag in Nyon. Das Zweitrunden-Match findet entweder am 25. oder 26. August in Zagreb statt. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es kein Rückspiel, womit auch Verlängerung und Elfmeterschießen möglich sind. (12:36)

SN

Rapid Wien vs St. Johann - wie Österreichs Rekordmeister dem Pongauer Underdog entgegenkommt: Fahrtspesen, Antrittsgeld, Kost, Logis, VIP-Lounge, mögliche Live-Übertragung im ORF - ÖFB und vor allem Rekordmeister Rapid Wien zeigen, ein Großer einem Kleinen gegenüber auftreten sollte. In diesem Fall profitiert der Pongauer Regionalligist St. Johann. (04:02)

SN

Rapid Wien versus St. Johann - wie Österreichs Rekordmeister dem Pongauer Underdog entgegenkommt: Fahrtspesen, Antrittsgeld, Kost, Logis, VIP-Lounge, mögliche Live-Übertragung im ORF - ÖFB und vor allem Rekordmeister Rapid Wien zeigen, wie ein Großer einem Kleinen gegenüber auftreten sollte. In diesem Fall profitiert der Pongauer Regionalligist St. Johann. (04:02)

2020-08-09

SN

Rapid in CL-Quali gegen Alkmaar, Lok Zagreb oder PAOK: Österreichs Fußball-Vizemeister Rapid ist in der 2. Runde der Champions-League-Qualifikation (Spieltermin 25./26. August) gesetzt. Damit können die Grün-Weißen Montagmittag bei der Auslosung in Nyon nur auf einen der drei folgenden ungesetzten Gegner auf dem Nicht-Meisterweg treffen: AZ Alkmaar (NED), Lok Zagreb (CRO) oder PAOK Saloniki (GRE) mit Ex-Kapitän Stefan Schwab. (15:35)

2020-08-06

SN

Rapids Velimirovic erlitt Kreuzbandriss: Der SK Rapid muss voraussichtlich mehrere Monate auf Defensivspieler Dalibor Velimirovic verzichten. Wie die Wiener am Donnerstag bekannt gaben, zog sich der 19-Jährige im Testspiel gegen Draßburg am vergangenen Samstag einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen Meniskusriss im linken Knie zu. Eine Operation werde zeitnah erfolgen, hieß es. Die Verletzung zog er sich ohne Fremdeinwirkung zu. (15:44)

SN

Wieder positiver Covid-19-Test bei Rapid-Spieler: Der SK Rapid hat nach einem positiven Covid-19-Test bei einem Spieler das Trainingslager in Bad Tatzmannsdorf vorzeitig abgebrochen. Wie Österreichs Fußball-Vizemeister am Donnerstag mitteilte, ist es bei den regulären wöchentlichen Coronavirus-Tests "zu einer schwach positiven Testung bei einem Spieler" gekommen. (11:45)

2020-08-02

SN

Rapid laut Umfrage weiterhin beliebtester Club in Österreich: Rekordmeister Rapid Wien ist unverändert der beliebteste Fußball-Club in Österreich. Das zeigt eine Market-Umfrage im Auftrag der Bundesliga unter 1.202 Personen im Zeitraum 24. Juni bis 9. Juli. Demnach gaben 39 Prozent der fußball-interessierten Befragten an, Rapid am liebsten zu mögen. Bei der Frage nach dem sympathischsten Erstliga-Verein liegt hingegen weiter Serienmeister Salzburg vorne. (12:14)

2020-08-01

SN

Ex-Rapid-Kapitän Schwab unterschrieb bei PAOK Saloniki: Der erwartete Wechsel von Stefan Schwab zu PAOK Saloniki ist seit Samstag fix. Wie der griechische Fußball-Vizemeister bekanntgab, unterzeichnete der Mittelfeldspieler einen Zweijahresvertrag. Mitte der Woche hatte der bisherige Kapitän seinen Abschied von Rapid Wien verkündet. Der 29-Jährige hatte sich mit den Hütteldorfern nicht auf eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrages einigen können. (20:38)

