2021-08-08

ASB-Rapid

Live: SK Rapid Wien - Wolfsberger AC: Strebinger Schick - Greiml - Hofmann - Ullmann Grahovac - Knasmüllner Arase - Fountas - Grüll Kara Bank: Gartler, Wimmer, Dibon, Auer, Sulzbacher, Schuster, Kanuric Baribo Wernitznig - Liendl - Röcher Taferner - Stratznig Scherzer - Lochoshvili - Baumgartner - Dedic Kuttin Bank: Kofler, Gugganig, Jasic, Peretz, Schöfl, Dieng, Vizinger Taktische Formationen sind nur educated guess, besonders beim W... Weiterlesen (13:34)

ASB-Rapid

SK Rapid Wien - Wolfsberger AC 3:0 (1:0):       Warum das Tor von Ercan nicht gezählt hat, weiß wohl auch niemand...     Heute gibt es nicht viel zu meckern. Hat schon gepasst.     (16:51)

Brucki

Rapid – WAC 3:0 (1:0): Bundesliga, 3. Runde, 8.8.2021 Weststadion, 13.100 3:0, die zweite . Nach noch schwieriger Anfangsphase mit Oberhand des Wolfsberger Athletiksport Club lief das Match nach Führungstor für uns. Das 1:0 gab es dabei zweimal. Wenig macht den Grund, zum Fußball ins Stadion zu gehen, so kaputt, wie wenn ein erzieltes und vom Schiedsrichter gegebenes, von Spielern und Fans bejubeltes Tor nach minutenlan... Weiterlesen (15:00)

Bundesliga

Horn und Rapid II beschlossen 2. Liga-Runde mit 1:1: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (12:57)

Bundesliga

Rapid dank Fountas-Triplepack 3:0-Sieger gegen WAC: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (20:07)

DerStandard

Fountas-Hattrick beschert Rapid klaren 3:0-Heimsieg gegen den WAC: Kärntner starten besser, aber der Grieche trifft in der 22., 52. und 53. Minute. Videobeweis verhindert frühere Rapid-Führung. Erster Bundesliga-Sieg der Hausherren (16:53)

DerStandard

Fountas-Hattrick beschert Rapid 3:0-Heimsieg gegen den WAC: Kärntner starten besser, aber der Grieche trifft in der 22., 52. und 53. Minute. Videobeweis verhindert frühere Rapid-Führung (16:53)

DiePresse

Fountas-Triplepack sichert Rapids ersten Saisonsieg: Fountas bewies gegen WAC seine Goalgetter-Qualitäten, das 3:0 gegen WAC soll Schwung für die EL-Qualifikation geben. Robin Dutt ist bereits angezählt im Lavanttal - der Deutsche ist weiterhin sieglos. (17:04)

Kleine Zeitung

Stratznig wieder in der WAC Startelf: Der WAC ist bei Rapid schon unter Zugzwang, zuletzt gab es in Hütteldorf einige Erfolge. Mario Leitgeb ist noch gesperrt, Kai Stratznig zuürck in der Startelf. Hier sind Sie live am Ball! (14:28)

Kleine Zeitung

WAC will in Hütteldorf wieder einmal zum Spielverderber werden: Der WAC ist bei Rapid schon unter Zugzwang, zuletzt gab es in Hütteldorf einige Erfolge. Mario Leitgeb ist nicht dabei, hier sind Sie live am Ball! (13:35)

Kleine Zeitung

Wölfe liegen zur Pause knapp zurück: Nach starker WAC-Anfangsphase traf Kelvin Arase für Rapid (16.), der Treffer zählte wegen eines vorangegangenen Fouls an Liendl nicht. In Minute 22 traf dann Taxi Fountas regelkonform. Mario Leitgeb ist noch gesperrt, Kai Stratznig zurück in der Startelf. Hier sind Sie live am Ball! (15:48)

Kurier

Live: So steht es bei Salzburg gegen Austria, Rapid und LASK: Die Wiener müssen ins ungleiche Duell mit dem Serienmeister. Rapid kämpft indes gegen den WAC um den ersten Liga-Sieg. (14:00)

Kurier

Rapid und die Sechser-Frage: Grahovac, der Maskenverweigerer: Rapid braucht gegen den WAC einen Sieg: Der Mittelfeld-Rackerer nimmt volles Risiko. Dahinter dürfen drei Talente hoffen. (03:00)

Kurier

Der VAR als Rapid-Muntermacher: Fountas schießt den WAC ab: Nach schwachem Start gelingen dem Rapid-Stürmer drei Tore im Heimspiel gegen die Wolfsberger. (17:10)

