2021-08-15

abseits.at

Rapid-Fans vor Altach: „Sind derzeit eine Wundertüte“: Rapid trifft heute auswärts auf Altach und möchte eine bessere Leistung hinlegen, als beim 1:2 in Famagusta. Wir haben die Erwartungen der Rapid-Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum eingeholt. Phisch1981: „Ich denke das Spiel in Altach wird richtungsweisend, ob wir uns mit Sturm & LASK als Bullenjäger definieren... (11:31)

ASB-Rapid

LIVE: SCR Altach - SK Rapid: https://vereine.oefb.at/SKRapidWien/Spielbericht/?Cashpoint-SCR-Altach-vs-SK-Rapid:s=2923952 (13:53)

ASB-Rapid

SCR Altach - SK Rapid Wien 2:1 (0:0): Nutschi   (16:56)

Brucki

Altach – Rapid 2:1 (0:0): Bundesliga, 4. Runde, 15.8.2021 Schnabelholz, 4.837 2:1-Niederlage, die zweite . Die 0:1-Führung Rapid gab es zweimal. Einmal von Fountas, vom VAR nach gefühlten fünf Minuten aberkannt (eh auch zu Recht, aber trotzdem schlicht emotionsvernichtend), und einmal von Grüll nach einer Stunde gegeben. In der ersten Halbzeit hatte Rapid abseits davon brotlos, wie man so schön-schrecklich sagt, gespielt w... Weiterlesen (15:00)

Bundesliga

Rapid verlor wegen zwei später Gegentore 1:2 in Altach: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (19:34)

DerStandard

Rapid geht im Finish bei Altach unter: Hütteldorfer verlieren in Vorarlberg nach Führung noch 1:2 – Den entscheidenden Treffer erzielte Nuhiu per Elfmeter (16:57)

DiePresse

Rapid verlor wegen zwei später Gegentore in Altach: Rapid kommt in der Liga einfach nicht in Fahrt, unterlag jetzt in Altach mit 1:2. Die Generalprobe vor dem EL-Play-off-Duell mit Luhansk ist gründlich missglückt, das Freistoßtor von Grüll war viel zu wenig. (17:28)

EwkiL/Freunde

Rapid II-Kapfenberg: Rapid II-Kapfenberg 0:3 (0:1), 250 Zuschauer Die erste Spielhälfte erschien wie das Spiel auf ein Tor, so überlegen spielte Rapid II, doch kann man diese Überlegenheit auch so interpretieren, dass die Kapfenberger sehr diszipliniert verteidigt haben und gefährliche Angriffe durch rüde Fouls unterbrochen haben. Die vier gelben Karten für die Gäste in der ersten Hälfte […] (05:30)

Kleine Zeitung

Adthe Nuhiu schießt Altach gegen seinen Ex-Klub Rapid zu Last-Minute-Sieg: Rapid musste sich trotz 1:0-Führung gegen Altach spät geschlagen geben. (17:18)

Kleine Zeitung

Adthe Nuhiu schießt Altach gegen seinen Ex-Klub-Rapid zu Last-Minute-Sieg: Rapid musste sich trotz 1:0-Führung gegen Altach spät geschlagen geben. (17:18)

Kurier

Liga-Start von Barcelona: Demir steht gegen Real Sociedad im Kader: Die Rapid-Leihgabe darf sich zum Saisonauftakt gegen Real Sociedad Hoffnungen auf einen Einsatz machen. (10:14)

Kurier

Bundesliga live: So steht es bei Rapid, Austria und Sturm Graz: Die Kühbauer-Elf ist in Altach gefordert, der violette Stadtrivale empfängt Aufsteiger Klagenfurt. Der LASK empfängt Sturm Graz. (13:00)

Kurier

Rapid will in Altach drei Punkte als Vielflieger-Bonus: Die Wiener Austria jagt am Sonntag den ersten Sieg. Der LASK geht mit europäischem Rückenwind gegen Sturm in den Ring. (03:00)

Kurier

Last-Minute-Pleite für Rapid, die Austria bleibt weiter sieglos: Rapid verspielt eine Führung, für die Austria reicht es trotz guter Chancen nur zu einem 1:1. Nur Sturm hat Grund zum Jubeln. (16:57)

