2020-10-21

abseits.at

Nur Arsenal verlor: So spielten Rapids EL-Gegner am Wochenende!: Im Zuge des bevorstehenden Europacup-Herbsts und -Winters sehen wir uns jede Woche an, wie die Gegner der Österreicher in den nationalen Ligen performten. Heute blicken wir auf die Rapid-Gegner Arsenal, Molde und Dundalk. Manchester City – Arsenal FC 1:0 (1:0) Ohne die Verletzten Özil, Mustafi, Pablo Marí und Gabriel Martinelli... (06:00)

abseits.at

Rapid gegen Arsenal: Der „Geist von 1953“ und die Statistik im Rücken: „Die sind elfe, wir sind elfe. Also spielt’s was könnt’s und wenn’s gewinnt’s gibt’s nachher a Sekterl“, sprach der legendäre Pepi Uridil und schickte seine Rapidler gegen Arsenal auf den Platz. Was folgte, war Geschichte. 1953 in Brügge feierte Rapid einen Sieg über den Arsenal FC, der europaweit für Schlagzeilen... (08:00)

DerStandard

EL-Ticker: Tottenham vs. LASK 2:0, WAC vs. ZSKA 1:1, Rapid verliert gegen Arsenal: Rapid muss sich Arsenal 1:2 geschlagen geben. Der LASK tritt in London an. Der WAC will gegen ZSKA überraschen (15:05)

DerStandard

EL-Ticker: Rapid vs. Arsenal, Tottenham vs. LASK, WAC vs. ZSKA, Do. ab 18.55 Uhr: Rapid und LASK beginnen in der Europa-League-Gruppenphase mit Krachern, der WAC will überraschen (15:05)

DerStandard

Ambitioniert: Rapid will im Heimspiel gegen Arsenal erben: Trainer Dietmar Kühbauer: "Geld schießt zwar keine Tore, aber es ist damit leichter, Tore zu schießen" (15:23)

DerStandard

Dejan Ljubicic, Rapids leiser Kapitän: Der neue Kapitän freut sich auf den Besuch von Arsenal am Donnerstag in der Europa League. Und er ist einem Arzt dankbar, dass er nicht in Chicago kickt (06:10)

DerStandard

EL-Ticker: Rapid vs. Arsenal, Tottenham vs. LASK, WAC vs. ZSKA, ab 18.55 Uhr: Rapid und LASK beginnen in der Europa-League-Gruppenphase mit Krachern, der WAC will überraschen (15:05)

DerStandard

Tottenham vs. LASK 3:0, WAC vs. ZSKA 1:1, Rapid vs. Arsenal 1:2: Der LASK kann in London nicht glänzen. Der WAC sorgt für den einzigen österreichischen Punkt des Abends, weil auch Rapid gegen Arsenal verliert. (15:05)

DerStandard

EL-Ticker: Rapid vs. Arsenal 0:0, Tottenham vs. LASK, WAC vs. ZSKA ab 21 Uhr: Rapid und LASK beginnen in der Europa-League-Gruppenphase mit Krachern, der WAC will überraschen (15:05)

DerStandard

EL-Ticker: Tottenham vs. LASK 0:0, WAC vs. ZSKA 0:0, Rapid verliert gegen Arsenal: Rapid muss sich Arsenal 1:2 geschlagen geben. Der LASK tritt in London an. Der WAC will gegen ZSKA überraschen (15:05)

DiePresse

"Geld schießt keine Tore, aber es macht es viel leichter": Rapid-Trainer Didi Kühbauer ist vor dem Duell mit Arsenal kribbelig. "Wir müssen da schon auf einem sehr, sehr guten Niveau spielen, damit wir dann irgendwas erben können!" (13:34)

Krone

Fans, aufgepasst: Das krone.at-Fußballforum: Gestern startete die neue Europacup-Saison mit der ersten Tranche der Champions League Spiele. Heute steigt auch Österreichs Meister RB Salzburg in den Ring gegen Lok Moskau. Können die Jungbullen aus Salzburg gegen die Russen standhalten und die ersten Punkte holen und wie schaut es mit Rapid, LASK und dem Wolfsberger AC in der morgen startenden Europa League Gruppenphase aus? Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und Ihre Tipps! (04:00)

