2021-04-21

abseits.at

Rapid-Fans: „Wird kein Spiel für Feinschmecker“: Der SK Rapid trifft heute auf den LASK und will die starke Serie gegen die Oberösterreicher fortsetzen. Wir haben bereits eine Vorschau auf die Partie verfasst und wollen uns nun ansehen was sich die Rapid-Fans vor dem Duell gegen die Linzer erwarten. TomTom90: „Bin gespannt wie unsere Mannschaft auftritt, ein... (06:22)

abseits.at

Fortsetzung von Rapids „Ping-Pong-Spiel“ beim LASK?: Rapid trifft heute Abend auswärts auf den LASK und möchte nach zwei schwachen Spielen in Folge einiges gutmachen. Nachdem Didi Kühbauer zuletzt ein probates Rezept gegen die Linzer entdeckte und die Hütteldorfer seither fünfmal hintereinander gegen den LASK gewannen, stehen die Chancen für eine Wiedergutmachung recht gut. Beim 0:3 gegen... (05:00)

ASB-Rapid

LASK - SK Rapid Wien 1:1 (0:0): Dank "Butterfinger" Schlager noch ein Remis geholt.  (20:19)

ASB-Rapid

Live: LASK - SK Rapid Wien: Strebinger Stojkovic - Hofmann - Barac - Ullmann Petrovic - Ljubicic Schick - Knasmüllner - Fountas Kara Bank: Gartler, Sonnleitner, Grahovac, Ritzmaier, Arase, Demir, Kitagawa Goiginger - Eggestein Potzmann - Madsen - Michorl - Grgic - Ranftl Filipovic- Trauner - Wiesinger Schlager Bank: Gebauer, Ramsebner, Andrade, Holland, Balic, Griger, Sabitzer pedro schrieb vor 2 Minuten: Jetzt live aus Pasc... Weiterlesen (17:29)

Brucki

LASK – Rapid 1:1 (0:0): Bundesliga, Oberes Play-off, 4. Runde, 21.4.2021 Waldstadion Pasching, unter Ausschluss der Öffentlichkeit Remis im Spiel um den zweiten Tabellenplatz. In einem umkämpften Match mit Szenen auf beiden Seiten fehlten zunächst die Tore. Nach einer Stunde war es dann zwar soweit, allerdings auf der falschen Seite. Keine zehn Minuten später konnte Knasmüllner aber einen Tormannfehler zum Ausgleich nutz... Weiterlesen (18:30)

Bundesliga

Rapid verteidigte Bundesliga-Platz zwei mit 1:1 beim LASK: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (22:56)

DerStandard

Rapid rettet dank Schlager-Geschenks Remis beim LASK: Hütteldorfer bleiben mit dem 1:1 in Pasching erster Verfolger der Salzburger – Goiginger traf für die Linzer, Knasmüllner für Rapid (20:26)

DerStandard

Meistergruppen-Nachlese: LASK vs. Rapid 1:1 – Tirol schlägt sensationell die Bullen: WAC gewinnt nach Liendl-Elfer 1:0 gegen Sturm (11:16)

DerStandard

Bundesliga jetzt live: Sturm vs. WAC 0:0, Tirol vs. RBS 1:2: Der Schlager der vierten Runde steigt ab 20.30 Uhr in Pasching: LASK vs. Rapid (11:16)

DerStandard

Bundesliga jetzt live: Sturm vs. WAC 0:0, Tirol vs. RBS 0:1: Der Schlager der vierten Runde steigt ab 20.30 Uhr in Pasching: LASK vs. Rapid (11:16)

DerStandard

Bundesliga jetzt live: LASK vs. Rapid 0:0 – Tirol schlägt sensationell die Bullen: Der Schlager der vierten Runde läuft – WAC gewinnt nach Liendl-Elfer 1:0 gegen Sturm (11:16)

DerStandard

Bundesliga jetzt live: LASK vs. Rapid 1:0 – Tirol schlägt sensationell die Bullen: Der Schlager der vierten Runde läuft – WAC gewinnt nach Liendl-Elfer 1:0 gegen Sturm (11:16)

