2020-11-27

abseits.at

Rapid-Fans: „Aktuell darf man kein Feuerwerk erwarten“: Der SK Rapid setzte sich am Donnerstagabend mit 3:1 gegen Dundalk durch, sodass die Chance zum Erreichen der K.o.-Runde weiterhin am Leben erhalten wurde. Wir wollen uns ansehen was die Fans zum Spiel ihrer Mannschaft sagen. Alle Kommentare stammen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußball-Diskussionsforum. sulza: „Defensiv war... (07:43)

Brucki

1899fm – Folgen 42 und 43: Rezension Heinz Deutsch 1899fm Rapidfunk 1899fm.net Christopher Dibon spricht in Folge 42 mit Heinz Deutsch über seinen Karriereweg und die aktuelle Lage. Als Proffußballer habe man derzeit ein Privileg, seinen Beruf ausüben zu können. Die Stmmung im Stadion fehle stark, gerade für junge Spieler wäre es aber ohne Druck leichter „(die Jungs machen einen geilen Job)“ . Es fehle so aber auch für jung... Weiterlesen (06:00)

DerStandard

Wiener Derby-Ticker: Rapid vs. Austria, 17 Uhr: Im 331. Vergleich sind die Grün-Weißen Favorit, doch die Veilchen haben im Allianz-Stadion noch nie verloren (20:55)

DerStandard

Wiener Derby-Ticker: Rapid vs. Austria 1:1: Im 331. Vergleich sind die Grün-Weißen Favorit, doch die Veilchen haben im Allianz-Stadion noch nie verloren (20:55)

DerStandard

Wiener Derby-Ticker: Rapid vs. Austria 1:0: Im 331. Vergleich sind die Grün-Weißen Favorit, doch die Veilchen haben im Allianz-Stadion noch nie verloren (20:55)

DerStandard

Wiener Derby-Ticker: Rapid vs. Austria, So., 17 Uhr: Im 331. Vergleich sind die Grün-Weißen Favorit, doch die Veilchen haben im Allianz-Stadion noch nie verloren (20:55)

DiePresse

Das Wiener Derby in Coronazeiten: Erstmals steigt ein Duell zwischen Rapid und Austria vor leeren Rängen. Dass trotzdem ein spezielles Fußballspiel wartet, haben sich beide Lager im Vorfeld versichert. Grün-Weiß ist Favorit, aber Violett im Allianz-Stadion unbesiegt. (17:08)

Krone

Rapid siegt in Dublin ++ Formel1-Millionenrennen: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio: Heute präsentiert Kimberly Budinsky den Sieg von Rapid gegen Dundalk FC, die Niederlagen vom LASK und dem WAC im Europacup, das Comeback von Lech/Zürs beim Alpinen-Ski-Weltcup, die Vorschau auf die Formel1 in Bahrain und den Ausnahmezustand in Argentinien bei Diego Maradonas Abschied (alles im Video oben).  (12:23)

Krone

Rapid jubelt: „Wir haben ein richtiges Finalspiel“: Rapid hat am Donnerstag in der Europa League die Pflicht erfüllt, ohne eine Kür abzuliefern. Das 3:1 in Dublin gegen Dundalk beschert den Hütteldorfern am 10. Dezember im Allianz Stadion ein Entscheidungsspiel gegen Molde um den Aufstieg ins Sechzehntelfinale, unabhängig vom Ausgang der Partie in einer Woche in London gegen Arsenal. "Wir haben ein richtiges Finalspiel", jubelt Assistenzcoach Manfred Nastl. (05:15)