SN

Salzburg in erster Cup-Runde gegen Bregenz: Titelverteidiger Red Bull Salzburg empfängt in der ersten Runde des Fußball-Cups Schwarz-Weiß Bregenz. Das ergab die Auslosung am Samstag. Vizemeister Rapid trifft mit St. Johann im Pongau auf einen Salzburger Verein. Die Covid-19-Bestimmungen des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB) sehen in den ersten drei Runden das Heimrecht für Bundesliga- und Zweit-Liga-Clubs gegen unterklassige Clubs vor. (15:24)

2020-07-31

SN

Goalie Knoflach und Rapid gehen getrennte Wege: Tobias Knoflach gehört ab sofort nicht mehr dem Kader von Fußball-Bundesliga-Vizemeister Rapid an. Eine Einigung über eine Vertragsverlängerung des 26-jährigen Keepers bei den Hütteldorfern kam nicht zustande. "Wir wollten ihn unbedingt halten und haben ihm ein entsprechendes Angebot gemacht. Leider hat sich Tobias für einen anderen Weg entschieden", sagte Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic. (21:13)

SN

Negative Covid-19-Tests - Rapid reist ins Trainingslager: Der SK Rapid Wien wird planmäßig am Samstag ins Trainingslager nach Bad Tatzmannsdorf reisen. Die am Donnerstag vorgenommenen Covid-19-Tests verliefen bei allen Spielern und Betreuern negativ. Damit werden Trainingslager und ein "geordnetes, vollzähliges" Mannschaftstraining wieder aufgenommen, wie der Fußball-Bundesligaclub am Freitag in einer Aussendung mitteilte. (11:47)

2020-07-30

SN

Rapid verlängert mit Tormann Gartler um ein Jahr: Fußball-Bundesligist Rapid hat den Vertrag mit Tormann Paul Gartler um ein weiteres Jahr bis Sommer 2021 verlängert. Der 23-Jährige, der schon die diversen Nachwuchsmannschaften beim Club durchlaufen hat, kam als dritter Rapid-Goalie im Saisonfinish auch zu seinen ersten beiden Pflichtspieleinsätzen in Hartberg (1:0-Sieg) und gegen den WAC (1:3-Niederlage). (14:33)

2020-07-29

SN

Stefan Schwab verabschiedete sich von Rapid: Nach sechs Jahren ist für Stefan Schwab Schluss bei Rapid. Der bisherige Kapitän konnte sich mit dem Rekordmeister nicht über eine Verlängerung des mit Saisonende ausgelaufenen Vertrages einigen. Den 29-jährigen Mittelfeldspieler dürfte es ins Ausland zum griechischen Vizemeister PAOK Saloniki ziehen, außer das italienische Sehnsuchtsziel US Lecce steigt doch nicht ab. (19:42)

SN

Reduziertes Training zum Auftakt bei Rapid: Fußball-Vizemeister Rapid hat am Mittwoch mit einer dezimierten Mannschaft sein erstes Teamtraining für die neue Saison absolviert. Nach dem positiven Coronavirus-Test eines Spielers befinden sich dieser und dessen Kontaktpersonen nach wie vor in Isolation. Offen ist weiterhin auch die Zukunft des bisherigen Kapitäns Stefan Schwab, der einen Wechsel zu PAOK Saloniki in Erwägung zieht. (13:20)

2020-07-28

SN

Rapid startet vorerst ohne Schwab in Vorbereitung: Fußball-Bundesliga-Vizemeister Rapid startet dieser Tage ohne Stefan Schwab in die Vorbereitung. Der bisherige Kapitän der Hütteldorfer wird nach Auslaufen seines Vertrages fix am Dienstag bei den medizinischen Untersuchungen und Leistungseinheiten in Gruppen auf der Schmelz und aller Voraussicht nach auch am Mittwoch bei der ersten Einheit auf dem Rasen in Hütteldorf fehlen. (10:51)

SN

Corona-Fall im Rapid-Kader vor Trainingsstart: Ein Spieler von Fußball-Vizemeister Rapid Wien ist im Zuge der Kontrollen vor dem Trainingsauftakt positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab der Club am Dienstag ohne Nennung des Namens des Infizierten bekannt. Der Betroffene weise "keine außergewöhnlichen Symptome auf", er wurde aber in häuslicher Quarantäne geschickt. (15:20)