DerStandard

Rapid rettet dank Schlager-Geschenk Remis beim LASK: Hütteldorfer bleiben mit dem 1:1 in Pasching weiter erster Verfolger der Salzburger – Goiginger traf für die Linzer, Knasmüllner für Rapid (20:26)

DerStandard

Meistergruppen-Ticker: Sturm vs. WAC und Tirol vs. RBS, ab 18.30 Uhr: Der Schlager der vierten Runde steigt ab 20.30 Uhr in Pasching: LASK vs. Rapid (11:16)

DiePresse

Rapid holt einen Punkt beim Lask: Rapid hat im Kampf um den Vizemeistertitel in der Bundesliga nach wie vor die besten Karten. (20:37)

Kleine Zeitung

Schlager-Patzer ermöglicht Rapid Punktgewinn gegen den LASK: Rapid holte auswärts beim LASK ein 1:1-Unentschieden. (20:45)

Kurier

LASK gegen Rapid: Warum der Kampf um Platz zwei Millionen wert ist: Die Linzer wollen mit einem Heimsieg die Rapidler überholen. Anders als 2020 bietet Rang drei keine Sicherheit im Europacup. (10:00)

Kurier

Bundesliga-Topspiel live: So steht es beim LASK gegen Rapid Wien: Die Oberösterreicher haben die letzten fünf Duelle mit Rapid verloren, es geht um den zweiten Tabellenplatz. (17:58)

Kurier

1:1 beim LASK: Torhüter Schlager verhilft Rapid zu einem Punkt: Die Oberösterreicher vergaben die Chance auf einen Heimsieg, der LASK-Tormann patzte beim Treffer der Wiener zum Ausgleich. (20:22)

Laola1

Trauer um ehemaligen ÖFB-Teamspieler Teinitzer: Österreichs Fußball trauert um Alfred Teinitzer, der im Alter von 91 Jahren verstorben ist, wie der ÖFB am Mittwoch der APA mitteilt. Der langjährige LASK-Offensivspieler war 1954 mit Österreichs Nationalmannschaft WM-Dritter geworden. Teinitzer starb nun als letztes Teammitglied, das bei diesem historischen rot-weiß-roten Erfolg dabei war. Einsatzminuten sammelte Teinitzer bei der Endrunde in der Schweiz aber nicht. Einige wenige Spiele absolvierte er auch für Rapid. Mit den Grün-Weißen wurde Teinitzer zweifacher Meister (1951, 1952) sowie Zentropacup-Sieger (1951). Beim (heutigen) Bundesliga-Spiel zwischen LASK und Rapid soll Teinitzer mit einer Schweigeminute gedacht werden. (16:15)

Laola1

LASK will Negativserie gegen Rapid beenden: In Pasching kommt es am Mittwochabend (ab 20:30 Uhr im LIVE-Ticker) zum Duell um Platz zwei zwischen dem LASK und dem zwei Punkte voranliegenden SK Rapid Wien. Die Linzer wollen dabei ihren Negativlauf gegen die Wiener stoppen, die ihren bereits sechsten Bundesliga-Sieg en suite gegen die schwarz-weißen Athletiker anpeilen. "Was morgen zählt, ist die Kraft des Moments, der Gegenwart. Es geht nicht darum, was in der Vergangenheit war", betonte LASK-Trainer Dominik Thalhammer am Dienstag. Seine Mannschaft, die am Sonntag in Salzburg nach guter Leistung beim überlegenen Tabellenführer erst durch zwei späte Tore 0:2 verloren hat, müsse deshalb "hundertprozentigen Fokus auf unser Spiel und unsere Leistung haben, Fokus auf die Dinge, die wir als Team beeinflussen können. Wir müssen uns auf unsere Stärken besinnen, das ist ganz entscheidend in so einem Top-Spiel. Wie in jedem Spitzenspiel werden Großchancen rar gesät sein - die müssen wir nützen, wenn wir etwas mitnehmen wollen", erklärte Thalhammer. Die Aufstellungen: LASK: Schlager; Filipovic, Trauner, Wiesinger; Ranftl, Grgic, Madsen, Potzmann; Goiginger, Eggestein, Michorl Ersatz: Gebauer; Ramsebner, Andrade, Holland, Sabitzer, Balic, Griger SK Rapid: Strebinger; Stojkovic, Hofmann, Barac, Ullmann; Petrovic, Ljubicic; Schick, Fountas, Knasmüllner; Kara Ersatz: Gartler; Sonnleitner, Grahovac, Ritzmaier, Arase, Demir, Kitagawa (19:30)

