2020-10-20

ASB-Rapid

Puma - neuer Ausrüster ab 201: LINK   Der auslaufende Vertrag mit adidas wird nicht verlängert. Ab 2021 wird Puma in Kooperation mit 11teamsports unsere Wäsch' machen.   Find ich persönlich heftig...dass adidas auf eine Marke wie Rapid verzichten kann, werte ich jetzt als kein gutes Zeichen... (14:29)

Herzrasen

Entscheidende Wochen: Nach der lähmenden Länderspielpause und dem Sieg im Cup in Wiener Neustadt geht es für Rapid Wien in den nächsten Wochen Schlag auf Schlag. Jetzt zählt´s Schon am Donnerstag heißt… (13:39)

Krone

Arsenal-Stars verschanzen sich in Wiener Hotel: Weltberühmt, ständig live im TV, kein Detail bleibt geheim - über Arsenal wird es Didi Kühbauer vor dem Duell in der Europa League am Donnerstag (18.55 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) nicht schwerfallen, Informationen einzuholen. So nah wie der LASK im Mai 2019 wird aber Rapids Trainer nicht an die „Gunners“ rankommen. Die Arsenal-Stars verschanzen sich nach ihrer Landung sofort im Hotel. Eine Kolumne von „Krone“-Redakteur Rainer Bortenschlager. (03:48)

Krone

Pacult: „Rapid wurde schon so oft unterschätzt“: Reif für die Insel! Mit dem emotionalen Doppelpack gegen Aston Villa nahm Rapid erstmals eine englische Hürde. Ex-Feldherr Peter Pacult schließt eine Europa-League-Sensation am Donnerstag (18.55 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) gegen Arsenal nicht aus: „Rapid hat eine einmalige Historie im Europacup, wurde schon so oft unterschätzt.“ (Oben im Video gibt es Teil eins des krone.at-Fußball-Podcasts mit Peter Pacult!) (04:50)

Kurier

Trainer, Titel, Legenden: Rapid und LASK gegen Londons Topklubs: Die Europacup-Gegner von Rapid und LASK, Arsenal und Tottenham, im Vergleich. Wer hat mehr Titel? Was macht die Rivalität aus? Wie ticken die Trainer? (16:00)

Laola1

Kara: "Jeder Spieler träumt von Premier League": Ercan Kara klettert die Karriereleiter im Rekordtempo nach oben. Der bullige Stürmer des SK Rapid war im Frühling 2019 noch in der Regionalliga auf Torejagd. Über den Umweg Horn kam der 1,94-Meter große Kara mit der Empfehlung von 13 Toren in 16 2. Liga-Spielen zum grün-weißen Traditionsklub. Am kommenden Donnerstag trifft er mit den Hütteldorfern nun in der Europa League auf den FC Arsenal (ab 18:55 im Live-Ticker und auf Puls4). Vor seinem bisherigen Karriere-Highlight ist der Stürmer keineswegs nervös: "Ich bin gelassen, lasse es einfach auf mich zukommen, das sind zwar super Spieler, aber auch nur Menschen, und Marktwert schießt keine Tore." (09:48)

Laola1

Mesut Özil fliegt auch aus Premier-League-Kader: Für Mesut Özil wird die Luft beim FC Arsenal immer dünner. Nachdem der 32-Jährige bereits für die kommende Europa-League-Saison aus dem Kader gestrichen wurde (alle Infos >>>), soll Trainer Mikel Arteta auch in der Premier League auf den Deutschen verzichten. Özil wird nach Informationen von "SPOX" und "goal.com" nicht im 25-Mann-Kader, den der Rapid-Gegner bis Dienstagnachmittag melden muss, berücksichtigt. Damit darf der Topverdiener der "Gunners" frühestens Anfang Februar wieder für die Londoner auflaufen. Der Offensivspieler hat in dieser Saison noch kein Pflichtspiel absolviert. Seine letzte Partie bestritt Özil beim 1:0-Sieg gegen West Ham Anfang März. Ebenfalls außen vor gelassen wird Ex-BVB-Verteidiger Sokratis. Beide Profis wurden über die Maßnahmen in Kenntnis gesetzt. (17:17)