Laola1

Kühbauer krempelt Rapid-Startelf um: Nach Famagusta und vor Luhansk ist Rapid noch in den Westen gereist. Der SCR Altach baut sich am Sonntag (17:00 Uhr im LIVE-Ticker) als Gegner auf, die Vorarlberger haben nur schwer in die Saison gefunden. Für die Wiener ist das Aufeinandertreffen mit Ex-Coach Damir Canadi und dessen Team die Chance, den eigenen Fehlstart in die Bundesliga wieder ein wenig auszumerzen. Der zweite Saisonsieg im vierten Auftritt ist das klare Ziel der Gäste. Rapid-Cheftrainer Dietmar Kühbauer baut dafür seine Startelf gehörig um, setzt im Vergleich zu den letzten Spielen unter anderem wieder auf eine defensive Dreierkette. Kevin Wimmer, der zuletzt vermehrt auf der Bank saß, rutscht wieder in die Startelf, genauso wie Jonas Auer, der zu seinem Startelf-Debüt für die Grün-Weißen kommt. Dauerläufer wie Maximilian Ullmann und Marco Grüll nehmen zunächst mal auf der Bank Platz. Altach-Startelf: Casali - Thurnwald, Dabanli, Zwischenbrugger, Schreiner - Reiter, Strauss, Haudum, Bukta - Nuhiu, Krizman Ersatz: Odehnal, Netzer, Edokpolor, Prokop, Nussbaumer, Aigner, Meilinger Rapid-Startelf: Strebinger - Greiml, Hofmann, Wimmer - Schick, Grahovac, Schuster, Auer - Knasmüllner, Fountas - Kara Ersatz: Gartler, Grüll, Ullmann, Kitagawa, Kanuric, Arase, Sulzbacher (16:00)

Laola1

Weissman? Das sagt Rapid-Sportdirektor Barisic: Was ist dran an einer möglichen Rückkehr von Ex-Bundesliga-Torschützenkönig Shon Weissman nach Österreich? Der SK Rapid Wien soll sich laut Informationen von Peter Linden nämlich mit einer Verpflichtung des 25-jährigen Angreifers auseinandersetzen (Mehr dazu >>>). Ob ein Wechsel von Shon Weissman nach Hütteldorf in diesem Sommer tatsächlich realisiert werden könne, blockt Rapid-Sportdirektor Zoran Barisic am Sonntag vor dem Bundesliga-Spiel in Altach im Interview mit "Sky" gekonnt ab. "Er ist ein Stürmer und wir haben doch einige in unserem Kader. Da würde sich vielleicht der Trainer freuen, aber die Spieler, die gerne auf dieser Position spielen würden eher weniger", weiß Barisic nicht, ob Weissman aktuell überhaupt Platz haben würde in der Mannschaft. Die Qualität will ihm Barisic aber nicht absprechen. "Er ist ein guter Spieler, der bewiesen und gezeigt hat beim WAC, dass er sehr torgefährlich ist. Er hat eine sehr professionelle Einstellung und hat seinen Weg gemacht nach Spanien." Weissman-Transfer auf Verkäufe angewiesen Völlig ausschließen, will der Rapid-Sportdirektor einen Transfer aber auch nicht. Dafür bräuchte es aber gewisse Voraussetzungen - nämlich den Verkauf von Spielern. "Das ist möglich. Wir haben natürlich Spieler, die auch Interesse geweckt haben von verschiedenen Klubs. Es ist aber trotzdem so, dass wir keinen Spieler verkaufen müssen. Unsere Spieler haben gewisse Preise, auf die wir auch bestehen. Was noch passieren wird bis zum Ende des Transferfensters, kann ich im Moment nicht sagen", so Barisic. Shon Weissman wechselte vor einem Jahr für vier Millionen Euro vom Wolfsberger AC zu Real Valladolid. In der Vorsaison gelangen dem Israeli sieben Tore in 34 Pflichtspielen für den La-Liga-Klub. Im Jahr davor holte sich Weissman mit 30 Treffern im WAC-Trikot die Bundesliga-Torschützenkrone. (17:19)

