2020-03-31

Brucki

Forza Rapid, 21: Rezension Forza Rapid Die Hütteldorfer Revue Nr. 21, 1/2020 100 S. Aufgrund der langen Produktionsvorlaufzeit schlug sich die gegenwärtige causa prima noch nicht auf das Heft durch und man kann hier beim Lesen eine gedankliche Reise in eine unbeschwertere Zeit unternehmen. Mit einer der prägendsten Persönlichkeiten Rapids in den letzten Jahrzehnten, Andy Marek , gibt es auch hier ausführliches Abs... Weiterlesen (05:00)

EwkiL/Freunde

Grünzeug Corona: Liebe Mitglieder des Klubs der Freunde des S.C. Rapid! Dass unser Thema Nummer 1, der Fußball von einem Virus aus den Schlagzeilen verdrängt wird, hat schon Seltenheitswert, dass die Gefahr besteht, dass eine Saison keinen Abschluss findet, war nur kriegsbedingt 1944/45 der Fall. Ja, es gibt uns noch, und wir sind besorgt und gleichzeitig ungeduldig. […] (15:03)

Heute

Rapid-Pfarrer: "Spieler rufen mich täglich an": Kurzarbeit kommt für Christoph Pelczar nicht in Frage. Der Pfarrer hat alle betenden Hände voll zu tun – als Rapid-Seelsorger und Gründer einer Internet-Challenge. Von der erzählte er kurz vor der Corona-Krise sogar dem Papst. (04:54)

Heute

Rapids Japan-Legionär zeigt, wie Miso-Suppe geht: Wie vertreiben sich die Rapid-Stars in der Corona-Zwangspause die Zeit? Koya Kitagawa zum Beispiel in der Küche. Er zeigt den Fans, wie sie eine japanische Spezialität zubereiten können. (14:46)

Heute

Bundesliga-Abbruchpläne: Rapid nicht im Europacup?: Das weltweit grassierende Coronavirus hat den Fußball zum Erliegen gebracht. In Österreich rollt der Ball bis Anfang Mai fix nicht mehr. Was danach kommt ist offen. (15:44)

Krone

Fjörtoft: Fußball wird nach Krise boomen wie nie: Der frühere Rapid-Stürmer und norwegische Fußball-Ex-Nationalspieler Jan-Aage Fjörtoft rechnet mit einem Boom nach der Coronavirus-Pandemie. „Ich kann mir vorstellen, dass der Fußball nach der Krise Zuschauerzahlen erlebt, die er noch nie gesehen hat“, sagte der 53-Jährige im „Sport1 Podcast Lieber Fußball“ (Dienstag). (17:58)

Laola1

Fjörtoft: "Fußball wird 2021 sensationell" : Der ehemalige Rapid-Stürmer und norwegische Ex-Nationalspieler Jan-Aage Fjörtoft rechnet mit einem Sport-Boom nach der Coronavirus-Pandemie. "Ich kann mir vorstellen, dass der Fußball nach der Krise Zuschauerzahlen erlebt, die er noch nie gesehen hat", sagt der 53-Jährige im "Sport1 Podcast Lieber Fußball" (Dienstag). "Wir müssen jetzt sehen, dass wir diese Saison irgendwie zu Ende spielen und dann wird 2020/2021 eine sensationelle Saison. Davon bin ich fest überzeugt", betont Fjörtoft. "Der Sport nach der Krise wird sensationell." (16:26)

Laola1

Liga-Szenarien: Rapid nicht im Europacup?: Weltweit grübeln die Fußball-Funktionäre über Lösungen zur Weiterführung der aktuellen Saison. Auch in Österreich ist derzeit unklar, wie, wann und ob überhaupt der Spielbetrieb in der tipico Bundesliga und der HPYBET 2. Liga wieder aufgenommen wird. Dabei spielen die Liga-Verantwortlichen aktuell mehrere Szenarien durch. Wie die "Krone" berichtet, hofft Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer "dass die Maßnahmen greifen, wir die Saison zu Ende spielen können". Denn: Sollte die Saison abgebrochen werden, gibt es keine Bestimmung nach denen gehandelt werden kann. Das betrifft auch die Vergabe der Europa-Liga-Plätze. Leidtragender Verein könnte dann Rapid Wien sein. Meldung wird unterhalb des Video-Players fortgesetzt... (12:15)

Laola1

"Keine Einigkeit!" Peschek widerspricht Bericht: Rapids Geschäftsführer Christop Peschek zeigt sich wenig begeistert von einem Artikel der "Krone". Nach Informationen der Zeitung haben sich die Liga-Bosse bereits dazu entschieden, bei Abbruch der Saison, die Tabelle aus der vergangenen Spielzeit zur Wertung heranzuziehen (mehr Informationen >>>>). Leidtragende dessen wären vor allem der LASK, der derzeit auf Platz eins liegt und Rapid Wien, denen nach der aktuellen Platzierung eine Europa-League-Teilnahme sicher wäre. Auf Facebook äußert sich Peschek nun zu dem vermeintlich sicheren Szenarium bei Saison-Abbruch. (15:43)