Laola1

Rapid-Co Nastl: "Hoffe, Didis TV geht noch": Manfred Nastl durfte seinen ersten Sieg als Chef auf der Trainerbank des SK Rapid feiern. Das Debüt ging mit dem 3:4 in Ried noch in die Hose, gegen Dundalk durfte der sonst in der zweiten Reihe stehende Co-Trainer über einen 3:1-Auswärtssieg (Spielbericht>>>) und weiter bestehende Aufstiegschancen jubeln. Nach dem Abpfiff kündigte Nastl an, dass es eines der ersten Dinge sein werde, Kühbauer telefonisch zu erreichen. Erleichterung war ihm bei "Puls 4" durchaus anzumerken. "Heute wird es schon ein angenehmes Gespräch." Sicher angenehmer als nach der ersten Bundesliga-Saisonniederlage im Innviertel. Trotzdem wird es einiges zu besprechen geben. Denn abseits vom Ergebnis sorgten dumme Fehler für mehr Spannung als notwendig. Vor allem der Patzer von Mateo Barac, der im Strafraum zum Dribbeln begann, sich den Ball abluchsen ließ und dadurch ein Elfer-Foul beging, war danach Gesprächsthema Nummer eins. Wie der emotionale Kühbauer diesen Aussetzer daheim wahrgenommen hat, kann sich Nastl vorstellen. "Ich denke, dass er da sehr laut zu Hause war. Ich hoffe, der Fernseher geht noch", scherzt Nastl über seinen langjährigen Vorgesetzten und Freund. Generell fasst der Ersatzmann zusammen: "Wir haben größtenteils das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben und haben drei schöne Tore geschossen. Für meinen Geschmack waren wir in der zweiten Halbzeit aber zu wenig zielstrebig nach vorne, weil sonst hätte das eine oder andere noch folgen können." (00:29)

Laola1

Salzburg will gegen St. Pölten Reaktion zeigen: Nach der "Haubenküche" Champions League wartet auf Spitzenreiter Salzburg wieder das "tägliche Brot" Bundesliga. Die Marsch-Elf will nach vier sieglosen Partien in Folge im Bundesliga-Auswärtsmatch beim spusu SKN St. Pölten (Samstag ab 17:00 im Live-Ticker) wieder zurück auf der Siegerstraße. Neben den beiden Champions-League-Niederlagen gegen Bayern München konnten die Bullen zuletzt auch gegen Rapid und Sturm nicht voll punkten und gehen mit einem ungewohnten Negativlauf ins Spiel in der NV-Arena. Auch die St. Pöltner sind nach einem starken Saisonstart etwas ins Straucheln gekommen und konnten von den letzten fünf Spielen nur eines gewinnen. Trotzdem will die Ibertsberger-Elf den Salzburgern bei deren Generalprobe vor dem wichtigen Champions-League-Duell mit Lok Moskau einen Strich durch die Rechnung machen. (16:35)

Laola1

So viel Derby-Erfahrung haben Rapid und Austria: Das 331. Wiener Derby (So., ab 17 Uhr im LIVE-Ticker) geht unter besonderen Voraussetzungen über die Bühne. Das Duell der Stadtrivalen vor leeren Rängen austragen zu müssen, nimmt diesem historischen Vergleich ein wenig an Würze. Trotzdem steht für den SK Rapid als auch die Wiener Austria viel auf dem Spiel. Beide Teams haben ihren Kader in letzter Zeit stark verjüngt, Veränderungen vorgenommen und müssen immer wieder Ausfälle kompensieren. Mit den beiden Kapitänen Dejan Ljubicic (verletzt) und Alexander Grünwald (Gelb-Rot-Sperre) fehlen etwa die Leithammel mit Erfahrung. In den Geschmack eines Derbys sind bei weitem noch nicht alle Kader-Spieler gekommen. Vor allem bei Rapid stehen einige namhafte Spieler vor dem Debüt, andere müssen wohl noch länger warten. LAOLA1 begab sich auf die Suche, wie viel Derby-Erfahrung - egal ob in der Bundesliga oder im Cup - denn wirklich in Rapid und Austria stecken und welche Debütanten es geben könnte. (21:49)

Laola1

Noten! Einzelkritik zu Dundalk FC - SK Rapid: Der SK Rapid Wien wahrt mit einem 3:1-Auswärtssieg bei Dundalk die Chance auf den Aufstieg ins Sechzehntelfinale der Europa League (Spielbericht>>>). Die Hütteldorfer konnten die Weichen mit einem Traumtor von Christoph Knasmüllner früh auf Sieg stellen. Ein Doppelpack von Ercan Kara rundete den Rapid-Sieg in Irland ab. LAOLA1 analysiert die Leistung aller Rapid-Akteure und verteilt Noten (1=Sehr Gut, 2=Gut, 3=Befriedigend, 4=Genügend, 5=Nicht Genügend). Einverstanden oder nicht? Dann benotet Rapid in den Kommentaren selbst. Das sind die Noten für die Rapid-Kicker bei Dundalk FC: (00:05)