Laola1

Rapid ab 2021 in Puma-Dressen: Beim SK Rapid bahnt sich ein weiterer Wechsel nach langjähriger Zusammenarbeit an. Seit 1999 laufen die Hütteldorfer durchgehend in Adidas-Dressen auf, schon davor war dies bis 1990 der Fall. Doch wie "sportbusiness.at" nun berichtet, wird der deutsche Sportartikel-Hersteller seinen mit dieser Saison auslaufenden Vertrag mit den Hütteldorfern nicht mehr verlängern. Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek bestätigt: "Mit Adidas haben wir einen bestehenden Vertrag, der bis Sommer 2021 läuft. Wir können bestätigen, dass die langjährige Partnerschaft darüber hinaus nicht fortgeführt und in beiderseitigem Einvernehmen beendet wird. Wir bedanken uns bei Adidas für die erfolgreiche Zusammenarbeit." Selbiges bestätigt Adidas. Nun soll auch schon der Nachfolger feststehen. Ab 2021 soll Puma der neue Ausrüster des SK Rapid sein, in Kooperation mit 11teamsports. Eine Einigung in puncto Vertrag soll bereits unterschriftsreif vorliegen. Puma und 11teamsports stiegen vor wenigen Wochen erst bei WSG Tirol ein. Ansonsten kooperiert zweiteres Unternehmen auch mit Adidas und Nike bei größeren deutschen Vereinen wie Fortuna Düsseldorf, Augsburg oder 1860 München, da diese das komplette Ausrüstermanagement für den jeweiligen Klub übernehmen. Sowohl Rapid als auch Puma wollen den neuen Deal aber noch nicht bestätigen, neue Designs wären dadurch jedoch garantiert. Vor Adidas hatte sich schon Ottakringer nach jahrzehntelanger Zusammenarbeit beim SK Rapid verabschiedet, Mercedes kündigte einen längerfristigen Vertrag mit den Grün-Weißen bereits nach einem Jahr. (13:53)

Laola1

5-Jahreswertung: Zementiert Österreich Top-10 ein?: Österreich geht mit voller Power in den europäischen Herbst! Erstmals seit elf Jahren sind gleich vier rot-weiß-rote Vertreter in einer Europacup-Gruppenphase dabei. Der FC Salzburg, der LASK, der WAC und Rapid wollen dafür sorgen, dass die Bundesliga zum zweiten Mal nach der Saison 2017/18 einen Fixplatz in der Champions League holt. Die Ausgangslage dafür ist grandios: Österreich startete auf Rang zehn des UEFA-Rankings in die Saison – bereits Rang elf würde ein CL-Fixticket für die Saison 2022/23 sehr wahrscheinlich machen - und hat nach einer bombastischen Qualifikationsphase die große Chance, einen Platz unter den zehn besten Ligen Europas einzuzementieren. LAOLA1 erklärt in der 5-Jahreswertungs-Analyse, warum Österreich ein CL-Fixticket kaum mehr zu nehmen ist und zeichnet den Weg für einen Angriff nach oben in Richtung Platz acht vor. (16:16)

Laola1

Pacult glaubt an Rapid-Sensation gegen Arsenal: Peter Pacult hat viel erlebt - unter anderem mit dem SK Rapid. Der bis dato letzte Meistertrainer der Hütteldorfer will auch nicht ausschließen, dass die Hütteldorfer im Schlager-Spiel in der Europa-League-Gruppenphase gegen Arsenal überraschen können. "Rapid hat eine einmalige Historie im Europacup und wurde schon so oft unterschätzt", gibt der 60-jährige Wiener in der "Krone" zu Protokoll. Dabei weiß er, wie man mit grün-weißen Helden auch Engländer ausschalten kann. Was 1985 im Europacup-Finale gegen Everton noch nicht der Fall war, schaffte er danach als Trainer 2009 und 2010 zwei Mal gegen Aston Villa. (07:55)