Laola1

Wie endet Palastrevolution bei Sky Sport Austria?: Die Exklusiv-Meldung am Sonntag bei sportsbusiness.at über die Freistellung von Sky-Anchorman Thomas Trukesitz sorgt in der Medien-und Fußball-Szene weiter für ordentlich Aufregung und heftige Spekulationen. Der Arbeitgeber des 48-jährigen Burgenländers hält sich bedeckt, Sky Sport Austria will sich zur Personalie Trukesitz nicht äußern. Eine Mail-Anfrage von LAOLA1 am Dienstag an die Geschäftsführung via Pressestelle ist nicht beantwortet worden. Alle Beteiligten befinden sich auf Tauchstation, Trukesitz hat sich einen "Maulkorb" verpasst, der interne Krach wird wohl vor einem Arbeitsrichter landen. Was war passiert? Trukesitz sollte am Sonntag das Bundesliga-Topspiel zwischen Rapid Wien und Sturm Graz kommentieren, war zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits seit Tagen vom Dienst freigestellt. Uwe König, seit Dezember 2018 Vice President Sports und damit Leiter der Redaktion bei Sky Sports Austria, beendete eine Auseinandersetzung mit Trukesitz im Vorfeld der Partie, indem er den Moderator und Kommentator bereits am Dienstag "abmontierte". Auslöser für den schon länger vorhandenen Konflikt zwischen König und Trukesitz war eine "Talk und Tore"-Sendung im vergangenen Herbst mit Rapids Sportdirektor Zoran Barisic. In der Nachbetrachtung der Talk-Sendung wurde Trukesitz damals von König ausgerichtet, dass künftig Rapids Geschäftsführer Wirtschaft, Christoph Peschek, anstelle von Barisic interviewt werden sollte. (15:22)