Kurier

"Yusuf Demir und der FC Barcelona - das ist wie ein Märchen": Die Barcelona-Fans Peter Filzmaier, Florian Scheuba und Michael Hufnagl über die Chancen der 18-jährigen Rapid-Leihgabe bei Barca. (10:00)

Laola1

Demir klatscht mit Messi zum Abschied ab: Das in Barcelona Unvorstellbare ist passiert: Lionel Messi hat seinem Langzeitklub Lebewohl gesagt. In einer höchst emotionalen Rede im Auditorium des Camp Nou schildert der Superstar unter Tränen unter anderem den Moment, als ihn Klubchef Joan Laporta über die unvermeidliche Trennung informierte. "Es war, als ob mein Blut gefriert. Ich war sehr traurig, es war sehr schwer, das zu fassen." Beim minutenlangen Applaus samt Standings Ovations nach seiner Rede brach Messi erneut in Tränen aus. Viele seiner langjährigen Teamkollegen wie Gerard Pique, Jordi Alba, Xavi und Carles Puyol sowie der aktuelle Trainer Ronald Koeman waren beim Medientermin dabei. Auch der im Sommer von Rapid ausgeliehene Yusuf Demir saß im Auditorium und klatschte nach dem offiziellen Teil mit Messi ab. Davor hatten sich hunderte Fans vor dem Camp Nou versammelt. Polizisten hatten eine Gasse zum Haupttor freihalten müssen. Im Jahr 2000 war Messi als 13-Jähriger nach Barcelona gekommen. Beim Verein stellte er Rekorde wie die Torausbeute von 682 Treffern auf. Seine 35 Titel mit dem Klub standen aufgereiht neben dem Podium. "Spieler kommen und gehen, der Klub ist das Wichtigste. Die Leute werden sich daran gewöhnen, auf mich zu verzichten, wie es bei allem passiert", sagt Messi. Am Ende der knapp 40-minütigen Pressekonferenz kam ihm dann auch schon wieder ein Lächeln Richtung seiner Familie über die Lippen. Dann nahm er seine ehemaligen Mitspieler in die Arme. VIDEO - Tränen und Standing ovations bei Messis Barca-Abschied: (15:13)

Laola1

Taxi Fountas erlegt den WAC im Alleingang: Am dritten Spieltag der ADMIRAL Bundesliga fährt der SK Rapid Wien seinen heißersehnten ersten Saisonsieg ein. Die Hütteldorfer schlagen den WAC zuhause mit 3:0. Federführend für den ersten Dreipunkter ist Taxiarchis Fountas, der die Lavanttaler per Triplepack im Alleingang abschießt. Dabei erwischen die Wolfsberger gefühlt den besseren Start, werden immer wieder im Konter gefährlich. Tai Baribo (12.) köpft aus aussichtsreicher Position knapp am Tor vorbei. Kurz darauf erzielt Rapid den vermeintlichen Führungstreffer durch Kelvin Arase (16.), das Tor wird nach VAR-Studium aufgrund eines Fouls in der Entstehung von Maximilian Ullmann an Michael Liendl zurückgenommen. In der 22. Spielminute gehen die Gastgeber aber in Führung, Fountas (22.) netzt einen Abpraller artistisch ein. Der WAC bleibt aber dran, Baribo (35.) scheitert mit einem sehenswerten Kopfball nur an der Stange. Quasi mit dem Pausenpfiff prallt auch ein Kara-Kopfball (45.) an den Pfosten. Nach dem Pausentee gibt es die kalte Dusche für die Kärntner. Fountas trifft in der 52. Minute zum bereits zweiten Mal an diesem Nachmittag, sein Abschluss aus rund 20 Metern wird von Luka Lochoshvili unhaltbar abgefälscht. Nur wenige Sekunden später schnürt der Grieche seinen Triplepack, er drückt den Ball aus kurzer Distanz über die Linie (53.). Der WAC hat dem nichts mehr entgegenzusetzen, nur bei einem Kopfball des freistehenden Christopher Wernitznig (70.) wird es nochmal gefährlich. Der SK Rapid fährt den ersten Saisonsieg ein und tankt vor dem Europa-League-Rückspiel bei Anorthosis Famagusta erneut Selbstvertrauen. In der Tabelle rangieren die Grün-Weißen mit vier Zählern auf Rang sechs, der WAC ziert mit einem Zähler das Tabellenende. (18:51)

