2021-06-15

abseits.at

Christoph Knasmüllner verlängert beim SK Rapid: Pünktlich zum Start der Vorbereitung auf die neue Saison konnten zwei wichtige Personalien geklärt werden. Sowohl Christoph Knasmüllner als auch Lukas Sulzbacher haben ihren auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre bis Sommer 2023 verlängert. Im Sommer 2018 wechselte Christoph Knasmüllner vom englischen Zweitligisten FC Barnsley nach Hütteldorf. In seinen bisherigen... (15:10)

abseits.at

Lukas Sulzbacher bleibt beim SK Rapid – Jan Kirchmayer verstärkt Rapid II: Lukas Sulzbacher durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften und Akademieteams sowie die zweite Mannschaft, ehe ihm in der vergangenen Saison der Sprung in den Profikader gelungen war. In der abgelaufenen Saison kam der Rechtsverteidiger überwiegend bei Rapid II in der zweithöchsten Spielklasse zum Einsatz und brachte es dort auf 25 Ligaeinsätze mit einem... (15:24)

DerStandard

Rapid verlängert mit Knasmüllner bis 2023: Vizemeister bindet auch Lukas Sulzbacher für zwei weitere Jahre – Barac verabschiedet sich (14:26)

Kurier

Warum Kelvin Arase bei der Trikot-Präsentation von Rapid dabei war: Vier Rapidler, für die es keine Transferfreigabe gibt, zeigten das neue Dress. Trainer Didi Kühbauer will noch weitere Zugänge. (03:00)

Kurier

Rapid verlängert mit Knasmüllner und U21-Spieler Sulzbacher: Die Verträge mit Christoph Knasmüllner und Lukas Sulzbacher werden verlängert, jener mit Mateo Barac bekanntlich nicht. (14:18)

Kurier

Rapid verlängert mit Knasmüllner und U21-Teamspieler Sulzbacher: Die Verträge mit Christoph Knasmüllner und Lukas Sulzbacher werden verlängert, jener mit Mateo Barac bekanntlich nicht. (14:18)

Laola1

Salzburgs Adeyemi für Golden Boy nominiert: Große Auszeichnung für Karim Adeyemi. Der Salzburg-Youngster schafft es nach 2020 zum zweiten Mal in Folge auf die 100-Mann-starke Nominierten-Liste für den Golden-Boy-Award. Seit 2017 schaffte es jedes Jahr mindestens ein Salzburger auf die Nominierten-Liste, im Vorjahr holte sich Erling Haaland für seine Leistungen bei Borussia Dortmund die Auszeichnung ab. Auch die 2. Liga darf sich über eine Nomierung freuen. Der Schwede Alex Timossi Andersson, der das Frühjahr als Leihspieler des FC Bayern München bei Austria Klagenfurt verbrachte, ist ebenfalls für den Golden Boy nominiert. Ein Österreicher ist diesmal etwas überraschend nicht auf der Liste zu finden, nachdem in der Vorsaison noch Thomas Sabitzer dabei war. Rapid-Supertalent Yusuf Demir oder Salzburg-Stürmer Junior Adamu wären aufgelegte Kandidaten gewesen. Der Golden-Boy-Award wird jährlich von einer Vereinigung internationaler Sportzeitungen verliehen. Nominiert können nur Spieler werden, die unter 21 sind und in Europa engagiert sind. (18:37)