Laola1

WAC: Robin Dutt war "keine Geldfrage": Mit Robin Dutt kommt nicht nur ein bekannter Name als Trainer zum WAC, sondern auch der Wunschkandidat von Präsident Dietmar Riegler.  "Mein Wunsch war ein Trainer mit Erfahrung, der ohne Vorurteile hierherkommt und sich ein Bild von der Mannschaft macht", erklärt Riegler gegenüber der APA. "Ich schätze ihn als einen Vollprofi ein, der uns in nächster Zeit sehr viel weiterhelfen wird können." Dutt saß in der deutschen Bundesliga bereits beim SC Freiburg, bei Bayer Leverkusen und Werder Bremen auf der Trainerbank. Dazu fungierte er für ein Jahr als DFB-Sportdirektor (2012/13) und für eineinhalb Jahre als Sport-Vorstand beim VfB Stuttgart (2015/16). Zuletzt war Dutt bis Sommer 2019 beim deutschen Zweitligisten VfL Bochum als Trainer engagiert.  Das Wesen im Verein - "etwa unsere kurzen Wege" - sage Dutt zu, erklärt Riegler, der den Deutschen mit einem Zweijahresvertrag und unfangreichen Kompetenzen ausstattet: Dutt wird neben den Cheftrainer- auch Teile der Sportdirektor-Agenden gemeinsam mit Riegler abdecken und könnte eventuell noch einen Co-Trainer mitbringen. Sei es die Spielphilosophie oder der Kader - Dutt soll sich möglichst bald selbst ein Bild davon machen, "was gut oder schlecht im Klub läuft", sagt Riegler. "Dienstbeginn ist der 1.6., aber natürlich werden wir bis dahin gemeinsam mit ihm den Kader zusammenstellen." Die Spielprinzipien des Klubs sieht Riegler folglich nicht in Stein gemeißelt. "Das hängt immer davon ab, mit welcher Mannschaft man ins Rennen geht. Im Prinzip gibt es nur ein System: Das, mit dem man am ehesten Erfolg hat. Man muss in der heutigen Zeit flexibel sein." Dutt soll WAC "auf dem Level halten" Das internationale Renommee des WAC ist durch Erfolge wie den Vorstoß ins Europa-League-Sechzehntelfinale enorm gewachsen. Ein "fertiger Trainer" wie Dutt sei nun gefragt, so Riegler. "Ich will die Zukunft nicht dem Zufall überlassen, und deshalb war das Interesse da, einen Trainer zu holen, der uns auf diesem Level halten kann." Über Bezüge wollte Riegler nicht sprechen: "Es war keine Geldfrage und in unserem Rahmen." Der WAC befand sich seit Anfang März auf Trainersuche, nachdem Ferdinand Feldhofer wegen unterschiedlicher Auffassungen zurückgetreten war. Seither lenkte der bisherige Sportkoordinator Roman Stary als Interimscoach die Geschicke. Unter dessen Leitung verlor der WAC drei von sechs Spielen (darunter ein 1:8 gegen Rapid). Er soll als Sportkoordinator "Teil der WAC-Familie" bleiben. Die Wolfsberger liegen in der Meistergruppe der Bundesliga sieben Runden vor Schluss auf Rang fünf. Am Mittwochabend steht ein Gastspiel bei Sturm Graz auf dem Programm. Dutt sagt über die Beweggründe für seine Unterschrift: "Dietmar Riegler und Christian Puff (Anm. Präsident und Vize-Präsident) haben mich sowohl menschlich als auch sportlich von dieser Aufgabe überzeugt, und ich freue mich auf diese Aufgabe." 2009 führt der gelernte Industriekaufmann den SC Freiburg ins deutsche Oberhaus und machte ihn dort zu einer respektablen Nummer. In Leverkusen und Bremen (als Nachfolger von Thomas Schaaf) soll er aber Medienberichten zufolge recht rasch das Vertrauen seiner Spieler verloren haben. Der VfB Stuttgart stieg mit Dutt als Sportvorstand 2016 erstmals nach 39 Jahren in die 2. Liga ab. Auch in Bochum endete Dutts Tätigkeit mit einer Beurlaubung. Bei dem damals abstiegsbedrohten Zweitligisten gab er den Verfechter einer 4-2-3-1-Formation, bei Werder Bremen (2013-14) ließ er auch oft ein 4-4-2 mit Raute spielen, das beim WAC seit längerer Zeit hauptsächlich praktiziert wird. (15:10)

Laola1

So stellen LASK und Rapid auf: In Pasching kommt es am Mittwochabend (ab 20:30 Uhr im LIVE-Ticker) zum Duell um Platz zwei zwischen dem LASK und dem zwei Punkte voranliegenden SK Rapid Wien. Die Linzer wollen dabei ihren Negativlauf gegen die Wiener stoppen, die ihren bereits sechsten Bundesliga-Sieg en suite gegen die schwarz-weißen Athletiker anpeilen. "Was morgen zählt, ist die Kraft des Moments, der Gegenwart. Es geht nicht darum, was in der Vergangenheit war", betonte LASK-Trainer Dominik Thalhammer am Dienstag. Seine Mannschaft, die am Sonntag in Salzburg nach guter Leistung beim überlegenen Tabellenführer erst durch zwei späte Tore 0:2 verloren hat, müsse deshalb "hundertprozentigen Fokus auf unser Spiel und unsere Leistung haben, Fokus auf die Dinge, die wir als Team beeinflussen können. Wir müssen uns auf unsere Stärken besinnen, das ist ganz entscheidend in so einem Top-Spiel. Wie in jedem Spitzenspiel werden Großchancen rar gesät sein - die müssen wir nützen, wenn wir etwas mitnehmen wollen", erklärte Thalhammer. Die Aufstellungen: LASK: Schlager; Filipovic, Trauner, Wiesinger; Ranftl, Grgic, Madsen, Potzmann; Goiginger, Eggestein, Michorl Ersatz: Gebauer; Ramsebner, Andrade, Holland, Sabitzer, Balic, Griger SK Rapid: Strebinger; Stojkovic, Hofmann, Barac, Ullmann; Petrovic, Ljubicic; Schick, Fountas, Knasmüllner; Kara Ersatz: Gartler; Sonnleitner, Grahovac, Ritzmaier, Arase, Demir, Kitagawa (19:30)