Laola1

Arsenal-Stars verschanzen sich vor Duell mit Rapid: Die Stars des FC Arsenal werden in Wien von der Öffentlichkeit abgeschottet und verschanzen sich in ihrem Innenstadt-Hotel. Die COVID-19-Sicherheitsmaßnahmen lassen nicht mehr zu. Wie Rapid bekanntgibt, wird die von der UEFA vorgeschriebene Pressekonferenz vor dem Spiel nicht wie üblich im Stadion sondern ebenfalls in der Unterkunft - und dort auch nur virtuell - durchgeführt. Trainer Mikel Arteta bittet seine Mannschaft noch am Mittwoch im heimischen London zum Abschlusstraining, ehe der Flug nach Wien geht. Auch auf die Stadionbesichtigung und ein Training im Allianz-Stadion wird verzichtet. Das Stadion selbst sehen die Gunners somit erst am Matchtag. Dieses wird mit 3.000 Zuschauern spärlich besucht sein, weniger als ein Neuntel der Stadionkapazität ist damit ausgefüllt. Immerhin, denn ab Freitag, 00:00 Uhr, sind dann überhaupt nur mehr 1.500 Zuschauer bei offiziellen Veranstaltungen wie einem Fußballmatch erlaubt. (09:19)

Österreich

Arsenal-Stars verschanzen sich im Hotel: Vor dem Europa-League-Duell mit Rapid isoliert sich der FC Arsenal im Hotel, lässt sogar das Abschlusstraining in London abhalten. Es ist das Top-Duell für jeden österreichischen Fußball-Fan. Die Hütteldorfer treffen am Donnerstag ( ab 18:55 im Sport24-LIVE-Ticker ) in der Europa-League auf den FC Arsenal. Die Stars aus London wird man vor dem Spiel aber nicht antreffen. Aubameyang, Lacazette und ... Weiterlesen (11:04)

Österreich

Austria krallt sich Ex-Rapidler Schösswendtner: Fußball-Bundesligist Austria Wien hat auf die Verletzung von Innenverteidiger Michael Madl reagiert und Routinier Christoph Schösswendter verpflichtet.  (08:39)

Österreich

Rapids Kara mit Kampfansage vor Arsenal-Hit: Rapid-Stürmer Ercan Kara würde mit robustem Spiel "gut" in englische Liga passen: "Jeder Spieler träumt davon, einmal in der Premier League zu spielen" (09:13)

Plinden

Als sich Aubameyang bei Stöger entschuldigte: Bleibt Arsenals Topverdiener gegen Rapid im Talon?: Nur Achter war Arsenal in seiner letzten, total verkorksten Premier League-Saison. Das hätte nicht gereicht, um Donnerstag im Hütteldorfer Allianz-Stadion der prominente Startgegner Rapids in der Europa League zu sein. Das Ticket nach Europa lösten die“Gunners“ erst Anfang August im FA-Cup-Finale gegen Chelsea durch ein 2:1 im leeren Wembley-Stadion. Beide Tore erzielte der Torjäger aus […] Der Be... Weiterlesen (21:39)

SkySportAustria

Rapids Kara vor Karriere-Highlight gegen Arsenal “gelassen”: Vor nicht einmal eineinhalb Jahren noch auf Torjagd in der Regionalliga und jetzt ein Duell mit dem englischen Topclub Arsenal samt Stars wie David Luiz in der Europa League: Rapid-Mittelstürmer … (06:15)

SkySportAustria

Nach über 20 Jahren: Rapid wechselt Trikot-Ausrüster: Nächster Sponsor-Wechsel beim SK Rapid Wien! Nach dem Wechsel der Biermarke werden die Hütteldorfer für die kommende Saison auch einen neuen Trikot-Ausrüster präsentieren. Wie sportsbusiness.at berichtet verlängert “Adidas” den mit … (11:53)