Laola1

WAC: "Es kann so nicht weitergehen": Der Wolfsberger AC tritt auch nach dem dritten Saisonspiel in der ADMIRAL Bundesliga auf der Stelle.  War man nach dem 1:1-Remis zum Auftakt bei Austria Klagenfurt noch frohen Mutes, dass der erste Sieg nur eine Frage der Zeit ist, stellt sich die Situation nach einer 1:4-Pleite gegen den SK Sturm Graz sowie der 0:3-Niederlage beim SK Rapid (Spielbericht >>>) gänzlich anders dar. Nur ein Punkt aus drei Spielen, dazu acht Gegentreffer kassiert und die Rote Laterne in der Hand - den Saisonstart der Lavanttaler als holprig zu bezeichnen, wäre vermessen. Das bestätigt auch Christopher Wernitznig nach dem Spiel gegenüber "Sky": "Der Saisonstart verlief nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. So wie wir derzeit spielen, kann es nicht weitergehen." (20:51)

Laola1

LIVE-Stream: SV Horn - SK Rapid II: Anpfiff zur 3. Runde der ADMIRAL 2. Liga! Im Waldviertel kommt es um 10:30 Uhr zur Partie SV Horn gegen SK Rapid Wien II. Beiden Vereinen ist der Saisonstart mit jeweils vier Zählern geglückt. Horn konnte in der ersten Runde einen 2:1-Heimsieg über Vorwärts Steyr einfahren, in der Vorwoche trennte man sich 1:1 beim GAK. Die jungen Rapidler holten zunächst ein torloses Remis gegen die Juniors OÖ, ehe das erste Ausrufezeichen mit dem 2:1-Erfolg bei Bundesliga-Absteiger SKN St. Pölten gesetzt wurde. Im direkten Duell in "LigaZwa" steht es nach je einem Erfolg für Horn und Rapid II aus der Vorsaison in Summe 1:1. Wer heute die Nase vorne haben wird, siehst du im kostenlosen LIVE-Stream: (10:16)

Laola1

Das sind die Aufstellungen von Rapid und WAC: Rapid empfängt in der dritten Bundesliga-Runde am Sonntag (17 Uhr im LIVE-Ticker) den Wolfsberger AC. Schaut man sich die Tabellensituation beider Teams an, könnte man von einem Kellerduell sprechen. Die Hütteldorfer zieren das Tabellenende, die Kärntner sind Neunter - beide Teams halten nach zwei Runden bei nur einem Zähler. Der Anspruch ist bei beiden Clubs natürlich ein anderer, Ziel am Sonntag ist daher jeweils der erste Saisonsieg in der Liga. Obwohl der Saisonstart sowohl für Rapid als auch den WAC misslungen ist, sind die Ausgangspositionen für Sonntag doch unterschiedlich: Während Rapid mit dem Schwung eines überzeugenden Sieges gegen Anorthosis Famagusta (3:0) aus der Europa-League-Quali ins Heimspiel geht, war beim WAC nach der 1:4-Heimniederlage gegen Sturm am vergangenen Sonntag Wundenlecken angesagt. Rapid-Chefbetreuer Didi Kühbauer will mit derselben Startelf wie in der Europa League bestehen, schickt erneut Christoph Knasmüllner als Sechser bzw. Achter auf das Feld. WAC-Coach Robin Dutt nimmt hingegen eine Änderung nach der bitteren Pleite gegen Sturm Graz vor, lässt den jungen Kai Stratznig statt Dario Vizinger starten. Das sind die Aufstellungen: Rapid Wien: Strebinger - Schick, Greiml, Hofmann, Ullmann - Knasmüllner, Grahovac - Arase, Fountas, Grüll - Kara Rapid-Bank: Gartler, Wimmer, Dibon, Auer, Kanuric, Sulzbacher, Schuster WAC: Kuttin - Dedic, Baumgartner, Lochoshvili, Scherzer - Wernitznig, Stratznig - Taferner, Liendl, Röcher - Baribo WAC-Bank: Kofler, Gugganig, Peretz, Dieng, Vizinger, Schöfl, Jasic (15:17)

Laola1

Kein Sieger zwischen Horn und Rapid II: Das LAOLA1-Topspiel zwischen SV Horn und SK Rapid II zum Abschluss der 3. Runde in der Admiral 2. Liga endet mit einem 1:1.  Nach zwei Minuten schrammen die Wiener an der frühen Führung vorbei, Zimmermann scheitert an Horn-Keeper Fabian Ehmann. Während sich das Zweitliga-Debüt für den 16-jährigen Rapid-Goalie Laurenz Orgler zunächst ruhig gestaltet, muss Ehmann in der 39. Minute erstmals hinter sich greifen. Pascal Fallmann bringt einen Freistoß gefühlvoll im linken Eck unter. Mit Wiederanpfiff nimmt Horn mehr Risiko, zu Top-Gelegenheiten kommt aber Grün-Weiß: Zimmermann schießt außerhalb des Sechzehners nur haarscharf am linken Pfosten vorbei. Horn bleibt in weiterer Folge gefährlich und erzielt durch Mohamed Camara den Ausgleich (75.). In den Schlussminuten drücken die Hütteldorfer auf den Siegtreffer, jedoch ohne Erfolg, es bleibt beim 1:1.  Beide Teams halten damit bei fünf Punkten, Horn ist Sechster, Rapid Siebenter.  (12:20)

