2021-01-04

ASB-Rapid

VWA Umfrage: Liebe Rapid Fans! ich bin nun im Endspurt bezüglich meiner VWA zum Thema "Fankultur zweier österreichischen Fußballvereine Rapid und RB Salzburg | Analyse und Vergleich anhand der Geschichte und Struktur der Klubs". Alles was mir noch fehlt ist eine Umfrage der Fans beider Vereine. Ihr würdet mir sehr weiterhelfen, wenn ihr euch ein paar Minuten Zeit nehmt (ca. 5 min) und die Fragen wahrheitsgemäß... Weiterlesen (09:52)

DerStandard

Sturm Graz will "auf Erfolgswelle oben" bleiben: Für Ilzer besteht das heimische Spitzenquartett weiterhin aus Salzburg, Rapid, LASK und WAC: "Wir sind denen nahe gekommen, insgesamt fehlt aber noch etwas" (14:29)

DiePresse

Die Bundesliga ist zurück auf dem Platz: Nach der kurzen Winterpause haben die zwölf Klubs das Training aufgenommen. Ried hat einen neuen Trainer, Rapid begrüßte zwei Langzeitverletzte zurück. (16:54)

Krone

Alles fürs Comeback - Rapids Pause ist vorbei!: Heute startet Rapid aus kurzer Winterpause. Kapitän Dejan Ljubicic wandelte Garten in ein Trainingszentrum um. Bis 8. Februar wird es Gerüchte um Stürmer Kara und Fountas geben.  (06:41)

Krone

Urlaub vorbei: Bundesligisten starten ins Frühjahr: Die Vorbereitung auf die schon Ende Jänner startende Frühjahrssaison hat bei den Bundesligisten nach einem Kurzurlaub Fahrt aufgenommen. Bei der SV Ried präsentierte sich am Montag mit Miron Muslic ein neuer Chefcoach, der „heimliche“ Winterkönig Sturm Graz nahm bereits das Nachtragsmatch am 17. Jänner in Wolfsberg ins Visier. Bei Rapid standen Kapitän Dejan Ljubicic und der seit langem verletzt fehlende Philipp Schobesberger wieder am Rasen. (16:51)

Kurier

Hoffnung auf die Verletzten bei Rapid: Nur Ljubicic ist voll fit: Der Kapitän meldete sich beim Trainingsstart zurück. Auf Dibon und Schobesberger muss Rapid hingegen noch länger verzichten. (17:03)

Laola1

Barisic über Transfers: "Gibt Interesse an Kara": Wirklich Zeit um durchzuschnaufen, hatte Rapids Geschäftsführer Sport Zoran Barisic nur wenig. Auch in der kurzen Winterpause war viel zu tun. Daran wird sich bis zum Ende der Transferzeit am 8. Februar nichts ändern. Nach dem turbulenten Sommer droht auch in der Winter-Übertrittszeit der eine oder andere Abgang. Taxiarchis Fountas und Ercan Kara stehen besonders in der Auslage - würde der Abgang beider Torgaranten den sportlichen Super-Gau bedeuten? "Es gibt Interesse", bestätigt der Rapid-Sportchef LAOLA1-Informationen bezüglich Kara. Auch der auslaufende Vertrag von Kapitän Dejan Ljubicic, der sich wieder fit meldete, ist ein Thema, ebenso wie die schillernde Zukunft von Yusuf Demir aussieht. Im LAOLA1-Interview erklärt Barisic, bei wem man alles probieren wird, was in Rapids Macht steht, ob die Abgänge wichtiger Leistungsträger einem Super-Gau gleichkommen, wie er auf das Anpreisen von Fountas-Manager reagiert, wie viel Handlungsspielraum die Grün-Weißen in Corona-Zeiten haben und welche anderen richtungsweisenden Weichen gestellt werden müssen. (23:34)

Laola1

Fit! Ljubicic greift wieder an: Der Trainingsauftakt beim SK Rapid stand im Zeichen der Rückkehr von Dejan Ljubicic. Der Kapitän kehrte nach langer Verletzungspause wieder voll fit ins Mannschaftstraining zurück. Die Winterpause nützte er für extra Einheiten, der Urlaub blieb für das große Ziel auf der Strecke. "Mir geht es richtig gut. ich bin richtig zufrieden mit dem Verlauf. Es war keine leichte Verletzung, aber jetzt im Urlaub habe ich sehr viel gearbeitet und ich freue mich, dass ich wieder zurück bin", ist der defensive Mittelfeldspieler überglücklich wieder am Platz zu stehen. Dabei kann er schon wieder voll angreifen und alles mitmachen. "Ich bin wieder voll im Mannschaftstraining und freue mich die Burschen wiederzusehen - das hat mir gefehlt." Schon vor Weihnachten kündigte er an, dass er im Frühjahr mit Sicherheit für Rapid spielen will, im Sommer läuft sein Vertrag aus. Trainer Didi Kühbauer kann zum Frühjahrsstart "definitiv auf Dejan Ljubicic" zählen. "Er ist für uns ein enorm wichtiger Spieler. Wie er verletzt war, hat man gesehen, dass bei uns das Werk'l ins Trudeln gekommen ist. Deshalb bin ich froh, dass wir ihn wieder haben." Andere müssen hingegen noch auf ihr Comeback warten. (22:42)