SkySportAustria

Juve schlägt Kiew dank Morata – Brügge gewinnt bei Zenit: Juventus Turin hat einen erfolgreichen Start in die Champions-League-Saison 2020/21 hingelegt. Die Italiener gewannen bei Dynamo Kiew verdient mit 2:0. Im zweiten Spiel gewann Rapid-Bezwinger FC Brügge bei Zenit St. … (18:44)

SkySportAustria

Rot-weiß-rotes Rendezvous mit Londons Fußball-Adel: Es wären aus Sicht Rapids und des LASK wahre Fußballfeste gegen Londoner Topclubs geworden. Corona aber macht den Emotionen am Donnerstag einen dicken Strich durch die Rechnung, die Partien von … (11:52)

SN

Rot-weiß-rotes Rendezvous mit Londons Fußball-Adel: Es wären aus Sicht Rapids und des LASK wahre Fußballfeste gegen Londoner Topclubs geworden. Corona aber macht den Emotionen am Donnerstag einen dicken Strich durch die Rechnung, die Partien von Grün-Weiß gegen Arsenal (18.55 Uhr) sowie das Gastspiel der Linzer bei Tottenham Hotspur (21.00) gehen quasi ohne Zuschauer über die Bühne. An der Bedeutung der historischen Duelle ändert das freilich wenig. (13:57)

SN

Rapids Kara vor Karriere-Highlight gegen Arsenal "gelassen": Vor nicht einmal eineinhalb Jahren noch auf Torjagd in der Regionalliga und jetzt ein Duell mit dem englischen Topclub Arsenal samt Stars wie David Luiz in der Europa League: Rapid-Mittelstürmer Ercan Kara hat einen gewaltigen Aufstieg hinter sich. Beim Rekordmeister spielt der 24-Jährige mittlerweile eine tragende Rolle, was fünf Tore und vier Assists in acht Pflichtspielen verdeutlichen. Am Donnerstag hofft er auf weiteren Zuwachs, Angst vor großen Namen kennt er nicht. (06:44)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Adieu Adidas: SK Rapid wechselt 2021 den Ausrüster: Die Corona-Zeit brachten in Sachen Sponsoren bei Rapid einige Umbrüche, allen voran der Wechsel von Ottakringer zu Gösser als Bier-Sponsor. Nun bahnt sich ein ähnlich spektakulärer Deal an, denn anscheinend gehen Adidas und Rapid erstmals seit 1999 getrennte Wege. (14:27)

Tiroler Tageszeitung

Rapid-Spieler vor Arsenal-Match positiv getestet, Corona-Fall auch bei Ried: Mit uns bleibt ihr auf dem Rasen und abseits des Stadions stets am Ball – aktuelle Ergebnisse, kuriose Aussetzer und die heißesten Transfergerüchte inklusive ... (09:27)

Weltfußball

Peter Pacult traut Rapid EL-Überraschung zu: Unter Peter Pacult feierte der SK Rapid in der Saison 2007/08 seinen letzten Meistertitel in der österreichischen Bundesliga. Danach folgten einige spannende Europacup-Auftritte der Wiener, unter anderem mit Aston Villa auch gegen ein englisches Team. Vor dem Duell mit Arsenal äußert sich der ehemalige Coach der Wiener im Interview mit der "Krone" zu seinem Ex-Klub. (07:13)

Weltfußball

Getrübte Österreich-England-Festspiele: Es wären aus Sicht Rapids und des LASK wahre Fußballfeste gegen Londoner Topclubs geworden. Corona aber macht den Emotionen am Donnerstag einen dicken Strich durch die Rechnung, die Partien von Grün-Weiß gegen Arsenal sowie das Gastspiel der Linzer bei Tottenham Hotspur gehen quasi ohne Zuschauer über die Bühne. (12:15)

Weltfußball

Ercan Kara "gelassen" vor Duell gegen Arsenal: Vor nicht einmal eineinhalb Jahren noch auf Torjagd in der Regionalliga und jetzt ein Duell mit dem englischen Topclub Arsenal samt Stars wie David Luiz in der Europa League: Rapid-Mittelstürmer Ercan Kara hat einen gewaltigen Aufstieg hinter sich. (06:02)