Laola1

SK Rapid verlängert mit Leistungsträger: Der SK Rapid klärt gleich zwei wichtige Personalien: Sowohl Christoph Knasmüllner als auch Lukas Sulzbacher verlängern ihre auslaufenden Verträge um zwei Jahre bis Sommer 2023. Zudem verlautbart der Rekordmeister, dass der Kontrakt von Mateo Barac nicht verlängert wird.  Knasmüllner wechselte im Sommer 2018 vom FC Barnsley nach Wien-Hütteldorf und entwickelte sich zu einem Leistungsträger. Aktuell hält Knasmüllner bei 114 Pflichtspielen für Grün-Weiß mit 30 Pflichtspieltoren und ebenso vielen Torvorlagen. In der abgelaufenen Spielzeit kam der Edeltechniker wettbewerbsübergreifend zu 36 Einsätzen, in denen er insgesamt 14 Tore erzielen und zwei weitere Treffer vorbereiten konnte. "Ich habe mich von Tag eins an beim SK Rapid sehr wohl gefühlt. Umso mehr freut es mich, dass die gemeinsame Reise weiter geht, zumal ich persönlich auch noch einige Ziel mit dem Verein habe, die ich unbedingt erreichen möchte", erklärt Knasmüllner. Ebenfalls bei den Hütteldorfern bleibt Eigenbauspieler Lukas Sulzbacher. Der 21-Jährige durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften und Akademieteams sowie die zweite Mannschaft, ehe ihm in der vergangenen Saison der Sprung in den Profikader gelungen ist. Erstmals Bundesliga-Luft schnuppern durfte der U21-Nationalteamspieler beim letzten Gastspiel in Salzburg.  Sulzbacher sagt: "Ich bin stolz, weitere zwei Jahre beim SK Rapid zu spielen, dem ich seit der U7, also bereits 15 Jahre, angehöre. Mein Herzensverein mit den besten Fans. Ich danke allen, die mich auf meinem bisherigen sportlichen Weg unterstützt haben und freue mich, dass es wieder losgeht." Die Zusammenarbeit endet hingegen mit Mateo Barac. Der mittlerweile 26-jährige Kroate kam im Juli 2018 vom NK Osijek nach Wien und absolvierte seither 80 Pflichtspiele (4 Tore) für die Grün-Weißen. (16:01)

Laola1

Verstärkung für Rapid II: Rapid II lässt mit der ersten Verpflichtung für die kommende Saison in der 2. Liga aufhorchen. Die Wiener sichern sich die Dienste von Jan Kirchmayer, der aus der Fußballakademie St. Pölten NÖ nach Hütteldorf übersiedelt und dort einen Zweijahresvertrag bis 2023 unterschreibt. Der 17-Jährige ist auf der rechten Außenbahn zu Hause - vor allem offensiv, kann aber auch defensiv universell eingesetzt werden. Der sportliche Leiter SK Rapid II, Akademie und Nachwuchs Willi Schuldes ist vom Neo-Rapidler überzeugt: "Jan Kirchmayer ist ein Spieler mit enorm viel Potenzial, das er bislang schon mehrfach angedeutet hat, aber aufgrund seiner Verletzungen nicht immer voll ausschöpfen konnte. Wir hoffen, dass er in Zukunft große Entwicklungsschritte machen wird und sind sehr froh, ihn für den SK Rapid gewinnen zu können." Seine Dynamik und seine enorme Schnelligkeit zeichnen den zukünftigen Neuzugang von Rapid II aus. Außerdem gilt Kirchmayer als ein laufstarker und variabel einsetzbarer Spieler, der auch von der Mentalität her zu den Grün-Weißen passen soll. "Es war uns wichtig, einen Spieler mit seinem Profil zu verpflichten. Er kann auf der Außenbahn alle Positionen bekleiden, vom rechten Verteidiger bis zum Flügelspieler. Sein starker rechter Fuß und sein Tempo haben das gesamte Trainerteam bei den Probetrainings überzeugt, er war eine Woche bei uns und kennt die Abläufe schon ein wenig", freut sich Schuldes. Auch der Spieler selbst blickt der neuen Herausforderung gespannt entgegen: "Ich freue mich sehr mit der Unterschrift beim größten Verein Österreichs den nächsten Schritt in meiner Karriere zu machen. Ich werde mein Bestes geben und kann es kaum erwarten, im Allianz Stadion vor den tollen Fans aufzulaufen." (18:05)