SN

Schwab dementiert bereits fixierten Rapid-Abschied: Fußball-Profi Stefan Schwab hat am Dienstag Medienberichte zurückgewiesen, wonach er bereits eine Entscheidung über seinen künftigen Arbeitgeber getroffen hätte. PAOK Saloniki sei "eine Option", erklärte der bisherige Rapid-Kapitän der APA. Die Tageszeitung "Österreich" hatte zuvor von einem schon fixierten Wechsel des Mittelfeldspielers nach Griechenland berichtet. (22:02)

2020-07-27

SN

Stephan Auer erhält bei Rapid keinen neuen Vertrag mehr: Stephan Auer hat nach fünf Jahren keinen neuen Vertrag bei Rapid Wien mehr erhalten. Der Fußball-Vizemeister gab am Montag den Abgang des 29-jährigen Allrounders bekannt. Auer brachte es für die Hütteldorfer auf insgesamt 132 Einsätze, in der abgelaufenen Saison waren es 17, in neun stand er über 90 Minuten im Einsatz. Er war 2015 von der Admira zu Rapid gewechselt. (13:37)

SN

Heimische Bundesligisten ringen um rare Sparringspartner: In der Fußball-Bundesliga ist der Urlaub mit Wochenbeginn vielerorts wieder beendet. Meister Salzburg, Rapid und SKN St. Pölten baten zum Coronavirus-Test-Montag, in St. Pölten und Salzburg fanden gleichzeitig Leistungsbeurteilungen statt. Schwieriger als sonst gestaltet sich im Coronajahr 2020 die Suche nach Testspiel-Gegnern. (16:53)

2020-07-20

SN

Die sportlichen Brüder Schwab: "Stefan war so wild unterwegs, dass wir Angst um ihn hatten": Roland Schwab ist im Volleyball erfolgreich, sein Bruder Stefan als Rapid-Kapitän im Fußball. Dabei deutete bei den beiden ursprünglich alles auf eine Karriere mit zwei Brettern hin. (19:00)

2020-07-06

SN

WAC jubelte über neuerliche Teilnahme an EL-Gruppenphase: Der 3:1-Sieg über Rapid und die gleichzeitige Schützenhilfe von Red Bull Salzburg gegen den LASK waren für den WAC Millionen wert. Die Wolfsberger schafften zum Abschluss der Bundesliga-Meistergruppe den Sprung auf Platz drei und lösten damit wie im Vorjahr das Ticket für die am 22. Oktober beginnende Gruppenphase der Fußball-Europa-League. (07:25)

2020-07-05

SN

WAC nach Heim-3:1 über Rapid als Dritter in EL-Gruppenphase: Der WAC hat sich in der letzten Meistergruppen-Runde der Fußball-Bundesliga einen Platz in der Europa-League-Gruppenphase gesichert. Die Kärntner feierten am Sonntag einen 3:1-Heimsieg über Rapid und beendeten damit die Saison auf Platz drei, weil der LASK gegen Red Bull Salzburg verlor. Rapid war schon zuvor als Vizemeister festgestanden. (19:01)

SN

LASK nach 0:3 gegen Salzburg nur Abschluss-Vierter: Für den LASK ist die Saison mit dem letztlich enttäuschenden Platz vier zu Ende gegangen. Am Sonntag mussten sich die Oberösterreicher im letzten Saisonspiel Meister Salzburg mit 0:3 (0:0) geschlagen geben. Platz drei und der Fixplatz in der Europa-League-Gruppenphase ging damit im Fernduell an den WAC, der die Linzer mit dem 3:1 über Rapid im letzten Moment noch überholte. (19:38)

2020-07-04

SN

LASK für "Millionenspiel" gegen Salzburg hochmotiviert: Den Kampf um den Meisterteller hat der LASK verspielt, nun soll am Sonntag (17.00 Uhr) Platz drei gesichert werden - am besten mit einem Sieg über Meister Salzburg. Die Linzer empfangen den Serienmeister und wollen im Fernduell mit dem WAC gar nicht erst nach Wolfsburg blicken. Die Kärntner könnten mit einem Sieg gegen Rapid die Linzer noch verdrängen. (14:26)