Krone

Özil fliegt auch aus Arsenals Premier-League-Kader: Mesut Özil fliegt nach dem Europa-League-Kader jetzt auch aus der A-Mannschaft von Rapid-Gegner Arsenal. Der Deutsch-Türke, der bei Arsenal schon seit längerem auf Abstellgleis gestellt wurde, hat kaum mehr Chancen auf einen Einsatz bei den Gunners. Ausnahme sind: FA-Cup-Spiele oder League-Cup-Spiele. (06:51)

Krone

Kühbauer: „Da brauchst keinen Spieler motivieren“: Auf Vizemeister Rapid wartet gleich im Europa-League-Auftaktmatch am Donnerstag (18.55 Uhr, im LIVETICKER auf sportkrone.at) der härteste und prominenteste Gegner: Der englische FA-Cupsieger Arsenal, dessen Gesamtwert mit knapp 632 Millionen Euro laut dem Fachportal transfermarkt.at jenen der Hütteldorfer fast 19-fach übersteigt, ist in Wien zu Gast und haushoher Favorit. Trainer Didi Kühbauer weiß bei der abschließenden Pressekonferenz (siehe Video oben): „Da brauchst du keinen Spieler mehr motivieren.“ (16:10)

Krone

Rapid-Gegner Arsenal: Geld spielt (k)eine Rolle: Arsenal hat den 19-fachen Kader-Marktwert von Rapid, kaufte trotz Corona im Sommer ein. Für Maskottchen rebellierten Fans und Stars, wie Mesut Özil. (06:18)

Krone

Aus Kader gestrichen: Özil „zutiefst enttäuscht“: Mesut Özil hat einen Tag vor Arsenals Europa-League-Spiel am Donnerstag bei Rapid für Aufregung bei den „Gunners“ gesorgt. Der frühere deutsche Teamspieler beschwerte sich in einem über seine Socia-Media-Accounts veröffentlichten Posting über seine Ausbootung beim Londoner Klub. Özil wurde weder für den Premier-League- noch für den Europa-League-Kader nominiert, worüber er „zutiefst enttäuscht“ sei. (12:31)

Kurier

Rapid-Neuzugang Marcel Ritzmaier: "Das ist eine Waffe von mir": Marcel Ritzmaier vor dem Europa-League-Hit gegen Arsenal über seine Stärken, englischen Fußball und eklige Spiele gegen Rapid. (03:00)

Laola1

Arsenal-Kader: Diese "Gunners" schießen scharf: Da muss sich der SK Rapid Wien auf eine geballte Ladung Offensiv-Power einstellen. Mit dem FC Arsenal kommt am Donnerstag (18:55 Uhr im LIVE-Ticker >>>) eine Top-Mannschaft ins Allianz-Stadion nach Hütteldorf. Obwohl die glorreichen Zeiten als Champions-League-Finalist und ungeschlagener englischer Meister - Stichwort: The Invincibles 2004 - schon länger zurückliegen. Der Sturm rund um Kapitän und Goalgetter Pierre-Emerick Aubameyang ist europäische Spitzenklasse. Doch auch die anderen Mannschaftsteile der Truppe von Trainer Mikel Arteta sind richtig stark besetzt. Im Kader tummeln sich Welt- und Europameister genauso wie Champions-League-Sieger. LAOLA1 stellt den 13-fachen englischen Meister vor der Partie gegen die Truppe von Didi Kühbauer etwas genauer vor. Das ist der offizielle Europa-League-Kader der Gunners: Anmerkung: Einige Stars wie der deutsche Weltmeister Mesut Özil wurden von Arteta nicht berücksichtigt und werden deshalb auch nicht in der Diashow behandelt. (16:18)