Österreich

Rapid verkauft grün-weiße Schutzmasken: Der Fußball-Rekordmeister SK Rapid bietet seinen Fans Schutzmasken in den Klubfarben zum Kauf an. "Wir haben eine Möglichkeit gefunden, welche im grün-weißen Design zu erhalten. Es handelt sich um waschbare und nachhaltige Mikrofasermasken, die kein medizinisches Fachprodukt sind, aber ihren Zweck erfüllen. Ihr könnt damit eure Verbundenheit zu unserem Klub demonstrieren und uns zudem durch den Er... Weiterlesen (11:39)

Plinden

Auch Salzburg spendet! Bei Masken ist Rapid die Nummer eins: Auch die Spieler von Meister Red Bull Salzburg zeigen sich in  Corona-Zeiten durchaus opferbereit. Sie beschlossen, ab sofort und bis auf weiteres auf Teile ihres Gehalts zu verzichten. Da Salzburg in  Österreichs Bundesliga sicher die höchsten Gehälter zahlt, die auch internationalen Vergleichen standhalten, kommt pro Monat eine sechsstellige Summe zusammen. Diese Initiative von Kapitän Andreas [... Weiterlesen (16:45)

Rapid-Youtube

Kochen mit Koya Kitagawa #Misosuppe: (13:52)

SkySportAustria

SK Rapid Wien: Schutzmasken im Klub-Design: Wie die Bundesregierung am Montag bekannt gab, wird jetzt nun auch auf das Tragen von Schutzmasken in den Supermärkten gesetzt. Mit dieser Maßnahme soll das Coronavirus weiter eingedämmt werden. Beim … (06:50)

SN

Rapid bietet Schutzmasken in Clubfarben an: Der Fußball-Rekordmeister SK Rapid bietet seinen Fans Schutzmasken in den Clubfarben zum Kauf an. Diese Microfasermasken werden im Online-Shop um 5,95 Euro angeboten, der Versand erfolgt laut Verein ab 15. April. Die Anhänger unterstützen durch den Erwerb auch den Club, heißt es auf der Website. (10:37)

sportreport.biz

Trainingspartner in Grün-Weiß: Rapid launcht neue Coach Buddy-App: © Sportreport Fußballtricks und -techniken von den Profis des SK Rapid lernen und das ganz einfach von zuhause aus – das geht jetzt mit dem „SK Rapid Coach Buddy“. Mit der neuen Smartphone App der SKILL-CADEMY360 GmbH bieten die Hütteldorfer künftig ein völlig neues Fußballerlebnis speziell für die Bedürfnisse und Wünsche von Kindern und Jugendlichen. Die App kombiniert erstmals einen mobile-fähigen 360°-Reverse-Videoplayer mit modernstem Expertenwissen und aktuellem Kow-how aus der Trainingslehre, um das Erlernen verschiedener Skills zu erleichtern. Durch die […] Der Beitrag Trainingspartner in Grün-Weiß: Rapid launcht neue Coach Buddy-App erschien zuerst auf Sportreport . (11:13)

Spox-Media

Fußball International: Fjörtoft: 100 Millionen für Spieler wird schwer zu agumentieren: Der frühere Rapid-Stürmer und norwegische Fußball-Ex-Nationalspieler Jan-Aage Fjörtoft rechnet mit einem Boom nach der Coronavirus-Pandemie. "Ich kann mir vorstellen, dass der Fußball nach der Krise Zuschauerzahlen erlebt, die er noch nie gesehen hat", sagte der 53-Jährige im "Sport1 Podcast Lieber Fußball" (Dienstag). (15:26)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Bundesliga im Streit über Abbruch-Szenario: Je länger die derzeitige Corona-Situation anhält, desto eher muss sich die heimische Bundesliga mit dem Szenario eines Abbruchs beschäftigen. In diesem Worst Case gäbe es innerhalb der Liga aber viele verschiedene Meinungen, wie die aktuelle Saison gewertet werden soll. Egal bei welcher Lösung, Verlierer wird es immer geben. (10:00)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Abbruch-Hickhack: Rapids Peschek widerspricht Medienberichten: Die Spekulationen um mögliche Szenarien der Fortführung der österreichischen Bundesliga-Saison reißen nicht ab. Nachdem am Dienstag weitere kreative Vorschläge an die Öffentlichkeit gerieten, meldete sich Geschäftsführer Christoph Peschek mit einer klaren Positionierung des SK Rapid Wien zu Wort. (16:58)

Tiroler Tageszeitung

Rapid verkauft eigene Fan-Schutzmasken, Ajax löste Vertrag mit Nouri auf: Die Coronavirus-Pandemie lässt auch das runde Leder ruhen. Wir halten euch über die aktuellen Auswirkungen und Entwicklungen in der Fußballwelt auf dem Laufenden. (12:12)

Weltfußball

Rapid bietet Schutzmasken in Clubfarben an: Rapid bietet seinen Fans Schutzmasken in den Clubfarben zum Kauf an (08:34)