2017-05-28

abseits.at

36.Spieltag: Abstiegs-Showdown im Fernduell Ried gegen St.Pölten: Nach dem überraschenden, aber nicht unverdienten Sieg in Altach, könnte die SV Ried dem Abstieg mit einem Sieg gegen Mattersburg noch von der Schippe springen. Kommt die nötige Schützenhilfe von Rapid im Heimspiel gegen Konkurrent St. Pölten? SK Rapid Wien – SKN St. Pölten Sonntag, 16:30 Uhr / Allianz Stadion/... (08:00)

abseits.at

Anekdote zum Sonntag (78) – Warum Herbert Prohaska kein Rapidler geworden ist?: Herbert Prohaskas zweite Klubstation nach Vorwärt XI war Ostbahn XI. Dort trainierte Rudolf „Cäsar“ Sabetzer die Kampfmannschaft. Mehrmals überwarf sich Prohaska mit dem als Quäler verschrienen Coach. Sabetzer sprach intern jedoch nur in höchsten Tönen von diesem Talent der Sonderklasse und lockte so zahlreiche Vereinsverantwortliche an die Simmeringer Trainingsplätze. Innsbruck,... (14:00)

Bundesliga

St. Pölten schaffte trotz 1:2 bei Rapid Klassenerhalt: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (18:50)

Bundesliga

Hofmann stellte gegen St. Pölten Schöttels Rapid-Rekord ein: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (16:40)

Bundesliga

Ried zum zweiten Mal nach 2003 abgestiegen: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (18:48)

DerStandard

Live - Buli-Konferenz: Ried muss runter: Die Austria avanciert mit einem 6:1 bei der Admira zum Vizemeister. St. Pölten trotz eines 1:2 bei Rapid gerettet (18:53)

DerStandard

2:1 - St. Pölten schafft trotz 1:2 bei Rapid den Klassenerhalt: Niederösterreicher profitierten von Ried-Niederlage – Hofmann bei Rekordspiel doppelter Assistgeber – Rapid auf Endrang fünf (18:38)

DerStandard

Bundesliga-Finale Live - Buli-Konferenz: Ried fixiert den Abstieg: Die Austria avanciert mit einem 6:1 bei der Admira zum Vizemeister. St. Pölten trotz eines 1:2 bei Rapid gerettet (15:46)

DerStandard

Bundesliga-Finale Live - Buli-Konferenz: Ried muss runter: Die Austria avanciert mit einem 6:1 bei der Admira zum Vizemeister. St. Pölten trotz eines 1:2 bei Rapid gerettet (18:53)

DerStandard

2:1 - St. Pölten schafft trotz 1:2 bei Rapid Klassenerhalt: Niederösterreicher profitierten von Ried-Niederlage – Hofmann bei Rekordspiel doppelter Assistgeber – Rapid auf Endrang fünf (18:38)

EwkiL/Freunde

Rapid-St. Pölten: 2:1 (1:1) Die Buchmacher sahen das Spiel ziemlich ausgeglichen. Rapid noch nicht so richtig in Fahrt, St.Pölten, wäre normalerweise der klare Underdog, aber weil es ein extrem wichtiges Spiel für St.Pölten ist werden die Chancen für Sieg, Unentschieden und Niederlage sehr ausgewogen betrachtet. St. Pölten hat zwar nicht schlecht gespielt, aber dass man dringend einen … Rapid-St. Pölten weiterlesen (23:01)

Krone

Sky an Rapids Marek: "Jahrmarkt der Eitelkeiten": Noch vor dem Auftakt der 36. und letzten Bundesligarunde gab es starken Tobak! Sky-Chefredakteur Thomas Trukesitz richtete live bei der TV-Übertragung harte Worte an Rapids Stadionsprecher Andy Marek: ...und jetzt hat der Jahrmarkt der persönlichen Eitelkeiten des Stadionsprechers hoffentlich auch bald ein Ende... Der Hintergrund: Marek hatte Steffen Hofmann für sein 527. Pflichtspiel bei Rapid und der damit verbunden eingestellten Bestmarke (bislang war Peter Schöttel alleiniger Rekordhalter) so exzessiv geehrt, dass das Spiel mit Verspätung begonnen hatte. (16:28)