Laola1

Ljubicic legt es ähnlich an "wie Steff und Schwab": Dejan Ljubicic ist die Ruhe in Person. Auf dem Feld und abseits des grünen Rasens strahlt er eine Selbstverständlichkeit aus, die für seine für 23 Jahre schon große Erfahrung im Profi-Geschäft spricht. Durch seine Position lernte er unmittelbar neben Rapid-Legende Steffen Hofmann und Stefan Schwab, im Sommer wurde der sehr gläubige Mittelfeldakteur - für einige Experten doch überraschend - zum neuen Kapitän der Hütteldorfer ernannt. Ein geschickter Schachzug, wie sich herausstellte. "Es hätten sich auch andere Spieler verdient, die Kapitänsschleife zu tragen, wie Max Hofmann, Mario Sonnleitner oder Richard Strebinger. Aber natürlich war das auch ein Grund, warum ich bei Rapid geblieben bin", gibt Ljubicic im LAOLA1-Interview zu. Denn Anfragen waren da, von guten Klubs. Sein verpatzter Wechsel in die USA ließ ihn nicht vorsichtiger werden, doch er sieht seine Mission bei Rapid noch nicht beendet. Zwar schmerzt das Verpassen der Champions League, doch der Europa-League-Startschuss gegen Arsenal ist mehr als nur ein Trostpflaster. Gegenüber LAOLA1 spricht Ljubicic über das Lernen von Hofmann und Schwab, was er in der Kapitänsrolle noch mehr zeigen will, wie sehr er seinen Vorgänger vermisst, wie knapp er im Sommer vor einem Wechsel stand und warum Arsenal für ihn als Guardiola-Fan nicht sein Verein ist. (11:29)

Laola1

Rapid vor Arsenal: "Das ist das große Problem": Der SK Rapid tappt im Dunkeln. Am Donnerstag kommt es zum Auftakt der Europa-League-Gruppenphase zum großen Kracher gegen den FC Arsenal im Allianz Stadion (ab 18:55 Uhr im LIVE-Ticker, DAZN und Puls4). Wer jedoch wirklich bei den Engländern auflaufen wird, bleibt ein Rätsel. "Das ist das große Problem!", gibt Trainer Didi Kühbauer bei der Abschluss-Pressekonferenz zu. "Wir wissen über jeden einzelnen Spieler Bescheid, aber wir gehen davon aus, dass Arsenal nicht in der Besetzung wie zuletzt gegen Manchester City spielen wird - sie werden sicher rotieren. Das heißt aber nicht einmal, dass es einen Qualitätsverlust geben muss. Arsenal hat einen Riesenkader, jeder weiß, was er zu tun hat. Wenn die großen Namen nicht spielen sollten, die alle kennen, haben sie trotzdem sehr gute Spieler." An der Spielanlage wird sich ohnehin nicht viel ändern, und darüber weiß Rapid Bescheid, wie Mikel Arteta zum Erfolg kommen will. "Wir wissen, wie sie spielen wollen", erklärt Kühbauer. "Aubameyang kennt man mehr als andere, aber trotzdem sind sie qualitativ gut. Bei uns im Kopf hat sich zwar eine Mannschaft festgesetzt, ich glaube aber nicht, dass wir alles erraten." Eines ist für Kühbauer aber ohnehin klar: "Das ist ein Highlight. Wir haben es mit guten Leistungen geschafft, dass wir in der Europa League sind. Wenn dann ein Trainer noch motivieren muss, muss was beim Spieler nicht funktionieren. Jeder will sich mit guten Mannschaften messen, jetzt ist die Chance da." (23:11)