Laola1

VIDEO: Schlager-Blackout gegen Rapid: Das gibt wohl wieder Torhüter-Diskussionen. Alexander Schlager kostet dem LASK beim 1:1 im Topspiel gegen Rapid mit einem bitteren Blackout den Sieg. In Minute 71 kann der ÖFB-Keeper einen harmlosen Kopfball von Ercan Kara nicht kontrollieren, Christoph Knasmüllner sagt artig danke. Zuvor bringt Thomas Goiginger die Hausherren in Minute 63 in Führung. Die besten Szenen dieser Partie siehst du im folgenden Video: (23:21)

Laola1

Schlager-Patzer kostet LASK Sieg über Rapid: Im Top-Hit der 26. Bundesliga-Runde luchst Rapid dem LASK ein 1:1 (0:0) ab. In einer zerfahrenen ersten Halbzeit mit etlichen Fehlpässen auf beiden Seiten finden die Linzer zunächst besser in die Partie. Richtig gefährlich wird es im Rapid-Strafraum einzig bei einem strammen Abschluss von Thomas Goiginger aus spitzem Winkel, den Goalie Strebinger gekonnt abwehrt. Auf der Gegenseite zeichnet sich LASK-Schlussmann Schlager gegen Christoph Knasmüllner (32.) und Taxiarchis Fountas (36.) aus. Durchaus attraktiver ist dann der zweite Abschnitt, wo Strebinger einen Flachschuss von Johannes Eggestein (49.) mit den Fingerspitzen an die Stange ablenkt. Für Grün-Weiß lässt Knasmüllner (56.) nach Fountas-Zuspiel die Großchance zur Führung kläglich liegen. Mit Fortdauer der Partie erhöht der LASK die Schlagzahl und wird belohnt: Peter Michorl leitet geschickt auf Goiginger weiter, der im Strafraum abgebrüht bleibt und trifft - 1:0 (63.)! Lange währt die Freude aber nicht, da ÖFB-Teamgoalie Schlager einen vermeintlich ungefährlichen Kopfball von Ercan Kara auslässt und Knasmüllner am zweiten Pfosten zum 1:1 (71.) abstaubt. Von der Punkteteilung profitieren unter dem Strich weder LASK, noch Rapid. Mit 25 Zählern bleiben die Athletiker zwei Zähler hinter den Hütteldorfern auf Rang drei. (22:19)

Laola1

Marsch: "War eine gute Lektion!": Es wirkte bereits so, als würde den FC Red Bull Salzburg in der Meistergruppe der Bundesliga niemand mehr aufhalten können. Die "Bullen" gewannen ihre ersten drei Spiele im oberen Playoff, zeigten gute Leistungen und distanzierten die heißesten Verfolger Rapid, LASK und Sturm mit Siegen in den direkten Duellen. Ausgerechnet der WSG Tirol ist es nun gelungen, dem Serienmeister ein Bein am Weg zum achten Titel in Folge zu stellen. Den Tirolern gelang vorher noch nie ein Punktgewinn gegen die "Bullen", am 26. Spieltag brachten die Wattener Salzburg schließlich mit einem 3:2 zu Fall (Spielbericht >>>). "Vielleicht war es eine gute Lektion für uns. Wir waren von Anfang an zu locker. Wir haben gegen die ersten drei Gegner so gut gekämpft, da haben wir gedacht, das ist genug. Aber alle kämpfen in der Meisterrunde, also müssen wir das jetzt auch tun", freut sich "Bullen"-Coach Jesse Marsch bei "Sky" über einen Schuss vor den Bug zum richtigen Zeitpunkt. Für den US-Amerikaner war es die erste Meistergruppen-Niederlage als Salzburg-Trainer überhaupt. (23:46)