Laola1

DFB-Pokal: Mainz steigt nach 16 Elfmetern auf: In der 1. Runde des DFB-Pokal kann der 1. FSV Mainz erst nach einem Marathon-Elfmeterschießen den Aufstieg bejubeln. Regionalligist SV Elversberg verlangt den Rheinhessen alles ab, geht nach 73 Minuten durch Schnellbacher in Führung. Burkardt rettet den Bundesligisten in der 89. Minute in die Verlängerung. Dort bringt erneut Schnellbacher die Gastgeber in Führung (110.), erneut muss Burkardt den Ausgleichstreffer erzielen (116.). Im Elfmeterschießen bleiben die ersten 14 Schützen erfolgreich, erst in der achten Runde verschießt Von Piechowski für Elversberg, was Mainz den Aufstieg beschert. Beim Bundesligist wird Kevin Stöger in der 72. Minute eingewechselt. Der 1. FC Köln kann erst im Elfmeterschießen Carl Zeiss Jena bezwingen. Der Regionalligist geht in der fünften Minute durch Wolfram in Führung, Skhiri kann für den Bundesligisten erst in der 69. Minute ausgleichen. Die restliche Spielzeit geht torlos über die Bühne, weswegen es mit einem 1:1 nach 90 und 120 Minuten ins Elfmeterschießen geht. Dort verschießen im Gegensatz zum eingewechselten Louis Schaub zwei Spieler der Hausherren. Köln gewinnt das Elfmeterschießen 4:2 und steht in der 2. Runde. Florian Kainz steht für Köln bis zur 68. Minute auf dem Platz, Rückkehrer Louis Schaub kommt in der 97. Minute. Ex-Rapidler Dejan Ljubicic bleibt auf der Bank. Dem VfL Wolfsburg gelingt es gegen Preussen Münster das beinahe besiegelte Pokal-Aus durch einen 2:1-Sieg nach Verlängerung abzuwenden. Die "Wölfe" retten sich erst durch ein Tor von Brekalo in der 90. Minute zum 1:1 in die Nachspielzeit. Dort triffen Weghorst (103.) und Baku (120.+1), um das Trainer-Debüt von Mark van Bommel zu retten. Xaver Schlager spielt für Wolfsburg durch, Pavao Pervan gibt den Ersatztorhüter. (18:26)

Laola1

Zehnkämpfer gewinnt Sprint-Cross-Premiere in Wels: Der Zehnkämpfer Leo Lasch und die Hürdenläuferin Victoria Willhuber sind die Sieger der Premiere des neuen Lauf-Formats Sprint-Cross. Das beschauliche Zentrum der historischen Altstadt von Wels in Oberösterreich war der Schauplatz einer Weltpremiere. Beim "Rapidos Sprint Cross" kämpften die Athleten zu viert auf einer exakt 197,27 Meter langen flachen Strecke mit zwei 180-Grad-Wendepunkten im K.o.-System um den Aufstieg in die nächste Runde. Die Distanz entspricht genau der Länge des Olympischen Sprint in der Antike. Ähnlich wie beim Boarder Cross starten die Läufer von einer Rampe, die zwei schnellsten jedes Laufes steigen in die nächste Runde auf.  Beim Sprintrennen in Wels waren Vertreter vieler Sportarten vertreten: Läufer, Mehrkämpfer, Basketballer, Handball, Shorttrack-Athleten, Radsprinter. In den Finalläufen hatten dann aber mit Leo Lasch ein Zehnkämpfer und mit Viktoria Willhuber eine Hürdenläuferin die Nase vorne. Bei den Männern kam es an der ersten Wendeboje zu einigen Rempeleien, in der sich Thomas Führer und Markus Perner gegen Gregor Erler durchsetzten und hinter dem überragenden Lasch die weiteren Podiumsplätze belegten. Hinter der Zehnkämpferin Julia Schwarzinger belegte Olympionikin und Ice Cross-Weltmeisterin Veronika Windisch Platz drei bei den Frauen. Hoch zufrieden zeigten sich die beiden Erfinder des Events, der ehemalige 60-Meter-Sprint-Europameister und seit 1988 Österreichischer Rekordhalter über 100 Meter, Andreas Berger, und der langjährige ehemalige Sportmanager von Red Bull, Sigurd Meiche. "Viele Sportler abseits der Leichtathletik, egal ob Fußball, Tennis, Handball oder anderes  werden erkennen, dass der Sprint-Cross genau ihr Sport sein kann." Nun ist geplant das neue Format zu einer weltweiten Serie auszubauen. Die Ergebnisse: Frauen: 1. Viktoria Willhuber, 2. Julia Schwarzinger, 3. Veronika Windisch (alle Aut), 4. Jasmina Klancnik (SLO) Männer: 1. Leo Lasch, 2. Thomas Führer, 3. Markus Perner, 4. Gregor Erler (alle AUT) (19:49)