Laola1

Deutscher übernimmt den FC Liefering: Der FC Liefering wird auf der Suche nach einem Nachfolger für Bo Svensson, der nach eineinhalb Jahren bei den "Jungbullen" zum deutschen Bundesliga-Klub FSV Mainz 05 wechselt, in den eigenen Reihen fündig. Matthias Jaissle ist der neue Cheftrainer des Klubs aus der 2. Liga. Der 32-Jährige war seit Sommer 2019 Trainer der Salzburger U18. In diesem Herbst hat die älteste Akademie-Mannschaft der Salzburger zehn von elf Spielen gewonnen und ist mit neun Punkten Vorsprung auf Rapid und die Austria überlegener Winterkönig. Davor war der frühere Hoffenheim-Profi im Nachwuchs von RB Leipzig und von 2017 bis 2019 Cor-Trainer von Brödnby unter Alexander Zorniger. Bernhard Seonbuchner, sportlicher Leiter des Salzburger Nachwuchses, sagt: "Unsere Akademie gilt seit Jahren über die Landesgrenzen hinaus als Ausbildungszentrum, nicht nur für talentierte Spieler, sondern auch auf Trainerebene. Es erfüllt mich daher mit Stolz, dass wir mit Matthias Jaissle, einem jungen und aufstrebenden Trainer, den perfekten Nachfolger gefunden haben, der unsere Werte sowie unsere Philosophie mit voller Überzeugung vertritt und unseren Weg damit beispielhaft verkörpert. Ich bin überzeugt, dass Matthias die gute Arbeit von Bo nahtlos fortführen wird. Zusammen mit seinem Trainerteam hat er in der U18 hervorragende Arbeit geleistet und ist nun bereit für diesen Schritt." Jaissle erklärt: "Ich freue mich sehr auf diese schöne Herausforderung, und dass mir diese Möglichkeit gegeben wird. Es ist eine große Chance, den Weg fortzusetzen, den Bo angefangen hat, aber gleichzeitig auch das, was ich mit einigen Jungs schon in der U18 erarbeitet habe, nun auf einem anderen Niveau umzusetzen." (14:14)

Österreich

Bundesliga beendet 'Kurzurlaub': Nach 14 Tagen starten die meisten Bundesligisten heute die Frühjahrs-Vorbereitung. Der Winterurlaub für unsere Liga-Stars war so kurz wie nie. Heute starten die meisten Teams in die Vorbereitung auf die Frühjahrs-Saison. Ausflüge ans Mittelmeer gibt es heuer keine. Einzige Ausnahme ist die WSG Tirol. Die Wattener fliegen heute nach Malta, wo es auch ein Turnier mit Teams aus Tschechien und der Slo... Weiterlesen (08:14)

Plinden

Rapids „Neuer“ heißt Ljubicic! Fountas ist erblondet: Ein neues Gesicht zum Trainingsstart des LASK mit dem 16 jährigen, 1,92 Meter großen slowakischen Stürmertalent Adam Griga. Eine zwei Jahre ältere türkische Hoffnung soll noch in dieser Woche folgen: Metehan Altunbas von Zweitligist Eskisehirspor gilt als heiße Offensivaktie. Der LASK kauft also seine Zukunft, bestreitet Samstag in Pasching den ersten Test in diesem Jahr […] Der Beitrag Rapids „Ne... Weiterlesen (18:12)

SN

Nach Kurzurlaub: Bundesligisten starten ins Frühjahr: Die Vorbereitung auf die schon Ende Jänner startende Frühjahrssaison hat bei den Fußball-Bundesligisten nach einem Kurzurlaub Fahrt aufgenommen. Bei der SV Ried präsentierte sich am Montag mit Miron Muslic ein neuer Chefcoach, der "heimliche" Winterkönig Sturm Graz nahm bereits das Nachtragsmatch am 17. Jänner in Wolfsberg ins Visier. Bei Rapid standen Kapitän Dejan Ljubicic und der seit langem verletzt fehlende Philipp Schobesberger wieder am Rasen. (16:38)