OÖ-Nachrichten

Für den LASK ist die Partie gegen Rapid ein Finale: PASCHING. Es geht um keinen Titel, aber um sehr viel Geld: Fr den LASK ist das heutige Bundesliga-Heimspiel gegen Rapid (20.30 Uhr) ein Finale. (00:04)

OÖ-Nachrichten

Schlagers Fehlgriff schenkte Rapid einen Punkt 1:1: PASCHING. Fuball: Der LASK verpasste gegen Rapid den Sprung auf Platz zwei (22:57)

Österreich

Rapid duselt sich zu Remis gegen LASK: Rapid erkämpft dank eines Patzers von Keeper Schlager gegen den LASK ein 1:1, verteidigt damit trotz des dritten sieglosen Spiel in Serie den zweiten Tabellenrang. Zu Beginn des Spiels gab es eine Schweigeminute für Ex-ÖFB-Teamkicker Alfred Teinitzer, der als letzter Spieler von der WM-Mannschaft 1954 im Alter von 91 Jahren verstarb. In einer ausgeglichenen Anfangsphase blieben in der Folge Großch... Weiterlesen (22:18)

Österreich

Sturm lauert im "Pack-Derby" gegen WAC: Mit dem Heimspiel gegen den WAC setzt Sturm Graz am Mittwoch den Kampf um Platz zwei in der Fußball-Bundesliga fort.   Drei Tage nach dem 0:0 bei Rapid nehmen die "Blackys" die drei Punkte voran liegenden Hütteldorfer diesmal aus der Ferne ins Visier (ab 18.30 LIVE im Sport24-Ticker) . "Eine absolute Schnittpartie", meinte Trainer Christian Ilzer, dessen Truppe den zweiten Sieg in der Meistergrupp... Weiterlesen (09:01)

Österreich

WAC knüpft Sturm drei Punkte ab: Der WAC schlägt dank eines Elfemeters in der Schlussphase gegen Sturm zu und gewinnt mit 1:0. Der WAC bleibt Sturms Angstgegner: Die Grazer müssen sich daheim spät mit 0:1 geschlagen geben. Fünf der letzten sechs Duelle mit den Kärntnern gingen damit verloren. An Motivation mangelte es Sturm im Vorfeld des Duells wahrlich nicht: Coach Christian Ilzer wollte nach dem 0:0 gegen Rapid mit einem Sieg ... Weiterlesen (20:19)

Plinden

Rapid brauchte zum ersten Tor nach viereinhalb Stunden Schlagers Hilfe: Acht Minuten lang war Rapid Mittwoch Abend in Pasching nicht mehr Zweiter, weil es Thomas Goiginger  gelungen war, den fehlerlosen Richard Strebinger (Bild oben) zu bezwingen. Den Rückstand hatte Strebinger zuvor hinausgezögert, als er einen Schuss von Johannes Eggestein noch an die Stange lenken konnte. Zum Ausgleich, der den zweiten Platz wieder zurückbrachte, brauchte Rapid […] Der Beitrag Rapi... Weiterlesen (23:45)