2020-07-03

SN

LASK will Platz drei gegen Meister Salzburg verteidigen: Der LASK wollte zum Saisonabschluss eigentlich um den Titel kämpfen. Doch weil die Linzer nach der Corona-Pause zu wenig punkteten, geht es im Heimspiel gegen Meister Salzburg am Sonntag nur um Platz drei. Im Fernduell mit dem WAC hat der LASK einen Punkt Vorsprung. Der WAC bekommt es mit Rapid zu tun, für Sturm und Hartberg geht es im steirischen Duell nur um die Ehre (alle Spiele 17.00 Uhr). (15:45)

SN

Verlorene Punkte in Hartberg - WAC muss "Köpfe hochkriegen": Dem WAC bleibt nach den verlorenen Punkten im Nachtragsspiel gegen den TSV Hartberg (3:3) keine Zeit. Im Kampf um Platz drei und den damit verbundenen Fixplatz in der Europa-League-Gruppenphase hilft den Kärntnern am Sonntag (17.00 Uhr/live ORF 1) in der Fußball-Bundesliga daheim gegen Rapid nur ein Sieg. Gleichzeitig müssen die Wolfsberger auf Schützenhilfe von Meister Salzburg beim LASK hoffen. (06:55)

SN

Rapid muss wegen sexistischem Transparent 5.000 Euro zahlen: Das Ethikkomitee der Fußball-Bundesliga hat Rapid wegen des sexistischen Transparents, das vor dem Heimspiel des Vizemeisters gegen Hartberg am 21. Juni vor dem Fan-Sektor zu sehen war, zu einer Strafe von 20.000 Euro verurteilt. 15.000 Euro davon sind allerdings bis 21. Juni 2021 bedingt. Das gab die Liga am Freitag bekannt. (15:00)

SN

WAC im Fernkampf um Platz drei vor Pflichtsieg gegen Rapid: Drei Tage nach dem bitteren 3:3 in Hartberg muss der WAC im letzten Saisonspiel gegen Vizemeister Rapid am Sonntag (17.00) nicht nur selbst gewinnen, sondern auch auf Schützenhilfe Salzburgs gegen den LASK hoffen. Einen Zähler liegen die Kärntner hinten, der Punktverlust in Hartberg nagte vor allem an der psychischen Substanz. Trainer Ferdinand Feldhofer scheint vor allem als Psychologe gefragt. (14:34)

2020-07-02

SN

Sexismus-Affäre in Hütteldorf: Wien Energie droht Rapid mit Vertragsauflösung: Die Transparent-Causa beim SK Rapid hat auch seinem Hauptsponsor offenbar mehr als missfallen. In einem Schreiben an den Fußball-Bundesligisten vom 23. Juni, das der APA vorliegt, stellte das Energieunternehmen Wien Energie klar, dass die Situation in den kommenden Monaten "sehr genau" beobachtet werde. Man sehe sich gezwungen, "im Anlassfall entsprechende Schritte einzuleiten". (14:36)

SN

Rapid verwertete Vizemeistertitel-Matchball: "Richtig geil": Rapid geht in der Fußball-Bundesliga als Zweiter durch die Ziellinie. Der erste Vizemeistertitel seit 2015/16 wird bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben, gelang der doch in einer durch die Corona-Pandemie geprägten Saison und trotz zahlreicher Verletzungsprobleme. "Wir genießen den Vizemeistertitel, das ist richtig, richtig geil", sagte Rapid-Kapitän Stefan Schwab nach dem 3:1 gegen den LASK. (07:57)

2020-07-01

SN

Rapid nach 3:1-Heimsieg über den LASK Vizemeister: Rapid hat den Vizemeistertitel in der Fußball-Bundesliga sicher. Am Mittwoch feierten die Wiener in der 31. Runde einen 3:1-Heimsieg über den LASK, der damit fünf Punkte Rückstand auf Grün-Weiß und ein Spiel vor Schluss keine Chance mehr auf Platz zwei hat. Rapid steht dort erstmals seit der Saison 2015/16 und hat sich damit auch ein Ticket für die Champions-League-Qualifikation erspielt. (22:41)