Laola1

Ritzmaier: "Das ist eine Waffe von mir": Gestatten, Marcel Ritzmaier! Beim lockeren 5:1-Cup-Erfolg in Wiener Neustadt stellte sich der Rapid-Neuzugang auf seine Art und Weise vor, und zwar mit zwei Toren. Eines davon per direktem Freistoß, darauf mussten die Grün-Weißen zuletzt drei Jahre warten. "Ich kann es - wie man sieht - auch nicht so schlecht. Das ist schon eine Waffe von  mir. Dass Rapid seit drei Jahren auf ein direktes Freistoß-Tor warten musste, habe ich erst danach erfahren. Gut, dass diese Marke weg ist", freut sich Ritzmaier im "Kurier". Beim WAC musste er noch Standard-Spezialist Michael Liendl den Vortritt lassen. Bei Rapid ist die Erfahrung des 27-jährigen Mittelfeldspielers aus unterschiedlichen Ländern von Vorteil. "Ich habe aus jedem Land was mitgenommen und mich menschlich dadurch sehr weiterentwickelt. In Holland war das Technisch-Taktische am wichtigsten. Die zweite englische Liga ist komplett konträr. Dort geht es extrem um das Körperliche und die Zweikämpfe", vergleicht der neue im Rapid-Zentrum. "In Österreich ist es ein Mix aus beidem - das passt am besten zu mir." (07:41)

Österreich

Top-Kracher: Rapid jagt Sensation gegen Arsenal: Rapid will im "Jahrhundertspiel" gegen den FC Arsenal in der Europa League für eine Sensation sorgen. (21:37)

Österreich

Aussortierter Özil von Arsenal 'zutiefst enttäuscht': Mesut Özil hat einen Tag vor Arsenals Fußball-Europa-League-Spiel am Donnerstag bei Rapid für Aufregung bei den "Gunners" gesorgt.  (19:23)

Plinden

Didi Kühbauer auf den Spuren von Josef Uridil: Josef Uridil ist eine der ganz großen Namen der  grün-weißen Geschichte. Sowohl als Spieler wie als Trainer. In diese Ära fällt eine Geschichte, die in jedem Rapid-Buch, das etwas auf sich hält, nachzulesen ist. Ein Spruch, mit dem er die große Rapid-Mannschaft um Ernst Happel, Robert Dienst, Leopold Gernhardt, Erich Probst, den Gebrüdern Körner und […] Der Beitrag Didi Kühbauer auf den Spuren von... Weiterlesen (19:16)

SkySportAustria

Rapid gegen Arsenals “riesige Qualität” extrem gefordert: Auf Österreichs Fußball-Vizemeister Rapid wartet gleich im Europa-League-Auftaktmatch am Donnerstag (18.55 Uhr) der härteste und prominenteste Gegner: Der englische FA-Cupsieger Arsenal, dessen Gesamtwert mit knapp 632 Millionen Euro laut dem … (13:27)

SkySportAustria

Özil über Ausbootung bei Arsenal “zutiefst enttäuscht”: Mesut Özil hat einen Tag vor Arsenals Fußball-Europa-League-Spiel am Donnerstag bei Rapid für Aufregung bei den “Gunners” gesorgt. Der frühere deutsche Teamspieler beschwerte sich in einem über seine Socia-Media-Accounts veröffentlichten … (12:40)

SN

Rapid gegen Arsenals "riesige Qualität" extrem gefordert: Auf Österreichs Fußball-Vizemeister Rapid wartet gleich im Europa-League-Auftaktmatch am Donnerstag (18.55 Uhr/live Puls 4 und DAZN) der härteste und prominenteste Gegner: Der englische FA-Cupsieger Arsenal, dessen Gesamtwert mit knapp 632 Millionen Euro laut dem Fachportal transfermarkt.at jenen der Hütteldorfer fast 19-fach übersteigt, ist in Wien zu Gast und haushoher Favorit, auch wenn Coach Mikel Arteta mit Blick auf das Heimspiel gegen Leicester womöglich stark rotiert. (15:35)

SN

Arsenal-Trainer Arteta freut sich auf Rapid-Fans: Der Umstand, dass am Donnerstag in Wien 3.000 Fußballfans ins Allianz Stadion dürfen, lässt Arsenal-Trainer Mikel Arteta mit Vorfreude auf das Europa-League-Duell mit Rapid blicken. "Es wird etwas seltsam, aber endlich werden uns ein paar Leute zuschauen, die nicht im Stadion nur ihrer Arbeit nachgehen. Es wird eine neue Erfahrung, warten wir ab. Aber ich denke, das ist sehr positiv", sagte der Spanier am Mittwoch. In der englischen Premier League sind keine Fans erlaubt. (20:47)