Laola1

Highlight-VIDEO: Nuhiu-Elfer mitten ins Rapid-Herz: Rapid fühlte sich bereits auf der Siegerstraße, verliert jedoch in der 4. Bundesliga-Runde in Altach noch 1:2. Die Entscheidung fällt nach einem unnötigen Handspiel von Knasmüllner im Strafraum, den fälligen Elfmeter verwertet Ex-Rapidler Nuhiu in der Nachspielzeit. Grüll bringt die Hütteldorfer in der 59. Minute mit einem direkten Freistoß in Führung. Nussbaumer (82.) bejubelt den Ausgleich der Hausherren. Die besten Szenen dieser Partie siehst du im folgenden Video: (19:59)

Laola1

Kühbauer nach Pleite extrem dünnhäutig: Der SK Rapid Wien muss sich nur wenige Tage nach dem schwachen Europacup-Auftritt gegen Anorthosis Famagusta (1:2) erneut mit Negativschlagzeilen auseinandersetzen. Die Hütteldorfer müssen sich dem SCR Altach am Sonntag trotz 1:0-Führung bis in die Schlussphase letztlich noch mit 1:2 geschlagen geben (Spielbericht >>>). Nach dem späten Ausgleich von Daniel Nussbaumer eröffnete ein Handspiel von Christoph Knasmüllner Altach in den letzten Zügen der Partie nochmal die dicke Chance, das Spiel vom Elfmeterpunkt zu entscheiden. Ein Geschenk, das ausgerechnet der Ex-Rapidler Atdhe Nuhiu dankend annahm. Einer, der nach dem Spiel nicht allzu gut auf das Geschehene zu sprechen war, war Rapid-Cheftrainer Dietmar Kühbauer. Der Burgenländer musste nachdem Spiel gehörig Dampf ablassen. Speziell die Fragen, die die fehlende offensive Durchschlagskraft der Hütteldorfer betrafen, stießen dem Rapid-Coach ziemlich sauer auf.  "Ich muss mich jetzt wirklich entschuldigen vor ganz Österreich. Es ist leider so gewesen, dass wir nicht im Minutentakt Chancen gehabt haben. Es tut mir echt leid. Ich muss mich entschuldigen für meine Mannschaft", gab Kühbauer einen sarkastischen Einblick in seine Gefühlswelt im "ORF". Kühbauer legt sich mit Reportern an Auch im Interview mit "Sky" konnte sich ein sichtlich entnervter Kühbauer nicht zurückhalten. Nach zwei kurzerhand abgeschmetterten Fragen bezüglich Rapids Minimalismus in der Offensive explodierte der 50-Jährige förmlich. (Text wird unter dem Video fortgesetzt)   (22:09)

Laola1

Altach dreht Spiel gegen Rapid in Schlussminuten: Der SCR Altach feiert am 4. Spieltag der ADMIRAL Bundesliga einen überraschenden 2:1-Heimsieg gegen den SK Rapid Wien. Nach einem Abtasten zu Beginn des Spiels wären die Hütteldorfer beinahe durch Taxiarchis Fountas in Führung gegangen, der vermeintliche Treffer des Griechen findet nach einer VAR-Überprüfung wegen einer Abseitsstellung jedoch keine Anerkennung. In der Schlussphase der ersten Hälfte nimmt dann Altach so richtig Fahrt auf, Sandi Krizman trifft per Fallrückzieher allerdings nur die Querlatte. Auch Atdhe Nuhiu lässt einige guten Chancen liegen. Rapid zeigt sich in Halbzeit zwei allerdings etwas verbessert. Der eingewechselte Marco Grüll schießt die Gäste dann auch nach einer guten Stunde per direkt verwandeltem Freistoß in Führung (59.). In der Schlussphase gelingt Altach dann doch etwas überraschend der Ausgleich, nachdem der Ball durchrutscht zu Joker Daniel Nussbaumer, der dann auch zum 1:1 einnetzt (82.). Kurz darauf ist der komplette Turnaround perfekt - Christoph Knasmüllner spielt den Ball im eigenen Sechzehner mit der Hand, woraufhin es zurecht Elfmeter für Altach gibt. Ex-Rapid-Stürmer Atdhe Nuhiu tritt an und verwandelt zum Altach-Sieg (90+1.). Altach schiebt sich in der Tabelle vorbei an Rapid und hält nun bei sechs Punkten. Rapid hat vier Zähler am Konto. (18:55)