Laola1

Keine Transfer-Freigabe für Rapids Arase: Bei der Trikotpräsentation Rapids waren mit Neo-Kapitän Christopher Dibon, Filip Stojkovic, Maximilian Hofmann und Kelvin Arase vier Spieler anwesend, von denen sich die Fans sicher sein können, sie auch in der kommenden Saison in Grün-Weiß zu sehen. Bei Arase war das nicht so klar. Der "Kurier" berichtet, dass es für den 22-jährigen Offensivspieler Anfragen aus dem Ausland gab, aber Rapid nicht daran denkt, ihn abzugeben. Dabei läuft sein Vertrag nächstes Jahr aus, Ablöse gäbe es vorerst nur mehr in diesem Sommer oder im Winter-Transferfenster. "Mein nächster Schritt sollte sein, ein echter Stammspieler zu werden", kann Arase mit der Situation leben, ohne zu wissen, ob er seinen Vertrag noch einmal verlängert. "Ich habe natürlich Ziele. Meine Zukunft ist offen." (09:06)

Laola1

Weimann verlängert Vertrag bei Bristol City: England-Legionär Andreas Weimann verlängert seinen Vertrag beim englischen Zweitligisten Bristol City um drei weitere Jahre bis 2024. Das geben die "Robins" am Dienstag bekannt. Der 29-Jährige, der ursprünglich aus dem Nachwuchs von Rapid Wien kommt, spielt seit seinem Wechsel im Jahr 2007 mit 15 Jahren durchgehend in England. Im Juli 2018 schloss sich der Offensivspieler Bristol City an. "Es hat ein bisschen länger gedauert, alles unter Dach und Fach zu bringen, aber ich bin froh, dass alles erledigt ist und ich wieder starten kann", sagt Weimann, der den Klub gar nicht erst verlassen wollte. "Wir sind glücklich, dass Andi einen neuen Vertrag unterschrieben hat, speziell weil es Interesse von anderen Klubs gab", sagt Bristol-City-Cheftrainer Nigel Pearson. Der 14-fache österreichische Nationalspieler Weimann hat für Bristol City wettbewerbsübergreifend 101 Pflichtspiele absolviert und dabei 21 Tore erzielt. Ein Kreuzbandriss Ende Oktober beendete die abgelaufene Saison für den Wiener frühzeitig. (15:01)

Plinden

Jogi sprüht vor Ehrgeiz! Szoboszlai ist zu spät schmerzfrei! Ex-Rapidler soll Ronaldo stoppen: Dienstag Abend beginnt in München Jogi Löws Abschiedstournee nach 15 Jahren deutscher Teamchef mit dem Schlager gegen Weltmeister Frankreich  bei seiner vierten Europameisterschaft. 2008 verlor Deutschland in Wien das Finale gegen Spanien 0:1, 2012 und 2016 war im Semifinale Endstation. Vor neun Jahren in Warschau gegen Italien (1:2), vor fünf Jahren in Marseille gegen Frankreich […] Der Beitrag J... Weiterlesen (00:21)

SkySportAustria

Neuer Verein für Ex-Rapid-Spieler Dober: Der ehemalige Rapid-Wien-Profi Andreas Dober stellt sich einer neuen Herausforderung im österreichischen Fußball-Unterhaus. Der 35-Jährige wird künftig in der sechstklassigen Gebietsliga Nord/Nordwest Niederösterreichs für den SV Absdorf auflaufen. Dies verkündete … (04:45)

SkySportAustria

Offiziell: Rapid verlängert mit Knasmüllner: Fußball-Vizemeister Rapid hat den Vertrag mit Spielmacher Christoph Knasmüllner um zwei weitere Jahre verlängert. Der mittlerweile 29-Jährige steht seit 2018 bei den Hütteldorfern unter Vertrag und hat in 114 Pflichtspielen … (14:03)

SkySportAustria

Rapid II holt Talent aus St. Pölten: Der SK Rapid Wien II hat sich mit Jan Kirchmayer verstärkt. Das 17-jährige Talent unterschreibt einen Vertrag bis 2023. Rapid-Nachwuchsleiter Willi Schuldes ist von Kirchmayer überzeugt: “Jan Kirchmayer ist ein … (15:28)

