2017-03-12

AustrianFootball

Zwei Krimis zwischen Wien und München: Nach dem knappen Aufstieg über Hapoel Petach Tikvah (1:0 in Wien und 1:1 in Israel) bekam Rapid für der Sechzehntelfinale des UEFA Pokals 1997/98 als Gegner den TSV 1860 München zugelost. 1860 war in den Jahren zuvor ein wenig zum "Österreicherverein" in Deutschland avanciert und sollte es in den darauffolgenden Jahren noch mehr werden. Peter Pacult hatte maßgeblichen Anteil an der Rückkehr in die... Weiterlesen (21:35)

Brucki

Sturm Graz - Rapid 2:1 (1:0): Bundesliga, 25. Runde, 12.3.2017 Stadion Liebenau, 15.329 Ein Fußballspiel dauert 90 Minuten und am Ende verliert Rapid. Die dritte Niederlage hintereinander. Die Bilanz nach einer durchaus mit Hoffnungen verbundener Winterpause: Kein Sieg, zwei Unentschieden, drei Niederlagen. Da hilft es emotional wenig, wenn man zwar klar eine sportliche Verbesserung sieht, aber dennoch nicht aus dem Tal heraus... Weiterlesen (16:30)

Bundesliga

Rapid-Krise hält an - Nach 1:2 bei Sturm 2017 weiter sieglos: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (18:39)

DerStandard

Bundesliga live - Sturm beschert Rapid nächsten Rückschlag: Grazer bringen 2:1-Führung gegen nicht sonderlich erfolgreich anstürmende Hütteldorfer über die Zeit (16:08)

DerStandard

Schlager - Rapid bleibt im Elend, Sturm der Austria auf den Fersen: Alar und Lykogiannis vertiefen die Krise der Wiener, die nach dem 1:2 in Graz schon 18 Punkte hinter der Austria und Rang drei liegen (18:32)

DerStandard

Bundesliga - Gebeutelte Rapid hofft gegen Sturm auf "Durchbruch": Canadi in Goldgräber-Stimmung: "Stehen ganz kurz davor, uns zu belohnen" – Sturm sieht sich im Aufwärtstrend (12:59)

DerStandard

Bundesliga live - Sturm vs. Rapid 1:0: Sturm will den Aufwärtstrend fortsetzen, Rapid sehnt sich nach einem Punktgewinn (16:08)

DerStandard

Bundesliga live - Sturm vs. Rapid 2:0: Sturm will den Aufwärtstrend fortsetzen, Rapid sehnt sich nach einem Punktgewinn (16:08)

DerStandard

Bundesliga - Rapid bleibt im Elend, Sturm der Austria auf den Fersen: Alar und Lykogiannis vertiefen die Hütteldorfer Krise – Wiener nach 1:2 in Graz schon 18 Punkte hinter Stadtrivale Austria und Rang drei (18:32)

EwkiL/Freunde

Sturm-Rapid: 1:2 (0:1) Die Schlüsselszene des Spiels war – für mich – das Interview von Steffen Hofmann nach dem Spiel. Ich habe Steffen noch nie so verzweifelt und abgekämpft gesehen. Trotz dieser aufopfernden Leistung der ganzen Mannschaft, vor der wir uns alle verneigen, war der wirkliche Fußballgott nicht auf unserer Seite. Mich erinnert das an eine der … Sturm-Rapid weiterlesen (22:34)

Krone

Rapid bei dritter Pleite von Referee "betrogen"?: Wieder eine Pleite, wieder Verzweiflung pur, wieder Endzeitstimmung beim SK Rapid Wien! Österreichs stolzer Rekordchampion schlitterte bei Sturm Graz in die dritte Niederlage in Serie - 1:2. Zum riesigen Pech, das man seit Runden mit sich schleppt, kam diesmal eine klare Benachteiligung durch den Schweizer Schiedsrichter Bieri hinzu. Trainer Damir Canadi hatte es sogar wieder über 45 Minuten mit Steffen Hofmann versucht. Im Interview oben sehen Sie, wieviel Zeit Sportchef Fredy Bickel dem erfolglosen Canadi noch gibt. (16:56)

Krone

Wiener Transferderby? Das sagt Marc Janko: Nur mit einem Sieg am Sonntag (16.30 Uhr/live im sportkrone.at-Ticker) bei Sturm lebt für Rapid (im Video oben sehen Sie die Highlights der knappen Pleite gegen Salzburg am vergangenen Wochenende) die Mini-Chance auf Rang vier, aber Coach Canadi konnte in Graz noch nie gewinnen. Bei dem Torgeiz der letzten Wochen könnte einer wie Marc Janko helfen. (07:46)