Krone

Sky an Rapids Marek: "Jahrmarkt an Eitelkeiten": Noch vor dem Auftakt der 36. und letzten Bundesligarunde gab es starken Tobak! Sky-Chefredakteur Thomas Trukesitz richtete live bei der TV-Übertragung harte Worte an Rapids Stadionsprecher Andy Marek: ..und jetzt hat der Jahrmarkt an persönlichen Eitelkeiten des Stadionsprechers hoffentlich auch bald ein Ende... Der Hintergrund: Marek hatte Steffen Hofmann für sein 527. Pflichtspiel bei Rapid und der damit verbunden eingestellten Bestmarke (bislang war Peter Schöttel alleiniger Rekordhalter) so exzessiv geehrt, dass das Spiel mit Verspätung begonnen hatte. (16:28)

Krone

2:1! Rapid beendet Seuchensaison mit Dreipunkter: Zumindest ein halbwegs versöhnlicher Abschluss einer Seuchensaison in der Bundesliga für Rapid! Steffen Hofmann (in seinem 527. Spiel für die Hütteldorfer - Rekord!) und seine Kollegen besiegten den SKN St. Pölten, der trotz der Niederlage den Klassenerhalt schaffte, mit 2:1. (18:19)

Krone

Hofmann: "Rapid war meine erste große Liebe": Mit seinem 527. Pflichtspiel für Rapid stellt Steffen Hofmann die Bestmarke von Peter Schöttel am Sonntag ein. Die Krone stellt den Menschen hinter dem grün-weißen Fußballgott vor. (07:12)

Krone

Nach 1:2 bei Rapid: Schinkels' Liebeserklärung: Bei der Pressekonferenz des SK Rapid nach dem 2:1-Sieg gegen St. Pölten ergriff plötzlich SKN-Sportchef Frenkie Schinkels das Mikrofon und setzte zu einer eineinhalbminütigen Liebeserklärung an seinen Trainer Jochen Fallmann an. In der er ihm gleich die Vertragsverlängerung versprach. (19:35)

Laola1

Rapid siegt, SKN bleibt oben: Der SK Rapid Wien schließt die Saison mit einem 2:1 (1:1) über den SKN St. Pölten ab, der dennoch in der Bundesliga bleibt. Dibon verwertet eine Hofmann-Ecke per Kopf (9.). Nach Foul von Dober, der gegen seinen Ex-Verein eine Profi-Abschiedsvorstellung geben darf, kann Doumbouya per Elfer ausgleichen (22.). Ein solcher wird Rapid nach Huber-Handspiel verwehrt. Nach Seitenwechsel ist es ein weiterer Eckball des neuen Rapid-Rekordspielers, der von Schösswendter (56.) zum Siegtreffer verwertet wird. (18:20)

Laola1

Rächt sich Dober an St. Pölten?: Andreas Dober bekommt in der letzten Bundesliga-Runde am Sonntag (16:30 Uhr im Live-Ticker) sein "Profi-Abschiedsspiel" beim SK Rapid.  Der 31-Jährige, der seit Jänner bei den Amateuren der Hütteldorfer kickt, darf ausgerechnet gegen Ex-Klub St. Pölten in der Kampfmannschaft auflaufen.  "Das sind Geschichten, die der Fußball schreibt. Ich wurde im Winter von St. Pölten nicht mehr gebraucht und jetzt spiele ich gegen sie. Ich bin zu 100 Prozent motiviert und möchte eine geile Stimmung erleben", sagt Dober.  (10:16)

Laola1

Schinkels crasht Pressekonferenz: Frenkie Schinkels hat es schon wieder getan. Der Sportchef des SKN St. Pölten schummelt sich in die Pressekonferenz nach dem 2:1-Erfolg des SK Rapid gegen die Niederösterreicher und gibt sich als Journalist einer "kleinen Zeitung" aus. Der 54-jährige Austro-Niederländer feiert den Klassenerhalt, lobt den Trainer für das Geleistete und macht dem verdutzten Jochen Fallmann ein Angebot, das dieser wohl nicht ausschlagen kann: Eine Vertragsverlängerung als Chefcoach für die kommende Saison. (20:11)

Laola1

Was Rekordmann zu Tränen rührte: Rekordspieler Steffen Hofmann. Für viele war es nur eine Frage der Zeit, für viele die gerechte Belohnung für alles, was der mittlerweile 36-jährige Deutsche für den SK Rapid geleistet hat. Beim 2:1 gegen St. Pölten war es dann soweit. Der Mittelfeld-Regisseur kam zu seinem 527. Pflichtspieleinsatz, den er mit zwei Assists krönte. Damit zog er mit Peter Schöttel gleich. Und: Schon am Donnerstag im ÖFB-Cup-Finale gegen RB Salzburg kann Hofmann sogar zum alleinigen Rekordhalter in Grün-Weiß werden. (23:27)