Spox-Media

Europa League: "Nur verteidigen zu wenig": Dietmar Kühbauers Match-Plan gegen Arsenal: Auf Österreichs Vizemeister Rapid wartet gleich im Europa-League-Auftaktmatch am Donnerstag (18.55 Uhr/live Puls 4 und DAZN) der härteste und prominenteste Gegner: Der englische FA-Cupsieger Arsenal, dessen Gesamtwert mit knapp 632 Millionen Euro laut dem Fachportal transfermarkt.at jenen der Hütteldorfer fast 19-fach übersteigt, ist in Wien zu Gast und haushoher Favorit, auch wenn Coach Mikel Arteta mit Blick auf das Heimspiel gegen Leicester womöglich stark rotiert. (15:31)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Sturm, LASK und WSG mit Covid-Fällen: Drei österreichische Bundesligisten haben am Mittwoch positive Corona-Tests vermeldet. Infektionen gab es beim LASK, bei Sturm Graz und WSG Tirol. Dank des Liga-Präventionskonzepts ist der Trainings- und Spielbetrieb bei keinem Club gefährdet, wie vorgesehen werden lediglich die Betroffenen isoliert. Erst am Montag war bekannt geworden, dass auch ein Rapid-Profi infiziert ist. Namen wurden wie üblich nicht veröffentlicht. (18:59)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Sturm, LASK und WSG mit Corona-Fällen: Drei österreichische Bundesligisten haben am Mittwoch positive Corona-Tests vermeldet. Infektionen gab es beim LASK, bei Sturm Graz und WSG Tirol. Dank des Liga-Präventionskonzepts ist der Trainings- und Spielbetrieb bei keinem Club gefährdet, wie vorgesehen werden lediglich die Betroffenen isoliert. Erst am Montag war bekannt geworden, dass auch ein Rapid-Profi infiziert ist. Namen wurden wie üblich nicht veröffentlicht. (16:14)

Transfermarkt-A

Rapid gegen Arsenals "riesige Qualität" extrem gefordert: Auf sterreichs Vizemeister Rapid wartet gleich im Europa-League-Auftaktmatch am Donnerstag (18.55 Uhr/live Puls 4 und DAZN) der hrteste und prominenteste Gegner: Der englische... (20:11)

Transfermarkt-A

Rot-weiß-rotes Rendezvous mit Londons Fußball-Adel: Es wren aus Sicht Rapids und des LASK wahre Fuballfeste gegen Londoner Topclubs geworden. Corona aber macht den Emotionen am Donnerstag einen dicken Strich durch die Rechnung, die... (16:45)

Transfermarkt-A

Rapids Kara vor Karriere-Highlight gegen Arsenal "gelassen" : Vor nicht einmal eineinhalb Jahren noch auf Torjagd in der Regionalliga und jetzt ein Duell mit dem englischen Topclub Arsenal samt Stars wie David Luiz in der Europa League:... (18:12)

Weltfußball

Rapid will gegen Arsenal "überraschen": Auf Österreichs Vizemeister Rapid wartet gleich im Europa-League-Auftaktmatch am Donnerstag der härteste und prominenteste Gegner: Der englische FA-Cupsieger Arsenal, dessen Gesamtwert mit knapp 632 Millionen Euro laut dem Fachportal transfermarkt.at jenen der Hütteldorfer fast 19-fach übersteigt, ist in Wien zu Gast. (15:28)

Weltfußball

Arteta freut sich auf die Rapid-Fans: Der Umstand, dass am Donnerstag in Wien 3.000 Fußballfans ins Allianz Stadion dürfen, lässt Arsenal-Trainer Mikel Arteta mit Vorfreude auf das Europa-League-Duell mit Rapid blicken. "Es wird etwas seltsam, aber endlich werden uns ein paar Leute zuschauen, die nicht im Stadion nur ihrer Arbeit nachgehen. Es wird eine neue Erfahrung, warten wir ab. Aber ich denke, das ist sehr positiv", sagte der Spanier am Mittwoch. (19:06)