Krone

Damir Canadi: "Das war eine tolle Rapid!": Rapid-Trainer Damir Canadi stellte sich nach der so bitteren 1:2-Pleite beim SK Sturm den Medien und musste wieder einmal über eine Pleite sprechen: Aber diesmal war das eine sehr starke Leistung. Wir haben eine tolle Rapid gesehen. Ich werde die Mannschaft nicht niederhauen nach so einer Leistung, weil es keinen Grund dazu gibt. Dieses Spiel zu verlieren tut unheimlich weh, so bitter kann Fußball manchmal sein. (18:09)

Krone

Stürzt Rapid heute weiter im freien Fall?: Wir sind wie die Goldgräber knapp davor den Schatz zu heben. Wenn wir ein Spiel gewinnen, werden wir nur noch schwer zu schlagen sein. Ich sehe, wie die Spieler dafür arbeiten, danach lechzen. Damir Canadi sieht seine Elf vor dem Durchbruch (oben im Video), sein Selbstvertrauen hat noch keine Schrammen - kann Rapids Trainer das seinen Kickern eintrichtern? (12:01)

Krone

LIVETICKER: Stürzt Rapid bei Sturm Graz weiter ab?: Wir sind wie die Goldgräber knapp davor, den Schatz zu heben. Wenn wir ein Spiel gewinnen, werden wir nur noch schwer zu schlagen sein. Ich sehe, wie die Spieler dafür arbeiten, danach lechzen. Damir Canadi sieht seine Elf vor dem Bundesliga-Schlager gegen Sturm Graz vor dem Durchbruch (oben im Video), sein Selbstvertrauen hat noch keine Schrammen - kann Rapids Trainer das seinen Kickern eintrichtern? (15:56)

Laola1

Rapid stellt Negativ-Rekord auf: Mit dem 1:2 bei Sturm hat der SK Rapid einen neuen Negativ-Rekord in der Bundesliga aufgestellt. Noch nie hatten die Hütteldorfer nach 25 Runden lediglich 29 Punkte auf dem Konto. Ähnlich wenige waren es zuletzt in der Saison 2001/02, als Rapid mit 30 Zählern auf Platz sieben lag. Trainer war damals Lothar Matthäus, dessen Punkteschnitt von 1,13 (32 Spiele) über dem aktuellen von Damir Canadi (0,77/13) liegt. Zum zweiten Mal hat Rapid in dieser Bundesliga-Saison drei Spiele in Serie verloren.  (19:37)

Laola1

Rapid-Ärger über Sturm-Elfmeter: Jene Szene, die nach dem 2:1-Sieg von Sturm gegen Rapid im Bundesliga-Schlager am intensivsten diskutiert wird, ist nicht schwer zu erraten - die Entstehung des Elfmeters der Grazer, den Deni Alar zum 1:0 verwertet hat. "Meiner Meinung nach ist es sicher kein Elfmeter, der Ball hat mich klar an der Schulter berührt", schüttelt mit Andreas Kuen der Verursacher des Strafstoßes den Kopf. Der 21-Jährige konnte es nicht glauben, als der Schweizer Referee Alain Bieri auf den Punkt gezeigt hat. (20:06)

Laola1

Rapid stürzt immer tiefer: Rapid bleibt auch nach dem fünften Bundesliga-Spiel im Jahr 2017 ohne Sieg. Die Hütteldorfer müssen sich zum Abschluss der 25. Runde bei Sturm mit 1:2 geschlagen geben. Die Canadi-Truppe dominiert zwar das Spiel, gerät aber durch einen strittigen Hands-Elfmeter von Ex-Rapidler Deni Alar in Rückstand (21.). In Hälfte zwei besiegelt Charalampos Lykogiannis mit einem Weitschuss-Hammer aus 35m die grün-weiße Niederlage (64.). Der Anschlusstreffer von Joelinton kommt zu spät (80.). (18:19)

Laola1

Sturms neuer "Bomber": "107 km/h sind richtig schnell", sagt Charalampos Lykogiannis stolz. Es war ein Kracher des Griechen aus rund 35 Metern genau ins Kreuzeck, der Sturm Graz beim 2:1 gegen Rapid endgültig auf die Siegerstraße gebracht hat. Eine Portion Glück ist bei einem derartigen Kunstschuss stets im Spiel, Zufall war es jedoch keiner. Der 23-Jährige fällt nicht zum ersten Mal mit seiner Schussgewalt auf. "Im Training mache ich solche Schüsse öfter. Meine Teamkollegen nennen mich bereits 'Bomber'", lacht "Lyko". (23:28)