Laola1

LIVE: SKN St. Pölten - SV Horn: Die 4. Runde der Admiral 2. Liga wird in Wiener Neustadt abgeschlossen. Weil der SKN St. Pölten aufgrund der Probleme mit dem Rasen immer noch nicht in der heimischen NV Arena antreten kann, wird auch das Heimspiel gegen den SV Horn in Wiener Neustadt ausgetragen. Der Bundesliga-Absteiger hat einen Fehlstart in die neue Saison hingelegt, nach drei Partien erst einen einzigen Zähler am Konto. Die Waldviertler wiederum haben unter ihrem neuen Trainer Rolf Landerl bisher mit guten Leistungen und Ergebnissen überrascht und sind noch ungeschlagen. Auf den 2:1-Sieg gegen Vorwärts Steyr zum Auftakt folgte gegen den GAK und den SK Rapid II jeweils ein 1:1. Hier siehst du das Spiel im kostenlosen LIVE-Stream: (10:02)

Laola1

Horn macht SKN-Fehlstart perfekt: Der kapitale Fehlstart des SKN St. Pölten findet seine Fortsetzung. Denn der SV Horn gewinnt in der 4. Runde der 2. Liga das in Wiener Neustadt ausgetragene NÖ-Derby mit 3:1. Die Gäste erwischen auch den besseren Start und gehen in der 12. Minute durch Pascal Macher in Führung. Der 20-Jährige verwertet eine Hereingabe von links aus rund elf Metern. Der SKN bietet keine gute Leistung, kommt aber donnoch in der dritten Minute der Nachspielzeit durch Deni Alar zum Ausgleich - und zwar nach einer äußerst kuriosen Szene. Yun-sang Hong wird im Strafraum gelegt, Alar bringt den Ball wenige Augenblicke später im Tor unter. Schiedsrichter Julian Weinberger hatte aber bereits auf Elfmeter entschieden. Der frühere Sturm- und Rapid-Stürmer behält jedoch auch beim Strafstoß die Nerven. Wer geglaubt hat, dass dieses 1:1 St. Pölten Auftrieb geben würde, hat geirrt. Auch nach dem Seitenwechsel legt Horn besser los. Marco Siverio Toro drückt eine Hereingabe von rechts durch Jürgen Bauer aus rund fünf Metern über die Linie. Der SKN wirkt in der Folge wie gelähmt und tritt über weite Strecken harmlos aus. Erst als Bernd Gschweidl in Minute 84 einen Sitzer auslässt, indem er den Ball knapp über die Querlatte jagt, kommt so etwas wie Gefahr auf. Izaiah Jennings macht in der 90. Minute alles klar, indem er den Ball aus spitzem Winkel im langen Eck unterbringt. Horn hält nun bei acht Punkten und klettert damit in der Tabelle auf Platz drei. Der SKN hält nach vier Spielen bei einem Punkt und belegt den 14. Platz. (12:26)

Laola1

Rapid nähert sich Ballo-Transfer an: Zieht der SK Rapid Wien nur wenige Wochen nach dem Verlust von Yusuf Demir mit Thierno Ballo ein anderes vielversprechendes ÖFB-Talent an Land? Zwar setzten sich die Hütteldorfer bereits vor gut zwei Monaten mit einer möglichen Leihe des 19-jährigen Offensivspielers auseinander, nach etwas ruhigen Wochen scheinen die Transfergespräche nun allerdings wieder Fahrt aufgenommen zu haben. Wie Chelsea-Insider Nizaar Kinsella vermeldet, befindet sich Rapid in der Pole Position im Rennen um Ballo. Demnach sei Chelsea bereit, den österreichischen U21-Teamspieler zu den Grün-Weißen zu verleihen. Einzig eine von Rapid anvisierte Kaufoption stehe dem Abschluss des Deals im Moment noch im Wege. Neben Rapid sollen weitere Klubs aus Deutschland und Österreich Interesse am ÖFB-Youngster bekundet haben. Ballo wechselte im Sommer 2018 von Viktoria Köln in die Jugend des FC Chelsea. In der vergangenen Saison brachte es der offensiv variabel einsetzbare 19-Jährige auf sieben Tore und vier Assists für die U23 der "Blues" in der Premier League 2. (15:30)