Laola1

Mit FAK-Derbysieg "kann viel ins Positive gehen": Acht Tore aus acht Bundesliga-Spielen - und plötzlich derer fünf gegen Hartberg. Zwar im ÖFB-Cup, aber gegen einen Bundesligisten. Es schien, als hätte die Wiener Austria zu einem ganz wichtigen Zeitpunkt beweisen wollen, dass sie es doch kann. Mit dem Aufstieg ins Viertelfinale wurde der Grundstein für eine Woche gelegt, die mit einer Derby-Überraschung einen Turnaround für das Jahres-Finish anstoßen könnte. Eine Überraschung - denn nicht immer gibt es im Derby eine klare Rollenverteilung, aber mit zwei Punkten aus den letzten vier Bundesliga-Auftritten bleiben Ansprüche gegen einen Europacup-Starter, der letzte Woche den Sprung an die Tabellenspitze verpasste, im Rahmen. "Ich würde die Ausgangssituation, wenn es möglich wäre, gern tauschen. Wenn ich mir die letzten Wochen ansehe, muss ich sagen: Das Momentum spricht eher für Rapid", ist Peter Stöger bewusst. "Aber ich weiß nicht, ob man von Favoriten sprechen kann. Es ist mit den jetzigen Rahmenbedingungen für alle schwierig. Wir haben bei Rapid auch gesehen, dass sie eine Situation liegen gelassen haben, an die Spitze zu kommen." (15:40)

Laola1

Bundesliga: Mögliche Aufstellungen zur 9. Runde: Die österreichische Bundesliga startet am Samstag in die neunte Runde. Alle Spiele im LIVE-Ticker >>>. Für Salzburg, Rapid, den WAC und den LASK gibt es zwischen den Auftritten im Europacup wieder Hausmannskost. Für die Hütteldorfer wird mit dem Derby gegen die Wiener Austria besonders lokal gekocht. Wir greifen wie gewohnt allen Spielern des Bundesliga Managers powered by unibet unter die Arme und liefern die möglichen Aufstellungen des Spieltags! Jetzt aufstellen! Hier geht es zum Bundesliga Manager powered by unibet! (16:22)

Laola1

LIVE-Stream: Young Violets - SV Lafnitz: Mit dem SV Lafnitz begrüßen die Young Violets Austria Wien in der elften Runde der 2. Liga den ersten Jäger von Tabellenführer Liefering. Doch während sich die Steirer im Kampf um die Spitze aufhalten, müssen sich die Jungveilchen nach unten orientieren. Die Wiener liegen mit sechs Punkten auf Rang 15, nur einen Zähler vor Schlusslicht Rapid II. Die Mannschaft von Harald Suchard gewann in der vergangenen Woche das erste Spiel der Saison in Amstetten, während Lafnitz mit einer Serie von drei Siegen in Folge nach Wien-Favoriten kommt. 2. Liga: Young Violets Austria Wien gegen SV Lafnitz im LIVE-Stream >>> (18:21)

Laola1

Darmstadt feiert Kantersieg gegen Braunschweig: In der neunten Runde der 2. Bundesliga feiert Darmstadt einen 4:0-Kantersieg gegen Eintracht Braunschweig.  Ohne Mathias Honsak, der die ganze Spielzeit auf der Bank sitzt, spielen die "Lilien" in der Anfangsphase groß auf und führen schon zur Halbzeit mit 4:0. Dursun (7., 34.) und Kempe (6., 36. jeweils Elfer) treffen beide per Doppelpack. Braunschweig mit Ex-Rapidler Dominik Wydra ist chancenlos und kann auch in der zweiten Halbzeit keine Ergebniskosmetik mehr betreiben. (21:08)

Laola1

331. Wiener-Derby mit besonderen Vorzeichen: Erstmals in der Nachkriegszeit muss ein Wiener-Derby ohne Zuschauer auskommen. Alleine deswegen wird das Spiel der neunten Bundesliga-Runde am Sonntag (ab 17:00 im Live-Ticker) zwischen Rapid und der Austria in die Geschichte eingehen. Beide Mannschaften gehen nach ihren letzten Spielen mit einer breiten Brust in die Partie. Rapid musst zwar in der Bundesliga eine bitter 3:4-Niederlage in Ried hinnehmen, konnte aber in der Europa League einen immens wichtigen Sieg gegen Dundalk feiern. Die Austria zeigte beim 5:3-Cuperfolg gegen Hartberg lange vermisste Offensivqualitäten und hofft, diese auch im Derby wieder abrufen zu können. (23:02)