Laola1

VIDEO: Fountas-Gala gegen den WAC: Der SK Rapid feiert in der 3. Bundesliga-Runde den ersten Sieg. Die Hütteldorfer jubeln über einen 3:0-Heimerfolg gegen den Wolfsberger AC. Mann des Tages ist Taxiarchis Fountas. Der Grieche erzielt alle drei Tore. Zunächst vollendet er nach einer sehenswerten Einzelaktion von Maximilian Ullmann artistisch (22.), dann trifft er mit einem abgefälschten Weitschuss (52.) und nur eine Minute später ist er nach einer Vorlage von Kelvin Arase erfolgreich (53.). Der WAC indes wartet noch auf den ersten Sieg.  Die Highlights der Partie als VIDEO: (19:56)

Laola1

Dibon auf eigenen Wunsch bei Rapid II: Ein Jahr, ein Monat und 25 Tage lagen zwischen den letzten zwei Pflichtspielen von Christopher Dibon. Am 3. Juni 2020 zog sich der 30-jährige Innenverteidiger im Schlagerspiel gegen Red Bull Salzburg einen Kreuzbandriss zu. Am 28. Juli 2021 bestritt der nunmehrige Rapid-Kapitän sein Comeback in der Champions-League-Qualifikation gegen Sparta Prag. Dibon ist lange Verletzungspausen gewöhnt, sie begleiten ihn schon seine gesamte Karriere über. Nach seiner schweren Kreuzbandverletzung ist vor allem Spielpraxis nötig. Diese kann ihm Rapid-Cheftrainer Didi Kühbauer wohl nicht versprechen. Daher entschloss sich Dibon dazu, vorerst in der 2. Liga für die zweite Mannschaft des SK Rapid aufzulaufen. "Er ist auf mich zugekommen. Er weiß, dass ihm noch was fehlt. Wir können momentan fast nur regenerieren, deswegen ist er vorerst auf eigenen Wunsch bei Rapid II", erklärte Kühbauer auf der Pressekonferenz nach dem 3:0-Sieg über den WAC. "Das ist wahre Größe", spricht Kühbauer seinem eigentlichen Captain ein Sonderlob aus. "Der Spielrhythmus wird ihm helfen", ist sich der Burgenländer sicher. Dibons letzter Auftritt in der 2. Liga liegt über zehn Jahre her - damals noch im Dress der Admira. Am kommenden Wochenende gegen die Kapfenberger SV (Samstag, 14:30 Uhr im LIVE-Stream) könnte es wieder soweit sein. (23:05)

Laola1

Fountas? Kühbauer: "Unglaublich wichtig für Rapid": Der SK Rapid hat eine durchaus erfolgreiche Woche hinter sich. Zuhause legten die Hütteldorfer mit dem 3:0-Hinspielsieg in der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League gegen Anorthosis Famagusta den Grundstein für das Erreichen einer Europacup-Gruppenphase, am heutigen Sonntag wurde schließlich auch der erste Saisonsieg in der ADMIRAL Bundesliga eingefahren.  Zwar hatte man in den ersten 20 Minuten gegen den WAC zu kämpfen, nach dem ersten Treffer von Taxiarchis Fountas ließen die Grün-Weißen nichts mehr anbrennen und siegten verdient mit 3:0 (Spielbericht >>>). Überragender Spieler dabei war Taxi Fountas. Wie schon beim 8:1-Kantersieg in der Vorsaison im Lavanttal erzielte der Grieche auch im ersten Aufeinandertreffen mit dem WAC in dieser Saison einen Triplepack. Dennoch wirkte anfangs nicht alles Eitel wonne. Nach der Auswechslung des flinken Offensivspielers gab es "Watschen" von Didi Kühbauer, die Fountas mit einem Lächeln quittierte. Was dahinter steckte? "Er weiß ganz genau, worum es geht. Das wissen nur wir zwei", lachte der SCR-Chefbetreuer nach dem Spiel im Interview mit "Sky". (22:37)