Podcast

1899FM - Folge 51 - Ein Held der 1980er - Im Gespräch mit Gerry Willfurth: Gerry Willfurth war nicht nur ein Bestandteil der großen Ära der 1980er, sondern ist aktuell auch Mitglied des Präsidiums. Im Gespräch spannen wir den Bogen von seinen Anfängen, die erfolgreiche Zeit zwischen 1982 und 1989, seine Zeit im violetten Salzburg bis hin zu Kottingbrunn, dass ein paar Tage nach Old Trafford 1996 zum Faroer des SK Rapid wurde und seiner aktuellen Tätigkeit im Präsidium. (08:00)

Rapid-Youtube

Die Stimmen vor dem Spiel gegen den LASK | #ASKSCR: (07:00)

Rapid-Youtube

Die Reaktionen nach dem 1:1 beim LASK: (23:14)

SkySportAustria

Thalhammer über Schlager-Patzer: “Wird ihn selber am meisten ärgern”: Nach dem 1:1 gegen Rapid Wien spricht LASK-Trainer Dominik Thalhammer von einem “gerechten Unentschieden” und verteidigt im Sky-Interview seinen Tormann Alexander Schlager nach dessen Fehler vor dem Rapid-Ausgleich. “Das passiert. … (21:17)

SkySportAustria

“Ist jetzt wirklich top”: Schick zufrieden mit LASK-Kabine: Noch vor ein paar Monaten sorgte ein Instagram-Posting von Thorsten Schick für große Aufregung. Der Rapid-Spieler bedankte sich damals – sarkastischerweise – auf seinem Social-Media-Kanal mit einem Foto von einer … (21:48)

SkySportAustria

Schlager-Patzer bringt Rapid Punkt beim LASK: Rapid hat im Kampf um den Vizemeistertitel in der Fußball-Bundesliga nach wie vor die besten Karten. Die Hütteldorfer erkämpften sich am Mittwochabend zum Abschluss der 4. Runde der Meistergruppe im … (20:15)

SN

Salzburg verliert nach zweimaliger Führung bei WSG Tirol 2:3: Serienmeister Red Bull Salzburg ist auf seinem Weg zum achten Triumph in Folge am Mittwoch leicht ins Stolpern geraten. In der vierten Runde der Meistergruppe kassierte die Elf von Jesse Marsch bei der WSG Tirol trotz zweifacher Führung durch Enock Mwepu (12.) und Brenden Aaronson (58.) eine 2:3-(1:1)-Niederlage, erst die zweite im Jahr 2021. Damit konnte Rapid den "Bullen" im Abendspiel gegen den LASK bis auf sechs Punkte nahe kommen. (20:39)

SN

Rapid nach 1:1 beim LASK weiter Bundesliga-Zweiter: Rapid hat im Kampf um den Vizemeistertitel in der Fußball-Bundesliga nach wie vor die besten Karten. Die Hütteldorfer erkämpften sich am Mittwochabend zum Abschluss der 4. Runde der Meistergruppe im Schlager beim LASK ein 1:1-Remis und hielten die drittplatzierten Oberösterreicher damit zwei Zähler auf Distanz. Der Rückstand auf Leader Red Bull Salzburg ist mit acht Punkten größer als die Differenz zwischen dem Zweiten und Sechsten, die nur sechs Zähler voneinander trennen. (22:34)

sportreport.biz

LIVE: LASK vs. Rapid Wien: © Sportreport In der 26. Runde der Tipico Bundesliga steht das Duell LASK vs. Rapid Wien auf dem Programm. Für beide Teams ist es ein richtungweisendes Spiel um den Vize-Meistertitel. Werfen wir daher gleich einen Blick auf die sportliche Situation vor dem aktuellen Spieltag. Die Meisterfrage ist spätestens seit dem letzten Sonntag geklärt. Serienmeister Red Bull Salzburg liegt bereits neun (!) Punkte vor Rapid Wien. Der Kampf um den Vize-Titel verspricht dafür schon jetzt Spannung pur! Drei Teams können sich […] Der Beitrag LIVE: LASK vs. Rapid Wien erschien zuerst auf Sportreport . (18:01)

