2021-07-30

12terMann

UEFA Fünfjahreswertung – Die aktuelle Lage: Die österreichischen Vereine lieferten in dieser Woche im Europacup eine klassische Nullrunde ab. Während Rapid Wien zumindest noch die Chance (06:42)

DerStandard

Bundesliga live: LASK-Rapid 0:1, Hartberg-Altach 0:2, Admira-Klagenfurt 0:0: Die zweite Runde startet am Samstag mit drei Spielen in der Konferenz (15:59)

DerStandard

Bundesliga live: LASK-Rapid 1:1, Hartberg-Altach 1:2, Admira-Klagenfurt 4:0: Die zweite Runde startet am Samstag mit drei Spielen in der Konferenz (15:59)

DerStandard

Wien will sich bessern: Rapid gastiert am Samstag beim LASK, Austria empfängt am Sonntag WSG Tirol (15:46)

DerStandard

Bundesliga im Ticker: Die Samstagspiele in Konferenz, ab 17 Uhr: Das Abendmenü: LASK vs. Rapid, Hartberg vs. Altach und Admira vs. Austria Klagenfurt (15:59)

DerStandard

Wien will sich bessern, Salzburg weiter liefern: Rapid gastiert am Samstag beim LASK, Austria empfängt am Sonntag WSG Tirol (15:46)

DerStandard

Nachlese: LASK-Rapid endet 1:1, Siege für die Admira und Altach: Die zweite Runde ist am Samstag mit drei Spielen in der Konferenz gestartet. Hartberg verliert gegen Altach 1:2. Die Admira schießt neun Klagenfurter mit 4:0 ab (15:59)

EwkiL/Freunde

Rapid II-OÖ Juniors: 0:0, 350 Zuschauer Die Anfangsminuten gehörten den Gästen, doch nach und nach holte Grün-Weiß auf. Während man die erste Spielhälfte noch als ausgeglichen bezeichnen konnte, gehörte die zweite Spielhälfte ganz klar dem grün-weißen Nachwuchs. Auch die Chancen waren da, aber verschiedene zufallsbedingte Kleinigkeiten wollten, dass der Ball nicht ins Tor geht. Auf diese Leistung am […] (20:03)

Kleine Zeitung

Hartberg-Trainer Kurt Russ: "Jeder erwartet Sieg gegen Altach": Nach dem Auftakterfolg über Rapid Wien erwarten sich viele den nächsten Sieg der Hartberger gegen den SCR Altach. (11:18)

Kurier

Kühbauer über Rapids Negativ-Lauf: "Werde nicht alles verteufeln": Nach dem Aus in der Champions League ist der Rapid-Kader dezimiert, aber der Zeitplan eng. Frisches Kapital für Transfers fehlt. (03:00)

Laola1

Rapid II: Enes Tepecik "ähnlich wie Demir": Von allen 2. Liga-Vereinen hat der SK Rapid Wien II die mit Abstand längste Vorbereitung hinter sich. Im ÖFB-Cup sind die jungen Hütteldorfer als Reservemannschaft bekannterweise nicht spielberechtigt, hinzu kam die Absage des Auftaktspiels beim SKN St. Pölten. Damit wird der Saisonauftakt mit dem Heimspiel gegen den FC Juniors OÖ (Freitag, 18:30 Uhr im LIVE-Stream) verspätet eingeläutet. Dabei nimmt auch, zumindest auf dem Papier, ein neuer Mann auf der Trainerbank Platz. Patrick Jovanovic, seit 2015 Co-Trainer bei Rapid II und selbst jahrelang Spieler bei den Grün-Weißen, wird die Mannschaft in die neue Spielzeit führen. Der bisher offizielle Chefbetreuer Franz Maresch zog sich ins Scouting zurück, Steffen Hofmann agiert weiter als Co-Trainer. Mit dem Trainer ging auch ein Kaderumbruch einher. Drei Spieler wurden zur Kampfmannschaft hochgezogen, sieben weitere Kicker, die teilweise bereits viel Routine mitbrachten, kehrten den Hütteldorfern den Rücken.  Daher erhalten viele Jung-Profis, die vergangene Saison noch in der Rapid-Akademie für das U18-Team spielten, eine Chance, sich in der Admiral 2. Liga zu beweisen. Einer von ihnen ist der erst 17-Jährige Enes Tepecik, dem Jovanovic im LAOLA1-Gespräch eine große Zukunft attestiert. Außerdem blickt der 47-Jährige auf seine Trainer-Bestellung zurück, was im Vergleich zur Vorsaison besser klappen soll und warum der SK Rapid II einen einstelligen Tabellenplatz erreichen wird. (09:00)