SN

Rapid, Austria und Tirol prägen Bundesliga-Team der 1980er: Die Fußball-Bundesliga hat das Team der 1980er-Jahre ermittelt. In der von Journalisten und Sporthistorikern gewählten Elf sind je vier Ex-Kicker von Rapid und Austria, dazu drei Spieler, die mit dem FC Tirol für Furore sorgten. Den Sturm bilden Toni Polster und Hans Krankl. Trainer der Auswahl ist Otto Baric, der in dem Jahrzehnt mit Rapid dreimal die Meisterschaft gewann. (09:55)

2020-06-30

SN

Rapid will im Schlager gegen LASK Vizemeistertitel fixieren: Grüner Rasen statt "Grüner Tisch": Nach der Ankündigung des LASK auf weitere Rechtsmittel bezüglich des Punkteabzugs zu verzichten, wird der Kampf um den Vizemeistertitel in der Fußball-Bundesliga fix sportlich geklärt. Rapid hat die Chance, bereits eine Runde vor Saisonende alles klar zu machen, Voraussetzung dafür ist ein Heimsieg am Mittwoch (20.30 Uhr) im Schlager gegen den LASK. (15:59)

2020-06-29

SN

Rapid nach "Schlacht" bei Sturm Graz zurück auf Rang zwei: Rapid hat sich im Kampf um den Fußball-Bundesliga-Vizemeistertitel zwei Runden vor Saisonende wieder in die Pole Position gebracht. Für den 3:2-Erfolg bei Sturm Graz nach 0:2-Rückstand war ein Energieanfall nach der Pause entscheidend. "Es war eine richtige Schlacht in der zweiten Halbzeit. Wir haben ein paar Gänge raufgeschaltet und alles reingehauen", sagte Rapids Maximilian Ullmann. (07:27)

SN

Bundesliga bleibt Dreikampf um Europa-Zuckerl: Wenige Stunden nach der endgültig verpassten Wachablöse verlor der LASK auch noch Platz zwei. Rapid zog mit einem späten 3:2 bei Sturm Graz an den Linzern vorbei und verteidigt im Mittwochduell in Wien zwei Punkte Vorsprung. Zwei Runden vor Schluss ist die Fußball-Bundesliga auf einen brisanten Endspurt abgebogen, die Europacup-Plätze drohen aber erst später festzustehen. (07:21)

2020-06-28

SN

Rapid dank Last-Minute-3:2-Sieg in Graz zurück auf Rang zwei: Rapid ist in der Fußball-Bundesliga zurück auf Vizemeisterkurs. Die Hütteldorfer machten am Sonntagabend zum Abschluss der 30. Runde aus einem 0:2-Rückstand bei Sturm Graz noch einen 3:2-Last-Minute-Sieg und zogen damit um zwei Punkte am nun drittplatzierten LASK vorbei, der gegen den WAC eine 0:1-Niederlage kassierte. Für Sturm rückte die Europacup-Teilnahme in noch weitere Ferne. (21:49)

2020-06-26

SN

Salzburg will sich auch von Hartberg nicht stoppen lassen: Salzburg will am Sonntag (17.00 Uhr) mit einem Heimsieg gegen Hartberg dafür sorgen, dass man vorzeitig als Fußball-Bundesliga-Meister feststeht, sofern der LASK nicht weitere Punkte am "Grünen Tisch" zurückerhält. Die acht Zähler dahinter liegenden Linzer hoffen gegen den WAC auf den vierten Sieg in Folge. Der Dritte Rapid kämpft bei Sturm Graz um Rehabilitation für das Heim-2:7 gegen Salzburg. (16:49)

SN

Nach historischer 2:7-Niederlage ist Rapid in Graz gefordert: Nach dem historischen 2:7-Debakel am Mittwoch in Wien gegen Red Bull Salzburg gastiert Rapid am Sonntag (19.30 Uhr) in der 30. Runde der Fußball-Bundesliga in Graz bei Sturm. "Wir müssen wieder nach vorne schauen und wollen in der Tabelle oben dranbleiben", lautet die Zielsetzung von Trainer Dietmar Kühbauer angesichts der Tatsache, dass aktuell nur ein Punkt auf den zweitplatzierten LASK fehlt. (16:18)