Laola1

Newcastle siegt gegen Palace dank Ex-Rapidler: Am 10. Spieltag der Premier League feiert Newcastle United einen späten 2:0-Erfolg bei Crystal Palace. Zum Matchwinner avanciert Ex-Rapidler Joelinton, der an beiden Treffern beteiligt ist. In der ersten Hälfte kommen beide Mannschaften zu guten Chancen, allerdings sind die Torhüter beider Teams nicht bezwingbar. Auch der zweite Spielabschnitt präsentiert sich offen, bis Joelinton in der 88. Minute Stürmer-Kollege Callum Wilson perfekt bedient, der im Strafraum vor Crystal-Palace-Torhüter Guaita cool bleibt und zum 1:0 einschiebt. Eine Minute später kann der Brasilianer selbst das 2:0 erzielen, nachdem er im Strafraum einen Gegenspieler mit einem schönen Haken aussteigen lässt und durch die Beine Guaitas den Endstand (89.) erzielt. Newcastle schiebt sich nach dem Erfolg mit 14 Punkten auf den zehnten Tabellenplatz, während Crystal Palace mit 13 Punkten den 13. Rang einnimmt. (23:28)

Laola1

Rapid schwärmt: "Knasmüllner auf anderem Niveau": Taxiarchis Fountas, Ercan Kara, Dejan Ljubicic - ihnen gehörten in den vergangenen Wochen und Monaten die Schlagzeilen, wenn es um den SK Rapid ging. Ein anderer Name war schon lange nicht mehr in aller Munde, doch plötzlich explodiert der oft unterschätzte Kreativspieler und ist Rapids Mann der Stunde: Christoph Knasmüllner. Der 28-jährige Mittelfeld-Akteur musste immer wieder viel Kritik einstecken, doch die aktuelle Form spricht für seine Stehaufmännchen-Mentalität. Mit vier Treffern in den letzten drei Bundesliga-Spielen und seinem Traumtor beim 3:1 gegen Dundalk hat er ein gewaltiges Lebenszeichen gesendet. Die Situation im Sommer war nicht einfach, doch aktuell läuft es für den ehemaligen FC-Bayern-, Inter-Mailand- und Austria-Nachwuchsspieler - rechtzeitig vor dem 331. Wiener Derby (So., ab 17 Uhr im LIVE-Ticker). Von seinem Potenzial war man bei Rapid auch in der Krise immer überzeugt, aktuell schwärmen jedoch Trainer und Mitspieler von ihm. Thorsten Schick, der ihn auch schon von der Admira kennt, geht auf Nachfrage von LAOLA1 sogar noch einen Schritt weiter: "Knasi ist mitunter einer der besten Fußballer, mit denen ich bis jetzt zusammengespielt habe. Ich durfte etwa in der Schweiz mit sehr guten Spielern zusammenspielen, aber was die Technik betrifft, ist Knasi auf einem anderen Niveau zu uns allen, er ist wirklich sehr, sehr gut." (11:48)

Laola1

Bundesliga Manager: Der Derby-Vergleich: Wie viel Derby-Erfahrung in Rapid und Austria steckt, hat LAOLA1 schon beleuchtet (Mehr lesen >>>), doch wie schlagen sich die Protagonisten der Wiener Traditionsvereine im Bundesliga Manager powered by Unibet? Kurz umrissen: Die Top-Spieler der Hütteldorfer sind ihren violetten Kontrahenten gegenüber klar im Vorteil. Vier Rapidler haben mehr Punkte geholt als der beste FAK-Kicker im Bundesliga Manager powered by Unibet. (23:38)

Laola1

So viel hängt bei der Austria vom Derby ab: Acht Tore aus acht Bundesliga-Spielen - und plötzlich derer fünf gegen Hartberg. Zwar im ÖFB-Cup, aber gegen einen Bundesligisten. Es schien, als hätte die Wiener Austria zu einem ganz wichtigen Zeitpunkt beweisen wollen, dass sie es doch kann. Mit dem Aufstieg ins Viertelfinale wurde der Grundstein für eine Woche gelegt, die mit einer Derby-Überraschung einen Turnaround für das Jahres-Finish anstoßen könnte. Eine Überraschung - denn nicht immer gibt es im Derby eine klare Rollenverteilung, aber mit zwei Punkten aus den letzten vier Bundesliga-Auftritten bleiben Ansprüche gegen einen Europacup-Starter, der letzte Woche den Sprung an die Tabellenspitze verpasste, im Rahmen. "Ich würde die Ausgangssituation, wenn es möglich wäre, gern tauschen. Wenn ich mir die letzten Wochen ansehe, muss ich sagen: Das Momentum spricht eher für Rapid", ist Peter Stöger bewusst. "Aber ich weiß nicht, ob man von Favoriten sprechen kann. Es ist mit den jetzigen Rahmenbedingungen für alle schwierig. Wir haben bei Rapid auch gesehen, dass sie eine Situation liegen gelassen haben, an die Spitze zu kommen." (15:40)