Laola1

Spannung vor Trainer-Duell: Herzog vs. Pacult: Das Duell der zweiten Runde der Fußball-Bundesliga zwischen der Admira und Aufsteiger Klagenfurt bringt am Samstag (ab 17:00 Uhr im LIVE-Ticker) auch an der Seitenlinie eine interessante Konstellation. Andreas Herzog trifft auf seinen ehemaligen Kollegen bei Rapid und im ÖFB-Team, Peter Pacult. "Man soll das nicht in den Vordergrund schieben, wir sind nur die, die den Spielern helfen, in der Liga Fuß zu fassen", wollte Pacult davon freilich wenig wissen. Der junge Herzog traf bei Grün-Weiß Mitte der Achtziger - zumindest im Training - auf Pacult, später absolvierten die beiden sieben gemeinsame Partien in Österreichs Auswahl. "Wir haben ein gutes Verhältnis", berichtete Pacult über den um neun Jahre jüngeren Herzog. "Er hat einen tollen Weg als Spieler gemacht, und es freut mich für ihn, dass er nun Trainer in Österreich ist. Er hätte sich das schon länger verdient gehabt."   (16:54)

Laola1

LIVE: SK Rapid II - FC Juniors OÖ: Die 2. Runde der Admiral 2. Liga steht auf dem Programm. Der SK Rapid II trifft im Heimspiel auf den FC Juniors OÖ. Der geplante Auftakt der jungen Hütteldorfer in St. Pölten musste vergangene Woche abgesagt werden, weshalb Neo-Chefcoach Patrick Jovanovic diesmal seine Premiere feiert. Die Juniors OÖ, die mit Stefan Hirczy auch einen neuen Cheftrainer auf der Bank haben, haben zum Saisonstart ihr Heimspiel gegen den SV Lafnitz mit 2:4 verloren. Der LIVE-Stream zum Spiel: (18:07)

