2021-08-23

abseits.at

Rapid-Fans: „Wir sind wieder in der Spur“: Der SK Rapid setzte sich gestern gegen die SV Ried deutlich mit 3:0 durch und holte damit drei wichtige Punkte in der österreichischen Bundesliga. Wir wollen uns ansehen wie zufrieden die Fans mit der Leistung ihrer Mannschaft sind. Alle Kommentare stammen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußball-Diskussionsforum. mrneub:... (06:40)

Admira

GESCHÜTZTER VORVERKAUF FÜR CUP-DUELL GEGEN RAPID STARTET: Liebe Admiraner! Der FC Flyeralarm Admira empfängt am Donnerstag, 23. September, im Rahmen der 2. Runde des UNIQA ÖFB-Cups den SK Rapid Wien. Anpfiff in der BSFZ-Arena ist um 20:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Seit Montag, 23. August, läuft nun der geschützte Vorverkauf für Admira-Mitglieder und -AbonnentInnen. Bis inklusive 3. September haben unsere... Mehr Info Der Beitrag GESCHÜTZTER VORVERKAUF FÜR CUP-DUELL GEGEN RAPID STARTET erschien zuerst auf FC FLYERALARM ADMIRA . (07:28)

ASB-Rapid

Sorja Luhansk - SK Rapid Wien: Auf in die EL Gruppenphase! (09:09)

DerStandard

Tabellenletzter Austria zuversichtlich vor Wiener Derby: "Es hat sehr, sehr gut gepasst": Rapid hat sich durch ein solides 3:0 gegen Ried auf Rang drei verbessert. Die Austria ist Tabellenletzter, obwohl die Leistung beim 2:2 gegen Sturm Auftrieb gibt (07:51)

DerStandard

Tabellenletzter Austria vor Wiener Derby zuversichtlich: "Es hat sehr, sehr gut gepasst": Rapid hat sich durch ein solides 3:0 gegen Ried auf Rang drei verbessert. Die Austria ist Tabellenletzter, obwohl die Leistung beim 2:2 gegen Sturm Auftrieb gibt (07:51)

Kurier

Rapid-Trainer Kühbauer: "Wir haben für Rudi Edlinger gespielt": Der vierte 3:0-Heimsieg im August war besonders emotional: Gegen Ried gedachten die Rapidler des verstorbenen Ehrenpräsidenten. (03:00)

Kurier

Kühbauer nach Rapid-Sieg: "Wir haben für Rudi Edlinger gespielt": Der vierte 3:0-Heimsieg im August war besonders emotional: Gegen Ried gedachten die Rapidler des verstorbenen Ehrenpräsidenten. (03:01)

Laola1

Demir-Debüt für Barcelona: "Ein Gänsehaut-Moment": Am vergangenen Samstag ereignete sich im San Mames, dem Heimstadion von Athletic Bilbao, Historisches: Nach 62 Spielminuten hielt der vierte Offizielle die Anzeigetafel hoch, ein Spielertausch stand beim FC Barcelona an. In Rot gefärbt die Nummer 12 von Martin Braithwaite, Grün leuchtete die Nummer 27 auf. Jene Nummer, die Yusuf Demir trägt. Die Rapid-Leihgabe feierte ihr heißersehntes Pflichtspiel-Debüt für die Katalanen, ist damit in zweierlei Hinsicht in große Fußstapfen getreten. Knapp 41 Jahren nach dem letzten Bewerbsspiel von Hans Krankl für die "Blaugrana", trug ein ÖFB-Spieler wieder das Trikot des FC Barcelona. Dazu ist Demir mit 18 Jahren und 80 Tagen auch der jüngste nicht-spanische Barcelona-Debütant seit dem 17-jährigen Lionel Messi 2004. "Das war ein Gänsehaut-Moment für uns alle und die schönste Bestätigung für unsere Arbeit", lässt Gerd Bauer, Demirs ehemaliger U12-Coach beim SK Rapid, diesen besonderen Moment gegenüber der "Krone" Revue passieren. Demir? "Kam als schmächtiger Junge" Der aktuelle U13-Trainer der Hütteldorfer coachte das ÖFB-Juwel gemeinsam mit dem mittlerweile stellvertretenden Nachwuchsleiter Josef Jansky ein Jahr lang, erinnert sich nur zu gut an Demir: "Yusuf kam als schmächtiger Junge zu uns. Ihn zeichnete eine überragende Technik und ein großartiges Spielverständnis aus. Aber es fehlte ihm noch an Schnelligkeit und Dynamik." Bauer, auch als Schuldirektor am Enkplatz in Wien-Simmering tätig, fährt fort: "Daher stellten wir ihn ganz nach vorne. Er machte national und international unzählige Tore. Abseits des Platzes war er sehr nett, hatte gute Manieren." 2015 gewann Demir mit Rapids U12 das Österreich-Finale des Coca-Cola-Cups, das bedeutenste Turnier in dieser Altersklasse. Dabei traf der damals Zwölfjährige auch auf den nunmehrigen Real-Star David Alaba. Im ÖFB-Nationalteam standen sie bisher noch nicht gemeinsam auf dem Platz, dies könnte sich beim kommenden September-Lehrgang ändern. Und dann wäre noch "El Clasico", das große Duell zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid. Ein Einsatz beider Akteure im ersten Saison-Duell am 24. Oktober wäre gleichermaßen historisch. Noch nie standen sich zwei Österreicher im "Clasico" gegenüber. (09:45)