Laola1

Wiener Derby am Sonntag bei Sky frei empfangbar: Überraschend und gute Nachrichten für Fußball-Fans: Das Wiener Derby am Sonntag ist im TV frei empfangbar. Die Österreichische Bundesliga verkündet auf Twitter, das das 331.Duell zwischen Rapid Wien und Austria Wien am Sonntag von Sky Sport Austria für alle frei empfangbar übertragen wird. Zudem gibt es einen Livestream der Partie. Anstoß ist am Sonntag um 17 Uhr, die Übertragung auf Sky Sport Austria beginnt um 16:50 Uhr. (20:09)

Laola1

Ex-Rapidler gewinnt afrikanische Champions League: Al Ahly Kairo mit Ex-Rapid-Stürmer Aliou Badji holt sich dank eines 2:1-Erfolgs über Stadtrivalen Zamalek den bereits neunten Titel in der afrikanischen Champions League. Der Senegalese, der bis Jänner dieses Jahres knapp elf Monate bei den Hütteldorfern unter Vertrag stand, sieht die Partie von der Ersatzbank aus. Dank eines Treffers von Mohamed Magdi qualifiziert sich der Rekord-Gewinner des afrikanischen Kontinentalbewerbs für die ins kommende Jahr verschobene Klub-Weltmeisterschaft. Das Finale wurde erstmals in nur einem Spiel ausgetragen. (22:51)

Österreich

Rapid: 'Jetzt haben wir es selbst in der Hand': Rapid jubelt über den Muss-Sieg gegen Dundalk. (10:30)

Österreich

'Im Derby spricht (fast) alles für Rapid': ÖSTERREICH-Kolumnist Frenkie Schinkels schreibt Rapid im Derby gegen die Austria die Favoritenrolle zu. Ich sehe Rapid im Wiener Derby klar in der Favoritenrolle. Warum? Die Hütteldorfer machen einen stabileren Eindruck als die Austria. Außerdem sind sie spielerisch überlegen. Klar, die Veilchen haben im Cup mit dem 5:3 gegen Hartberg wieder ein Erfolgserlebnis feiern können. Mit Ruhm bekleckert h... Weiterlesen (16:10)

Plinden

Köln ruft wieder nach Peter Stöger, der gerne mit Rapid tauschen würde: Austrias Ex-Trainern geht es derzeit besser als zu ihren violetten Zeiten. Thomas Letsch liegt in Hollands Eredivisie mit Vitesse Arnheim nach neun Runden mit nur zwei Punkten Rückstand auf Ajax Amsterdam auf Platz zwei,  Christian Ilzer mit Sturm Graz derzeit dort, wo Austrias General Manager Peter Stöger mit seiner Mannschaft gerne wäre, nämlich auf Platz […] Der Beitrag Köln ruft wieder nach Pe... Weiterlesen (15:01)

SkySportAustria

Rapid nach erfüllter Pflichtaufgabe vor EL-“Finalspiel”: Rapid hat am Donnerstag in der Fußball-Europa-League die Pflicht erfüllt, ohne eine Kür abzuliefern. Das 3:1 in Dublin gegen Dundalk beschert den Hütteldorfern am 10. Dezember im Allianz Stadion ein … (08:46)

SkySportAustria

Kara nach Doppelpack im “Team der Woche” der Europa League: Nächste Auszeichnung für Rapid-Stümer Ercan Kara! Nach dem Sky Sport Award für den “Spieler des Monats Oktober” in der tipico Bundesliga steht der 24-Jährige auch im “Team der Woche” der … (10:50)