Laola1

Hartberg will nach Sieg bei Rapid gleich nachlegen: Der TSV Hartberg hat nach dem ersten Erfolgserlebnis beim Startschuss in eine neue Bundesliga-Saison Lunte gerochen. Der Überraschungssieg bei Rapid soll erst der Anfang gewesen sein. Am Samstag (17 Uhr im LIVE-Ticker) gastiert der SCR Altach in der Oststeiermark, danach warten auf Hartberg Partien bei Aufsteiger Austria Klagenfurt und daheim gegen Ried. "Von der Auslosung her haben wir jetzt Mannschaften vor uns, gegen die wir schon punkten sollten. Jetzt geht es aber darum, gegen Altach sehr konzentriert zu sein", meint TSV-Trainer Kurt Russ. Seit sechs Spielen sind die Hartberger gegen die Altacher ungeschlagen, dreimal davon setzten sich die Blau-Weißen durch. Die Vorarlberger unterlagen am vergangenen Wochenende dem LASK mit 0:1. Damir Canadi kündigte taktische Adaptierungen an. Russ: "Auf uns wartet ein komplett anderes Spiel" Für Russ ist vor allem eines klar: Altach ist mit Rapid nur schwer zu vergleichen. "Auf uns wartet ein komplett anderes Spiel. Rapid hat uns sicher unterschätzt. Jetzt erwartet jeder, dass wir nun gegen Altach gewinnen. Aber sie spielen viel defensiver, setzen mehr auf Umschaltmomente", urteilt er. Hartberg fehlt nach wie vor Nemanja Belakovic. Wann der Serbe die Spielgenehmigung erhält, ist derzeit unklar. Man sehe sich laut Russ deshalb auf dem Transfermarkt weiter auf der Stürmerposition um. Der Belgier Gabriel Lemoine (20) soll am Wochenende in Hartberg eintreffen. Neo-Angreifer Noel Niemann ist angeschlagen und könnte die Partie gegen Altach versäumen. Mit Dario Tadic hat Russ jedoch einen Mann ganz vorne, der sich mit seinem Doppelpack in Wien-Hütteldorf Selbstvertrauen holte. In der Vorsaison hatte der 31-Jährige insgesamt nur sechs Tore in der Liga erzielt. "Er weiß, was wir von ihm verlangen. Im Training ist er jetzt viel mehr bei der Sache und fühlt sich wohl", sagte Russ über den Angreifer, der unter Markus Schopp in der Vorsaison einen schweren Stand hatte. (14:55)

Laola1

Rapid II startet mit Nullnummer gegen Juniors: Der SK Rapid Wien II kommt in seinem ersten Saisonspiel der Admiral 2. Liga nicht über ein 0:0 zuhause gegen den FC Juniors OÖ hinaus. Nachdem der geplante Auftakt gegen den SKN St. Pölten vergangene Woche verschoben werden musste, darf Patrick Jovanovic seine Premiere an der Seitenlinie vor heimischen Fans feiern. Der Neo-Coach bekommt in der ersten Halbzeit allerdings eher zähe Kost zu sehen. Nach einem langen Abtasten zu Beginn findet Rapid II jedoch die besseren Möglichkeiten vor. Die beste Chance vergibt Bernhard Zimmermann nach einer halben Stunde, sein Schuss wird jedoch noch entscheidend abgefälscht. Abschlüsse von Marko Dijakovic und Nicholas Wunsch kurz vor der Pause fehlen die Präzision, weshalb das Spiel torlos in die Pause geht. Auch im zweiten Durchgang häufen sich die Chancen nicht wirklich. Nicholas Wunsch lässt die beste Möglichkeit im Eins-gegen-Eins mit Juniors-Keeper Nikolas Polster liegen. Sowohl für Rapid II als auch für den FC Juniors OÖ, der in Runde eins mit 2:4 gegen Lafnitz verlor, ist es der erste Punktgewinn der noch jungen Saison. (20:26)

Laola1

Rapid gegen Sturm im EL-Playoff möglich!: Im diesjährigen Playoff für die Europa League könnte es zu einem absoluten Novum kommen! Ab dieser Saison können nämlich auch zwei Klubs aus dem selben Land gegeneinander gelost werden. In diesem Jahr könnte dies unter anderem Rapid Wien und Sturm Graz treffen. Neben der neu eingeführten Europa Conference League sowie der Einschränkung der Europa-League-Gruppenphase auf 32 Teams ist es auch in den jeweiligen Qualifikationen zu einer Reihe von Änderungen kommen. Insbesondere das Playoff der Europa League wird dabei komplett neu aufgestellt. Ab dieser Saison werden die 20 teilnehmenden Teams am Europa-League-Playoff nämlich in vier Prioritäten aufgeteilt, wie unten aufgelistet: Priorität 1: 6 Klubs, die direkt in das Playoff einsteigen (z.B. Sturm Graz) Priorität 2: 6 Klubs, die im Champions-Weg der 3. Champions-League-Qualifikationsrunde ausscheiden Priorität 3: 5 Klubs, die sich über den Champions-Weg der 3. Europa-League-Qualifikationsrunde qualifizieren Priorität 4: 3 Klubs, die sich über den Pokalsieger- und Verfolgerweg der 3. Europa-League-Qualifikationsrunde qualifizieren (z.B. Rapid Wien) Insgesamt werden zehn Paarungen ausgelost. Drei Duelle werden aus Klubs der Prioritäten 1 und 4 entstehen. Hier könnte es zum Aufeinandertreffen zwischen Rapid und Sturm kommen. Der Schutz, dass zwei Klubs aus dem gleichen Land nicht gegeneinander spielen können, wird hier ausgesetzt. Außerdem werden drei Paarungen zwischen Priorität 1 und 3 ausgelost, auch das könnte Sturm treffen. Die restlichen vier Paarungen bestehen aus Mannschaften aus Priorität 2 und den beiden verbleibenden Mannschaften aus Priorität 3. Während Sturm bereits im Playoff gesetzt ist, kämpft Rapid noch um die Teilnahme. Die Hütteldorfer treffen in der 3. Qualifikationsrunde auf Anorthosis Famagusta. Das Hinspiel findet kommenden Donnerstag (21:05 Uhr) in Wien statt. (21:43)