Laola1

Demir-Assist bei Barca-Sieg über Juventus: Yusuf Demir bereitet beim 3:0-Sieg des FC Barcelona im Duell um die Trofeu Joan Gamper gegen Juventus den Führungstreffer vor. Dieser fällt im zu Ehren von Vereins-Mitbegründer Joan Gamper jährlich ausgetragenen Vorbereitungsspiel bereits in der dritten Minute. Demir steckt auf Memphis Depay durch, der keine Probleme hat, den Ball an Juve-Goalie Szeczsny vorbei ins Tor zu befördern. Der 18-Jährige trifft sogar selbst einmal ins Tor, der Treffer Demirs wird aber wegen einer Abseitsposition aberkannt. Das 2:0 bereitet dann der Torschütze des ersten Tores vor: Braithwaite köpft nach Vorlage von Depay zur Entscheidung ein (57.). Fünf Minuten nach dem 2:0 ist der Arbeitstag von Demir beendet, der durch Nico ersetzt wird. Den Treffer zum Endstand erzielt der eingewechselte Puig (90.+2). Beide Teams schicken durchaus starke Anfangsformationen auf das Feld. Cristiano Ronaldo spielt für Juventus, das zur Pause gleich fünf Wechsel vornimmt, die erste Hälfte. Der FC Barcelona startet am 15. August mit einem Heimspiel gegen Real Sociedad in die neue Saison. Rapid-Leihgabe Yusuf Demir darf sich berechtigte Hoffnungen auf einen Kaderplatz für dieses Duell machen. (23:21)

Österreich

Hier verabschiedet sich Demir von Messi: Rapid-Leihgabe Yusuf Demir zeigt in Barcelona groß auf. Nun muss er aber ausgerechnet von seinem Idol Abschied nehmen. Tritt das Mega-Talent jetzt die Nachfolge vom Superstar an? Wer hätte das vor einem Jahr gedacht? Rapid-Eigengewächs Yusuf Demir spielt beim FC Barcelona mit Stars wie Depay, Griezmann, Pique und Co. zusammen. Klub-Legende Lionel Messi verlässt die Katalanen nach 21 Jahren. Der Ar... Weiterlesen (16:30)

Österreich

3:0 - Rapids Fountas nimmt WAC auseinander: Rapid Wien feiert einen sicheren 3:0-Heimsieg gegen den WAC dank einem Hattrick von Taxiarchis Fountas in der 3. Bundesliga-Runde. Der erste Saisonsieg von Rapid in der Fußball-Bundesliga ist perfekt. Die Wiener setzten sich am Sonntag in der 3. Runde gegen den WAC mit 3:0 (1:0) durch jubelten nach dem 3:0-Heimerfolg gegen Anorthosis Famagusta in der Europa-League-Qualifikation über den zweiten Pf... Weiterlesen (18:52)

Plinden

Diesmal stand sich Fountas nicht selbst im Weg: Zweiter Dreierpack gegen Wolfsberg: Der Bann ist gebrochen. Ein Grieche machte den ersten Sieg von Rapid in drei Runden, den einzigen seines Wiener Klubs möglich: Taxiarchis Fountas (Bild oben) gelang beim 3:0 (1:0) gegen Wolfsberg vor 13.100 Zuschauern im Allianz-Stadion innerhalb von 31 Minuten ein Dreierpack. Bereits sein zweiter gegen die Kärntner innerhakb von vier Monaten. Zum ersten beim […] Der Beitrag Diesmal stand sich Fou... Weiterlesen (21:14)

Rapid-Youtube

Die Stimmen nach dem Spiel gegen den WAC: (18:26)

SN

Rapid dank Triplepack von Fountas 3:0-Sieger gegen WAC: Der erste Saisonsieg von Rapid in der Fußball-Bundesliga ist perfekt. Die Wiener setzten sich am Sonntag in der 3. Runde gegen den WAC mit 3:0 (1:0) durch jubelten nach dem 3:0-Heimerfolg gegen Anorthosis Famagusta in der Europa-League-Qualifikation über den zweiten Pflichtspielsieg innerhalb kürzester Zeit. Dafür hauptverantwortlich war der Grieche Taxiarchis Fountas, der mit einem Triplepack (22., 52., 53.) vor 13.100 Zuschauern im Allianz Stadion glänzte. (19:05)