SkySportAustria

Ried will mit WAC nächsten Europacup-Fighter zu Fall bringen: Die SV Ried peilt nach dem siegreich ausgegangenen Schlagabtausch mit Rapid den nächsten Erfolg gegen einen Europa-League-Teilnehmer an. Die Innviertler gastieren am Sonntag (ab 13.30 Uhr live und exklusiv auf … (13:18)

SkySportAustria

Derby ohne Fans: Rapid und Austria sehen dennoch “spezielles” Spiel: Nach zuletzt durchwachsenen Vorstellungen in der Bundesliga haben die Wiener Erzrivalen vor dem 331. großen Fußball-Derby Erfolgsgefühle verspürt. Machte Rapid in der Europa League mit einem 3:1 bei Dundalk einen … (15:43)

SN

Ehemaliger Oberhaus-Goalgetter Friedrich Cejka verstorben: Ein Goalgetter früherer Jahre in Österreichs Fußball-Oberhaus ist am Donnerstag nach Angaben seiner Tochter in Korneuburg verstorben. Friedrich "Fritz" Cejka erreichte das 93. Lebensjahr. Er spielte von den späten Vierzigern bis Mitte der Sechziger abseits der Großclubs Rapid und Austria bei der Admira, der Vienna und dem Wiener AC und brachte es auf eine Nationalteam-Einberufung und da auch einen Treffer. (17:00)

SN

Ried will mit WAC nächsten Europacup-Fighter zu Fall bringen: Die SV Ried peilt nach dem siegreich ausgegangenen Schlagabtausch mit Rapid den nächsten Erfolg gegen einen Europa-League-Teilnehmer an. Die Innviertler gastieren am Sonntag (14.30 Uhr) beim Wolfsberger AC. Die Lavanttaler sind mitten in ihren englischen Wochen, plagen sich aber mit den Auswirkungen der vor drei Wochen aufgetretenen Coronavirus-Infektionen. Mit einem Auswärtserfolg könnten die Rieder in die Top-Sechs vorstoßen. (14:35)

SN

Rapid nach erfüllter Pflichtaufgabe vor EL-"Finalspiel": Rapid hat am Donnerstag in der Fußball-Europa-League die Pflicht erfüllt, ohne eine Kür abzuliefern. Das 3:1 in Dublin gegen Dundalk beschert den Hütteldorfern am 10. Dezember im Allianz Stadion ein Entscheidungsspiel gegen Molde um den Aufstieg ins Sechzehntelfinale, unabhängig vom Ausgang der Partie in einer Woche in London gegen Arsenal. (06:20)

SN

Derby ohne Fans: Erzrivalen sehen dennoch "spezielles" Spiel: Nach zuletzt durchwachsenen Vorstellungen in der Bundesliga haben die Wiener Erzrivalen vor dem 331. großen Fußball-Derby Erfolgsgefühle verspürt. Machte Rapid in der Europa League mit einem 3:1 bei Dundalk einen Schritt Richtung K.o.-Phase, schraubte die Austria ihre zuvor magere Torausbeute mit einem 5:3 gegen Hartberg im Cup-Achtelfinale hoch. Als Favorit geht am Sonntag (17.00 Uhr) Grün-weiß ins Spiel. Die Austria hat im Allianz Stadion aber noch nie verloren. (16:08)

sportreport.biz

Die Vorschau auf die 9. Runde der Tipico Bundesliga: © Sportreport Am kommenden Wochenende wird die 9. Runde der Tipico Bundesliga gespielt. Dabei trifft Tabellenführer FC Red Bull Salzburg auswärts auf den SKN St Pölten. Am Sonntag treffen zum Abschluss der Runde SK Rapid Wien auf Austria Wien im 331. Wiener Derby aufeinander. Wir haben die Vorschau auf die kommende Runde. FC Flyeralarm Admira – TSV Prolactal Hartberg Samstag, 28.11.2020, 17:00 Uhr, BSFZ-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter noch offen – Der TSV Prolactal Hartberg gewann in der Tipico Bundesliga […] Der Beitrag Die Vorschau auf die 9. Runde der Tipico Bundesliga erschien zuerst auf Sportreport . (07:11)

Spox-Media

Europa League: HIGHLIGHTS: Dundalk FC - SK Rapid Wien, die Höhepunkte im Video: Der SK Rapid Wien erledigte Dundalk FC auch auswärts mit einem satten 3:1-Erfolg. Auch wenn die Partie Schonkost lieferte, kamen die Hütteldorfer zu traumhaften Treffern von Ercan Kara und Christoph Knasmüllner. Hier die Highlights im Video. (00:03)