SN

Knasmüllner bleibt bis Sommer 2023 Rapidler: Fußball-Vizemeister Rapid hat den Vertrag mit Spielmacher Christoph Knasmüllner um zwei weitere Jahre verlängert. Der mittlerweile 29-Jährige steht seit 2018 bei den Hütteldorfern unter Vertrag und hat in 114 Pflichtspielen jeweils 30 Tore und Vorlagen beigesteuert. Ebenfalls um zwei Jahre verlängert hat Rapid den Vertrag mit U21-Teamverteidiger Lukas Sulzbacher. Der 21-jährige Rechtsverteidiger war bisher hauptsächlich bei der zweiten Mannschaft im Einsatz. (16:04)

sportreport.biz

Rapid Wien: Christoph Knasmüllner & Lukas Sulzbacher verlängern – Mateo Barac & David Lechner verlassen die Hütteldorfer: © Sportreport Der SK Rapid Wien hat am Dienstag zwei Vertragsverlängerungen und zwei Abgänge vermeldet. Nachstehend die Presseerklärung der Hütteldorfer dazu. Verträge mit Christoph Knasmüllner und Lukas Sulzbacher werden verlängert, jener mit Mateo Barac bekanntlich nicht: Knasmüllner verlängert um zwei weitere Saisonen Pünktlich zum Start der Vorbereitung auf die neue Saison konnten zwei wichtige Personalien geklärt werden. Sowohl Christoph Knasmüllner als auch Lukas Sulzbacher haben ihren auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre bis Sommer 2023 verlängert. Im Sommer 2018 wechselte […] Der Beitrag Rapid Wien: Christoph Knasmüllner & Lukas Sulzbacher verlängern – Mateo Barac & David Lechner verlassen die Hütteldorfer erschien zuerst auf Sportreport . (16:31)

sportreport.biz

Jan Kirchmayer verstärkt Rapid II: © Sportreport Praktisch mit dem gestrigen Trainingsauftakt wurde alles finalisiert und nachdem auch die letzten Formalitäten geklärt sind, steht der erste Neuzugang von Rapid II in dieser Saison fest. Jan Kirchmayer wechselt aus der Fußballakademie St. Pölten nach Hütteldorf und unterzeichnet beim SK Rapid einen Kontrakt bis Sommer 2023. Der 17-Jährige startete mit sieben Jahren seine Karriere beim ATSV Teesdorf, im Sommer 2016 machte er den Sprung zum SKN St. Pölten. Nach einem Jahr bei den Wölfen blieb Jan Kirchmayer […] Der Beitrag Jan Kirchmayer verstärkt Rapid II erschien zuerst auf Sportreport . (18:01)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid: Knasmüllner verlängert, Barac geht: Zum Start der Vorbereitung auf die neue Saison konnten drei Personalien beim SK Rapid geklärt werden. Sowohl Christoph Knasmüllner als auch Lukas Sulzbacher haben ihren auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre bis Sommer 2023 verlängert. Mateo Barac wird den Klub hingegen verlassen. (17:07)

Transfermarkt-A

Knasmüllner bleibt bis Sommer 2023 Rapidler: Vizemeister Rapid hat den Vertrag mit Spielmacher Christoph Knasmllner um zwei weitere Jahre verlngert. Der mittlerweile 29-Jhrige steht seit 2018 bei den Htteldorfern unter... (16:07)

Weltfußball

Rapid verlängert mit Spielmacher Knasmüllner: Einen Tag nach dem Start in die Vorbereitung gibt Rapid Wien die Vertragsverlängerung mit Christoph Knasmüllner bekannt (14:05)

Weltfußball

Rapid holt Youngster aus Akademie St. Pölten: Rapid verstärkt seine zweite Mannschaft mit dem 17-jährigen Offensivspieler Jan Kirchmayer. Der Nachwuchsstürmer wechselt aus der Fußballakademie St. Pölten nach Wien-Hütteldorf und unterschreibt einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2023. (15:15)