2020-06-01

Krone

LIVE: Überraschung! Köln führt 1:0 gegen Leipzig: Sieger sehen anders aus: Während der 1. FC Köln seit vier Spielen sieglos ist, entwickelt sich RB Leipzig gar langsam zum Unentschieden-König der Liga! Und wenn die Leipziger heute verlieren, können sie ihren Titelträumen wohl endgültig adé sagen. Auf der einen Seite sehen Sie den Ex-Rapidler Florian Kainz, auf der anderen die Ex-Salzburger Konrad Laimer und Marcel Sabitzer. Mit dem krone.at-Liveticker verpassen Sie nichts! Derzeit steht es 1:0! (18:45)

Krone

LIVE: Platzt Leipzig-Titeltraum in Köln endgültig?: Sieger sehen anders aus: Während der 1. FC Köln seit vier Spielen sieglos ist, entwickelt sich RB Leipzig gar langsam zum Unentschieden-König der Liga! Und wenn die Leipziger heute verlieren, können sie ihren Titelträumen wohl endgültig adé sagen. Auf der einen Seite sehen Sie den Ex-Rapidler Florian Kainz, auf der anderen die Ex-Salzburger Konrad Laimer und Marcel Sabitzer. Mit dem krone.at-Liveticker verpassen Sie nichts! (17:09)

Kurier

Warum Rapid die Ferne liebt und Tirol gleichauf mit Salzburg ist: Am Dienstag kehrt die Bundesliga nach der Corona-Pause zurück. Was es vor dem Wiederanpfiff zu wissen gilt. (03:00)

Laola1

Zeitreise: Österreichs Torschützenkönige: Wer tritt das Erbe von Munas Dabbur an? Mit 22 Toren hat sich Shon Weissman im Grunddurchgang eine hervorragende Ausgangsposition verschafft, um sich den Titel des Torschützenkönigs der österreichischen Bundesliga zu sichern. Der Israeli wäre der erste Vertreter des Wolfsberger AC, dem dies gelingt. Nachdem der ursprüngliche Topfavorit Erling Haaland seinen Traum-Herbst (16 Bundesliga-Tore) in einen Transfer zu Borussia Dortmund umgemünzt hat, sind Salzburgs Patson Daka (17 Tore), der Austrianer Christoph Monschein (15) und Rapidler Taxiarchis Fountas (14) die ersten Verfolger Weissmans. Wer auch immer sich am Ende der Saison zum Schützenkönig krönt, würde sich in eine illustre Liste an Goalgettern eintragen, wie folgende LAOLA1-Zeitreise beweist: (13:37)

Laola1

St. Pölten löst Vertrag von Stefan Stangl auf: Stefan Stangl wird Bundesligist SKN St. Pölten noch während der laufenden Meisterschaft wieder verlassen. St. Pölten nimmt von einem vertraglich geregelten Recht Gebrauch und löst den Kontrakt mit dem mittlerweile 28-jährigen Linksverteidiger mit 15. Juni wieder auf. Das erklärt ein Klubsprecher am Montag auf APA-Anfrage. Zuvor hatte bereits die "Krone" darüber berichtet. Stangl, der unter Marcel Koller auch ein Länderspiel absolvierte, war erst im Oktober zu den Niederösterreichern gestoßen. Zuvor stand er - meist nur für kurze Zeit - bei Slovan Bratislava, Red Bull Salzburg, Austria Wien, Rapid Wien, Wiener Neustadt, Horn, Grödig und Sturm Graz unter Vertrag. (13:14)

Österreich

Salzburg bereit für Showdown gegen Rapid: Die österreichische Fußball-Bundesliga ist bereit zum Re-Start - und damit auch Leader Salzburg, der im Spitzenspiel auf Rapid trifft. (12:49)

Österreich

'LASK wurde mit Ibiza-Methoden überführt': Laut ÖSTERREICH-Kolumnist Frenkie Schinkels ist die Strafe gegen den LASK viel zu hoch ausgefallen. Als neutraler Fußball-Beobachter freut man sich nach dem Punkteabzug gegen den LASK womöglich über die zusätzliche Brisanz im Titelrennen. Salzburg liegt lediglich drei Punkte vor dem enthronten Tabellenführer LASK. Einen Punkt dahinter lauert bereits Rapid. Die Hütteldorfer könnten mit einem Sieg b... Weiterlesen (14:39)

Österreich

Salzburg nach Cup-Sieg bereit für Liga-Showdown: Es geht wieder los! Die österreichische Fußball-Bundesliga ist bereit zum Re-Start - und damit auch Leader Salzburg, die am Mittwoch im Spitzenspiel auf Rapid treffen. (12:49)

Österreich

Endlich wieder Bundesliga: Beim LASK wird es 'Wir-Gefühl' geben. Ich kann es kaum erwarten! Jetzt geht es in der Bundesliga endlich wieder rund und gleich zum Start trifft Salzburg auf Rapid – darauf freue ich mich besonders. Salzburg hat mich gegen Lustenau sehr überrascht, nicht, weil sie eine Klasse besser waren, sondern, wie sie besser sein wollten. Mit Leidenschaft, Aggressivität und viel Dynamik. Das war super. Sie si... Weiterlesen (23:01)

Plinden

Nicht nur die Austria tappt im Ungewissen! WSG Tirol ohne Trainer: Nach fast drei Monaten, genau 87 Tagen Pause seit dem 8.März. legt die Bundesliga wieder los. Dienstag mit der Qualifikationsrunde, Mittwoch mit der Meisterrunde samt dem Schlager zwischen Red Bull Salzburg und Rapid. Bis zum Ende gibt es nur englische Wochen. Ruhig verlief die Corona-Pause ganz und gar nicht: Der Kampf gegen die Politik um […] Der Beitrag Nicht nur die Austria tappt im Ungewissen... Weiterlesen (14:08)

Rapid-Youtube

Bei Anruf .... Rapid: Willi Schuldes: (16:49)

SkySportAustria

Re-Live: “Talk & Tore Spezial” mit Kogler, Stöger, Peschek, Freund und Schicker: Einen Tag vor dem Neustart der tipico Bundesliga waren bei  “Talk & Tore Spezial” Vizekanzler Werner Kogler, Austria-Sportvorstand Peter Stöger, Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek, Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund und Sturm-Geschäftsführer-Sport Andreas Schicker … (21:22)

SN

Auch in Österreichs Liga rollt ab Dienstag wieder der Fußball: Den Auftakt macht die Qualifikationsgruppe. Die Meistergruppe startet am Mittwoch mit dem TV-Spiel Red Bull Salzburg gegen Rapid. (12:08)

SN

Serienchampion Salzburg: Der Cupsieg dient auch als Moralinjektion: Die Profis von Red Bull Salzburg fühlen sich nach dem Kantersieg im Cupfinale bereit für die Bundesliga-Meistergruppe und Rapid. (16:24)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Fans in Stadien ab Juli möglich - größere Dimensionen ab September: Die Hoffnungen vieler Fußballfans könnten erfüllt werden: Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler bestätigte in der TV-Sendung Talk und Tore, dass Fans schon im Juli in die heimischen Stadien zurückkehren könnten. (22:34)