Spox-Media

Europa League: EL: Winks aus 60 Metern - PSV dreht Spiel: Ein Sieg der SSC Neapel für Diego Maradona und zahlreiche weitere Würdigungen des verstorbenen Vereins-Idols in der ganzen Vesuv-Stadt haben den vierten Spieltag der Europa League geprägt. Abseits der bewegenden Trauerbekundungen zogen neben der TSG Hoffenheim auch der FC Arsenal und Leicester City sowie die AS Rom vorzeitig in die K.o.-Phase ein. Während die AC Milan strauchelte und die PSV Eindhoven ein 0:2 drehte, traf Harry Winks für die Spurs aus 60 Metern. (01:56)

Spox-Media

Europa League: SK Rapid erfüllt Pflichtabgabe: "Wir haben ein richtiges Finalspiel": Rapid hat am Donnerstag in der Europa League die Pflicht erfüllt, ohne eine Kür abzuliefern. Das 3:1 in Dublin gegen Dundalk beschert den Hütteldorfern am 10. Dezember im Allianz Stadion ein Entscheidungsspiel gegen Molde um den Aufstieg ins Sechzehntelfinale, unabhängig vom Ausgang der Partie in einer Woche in London gegen Arsenal. (08:41)

Transfermarkt-A

Rapid nach erfüllter Pflichtaufgabe vor "Finalspiel": Rapid hat am Donnerstag in der Europa-League die Pflicht erfllt, ohne eine Kr abzuliefern. Das 3:1 in Dublin gegen Dundalk beschert den Htteldorfern am 10. Dezember im Allianz... (15:35)

W24-Rapidviertelstunde

Rapidviertelstunde: Der Fanshop Backstage Teil 1; Der Geschäftsbericht 2019/20; Rapid Auktion für Terror-Opfer (Christoph Peschek, Udo Jesionek); Historischer Sieg über Arsenal (Laurin Rosenberg); Der Fanshop Backstage Teil 2 (Otto Weichselbaumer); Rapid-Challenge: Wer kennt mehr? (Mario Sonnleitner, Max Hofmann); Der Fanshop Backstage Teil 3; Die heikle Derby-Stadiondurchsage (Andy Marek) (19:15)

Weltfußball

Rapid hat sich das EL-"Finalspiel" erarbeitet: Ohne zu glänzen gewinnt Rapid in der Europa League auswärts bei Dundalk und kämpft damit am letzten Spieltag gegen Molde um den Aufstieg in die K.o.-Phase. Interimstrainer Manfred Nastl und Doppeltorschütze Ercan Kara analysieren die Partie in Dublin (08:35)

Weltfußball

Ried hofft auf nächsten Coup gegen den WAC: Die SV Ried peilt nach dem siegreich ausgegangenen Schlagabtausch mit Rapid den nächsten Erfolg gegen einen Europa-League-Teilnehmer an. Die Innviertler gastieren am Sonntag beim Wolfsberger AC. (14:15)

Weltfußball

Wiener Derby: "Spezielles Spiel" ohne Fans: Nach zuletzt durchwachsenen Vorstellungen in der Bundesliga haben die Wiener Erzrivalen vor dem 331. großen Derby Erfolgsgefühle verspürt. Machte Rapid in der Europa League mit einem 3:1 bei Dundalk einen Schritt Richtung K.o.-Phase, schraubte die Austria ihre zuvor magere Torausbeute mit einem 5:3 gegen Hartberg im Cup-Achtelfinale hoch. (15:17)

WienerZeitung

Rapid freut sich nach Sieg auf "Finalspiel": Rapid hat am Donnerstag in der Fußball-Europa-League die Pflicht erfüllt, ohne eine Kür abzuliefern. Das 3:1 in Dublin gegen Dundalk beschert den Hütteldorfern am 10. Dezember im Allianz Stadion ein Entscheidungsspiel gegen Molde um den Aufstieg ins Sechzehntelfinale, unabhängig vom Ausgang der Partie in einer Woche in London gegen Arsenal. Dass Rapid im Aviva Stadium nicht wirklich glänzen konnte, fiel nicht ins Gewicht. "Im Endeffekt waren die drei Punkte wichtig, und die haben wir erreicht... (07:52)