SN

Höseles Kurzzeit-Mission bei Sturm beginnt gegen Rapid: Im ersten Spiel von Thomas Hösele als Cheftrainer trifft Sturm Graz am Sonntag auf Rapid. Beide Teams haben Niederlagen zu verdauen, Sturm steckt nach dem Abgang von Nestor El Maestro noch dazu am Beginn eines Umbruchs. Bei der Suche nach dem neuen Trainer werde man nichts überstürzen, sagte Sport-Geschäftsführer Andreas Schicker. "Er muss deutschsprachig sein", verriet er die Minimalanforderung. (16:18)

2020-06-25

SN

Rapid mit sieben Toren düpiert: "Das war purer Wahnsinn": Ostersonntag 2008: Red Bull Salzburg schlittert gegen Rapid in ein 0:7-Heimdebakel. Zwölf Jahre später gelingt den Bullen beim 7:2 in Hütteldorf die eindrucksvolle Revanche. (19:46)

SN

Salzburg trotz 7:2 bei Rapid noch nicht in Meisterpartylaune: Seit Mittwoch besteht wohl kein mehr Zweifel daran, wer sich in dieser Saison zum österreichischen Fußball-Meister kürt. Red Bull Salzburg brauste im Allianz Stadion mit 7:2 über Rapid hinweg und hat drei Runden vor Schluss acht Punkte Vorsprung auf den LASK. Vorzeitige Gratulationen lehnte Trainer Jesse Marsch dennoch ab. "Wir sind noch nicht fertig", betonte der US-Amerikaner. (08:22)

SN

Rapids Meisterhoffnungen nach Debakel beendet: Rapids letzte leise Hoffnungen auf den Fußball-Meistertitel sind am Mittwoch mit einer historischen Niederlage beendet worden. Das Heim-2:7 gegen Red Bull Salzburg bedeutete auf nationaler Ebene die höchste Niederlage seit einem 0:6 gegen die Austria 1969. Noch nie seit der Gründung der Bundesliga 1974 kassierten die Hütteldorfer sieben Gegentore. (08:22)

SN

LASK nach 5:1-Sieg in Hartberg erster Salzburg-Verfolger: Für den LASK läuft es nach einem Tief zu Beginn der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga wieder so richtig rund. Der 5:1-Kantersieg beim TSV Hartberg war am Mittwoch der dritte Sieg in Folge, mit dem sich die Athletiker auf Vizemeisterkurs begaben. Die mit 2:7 Tabellenführer Salzburg in Wien unterlegenen Rapidler konnten überholt werden, der Vorsprung beträgt drei Runden vor Schluss einen Punkt. (08:22)

SN

Rapids höchste Niederlagen in der Liga-Geschichte: Für den SK Rapid Wien war das 2:7-Debakel am Mittwochabend gegen Red Bull Salzburg die bisher höchste Heim-Niederlage in der Meisterschaft seit einem 0:6 gegen die Austria im Oktober 1969. Sieben Gegentore kassierten die Hütteldorfer in der Zeitspanne seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs zum ersten Mal. (10:42)

2020-06-24

SN

LASK holt 5:1-Kantersieg in Hartberg: Der LASK hat sich in der Fußball-Bundesliga zumindest für wenige Stunden auf Rang zwei vorgearbeitet. Die Oberösterreicher setzten sich am Mittwochabend beim TSV Hartberg klar mit 5:1 durch, feierten den dritten Sieg in Folge und zogen um einen Punkt an Rapid vorbei. Die zweitplatzierten Hütteldorfer trafen erst in der Folge im Schlager der 29. Runde in Wien auf Tabellenführer Red Bull Salzburg. (20:42)

SN

Bundesliga LIVE: Red Bull Salzburg gelingt gegen Rapid Wien der schnelle Ausgleich: In der siebten Runde der Meistergruppe trifft Serienmeister Red Bull Salzburg am Mittwoch (20.30 Uhr) auswärts auf Verfolger Rapid Wien. Nach zwei sieglosen Spielen in Folge will der Tabellenführer aus Salzburg wieder drei Punkte einfahren und damit einen entscheidenden Schritt zur Meisterschaft machen. Verfolgen Sie das Spiel hier im Liveticker! (10:42)