Österreich

Canadi: Elfmeter-Ärger statt Tacheles: Canadi war mit Entscheidungen unzufrieden. Mit Spielern hingegen nicht. Dritte Pleite in Folge, seit sechs Bundesliga-Runden sieglos - der SK Rapid befindet sich im freien Fall. Aus dem erhofften Befreiungsschlag wurde in Graz erneut nichts, die Grün-Weißen mussten sich Sturm 1:2 geschlagen geben. Danach regierte beim Rekordmeister Ärger. Aber nicht etwa über die eigene Leistung. (19:39)

Österreich

Rapid muss in Grazer Hölle siegen: Emotions-Duell in Graz! Gegen Sturm muss sich Rapid aus Krise schießen. Die Fakten sind gnadenlos: Seit fünf Runden ist der Rekordmeister nun sieglos. 2017 holte er zwei Punkte, in der Rückrunden-Tabelle ist der SK Rapid nur Neunter und der letzte Auswärtssieg datiert gar vom 29. Oktober 2016. Aber heute in der ausverkauften Arena von Graz soll die gürn-weiße Krise endlich ein Ende haben. (11:58)

Österreich

LIVE: Rapid muss in Grazer Hölle siegen: Emotions-Duell in Graz! Gegen Sturm muss sich Rapid aus Krise schießen. Die Fakten sind gnadenlos: Seit fünf Runden ist der Rekordmeister nun sieglos. 2017 holte er zwei Punkte, in der Rückrunden-Tabelle ist der SK Rapid nur Neunter und der letzte Auswärtssieg datiert gar vom 29. Oktober 2016. Aber heute in der ausverkauften Arena von Graz soll die gürn-weiße Krise endlich ein Ende haben. (11:58)

Österreich

Doppelter Burgstaller bei Schalke-Party: Ex-Rapidler führt die "Königsblauen" mit zwei Treffern zum Heimsieg. Guido Burgstaller hat am Sonntag im zwölften Pflichtspiel für den FC Schalke 04 seine Tore fünf und sechs erzielt. Der Kärntner traf beim 3:0-Heimerfolg über Augsburg in der deutschen Bundesliga in der 4. Minute zum 1:0 und in der 29. Minute zum 2:0. (17:19)

Österreich

1:2 - Rapid geht bei Sturm Graz K.o.: Kein Ende der Mega-Krise: Grün-Weiß kassiert die nächste Niederlage. (18:19)

Rapid-Englisch

Bitter defeat against rivals Sturm: Sunday's game in Graz against Sturm marked a landmark moment for Mario Sonnleitner: the reliable center back took to the field for his 200th competitive appearance in Green White. However, before the game Sonnleitner quickly dismissed the value of this achievement, explaining he was much more concerned about the team getting back on track with a positive result. The fierce rivalry between Rapid a... Weiterlesen (17:40)

Ultras-Rapid

SK Sturm Graz – SK Rapid Wien: (17:30)

Weltfußball

Sturm eiskalt - Rapid desillusioniert: Drückend überlegene Hütteldorfer unterlagen gegen Sturm Graz auswärts mit 1:2 und sind damit 2017 auch nach dem fünften Spiel sieglos. Die Steirer präsentierten sich als Meister der Effizienz. (18:42)

Weltfußball

LIVE: Rapid ist gegen Sturm hinten: Die Grazer gehen durch einen umstrittenen Elfer in Führung. Torschütze ist ausgerechnet Ex-Rapidler Deni Alar. Können die Grün-Weißen die Begegnung drehen? Hier geht's zum Liveticker: (15:58)

Weltfußball

LIVE: Sturm ist gegen Rapid eiskalt: Die Grazer gehen durch einen umstrittenen Elfer in Führung und legt durch einen Sensationstreffer nach. Rapid ist eigentlich drückend überlegen - kann sich aber nicht belohnen. Oder doch? Hier geht's zum Liveticker: (15:58)

Weltfußball

Eiskalte Grazer schocken Rapid: Sturm Graz geht durch einen umstrittenen Elfer in Führung und legt durch einen Sensationstreffer nach. Rapid ist eigentlich drückend überlegen - kann sich aber nicht belohnen. (18:27)