sportreport.biz

Dank Blackout von Teamtorhüter Schlager – Rapid Wien holt Punkt beim LASK: © Sportreport In der 26. Runde der Tipico Bundesliga stand am Mittwoch das Duell LASK vs. Rapid Wien auf dem Programm. Dank eines kapitalen Blackouts von ÖFB-Teamtorhüter Schlager gibt es am Ende ein 1:1-Unentschieden. Das Spiel begann wie allgemein im Vorfeld erwartet. Beide Teams zeigten eine äußerst intensive Spielweise und „vergönnten“ dem Gegenspieler keine Sekunde Verschnaufzeit. Darunter litt, wie in auch in den direkten Duellen davor, die Genauigkeit und der Zug zum gegnerischen Tor. Stellvertretend dafür stand auch die elfte […] Der Beitrag Dank Blackout von Teamtorhüter Schlager – Rapid Wien holt Punkt beim LASK erschien zuerst auf Sportreport . (20:55)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: LASK - SK Rapid: Bundesliga heute im TV, Livestream & Liveticker sehen: Der 26. Bundesliga-Spieltag steht auf dem Programm. Am heutigen Mittwoch treffen der LASK und SK Rapid Wien aufeinander. SPOX erklärt euch, wo es das Spiel im TV, Liveticker und Livestream zu sehen gibt. (08:07)

Tiroler Tageszeitung

Die WSG Tirol trifft sich nun mit den Riesen Salzburg und Rapid: Binnen einer Woche spielt die WSG Tirol in der Bundesliga gegen Meister Salzburg und zweimal gegen Rapid. (13:57)

Tiroler Tageszeitung

WAC feiert bei Sturm Last-Minute-Sieg, Rapid verteidigt gegen LASK Platz zwei: Die Kärntner gewannen in der vierten Runde der Meistergruppe dank eines Elfmeters von Liendl in der 90. Minute mit 1:0. Rapid erkämpfte im Schlager beim LASK ein 1:1-Remis und hat im Kampf um den Vizemeistertitel nach wie vor die besten Karten (22:38)

Transfermarkt-A

Rapid nach 1:1 beim LASK weiter Bundesliga-Zweiter: Rapid hat im Kampf um den Vizemeistertitel in der Bundesliga nach wie vor die besten Karten. Die Htteldorfer erkmpften sich am Mittwochabend zum Abschluss der 4. Runde der Meistergruppe... (22:47)

Weltfußball

LIVE: Legt der LASK den Rapid-Fluch ab?: (18:22)

Weltfußball

LASK und Rapid erkämpfen sich eine Punkteteilung: Im Spitzenspiel der vierten Runde der Meistergruppe trennen sich der LASK und Rapid 1:1 (20:41)

WienerZeitung

Linzer ASK will grün-weiße Siegwelle brechen: In Pasching kommt es am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky) zum Duell um Platz zwei zwischen dem Linzer ASK und dem zwei Punkte voranliegenden SK Rapid. Die Linzer wollen hier ihren Negativlauf gegen die Wiener stoppen, die ihren bereits sechsten Bundesliga-Sieg en suite gegen die schwarz-weißen Athletiker anpeilen. "Was morgen zählt, ist die Kraft des Moments, der Gegenwart. Es geht nicht darum, was in der Vergangenheit war", betonte LASK-Trainer Dominik Thalhammer. Sein Team... (07:00)

WienerZeitung

Rapid verteidigte Bundesliga-Platz zwei mit 1:1 beim LASK: Rapid hat im Kampf um den Vizemeistertitel in der Fußball-Bundesliga nach wie vor die besten Karten. Die Hütteldorfer erkämpften sich am Mittwochabend zum Abschluss der 4. Runde der Meistergruppe im Schlager beim LASK ein 1:1-Remis und hielten die drittplatzierten Oberösterreicher damit zwei Zähler auf Distanz. Der Rückstand auf Leader Red Bull Salzburg ist mit acht Punkten größer als die Differenz zwischen dem Zweiten und Sechsten, die nur sechs Zähler voneinander trennen... (20:57)