Laola1

Erschreckende LASK-Bilanz gegen Rapid: Die Bundesliga-Bilanz des LASK gegen Rapid (Sonntag, ab 17:00 Uhr im LIVE-Ticker) seit dem Wiederaufstieg 2017 ist ziemlich ausbaufähig. Von 14 Partien verloren die Linzer bei drei Siegen und einem Remis zehn Mal. In den jüngsten sieben Spielen gab es sechs Niederlagen und nur einen Punkt - am 21. April beim 1:1 in Pasching. "Die Zeit ist reif, das Blatt zu wenden", gab sich LASK-Coach Dominik Thalhammer daher am Freitag angriffig. Die Grün-Weißen wollen ihrerseits einen ausgewachsenen Fehlstart verhindern. Dass "sehr viel Energie da ist und Wille", gegen Rapid zu bestehen, habe Thalhammer schon direkt nach dem 1:0-Auftaktsieg in der Vorwoche beim SCR Altach gespürt. (17:18)

Laola1

LIVE: FC Liefering - SKN St. Pölten: Die 2. Runde der Admiral 2. Liga steht auf dem Programm. Der FC Liefering bestreitet dabei sein erstes Heimspiel der neuen Saison und empfängt den SKN St. Pölten. Für den Bundesliga-Absteiger aus Niederösterreich ist es die erste Meisterschaftspartie, der Auftakt gegen den SKN Rapid II musste wegen Rasenproblemen in der NV-Arena abgesagt werden. Die "Jungbullen", in der Vorsaison Vizemeister, sind indes mit einem 2:0-Heimsieg gegen die Kapfenberger SV in die neue Spielzeit gestartet. Der LIVE-Stream zum Spiel: (18:08)

OÖ-Nachrichten

LASK-Präsident Gruber: "Der Vereinsname ist für uns unantastbar": PASCHING. Vor dem Heimauftakt gegen Rapid zerstreut der Klub Befrchtungen der Fans (00:04)

Österreich

Trainerduell: Herzog kracht auf Pacult: In der Südstadt kommt es gleich zu zwei Premieren. Admira-Trainer Andi Herzog kracht auf Klagenfurt-Trainer Peter Pacult. Das Duell der zweiten Runde der Fußball-Bundesliga zwischen der Admira und Aufsteiger Klagenfurt bringt am Samstag ( ab 17.00 Uhr im Sport24-LIVE-Ticker ) auch an der Seitenlinie eine interessante Konstellation. Andreas Herzog trifft auf seinen ehemaligen Kollegen bei Rapid und... Weiterlesen (23:30)