Laola1

Goldtorschütze Nuhiu: "Dafür bin ich da!": Dem SCR Altach gelingt am Sonntag die Sensation des 4. Spieltags der Admiral Bundesliga! Die Vorarlberger kämpfen sich trotz Rückstand gegen Rapid Wien nochmal zurück und kämpfen die Hütteldorfer letztlich mit 2:1 nieder (Spielbericht >>>). Einer mit ganz großem Anteil an diesen drei Punkten ist Atdhe Nuhiu, war er doch derjenige, der Altach mit seinem verwandelten Elfmeter in der Nachspielzeit erst den Turnaround bescherte. "Für solche Momente bin ich da. Natürlich hat man ein bisschen ein Kribbeln, aber das ist halt was, wo ich antreten muss, dafür bin ich auch da. Gott sei Dank ist er auch reingegangen", so Nuhiu kurz nach dem Spiel im "Sky"-Interview. Es war ein besonderes Tor für den 32-Jährigen. Nämlich nicht nur sein erstes Bundesliga-Tor im Altach-Trikot, sondern überhaupt sein erster Treffer im österreichischen Fußball-Oberhaus seit 2012 - damals noch für den SK Rapid Wien. Siegtreffer gegen Rapid? "Da ist man natürlich glücklich" "Es ist natürlich immer schön, wenn man ein Tor macht. Heute war ein schwieriges Spiel gegen eine Top-Mannschaft. Wenn man da das Siegestor macht, ist man natürlich glücklich", erklärt Nuhiu den Siegtreffer gegen seinen Ex-Klub. Nuhiu stand am Sonntag allerdings nicht nur in der Offensive im Mittelpunkt, auch beim Treffer von Rapid war er einer der Hauptbeteiligten. Sein Wegdrehen in der Mauer war es zu verdanken, dass Marco Grüll die Grün-Weißen überhaupt erst in Führung schoss. "Das ist ein richtiges No-Go", sagt Nuhiu zu seinem Fehler. "Wir sind auch dafür bestraft worden, aber wir haben dann Mentalität gezeigt, sind wieder zurückgekommen und haben den Fehler in der Mauer, wo ich auch dabei war, wieder gut gemacht." Generell kann man in Altach mit dem Saisonstart - sechs Punkte aus vier Spielen - zufrieden sein, wie Nuhiu meint. "Sechs Punkte sind keine schlechte Ausbeute für uns. Wir schauen jetzt, dass wir diese gute Stimmung mitnehmen ins nächste Spiel." (20:40)

OÖ-Nachrichten

Last-Minute-Niederlage für Rapid in Altach, Austria gegen Klagenfurt endete remis: WIEN. Rapid verlor in der 4. Bundesliga-Runde in Altach trotz zwischenzeitlicher Fhrung noch mit 1:2, die Wiener Austria ist nach einem 1:1 gegen Klagenfurt weiter sieglos. (19:15)

Österreich

Rapid angelt nach ÖFB-Talent von Chelsea: Trägt ein vielversprechendes ÖFB-Talent bald das Rapid-Trikot? Wenige Wochen nach dem Verlust von Top-Talent Yusuf Demir zum FC Barcelona hat Rapid ein weiteres Juwel im Auge. Der österreichische U21-Teamspieler Thierno Ballo, der aktuell in der U23-Auswahl beim FC Chelsea unter Vertrag steht, soll bei den Hütteldorfern hoch im Kurs stehen. (17:55)

Österreich

1:2 - Rapid kassiert bittere Pleite in Altach: Altach dreht die Partie gegen Rapid in der Schlussphase. Im Ländle-Hit kassieren die Hütteldorfer eine 1:2-Pleite. Rapid kommt in der Fußball-Bundesliga nicht richtig in Fahrt. Die Hütteldorfer kassierten am Sonntag in Altach trotz 1:0-Führung noch eine 1:2-Niederlage und halten damit nach vier Runden weiter bei nur vier Zählern. Daniel Nussbaumer (82.) und der Ex-Rapidler Atdhe Nuhiu (91./Elfmete... Weiterlesen (18:57)