SN

Bundesliga LIVE: Red Bull Salzburg zeigt Rapid Wien im Topspiel die Grenzen auf: In der siebten Runde der Meistergruppe trifft Serienmeister Red Bull Salzburg am Mittwoch (20.30 Uhr) auswärts auf Verfolger Rapid Wien. Nach zwei sieglosen Spielen in Folge will der Tabellenführer aus Salzburg wieder drei Punkte einfahren und damit einen entscheidenden Schritt zur Meisterschaft machen. Verfolgen Sie das Spiel hier im Liveticker! (19:46)

SN

Salzburg nach historischem 7:2 bei Rapid vor Titelgewinn: Red Bull Salzburg steht nach einem beeindruckenden Auftritt unmittelbar vor dem Gewinn des Fußball-Meistertitels. Die Mozartstädter feierten am Mittwoch einen 7:2-Kantersieg gegen Rapid und liegen damit drei Runden vor Schluss acht Punkte vor dem neuen ersten Verfolger LASK. Den Hütteldorfern fehlen neun Zähler auf Salzburg, der dritte Platz ist nur noch vier Punkte vor dem WAC abgesichert. (22:41)

SN

Bundesliga: Rapid reizte die Bullen und kassierte Debakel: Red Bull Salzburg schoss Rapid aus dem Titelrennen und muss nur noch den LASK und das Ständige Neutrale Schiedsgericht fürchten. (19:46)

SN

Austria geht aufs "Maximum" - Verletzte trüben Sieg: Die Austria hat das erste Teilstück auf dem Weg zur Rettung einer Saison mit vielen Tiefs geschafft. Das 2:0 bei der Admira am Dienstagabend bedeutete die fixe Teilnahme am Europa-League-Play-off. Ähnlich wie Stadtrivale Rapid in der Vorsaison eilt Violett derzeit von Sieg zu Sieg in der Qualifikationsgruppe. Bis zum Play-off-Startschuss am 8. Juli will die Austria nun keinesfalls nachlassen. (07:16)

SN

Bundesliga LIVE: Rapid Wien - Red Bull Salzburg: In der siebten Runde der Meistergruppe trifft Serienmeister Red Bull Salzburg am Mittwoch (20.30 Uhr) auswärts auf Verfolger Rapid Wien. Nach zwei sieglosen Spielen in Folge will der Tabellenführer aus Salzburg wieder drei Punkte einfahren und damit einen entscheidenden Schritt zur Meisterschaft machen. Verfolgen Sie das Spiel hier im Liveticker! (10:42)

2020-06-23

SN

Scharfe Kühbauer-Kritik an Reduzierung des LASK-Punkteabzugs: Dass der Punkteabzug des LASK am Montag vom Protestkomitee der Fußball-Bundesliga von sechs auf vier Zähler reduziert worden ist, hat bei Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer großes Unverständnis ausgelöst. Die Entscheidung sei für ihn "nicht nachvollziehbar", erklärte der Burgenländer am Dienstag im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Mittwoch-Heimspiel gegen Red Bull Salzburg. (14:46)

SN

Salzburg greift im Rapid-Stadion nach dem Meisterteller: Für Red Bull Salzburg bietet sich am Mittwoch (20.30 Uhr/live ORF 1 und Sky) die erste Gelegenheit, die letzten Zweifel am neuerlichen Gewinn des Fußball-Meistertitels zu beseitigen. Bei einem Auswärtssieg gegen Rapid und einem Punkteverlust des LASK zwei Stunden zuvor in Hartberg wären die "Bullen" drei Runden vor Schluss quasi Champion. (14:25)

SN

Rapid will Salzburgs Titelparty verschieben: Die Vorstellung, dass Red Bull Salzburg ausgerechnet im Allianz Stadion den Gewinn des Fußball-Meistertitels so gut wie fix machen kann, ist für Rapid wenig verlockend. Daher hätte Trainer Dietmar Kühbauer nichts dagegen, wenn sein Team am Mittwoch (20.30 Uhr/live ORF eins und Sky) zumindest einen Punkt gegen die "Bullen" holt. (15:48)