Österreich

Krisen-Rapid gegen LASK unter Druck: Nach Champions-League-Aus geht es für ­Rapid heute zum Lieblingsgegner nach Pasching.  Der Traum vom Mega-Jackpot Königsklasse ist für Rapid unter der Woche in Prag geplatzt. Vor dem Europa-League-Spiel gegen Famagusta (5. August) wollen die Hütteldorfer jetzt so schnell wie möglich wieder zurück auf die Siegerstraße. (23:30)

Österreich

St. Pölten startet mit Pleite in 2. Liga-Saison: Bundesliga-Absteiger SKN St. Pölten hat die Mission Wiederaufstieg mit einer Niederlage gestartet.  Nach der Absage in der Vorwoche unterlagen die Niederösterreicher in der 2. Runde der 2. Fußball-Liga beim FC Liefering mit 1:2. Siegreich verlief der Freitag für Wacker Innsbruck (2:0 gegen Kapfenberg) und Austria Lustenau, das dank eines Viererpacks von Haris Tabakovic 4:1 in Lafnitz gewann. Der G... Weiterlesen (20:40)

Österreich

Hartberg hat gegen Altach Spitze im Visier: Der TSV Hartberg hat nach dem ersten Erfolgserlebnis beim Startschuss in eine neue Bundesliga-Saison Lunte gerochen.  Der Überraschungssieg bei Rapid soll erst der Anfang gewesen sein. Am Samstag ( 17.00 Uhr im Sport24 LIVE-Ticker ) gastiert der SCR Altach in der Oststeiermark, danach warten auf Hartberg Partien bei Aufsteiger Austria Klagenfurt und daheim gegen Ried. (23:30)

Plinden

Ausverkauft bei Heimpremiere von Alex Schlager als LASK-Kapitän: Ist Zeit reif für Sieg gegen Rapid?: Ausverkauft in Pasching inklusive des Gästesektors bei der Heimpremiere für LASK-Tormann Alexander Schlager (Bild oben) als Kapitän und Nachfolger von Gernot Trauner. 6400 Zuschauer beim Versuch, nach sieben sieglosen Spielen in Folge gegen Rapid (sechs Niederlagen, ein Unentschieden) die Negativserie zu durchbrechen.  Die Gelegenheit scheint günstig: Der LASK konnte sich eine Woche auf den Schlag... Weiterlesen (21:18)

Rapid-Presse

Rapid-Mediainfo-110: Durch den unfreiwilligen Umstieg von der Qualifikation zur UEFA Champions League in jene zur UEFA Europa League gibt es auch in der Meisterschaft neue Spieltermine. Nicht betroffen ist unser Gastspiel beim LASK, das wie geplant am Samstag, 31. Juli 2021, ab 17:00 Uhr in Pasching über die Bühne gehen wird. Das kommende Heimspiel gegen den WAC findet nun am Sonntag, 8. August 2021, ab 17:00 Uhr im Allianz Stadion statt (ursprünglicher Termin einen Tag früher), das Gastspiel beim SCR Altach im Ländle exakt eine Woche später, ebenso um 17:00 Uhr (auch dieses war ursprünglich für Samstag angesetzt). Schon nächsten Donnerstag steigt dann in Hütteldorf das UEL-Qualifikationshinspiel gegen Anorthosis Famagusta (Ankick 21:05 Uhr - alle Infos zum Vorverkauf hier), das Rückspiel auf Zypern ist für Donnerstag, 12. August 2021, angesetzt und beginnt um 19:00 Uhr MESZ (20:00 Uhr Ortszeit). Gespielt wird in Larnaca (Antonis Papadopoulos Stadium)! (10:40)

Rapid-Youtube

Die Stimmen vor dem Spiel gegen den LASK: (12:16)

SN

Nach Erfolg bei Rapid: Hartberg will Altach-Serie wahren: Der TSV Hartberg hat nach dem ersten Erfolgserlebnis beim Startschuss in eine neue Bundesliga-Saison Lunte gerochen. Der Überraschungssieg bei Rapid soll erst der Anfang gewesen sein. Am Samstag (17.00 Uhr) gastiert der SCR Altach in der Oststeiermark, danach warten auf Hartberg Partien bei Aufsteiger Austria Klagenfurt und daheim gegen Ried. (13:11)