Laola1

Rapid-Fans gegen "VARoaschung": Seit dieser Saison wird in Österreich der VAR - also der Videoassistent-Referee - eingesetzt. Und selten zuvor war eine Änderung beim Fußball-Regelwerk derart umstritten und polarisierend wie diese. Relativ einig ist sich zumindest ein Teil der Rapid-Community bezüglich des neuen Hilfsmittels der heimischen Schiedsrichter: Am Montag protestieren Fans in Wien-Hietzing vor der Bundesliga-Zentrale mit Hilfe eines Spruchbandes gegen den VAR. "Schluss mit der VARoaschung" ist auf einem am Zaun befestigten Spruchband zu lesen. Ob sich die Bundesliga davon umstimmen lässt? (18:34)

OÖ-Nachrichten

Grülls Tor war der Anfang vom Ende für die SV Ried: WIEN. Bundesliga: Der Ex-Rieder traf beim 3:0-Sieg des SK Rapid zur Fhrung. (00:04)

Österreich

Sturm & LASK mit Heim-Remis in die Europacup-Woche: Rapid hat am Sonntag richtig Selbstvertrauen für das Entscheidungsspiel im Fußball-Europacup am Donnerstag getankt, Sturm Graz und dem LASK ist das nicht gelungen.   Die Linzer finden sich nach einem 1:1 zu Hause gegen Hartberg und nun schon vier sieglosen Bundesliga-Spielen in Folge nur im Tabellenmittelfeld, Sturm darf sich nach dem 2:2 gegen Austria Wien zumindest über den abgesicherten zweiten... Weiterlesen (08:42)

Rapid-Youtube

"Wir für uns" - unsere neue Mitgliederkampagne!: (14:29)

Rapid-Youtube

Auswärtsspiel in Hütteldorf - Gent - Die Analyse: (11:49)

SN

Interessante Konstellation vor erstem Wiener Saison-Derby: Mit dem dritten Remis und dem auch erst dritten Punkt in fünf Runden ist Austria Wien in der Tabelle der Fußball-Bundesliga ausgerechnet vor dem Wiener Derby auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Die Leistung beim 2:2 in Graz gegen Sturm gibt den Violetten aber Hoffnung auf den ersten Saisonsieg, der soll am Sonntag gegen Rapid gelingen. Die Hütteldorfer jedoch feierten daheim gegen Ried ihr nächstes 3:0, sind Dritte und scheinen für ihre Europacup-Hürde gerüstet. (05:07)

SN

Sturm und LASK mit Heim-Remis in die Europacup-Woche: Rapid hat am Sonntag richtig Selbstvertrauen für das Entscheidungsspiel im Fußball-Europacup am Donnerstag getankt, Sturm Graz und dem LASK ist das nicht gelungen. Die Linzer finden sich nach einem 1:1 zu Hause gegen Hartberg und nun schon vier sieglosen Bundesliga-Spielen in Folge nur im Tabellenmittelfeld, Sturm darf sich nach dem 2:2 gegen Austria Wien zumindest über den abgesicherten zweiten Platz in der Tabelle freuen. (05:07)

sportreport.biz

Der Rückblick auf die 5. Runde der ADMIRAL Bundesliga: © Sportreport Am vergangenen Wochenende wurde die 5. Runde in der ADMIRAL Bundesliga gespielt. Tabellenführer FC Red Bull Salzburg ist weiter ungeschlagen. Im Spiel gegen Aufsteiger Austria Klagenfurt setzten sich die Bullen, nach hartem Kampf, mit 3:1 durch. Der WAC blieb gegen die Admira erfolgreich. Im West-Derby trennten sich die WSG Tirol und der SCR Altach remis. Am Sonntag konnte sich Rapid mit 3:0 gegen die SV Ried durchsetzen. Zwischen Sturm Graz und Austria Wien gäb es ein 2:2-Unentschieden. Der […] Der Beitrag Der Rückblick auf die 5. Runde der ADMIRAL Bundesliga erschien zuerst auf Sportreport . (11:18)

Weltfußball

Rapidler am Rande der Belastungsgrenze: Mit dem dritten Remis und dem auch erst dritten Punkt in fünf Runden ist Austria Wien in der Tabelle der Bundesliga ausgerechnet vor dem Wiener Derby auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht (06:07)

Weltfußball

Sturm & LASK mit Remis in die Europacup-Woche: Rapid hat am Sonntag richtig Selbstvertrauen für das Entscheidungsspiel im Europacup am Donnerstag getankt, Sturm Graz und dem LASK ist das nicht gelungen (06:03)