SN

Barcelona startet ohne Demir mit 4:2-Sieg in spanische Liga: Der FC Barcelona hat im ersten Pflichtspiel nach dem Abschied von Superstar Lionel Messi einen Sieg gefeiert. Die Katalanen setzten sich am Sonntagabend im Heimspiel der spanischen Fußball-Meisterschaft gegen Real Sociedad verdient mit 4:2 durch. Der von Rapid ausgeliehene Yusuf Demir kam bei der Truppe von Coach Ronald Koeman noch nicht zum Zug, saß 90 Minuten auf der Bank. Ebenfalls über einen Auftaktsieg konnte Meister Atletico Madrid jubeln, der bei Celta Vigo 2:1 gewann. (19:57)

SN

Rapid verliert wegen zwei später Gegentore 1:2 in Altach: Rapid kommt in der Fußball-Bundesliga nicht richtig in Fahrt. Die Hütteldorfer kassierten am Sonntag in Altach trotz 1:0-Führung noch eine 1:2-Niederlage und halten damit nach vier Runden weiter bei nur vier Zählern. Daniel Nussbaumer (82.) und der Ex-Rapidler Atdhe Nuhiu (91./Elfmeter) verpatzten den Wienern die Generalprobe vor dem Europa-League-Play-off-Hinspiel zu Hause gegen Sorja Luhansk am Donnerstag. Ein Treffer von Marco Grüll (58./Freistoß) war für Rapid zu wenig. (19:23)

sportreport.biz

1:2-Niederlage im Ländle – Rapid Wien gibt Führung bei SCR Altach aus der Hand: © Sportreport In der 4. Runde der Admiral Bundesliga stand am Sonntag das Duell SCR Altach vs. Rapid Wien auf dem Programm. Die Hütteldorfer gaben im Ländle eine Führung aus der Hand und verloren am Ende durch einen Elfmetertreffer des Ex-Rapidler Nuhiu mit 1:2. Die erste halbe Stunde lässt sich auf einen kurzen Nenner bringen. Die Gäste bejubelten in der 27. Minute den vermeintlichen Führungstreffer durch Fountas. Der VAR ahndete jedoch eine Abseitsstellung des Griechen. Es war die einzig erwähnenswerte […] Der Beitrag 1:2-Niederlage im Ländle – Rapid Wien gibt Führung bei SCR Altach aus der Hand erschien zuerst auf Sportreport . (18:30)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapids Zoran Barisic über Shon-Weissman-Gerücht: "Guter Spieler“: Im Laufe der Woche wurde der SK Rapid überraschend mit Ex-WAC-Tormaschine Shon Weissman in Verbindung gebracht. Nun äußerte sich Sportdirektor Zoran Barisic zum Transfergerücht. (18:50)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Kühbauer im TV-Interview sauer: "Möglicherweise habt ihr nie Fußball gespielt": Der SK Rapid musste sich am Sonntag dem SCR Altach auswärts mit 1:2 geschlagen geben. Nach Schlusspfiff zeigte sich Trainer Dietmar Kühbauer verschnupft und brach sogar ein TV-Interview ab. (21:15)

Tiroler Tageszeitung

Sturm Graz nach Sieg beim LASK erster Verfolger von Salzburg: Während sich Sturm Graz mit einem 3:1 gegen die Linzer auf Rang zwei vorschob, läuft es bei den Wiener Vereinen weiterhin nicht rund. Rapid verlor in Altach 1:2, die Austria spielte zuhause gegen Aufsteiger Klagenfurt 1:1. (19:17)

Ultras-Rapid

SCR Altach – SK Rapid Wien: (17:00)

Weltfußball

Rapid verliert wegen zwei später Gegentore: Rapid kommt in der Bundesliga nicht richtig in Fahrt. Die Hütteldorfer kassierten am Sonntag in Altach trotz 1:0-Führung noch eine 1:2-Niederlage und halten damit nach vier Runden weiter bei nur vier Zählern. (17:14)