SN

"Die Zeit ist reif" - LASK will Bilanz gegen Rapid polieren: Die Bundesliga-Bilanz des LASK gegen Rapid seit dem Wiederaufstieg 2017 ist ziemlich ausbaufähig. Von 14 Partien verloren die Linzer bei drei Siegen und einem Remis zehn Mal. In den jüngsten sieben Spielen gab es sechs Niederlagen und nur einen Punkt - am 21. April beim 1:1 in Pasching. "Die Zeit ist reif, das Blatt zu wenden", gab sich LASK-Coach Dominik Thalhammer daher am Freitag angriffig. Die Grün-Weißen wollen ihrerseits einen ausgewachsenen Fehlstart verhindern. (15:37)

SN

Admira - Klagenfurt auch als "Trainerduell" Pacult - Herzog: Das Duell der zweiten Runde der Fußball-Bundesliga zwischen der Admira und Aufsteiger Klagenfurt bringt am Samstag (17.00 Uhr) auch an der Seitenlinie eine interessante Konstellation. Andreas Herzog trifft auf seinen ehemaligen Kollegen bei Rapid und im ÖFB-Team, Peter Pacult. "Man soll das nicht in den Vordergrund schieben, wir sind nur die, die den Spielern helfen, in der Liga Fuß zu fassen", wollte Pacult davon freilich wenig wissen. (14:50)

sportreport.biz

Die Vorschau auf die 2. Runde der Admiral Bundesliga: © Sportreport Am kommenden Wochenende wird die 2. Runde in der Admiral Bundesliga gespielt. Am Samstag trifft der LASK dabei auf Rapid. Die Admira empfängt in der Südstadt Aufsteiger SK Austria Klagenfurt. TSV Hartberg hat den SCR Altach zu Gast. Sonntag treffen in der Red Bull Arena der FC Red Bull Salzburg und die SV Ried aufeinander. Die Austria trifft im ersten Bundesliga-Heimspiel der Saison auf die WSG Tirol. Der WAC hat am Sonntag Sturm Graz zu Gast.     […] Der Beitrag Die Vorschau auf die 2. Runde der Admiral Bundesliga erschien zuerst auf Sportreport . (06:33)

W24-Rapidviertelstunde

Rapidviertelstunde-367: Der Blick in die Zukunft mit Rapid II (Patrick Jovanovic, Steffen Hofmann, Tamas Szanto, Nicholas Wunsch, Pascal Fallmann); Neue Rapid-Partner und Sponsoren (Christoph Peschek, Zoran Barisic); Eine falsche Farbe im Rapid-Hotel (Andy Marek) (19:15)

Weltfußball

Hartberg nach Sieg bei Rapid erst recht heiß: Der TSV Hartberg hat nach dem ersten Erfolgserlebnis beim Startschuss in eine neue Bundesliga-Saison Lunte gerochen (11:00)

Weltfußball

Pacults Klagenfurt gegen Herzogs Admira: Das Duell der zweiten Runde der Bundesliga zwischen der Admira und Aufsteiger Klagenfurt bringt am Samstag auch an der Seitenlinie eine interessante Konstellation. Andreas Herzog trifft auf seinen ehemaligen Kollegen bei Rapid und im ÖFB-Team, Peter Pacult. (13:09)

Weltfußball

LASK plant gegen Rapid "das Blatt zu wenden": Die Bundesliga-Bilanz des LASK gegen Rapid seit dem Wiederaufstieg 2017 ist ziemlich ausbaufähig. Von 14 Partien verloren die Linzer bei drei Siegen und einem Remis zehn Mal. In den jüngsten sieben Spielen gab es sechs Niederlagen und nur einen Punkt. (13:44)