Laola1

So bleibt der SKN oder Ried oben: Totgesagte leben länger. Die SV Ried darf nach dem 2:0-Auswärtssieg gegen Altach und dem gleichzeitigen Remis von St. Pölten gegen den WAC noch auf den Klassenerhalt hoffen. Vor der letzten Runde trennen die beiden Klubs zwei Punkte. Zwar sind die Innviertler auf fremde Hilfe angewiesen, haben am Papier aber  die „leichtere“ Aufgabe. Während die Wikinger am 36. und finalen Spieltag der Saison daheim auf den SV Mattersburg treffen, müssen die Niederösterreicher auswärts beim SK Rapid antreten (beide Spiele am Sonntag ab 16:30 Uhr im LIVE-Ticker). Die Hard Facts zum Abstiegs-Finale: (11:40)

Laola1

Hofmann stellt Rapid-Rekord ein: Steffen Hofmann zieht mit Peter Schöttel gleich! Der 36-jährige Deutsche steht im letzten Bundesliga-Saisonspiel gegen St. Pölten (zum LIVE-Ticker) in der Startelf. Damit absolviert der Mittelfeldspieler sein 527. Pflichtspiel für Rapid Wien und ist nun gleichauf mit Schöttel Rekordspieler. Zwischen 1986 und 2001 lief der 50-jährige Wiener ebenfalls 527 Mal für die Hütteldorfer auf. Selbst wenn Hofmann im Sommer seine Karriere beendet, könnte er Schöttel im ÖFB-Cup-Finale (1.6.) noch überholen. (16:31)

Österreich

Rapid wird 5. - Ried muss absteigen: Rapid gewinnt zum Saisonabschluss - Austria mit Kantersieg. (18:23)

Plinden

Um die Geldstrafen Rapids kriegt man einen guten Spieler: Austria mit dem 6:1 in der Südstadt gegen Admira Vizemeister, Larry Kayode erstmals Schützenkönig, da Deni Alar bei Sturms 0:1 in Wolfsberg leer ausging. Und Ried durch die 2:3-Heimniederlage gegen Mattersburg erstmals seit 14 Jahren wieder abgestiegen. Aufsteiger St. Pölten blieb trotz 1:2 bei Rapid drinnen.  Weil sein Ex-Trainer Gerald Baumgartner mit Mattersburg nicht nachließ, […] Der Beitrag ... Weiterlesen (21:25)

Rapid-Englisch

Rapid sign off with final day success: On Sunday the last round of fixtures in what has been a turbulent season from a Green White perspective rolled around. SKN St. Plten were the guests in Htteldorf with Rapid looking to capitalise on recent successes and build a head of steam ahead of the cup final. More than 20,000 fans filled the stands of the Allianz Stadium with most proudly sporting a range of replica shirts from across the ag... Weiterlesen (16:38)

Ultras-Rapid

SK Rapid Wien – SKN St. Pölten: (18:30)

Ultras-Rapid

Treffpunkt Cupfinale, 1.6.2017: Treffpunkt für alle Rapidler ist um 17:15 Uhr beim Minimundus. Von dort geht’s zu Fuß zum Stadion. Alle in Grün! (21:26)

Weltfußball

Hofmann stellt Schöttel-Rekord ein: Steffen Hofmann ist seit Sonntag gemeinsam mit Peter Schöttel der Spieler mit den meisten Pflichtspieleinsätzen für den SK Rapid. (16:50)

Weltfußball

SKN bleibt trotz Pleite bei Rapid oben: St. Pölten hat in der letzten Runde trotz einer Niederlage den Klassenerhalt geschafft. Die Niederösterreicher verloren am Sonntag bei Rapid, blieben aber wegen des Heim-2:3 von Ried gegen Mattersburg im Oberhaus. (18:35)

Weltfußball

Rapid-Rekord: Hofmann knackt Schöttel-Marke: Steffen Hofmann ist seit Sonntag gemeinsam mit Peter Schöttel der Spieler mit den meisten Pflichtspieleinsätzen für Rapid. (15:45)

Weltfußball

SVM stößt Ried in den Abgrund: Die letzte Runde der österreichischen Bundesliga ist geschlagen! Die SV Ried muss nach einer Niederlage gegen Mattersburg absteigen. Konkurrent SKN St. Pölten konnte sich sogar eine Pleite bei Rapid leisten (17:45)