SN

Salzburg weiter ohne Punktverlust, auch Rapid siegreich: Meister Red Bull Salzburg bleibt in der noch jungen Saison der Fußball-Bundesliga makellos. Der Titelverteidiger besiegte am Sonntag in Wals-Siezenheim die Wiener Austria mit 1:0. Den entscheidenden Treffer steuerte Karim Adeyemi bei (72.), der damit nach drei Runden schon bei fünf Toren hält. Rapid besiegte den WAC klar mit 3:0 und machte damit den ersten Saisonsieg perfekt. Tirol und der LASK trennten sich 1:1. (19:05)

sportreport.biz

2. Liga: Punkteteilung bei SV Horn vs. Rapid II – Wacker Innsbruck bleibt ungeschlagen: © Sportreport Die 3. Runde in der 2. Liga wurde am Sonntagvormittag mit dem Duell SV Horn vs. Rapid II abgeschlossen. In der Waldviertel-Arena gab es keinen Sieger. Beim 1:1-Unentschieden trugen sich Camara (75.) sowie Fallmann (39.) in die Torschützenliste ein. In der Tabelle sind die Niederösterreicher auf Platz sechs. Rapid II liegt gleichauf mit den Young Violets an der geteilten siebenten Position. Bereits am Samstagabend trennten sich Wacker Innsbruck und der SV Lafnitz torlos 0:0. Die Tiroler bleiben ungeschlagen […] Der Beitrag 2. Liga: Punkteteilung bei SV Horn vs. Rapid II – Wacker Innsbruck bleibt ungeschlagen erschien zuerst auf Sportreport . (10:54)

sportreport.biz

LIVE: Rapid Wien vs. WAC: © Sportreport In der 3. Runde der Admiral Bundesliga steht das Duell Rapid Wien vs. WAC auf dem Programm. Für beide Teams geht es um äußerst wichtige Punkte, wie der Blicke auf die Tabelle zeigt. Das letzte Spiel der heutigen Kontrahenten hätte unterschiedlicher kaum verlaufen können. Bleiben wir zuerst bei den Gastgebern, dem SK Rapid Wien. Europacupabende in Wien-Hütteldorf, dass sind oft besondere Momente. Nach der Enttäuschung in der Champions League-Quali schlugen die Grün-Weißen gegen Famagusta eindrucksvoll zurück. Durch den […] Der Beitrag LIVE: Rapid Wien vs. WAC erschien zuerst auf Sportreport . (14:32)

sportreport.biz

Nach starker Anfangsphase: WAC verliert bei Rapid Wien: © Sportreport Am dritten Spieltag der Admiral Bundesliga kam es in Wien zur Begegnung SK Rapid Wien – Wolfsberger AC. Für beide Teams ging es darum den ersten Sieg der noch jungen Saison einzufahren, denn sowohl Rapid als auch der WAC sind mit einer Niederlage und einem Unentschieden in die neue Saison gestartet. Dementsprechend standen sie im Vorfeld der Partie auf dem letzten und vorletzten Platz der Liga. Damit man nicht von einem verpatzten Saisonstart sprechen muss gab es auf […] Der Beitrag Nach starker Anfangsphase: WAC verliert bei Rapid Wien erschien zuerst auf Sportreport . (17:43)

sportreport.biz

Dietmar Kühbauer (Trainer Rapid) über den Torschützen-Fountas: „Er hat unglaubliche Fähigkeiten – ist auch mit dem Schädel nicht einmal so schlecht“: © Sportreport Am dritten Spieltag der Admiral Bundesliga kam es in Wien zur Begegnung SK Rapid Wien gegen den Wolfsberger AC. Für beide Teams ging es darum den ersten Sieg der noch jungen Saison einzufahren, denn sowohl Rapid als auch der WAC sind mit einer Niederlage und einem Unentschieden in die neue Saison gestartet. SK Rapid Wien – WAC, 3:0 (1:0) Schiedsrichter: Alexander Harkam     Dietmar Kühbauer (Trainer Rapid) … vor dem Spiel über die Fitness der Mannschaft: „Es […] Der Beitrag Dietmar Kühbauer (Trainer Rapid) über den Torschützen-Fountas: „Er hat unglaubliche Fähigkeiten – ist auch mit dem Schädel nicht einmal so schlecht“ erschien zuerst auf Sportreport . (18:27)

sportreport.biz

Video: Didi Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien) – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen WAC: Im Allianz Stadion stand in der 3. Runde der ADMIRAL Bundesliga das Spiel zwischen SK Rapid Wien und WAC auf dem Programm. Das Spiel endete 3:0. Nach dem Spiel stand SK Rapid Wien-Trainer Didi Kühbauer bei der Pressekonferenz den Journalisten Rede & Antwort. Wir waren mit der Kamera dabei.     Der Beitrag Video: Didi Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien) – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen WAC erschien zuerst auf Sportreport . (19:25)

