2021-02-14

DerStandard

LASK nach Sieg gegen Sturm erster Verfolger von Rapid und Salzburg: Oberösterreicher feiern gegen Lieblingsgegner ersten Saison-Heimsieg in Pasching (18:06)

DerStandard

Live: LASK schlägt Sturm 2:0, bleibt an Rapid und Salzburg dran: Linzer gewinnen in Pasching verdient gegen zu harmlose Grazer (13:42)

Kurier

Geteilte Meinungen nach dem 0:0 von Rapid in Altach: Rapids Schick sah "viele Sitzer", Altachs Kobras sprach von einer guten Defensivleistung seines Teams. (04:00)

Laola1

Heimfluch? LASK "fing schon an zu zweifeln": Viele nervige Fragen musste sich der LASK zu Beginn des Jahres 2021 gefallen lassen, nun ist das Thema aber endlich von Tisch - die Linzer gewinnen in dieser Saison erstmals in der heimischen Raiffeisen Arena in Pasching! Nach der Übersiedlung von der Linzer Gugl nach Pasching über die Winterpause setzte es für den LASK bislang nur Niederlagen, wenn man zuhause spielen musste. Sowohl gegen die WSG Tirol (2:4) als auch gegen Rapid (1:2) ging man als Verlierer vom Platz. Ausgerechnet gegen den SK Sturm Graz, die Mannschaft, gegen die man das letzte Mal in Pasching gewinnen konnte - am 17. Juni 2020 mit 4:0 - setzte man dem ganzen Gerede um einen Heimfluch aber ein Ende. In einer hart umkämpften Partie setzten sich Athletiker letztlich mit 2:0 durch (Spielbericht >>>). (22:37)

Laola1

Ex-Rapidler Manuel Martic jubelt über Sensation: Manuel Martic darf sich am 21. Spieltag der ungarischen Liga über eine riesengroße Überraschung freuen. Der Ex-Rapidler holt mit seinem Klub Mezokövesd-Zsory ein 2:2 gegen Spitzenreiter Ferencvaros. Der Titelverteidiger führt durch Treffer von Somalia (32.) und Franck Boli (50.) schon mit 2:0, doch die Hausherren punkten dank Toren von Dino Besirovic (62.) und Marin Jurina (75.) doch noch. Martic wird zur Pause eingewechselt und ist somit bei der Aufholjagd mit von der Partie. Der 25-jährige Oberösterreicher, der zuletzt in Kroatien bei Inter Zapresic gekickt hat, hat Mitte November beim aktuell Siebenten der höchsten ungarischen Liga angedockt und dort einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben. Unter der Woche jubelte Martic über ein persönliches Erfolgserlebnis, als er seinen Klub im Cup mit seinem ersten Treffer in Ungarn zum 2:1-Sieg gegen den FC Ajka schoss. (19:42)

OÖ-Nachrichten

Nullnummer in Altach als Selbstfaller von Rapid: ALTACH. Ausgerechnet im letzten Spiel vor dem groen Schlager gegen Red Bull Salzburg ist Rapids Siegesserie in der Fuball-Bundesliga gestoppt worden. (04:39)

Rapid-Youtube

Der SK Rapid VALENTINSTAGS-Talk mit Steffen Hofmann und Leo Greiml: (14:52)

SkySportAustria

Herzog analysiert Rapids Offensivverhalten gegen Altach: “Ein absolutes No-Go”: Sky Experte Andreas Herzog hat nach dem 0:0 zwischen dem SCR Altach und dem SK Rapid Wien die erfolglosen Angriffe der Hütteldorfer in einer Analyse unter die Lupe genommen. Der … (11:12)

SN

Nullnummer in Altach als Selbstfaller von Rapid: Ausgerechnet im letzten Spiel vor dem großen Schlager gegen Red Bull Salzburg ist Rapids Siegesserie in der Fußball-Bundesliga gestoppt worden. Trotz langer Überzahl und einiger Topchancen reichte es am Samstag beim bisherigen Schlusslicht SCR Altach nur zu einem 0:0, weshalb sich der Rückstand auf Spitzenreiter Red Bull Salzburg auf drei Punkte vergrößerte. (05:06)

Weltfußball

Rapid enttäuscht über Selbstfaller in Altach: Lange Zeit in Überzahl und einige gute Torchancen - doch Rapid kommt eine Woche vor dem Bundesliga-Schlager in Salzburg beim Gastspiel in Altach nicht über eine Nullnummer hinaus (08:44)