sportreport.biz

Rapid Wien gegen WAC | Die Bilder vom ADMIRAL Bundesliga-Spiel:   »» zum Artikel »» zu weiteren Fotos   Wir zeigen die Bilder vom ADMIRAL Bundesliga Spiel SK Rapid Wien gegen WAC aus dem Allianz Stadion. Im Allianz Stadion trafen im Rahmen der ADMIRAL Bundesliga die Teams von SK Rapid Wien und WAC aufeinander. Sehen sie die Bilder vom Spiel SK Rapid Wien gegen WAC im Rahmen der ADMIRAL Bundesliga. Wir zeigen die Bilder vom ADMIRAL Bundesliga Spiel aus dem Allianz Stadion. Im Allianz Stadion trafen im Rahmen der ADMIRAL […] Der Beitrag Rapid Wien gegen WAC | Die Bilder vom ADMIRAL Bundesliga-Spiel erschien zuerst auf Sportreport . (20:38)

sportreport.biz

WAC-Trainer Robin Dutt: „Ein Punkt nach drei Spielen ist natürlich nicht schön.“: © Sportreport SK Rapid Wien gewinnt gegen RZ Pellets WAC mit 3:0. Die wichtigsten Stimmen zur Partie des 3. Spieltages der ADMIRAL Bundesliga bei Sky Sport Austria. SK Rapid Wien – RZ Pellets WAC, 3:0 (1:0) Schiedsrichter: Alexander Harkam Robin Dutt (Trainer WAC) …über die Niederlage: „Ein Punkt nach drei Spielen ist natürlich nach all dem Neuen, was jetzt dazugekommen ist, nicht schön.“ …über die Defensive seiner Mannschaft: „Da müssen wir nicht reden. Wir haben nach drei Spielen 8 Tore […] Der Beitrag WAC-Trainer Robin Dutt: „Ein Punkt nach drei Spielen ist natürlich nicht schön.“ erschien zuerst auf Sportreport . (18:26)

sportreport.biz

Video: Robin Dutt (Trainer WAC) – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen SK Rapid Wien: Im Allianz Stadion stand in der 3. Runde der ADMIRAL Bundesliga das Spiel zwischen SK Rapid Wien und WAC auf dem Programm. Das Spiel endete 3:0. Nach dem Spiel stand WAC-Trainer Robin Dutt bei der Pressekonferenz den Journalisten Rede & Antwort. Wir waren mit der Kamera dabei.     Der Beitrag Video: Robin Dutt (Trainer WAC) – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen SK Rapid Wien erschien zuerst auf Sportreport . (19:22)

Ultras-Rapid

SK Rapid Wien – Wolfsberger AC: (17:00)

Weltfußball

LIVE: Rapid führt gegen den WAC: (15:25)

Weltfußball

Horn und Rapid II teilen sich die Punkte: Der SV Horn und Rapid II haben sich zum Abschluss der dritten Runde der 2. Liga am Sonntag 1:1 (0:1) getrennt und sind damit weiter ungeschlagen. Mohamed Camara (75.) glich die Führung der Wiener durch Pascal Fallmann (39.) aus. Mit fünf Punkten rangiert das Duo vier Punkte hinter dem makellosen Spitzenreiter Austria Lustenau. Zwei Punkte hinter dem Leader liegt mit Amstetten und Titelverteidiger Blau Weiß Linz ein Verfolgerduo. (11:01)

Weltfußball

Rapid jubelt dank Fountas über ersten Saisonsieg: Der erste Saisonsieg von Rapid in der Bundesliga ist perfekt. Die Wiener setzten sich am Sonntag in der 3. Runde gegen den WAC mit 3:0 (1:0) durch jubelten nach dem 3:0-Heimerfolg gegen Anorthosis Famagusta über den zweiten Sieg in kurzer Zeit. (17:07)

Weltfußball

Rapid jubelt dank Fountas über Heimsieg: (16:51)

Weltfußball

Ungewohntes "Kellerduell" in Wien: Rapid empfängt in der dritten Runde der Bundesliga am Sonntag den Wolfsberger AC. Schaut man sich die Tabellensituation beider Teams an, könnte man von einem Kellerduell sprechen. Die Hütteldorfer zieren das Tabellenende, die Kärntner sind Neunte (06:08)

Weltfußball

LIVE: Rapid gegen WAC um ersten Saisonsieg: (13:54)